Waldwrtschaft

Rotti, Pampa, Montag, 30.01.2017, 06:54 (vor 1224 Tagen) @ Prikopa1957 Views

Lieber Rotti,

Ist ein Waldbestand erst einmal gepflanzt, ist die einzige Möglichkeit
der Bewirtschaftung das Wegschneiden von Bäumen...............bis zur
Endnutzung.
[[zwinker]]


bleibt dann halt nicht viel übrig.
Andere setzten ja eher auf Nachhaltigkeit und Wiederaufforstung.
Aber jeden nach seiner Fasson.

Siehe Übernahme des Sicherheitsbereiches von Bannon und Flynn.

Zur vorigen Beschreibung siehe dieses Video Schiunfall Georg Reinstadler.
(Anmerkung: Nichts für schwache Nerven.)
https://www.youtube.com/watch?v=orsvo1ih13k

Aber keine Sorge, die wollten ja nur spielen, siehe
"daß es fast egal ist wer, wie, wo oder was.".

Und ein "Hihi" und "Hoho" aus der Kurve, weil was kann schon schiefgehen?

Schönen Sonntagabend.

Servus Prikopa!

Ich will nur deutlich machen, dass, wenn man einen Vergleich heranzieht, dessen Konsequenzen bedenken muss.
Nachhaltiges Wirtschaften beinhaltet auch Aufforstung. Wenn dann aber der Grundbestand gepflanzt ist, ist die einzige Möglichkeit der Bewirtschaftung das ausmerzen von Bäumen..............
Deshalb Augen auf beim Vergleich ziehen. [[zwinker]]

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.