Danke für Deine Infos. Also Bioland und Demeter sind okay?

Olivia, Mittwoch, 09.10.2019, 14:04 (vor 233 Tagen) @ Mandarin1482 Views

Dann werde ich einiges auch dort kaufen. Ansonsten kaufe ich auch im Aldi, schaue aber darauf, wo die Erzeugnisse herkommen. Bei spanischen Erzeugnissen passe ich sehr auf, weil ich weiß, was die dort "machen". Erdbeeren wären teilweise als "Sondermüll" zu etikettieren gewesen. Bekannte von uns wurden krank nach dem Verzehr. Damals, als ich dort lebte, war auch bekannt, dass viele der Saisonarbeiter aus Nordafrika krank wurden. Die hat man dann krank "entsorgt". Grauenhafte Zustände.

Das mit der Ukraine weiß ich erst, seitdem ich die Etiketten studiere. Natürlich kaufte ich danach nix mehr von dem Aldi-Bio-Zeugs. Jetzt steht keine Herkunft mehr drauf sondern nur noch der Ort, wo das Zeugs "verpackt" oder "abgefüllt" wurde.

Das Essen von Avocados habe ich übrigens eingestellt, nachdem ich von meiner Schwester erfuhr, dass bei einer Untersuchung alle Versuchstiere eingingen... nachdem man sie intensiv mit Avocado gefüttert hatte. Eine Sendung über die Anbaumethoden in Südamerika tat ein übriges. Die Dinger müssen so vorsichtig geerntet werden wie Sondermüll.

Na ja. Heimisch ernähren dürfte die Lösung sein. Die Nährstoffe der Feldfrüchte, die hier wachsen, dürften wir auch brauchen. Wenn ich nur an den "Körnerwahn der Hipster denke, die alles aus Südamerika ankarren müssen".

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.