Schwierige Frage

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 10.11.2023, 20:22 (vor 199 Tagen) @ Ikonoklast2260 Views

Zumal das Wort "kognitiv" schon mindestens 10 verschiedene Interpretationen hat. Ich versuche mal, die Definition dieses Wortes auf Deine Frage "einzustellen". Dann kommt man zu dieser Definition:

Kognitiv sind die menschlichen Fähigkeiten, die mit Denken, Wissen, Erinnern und Wahrnehmen in Verbindung stehen. Hierzu zählen auch kreative Prozesse.

Bleiben wir also da mal am Ball.

Für mich sind manche riechende Gefühle über den Jordan gegangen. Ich habe es schon im Eingangsartikel erwähnt, meine üblichen Beurteilungen des Weines, gerade als Wiener (was ein echtes Problem darstellt) , sind mir abhanden gekommen. O.k., mit dem muss ich - und kann ich - auch leben. Wichtig ist mir, das sämtliche alle anderen Körperfunktionen intakt geblieben sind, und das sind sie.[[applaus]]

Was neu dazugekommen ist, dass ist nun die Angst. Die Angst davor, dass man irgendetwas nicht mehr riecht, was aber lebenswichtig ist. Wenn ich die Delikatessen, die mir meine Frau zubereitet, in der Küche nicht mehr wie vorher schon im Vorspann riechen kann, - was solls, Hauptsache, man schmeckt es dann beim Essen. Weil der Geschmack hat sich wesentlich besser zurückgebildet als der Geruch.

Aber die Nase als Riechorgan hatte auch warnende Eigenschaften. Und genau das macht nun Probleme.

Ich habe da die Bekanntschaft einer relativ jungen HNO-Ärztin bei uns gemacht. Die meinte, dass ich mit der Nase eine Magnetresonanz machen soll. Mit dem Resultat kann sie dann erkennen, was genau bei mir kaputt gegangen ist und wie man das am besten beheben kann.

Bin unschlüssig, - ob das was bringt. Aber vielleicht ist es einen Versuch wert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung