In vielen Sport-Disziplinen hat Deutschland schlichtweg …

Ostfriese, Sonntag, 07.07.2024, 18:47 (vor 14 Tagen) @ ebbes1124 Views

Hallo ebbes

So kristallisieren sich keine Weltmeister oder Olympiasieger heraus.

… den Anschluss an die Weltspitze verloren. Warum stecken manche Erfolgs-Sportarten seit einigen Jahren in einer Krise?

Entweder so:

Bei den Olympischen Spielen 1988 gewannen deutsche Sportlerinnen und Sportler zusammen 142 Medaillen. 40 für die BRD und 102 für die DDR. Es war das Jahr, in dem Eiskunstläuferin Katarina Witt Gold holte, auch Boxer Henry Maske wurde damals Olympiasieger. Aus der BRD gewannen etwa Fechter Arnd Schmitt und Schwimmer Michael Groß Gold.

Bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio holten deutsche Athletinnen und Athleten 36 Medaillen.

In der Leichtathletik ist der Negativtrend in den Erfolgsbilanzen des deutschen Spitzensports noch deutlicher: Bei der WM im vergangenen Jahr in Budapest ging das deutsche Team leer aus - zum ersten Mal überhaupt bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Wo ist es also hin, das Knowhow im deutschen Spitzensport? Wo ist die Leidenschaft? Die Begeisterung? Der unbedingte Wille zum Erfolg?

https://www.zdf.de/nachrichten/sport/spitzensport-deutschland-olympische-spiele-mangel-...

oder so:

Keine Nation dominiert den Spitzensport wie die USA. Keimzellen des sportlichen Erfolgs sind die Unis und Colleges. "Im College hat man den Vorteil, dass man die Uni und den Sport richtig gut zusammenbringen kann" sagte Leo Neugebauer im SWR. "Meine Coaches, meine Academic Advisors, die auf meine schulischen Sachen aufpassen, meine Physios – alle reden miteinander und erstellen einen Plan für mich." Keine Studiengebühren, kostenlose Unterkunft, beste Trainingsbedingungen und ein kleines Gehalt: Neugebauer studiert seit 2019 mit einem Sportstipendium an der University of Texas. In dieser Zeit hat sich der 23-Jährige von einem No-Namen zum deutschen Rekordhalter entwickelt.

Für die Colleges ist Sport ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Neugebauers US-Uni in Austin investiert umgerechnet etwa 200 Millionen Euro im Jahr in ihre Sportprogramme. Zum Vergleich: Das Bundesinnenministerium zahlte 2023 insgesamt rund 300 Millionen Euro an den deutschen Sport.

https://www.sportschau.de/mehr-sport/sportfoerderung-international-100.html

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung