Da gebe ich dir recht, ich vermute...

Andudu, Freitag, 07.06.2024, 15:02 (vor 17 Tagen) @ Revoluzzer867 Views

...dass die selbst noch ein bisschen unter Schock stehen und sich gerade sortieren müssen.

Nato und EU waren m.W. auch immer Streitthemen in der AfD, ich kann mich zumindest noch an Pro-Nato-Äußerungen erinnern und z.B. die Positionen von Krah zur EU (die ich mitbekommen habe) waren mir zu weichgewaschen.

Aber ich predige das auch schon seit 20 Jahren, seit ich realisiert habe, in welche Richtung die EU getrieben wird und seit mir klar geworden ist, was die Nato eigentlich darstellt und wie da die Machtverhältnisse sind.

Ich bin mittlerweile schon glücklich darüber, dass das (außer in der Linken) überhaupt in einer Partei ernsthaft diskutiert bzw. als Problem wahrgenommen wird. Ob die AfD es umsetzen könnte, ist eine andere Frage, denn da hängt unheimlich viel dran und die Amerikaner sind größenwahnsinnig und skrupellos und leider auch immer noch sehr mächtig (es reicht vermutlich schon, MS Windows in Deutschland abzuschalten, damit hier alles stillsteht), allein die einflussreichen Netzwerke in Medien und Politik loszuwerden, sowie die ganzen Agenten, wäre eine Herkulesaufgabe und man muss davon ausgehen, dass andere europäische Mächte sich zusätzlich gegen uns stellen würden und dass Terroranschläge, Morde, Sabotage und FalseFlags für massive Unruhe sorgen würden...

Ein Ausstieg aus der Nato wäre jedenfalls einfacher, wenn man sie durch ein (geheim oder geschickt angebahntes) innereuropäisches Verteidigungsbündnis überflüssig machen würde, ein Bündnis, an dem man später auch Russland (unter gleichen Bedingungen) evtl. beteiligen könnte. Das wissen die Amis natürlich und deshalb treiben sie vorsorglich Keile ein (ich gehe aber davon aus, dass die Lippenbekenntnisse der rechten Amerikafreunde leicht zu kippen sind, sobald Alternativen existieren).

Die EU loszuwerden, wird wegen der wirtschaftlichen Verflechtungen schwierig, aber immerhin haben die Briten gezeigt, dass es funktionieren kann (die hatten aber auch noch ihre Währung und liegen nicht so zentral).

Warten wir mal ab, was die Zukunft bringt, man darf halt die Geduld nicht verlieren und muss ein bisschen in die Richtung denken und planen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung