Kommen wir der Sache näher

Chris11, Montag, 24.05.2021, 00:34 (vor 444 Tagen) @ Zweistein1643 Views

Hab in den 80ern an einer Westdeutschen Uni studiert. Im MSB-Spartakus waren so ein paar Verrückte organisiert, die offensichtlich irgendwo eine Agit-Gehirnwäsche-Ausbildung bekommen haben. Mein persönlicher Eindruck mit dem angewandten Kommunismus habe ich bei zwei Verwandschaftsbesuchen in den 70ern über die DDR-Grenze mit dem PKW bekommen. So mit vollem Programm, stochern mit dem Draht im Tank ob da noch einer versteckt ist, Rücksitz, rausnehmen. In Tageszeitung eingewickelte Dinge auswickeln und die Tageszeitungsseiten mit Werbung wegwerfen, um die Verwandschaft nicht mit der Persilwerbung zu nahe zu treten. Kompaktkassetten wurden konfisziert. Zu dem Zeitpunkt wußte ich noch nicht, das die von der Stasi fürs Abhören gebraucht wurden, da die eigenen Werke in Wolfen mit der Produktion von Kassetten nicht nachkamen. Den Eindruck der Überlegenheit des Sozialistischen Systems abgerundet hat eine Rundfahrt um Bitterfeld mit den abgewrackten Fabrikanlagen. Wo du denkst, das ist eine Ziegelei, die gerade abgerissen wird, entpuppt es sich als Serumwerk für Arzneimittel, das noch in Betrieb ist. Aus allen Leitungen kam an jeder Verbindung Dampf raus, weil alle Dichtungen hinüber waren. Der Silbersee hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Da konntest Du jedes apokalyptische Endzeitepos in Szene setzen.
An den PKW-Übergängen haben sie zum Teil Gammastrahler eingesetzt, um die Fahrzeuge nach Menschen zu durchleuchten. Zum Teil waren noch alte Plakate zu sehen. Einholen und Überholen stand da. War wohl die Wirtschaft im Westen mit gemeint. In Erdkunde meinte zeitgleich eine frisch gebackene Referendarin, das nach der Statistik die DDR das zehntgrösste Industrieland weltweit ist und bezogen auf die Bevölkerungszahl mit der BRD gleich steht. Mir war spätestens da klar, was Statistiken taugen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung