Geld fliesst in die Finanzmärkte

FOX-NEWS, fair and balanced, Mittwoch, 09.10.2019, 15:05 (vor 351 Tagen) @ Andudu1648 Views

Das Nachschuldnerproblem wird wiederum dadurch erheblich verschärft, dass
Geldvermögen an die Finanzmärkte fliesst und große Mengen dort
vermutlich als Spekulationsreserve gehalten werden und damit der
Realwirtschaft nicht mehr zur Verfügung stehen.

Das möchte ich - endlich - mal von jemandem erklärt kriegen. Wie geht das? Trägt da jemand Banknoten zur Börse, wo sie dann im Keller versteckt werden (nicht mehr für Realwirtschaft verfügbar)?

Giralgelder, also Forderungen gegen Banken(!), können nur verschwinden, wenn damit Forderungen von Banken (Schulden) beglichen werden. Ansonsten sind sie nie weg, sondern woanders.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.