Elektronik arbeitet grundsätzlich auf Quantenebene

Chris11, Samstag, 17.04.2021, 15:20 (vor 21 Tagen) @ Zweistein345 Views

Für elektromagnetische Strahlung im GHz Bereich kommt für biologische Systeme nur noch die Wärmewirkung als Auswirkung in betracht. So wie das Essen in einer Mikrowelle warm gemacht wird. Das ist extrem unspezifisch und es bedarf hoher Leistungsdichten, in der Mikrowelle sind es KW (Kilo Watt) auf einen Liter für ordentliche Erwärmung. Die 5G Antennen kommen höchstens auf 16W je Antenne und selbst wenn Du dich dabei auf die Antenne setzt, wirst Du nichts merken.
Hier für 8 Antennen theoretisch max 49dBm
http://www.techplayon.com/5g-nr-total-transmit-power-maximum-cell-transmit-power-refere...

Wie immer bei Abstrahlung (vgl. Kugeloberfläche) geht die Strahlungsleistung mit dem Quadrat des Abstands runter.

Das irgendwelche individuellen biologischen Merkmale über Meterabstände, ganz zu schweigen von Kilometerabständen beeinflußt werden können, kann man ausschliessen.

Aber so wie sich das hier anhört, müßt ihr dringend einen Aluminiumhut aufsetzen, wenn die Corona-Teststäbchen es schon bis in euer Gehirn geschafft haben.

Quantenphysik ist für die Elektronik die Grundlage und Tagesgeschäft. Quantentheorie und Nyquist-Shannonsches Abtasttheorem beschreiben den gleichen Effekt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.