Rechtsextremismusexperten und Co. werden das Sommerloch füllen.

Odysseus, Dienstag, 18.06.2019, 13:03 (vor 822 Tagen) @ Otto Lidenbrock2475 Views

Bis zu den nächsten Landtagswahlen wird nach Überschreiten der

Hemmschwelle diesbezüglich ab jetzt ein Feuerwerk an unterschwelligen und
auch direkten Bedrohungsszenarien abgebrannt.

Absolut


Wer weiß, wie weit die Medienmeute gehen wird, um ihr erklärtes
Feindbild ans Kreuz zu nageln? Vielleicht ist der Mord an Lübcke der
Auftakt zu einer bundesweiten Hatz gegen alles, was nicht ins links-grüne
Weltbild passt?

Da wird es neue Rekorde geben. Die Erfolge des Framings, Wordings und Nudgeings für Grün-Greta, Klimaangst und die gemeinschaftliche Verhinderung des ersten AFD-Bürgermeisters in Ostdeutschland werden motivieren.

Springer schießt sich schon warm:

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-regional-politik-und-wirtschaft/neonaz...


Dieser Experte mit Schlagseite legt die Latte gleich richtig hoch, daran wird sich der Rest hoch hangeln:

https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-nach-der-europawahl-die-naechsten...

Kommt er doch mit den JAFD so gar nicht zurecht:

https://www.juedische-allgemeine.de/politik/an-der-seite-der-juden/

https://de.wikipedia.org/wiki/Gideon_Botsch

Stöbert man ein wenig, wird seine Besessenheit und Einseitigkeit schnell deutlich.

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.