In den letzten Tagen habe ich gelernt, dass die Doppelstaatler-Möglichkeit bei Politikern schon gravierende Auswirkungen haben kann.

Olivia, Donnerstag, 09.11.2023, 09:44 (vor 202 Tagen) @ neptun1469 Views

Insofern frage ich mich: Wie schaut es in dieser Hinsicht aus bei unseren Politikern?

Wenn schon Doppelstaatler, dann sollte es wenigstens ein einigermaßen paritätisches "Gemisch" sein. Aber am Besten keine Doppelstaatler in irgendwelchen Ämtern. Die Herkunft ist gleichgültig, aber der Paß macht einen Unterschied. Er gibt einem Doppelstaatler die Möglichkeit, in einem Land Chaos anzurichten und dann umgehend in das andere Land zu entfliehen. Die verblendeten "Einheimischen" mit nur einem Paß sitzen dann da wie die begossenen Pudel und können die Suppe auslöffeln.

Natürlich darf man die Möglichkeit von "heimlich" vorhandenen Pässen nicht ausschließen. Es gibt ja auch "heimlich" vorhandene Waffen, obwohl das der Politik nicht bekannt zu sein scheint. Gerade die offenen Grenzen bieten da etliche Möglichkeiten.

Na ja, auch zum Thema Doppelstaatler gibt es viele Aspekte. Allerdings sollte es zur Diskussion gestellt werden, damit das Für und das Wider einigermaßen ausreichend beleuchtet werden können.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung