Da offenbar niemand mitbekommen hat, was sich wettermäßig in Süddeutschland tut, füge ich den Beitrag von OC ein. 40.000 Helfer nur in Bayern im Einsatz. 2 tote Feuerwehrleute.... usw.

Olivia, Montag, 03.06.2024, 18:08 (vor 15 Tagen)4026 Views

Ich habe das die letzten Tage verfolgt, hatte aber keine Lust, das alles hier einzustellen.
Die Nord-Süd-Verbindungen sind immer noch stark in Mitleidenschaft gezogen (Autobahn teilweise bis zu 40 km wegen Überflutung gesperrt... dazu Urlaubsrückreiseverkehr). Die Bahn ist ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Ca. 3.000 Menschen mußten evakuiert werden (das ging teilweise nur mit Heli, ansonsten Boote). Die Strömung in den überschwemmten Gebieten war so stark, dass dabei 2 Feuerwehrleute, die Einwohner aus ihren Häusern retten wollten, selbst ertranken (Retttungsboot gekentert). Was aus der Ernte wird, darüber denken derzeit wohl nur die Betroffenen nach. Die Böden sind aufgeweicht, können kein Wasser mehr aufnehmen..... und Ölfässer laufen aus. Das geht alles in den Boden.....

Aber hier, Stefan von Outdoor Chiemgau hat das alles zusammengestellt (ist ja vmtl. inzwischen sein Job als Youtuber..... ist aber trotzdem Arbeit, also mein Dank).

https://www.youtube.com/watch?v=4OAZ0agCrIs

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung