wie schon gesagt ...

valuereiter, Dienstag, 05.11.2019, 14:20 (vor 215 Tagen) @ FOX-NEWS1302 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 05.11.2019, 14:27

Damit ist nur das Mengenproblem gelöst. Die Qualität ist immer noch
unter aller Sau!

Jetzt müssen alle Maßnahmen, welche eine gleichwertige
Versorgungssicherheit herstellen könen, auch noch in den ERoEI
einfließen. [[zwinker]]

siehe hierzu
von valuereiter, 05.11.2019, 11:16
... WENN ein weiteres/nächstes "to do" - der Netzaus- bzw. -umbau und Speicherlösungen, um die unter tags einfallende Sonnenenergie (und die nicht steuerbare, witterungsbedingt schwankende Windenergie) rund um die Uhr nutzen zu können - parallel dazu erledigt wird!

und um das zu realisieren, dürfte es auch noch ein "Potential" an noch zu machenden/patentierenden Erfindungen geben ;)

das ist NOCH NICHT "Stand der Technik"!

1. der Zwischenspeicherung oder zeitlichen Steuerung der restlichen
Stromerzeugung und zeitlich flexiblem Verbraucher!!
(über einige Stunden bis wenige Tage)


Wenn du mich überzeugen willst, dann müssen da jetzt Zahlen auf den
Tisch.

die Zahlen gibt´s in 10 oder 20 Jahren!

(so lange werden die Öl- und Gasvorräte noch reichen;
und ich halte North Stream II nicht für eine Fehlinvestition)


PS zur Auffrischung Deines Kurzzeitgedächtnisses:
ich hatte in meinem 1. Beitrag hier geschrieben
wenn es also in XY Jahren gelingt, auf 0,1 % der Erdoberfläche ...

XY steht für eine mir noch unbekannte Zahl zwischen 10 und 99

und NICHT für eine Umsetzbarkeit in der Restlaufzeit unseres allseits geschätzten Bundesmerkels - vorausgesetzt dass jeweils freitags der gute bzw. politische Wille da ist!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.