So verdrehen die linksversifften Anhänger der Antifa die Wahrheit und die Polizei ist (möglicherweise unabsichtlich) ihr Komplize.

ebbes, Donnerstag, 15.04.2021, 21:43 (vor 22 Tagen)2484 Views

Der Fall liegt eigentlich klar.

Haintz wird bei einer genehmigten Demo von einer Furie (Frau kann man es nicht nennen) zuerst beleidigt (Arschloch) und dann angegriffen.
Aus Schutz und auch weil er den Mindestabstand bewahren will, hebt er das Bein hoch.

https://www.youtube.com/watch?v=hUHJF4wLTxY

Was dann geschieht, spottet jeder Beschreibung.
Der Beleidigte wird von der Polizei mit mehreren Beamten angegriffen und in den „George Floyd Griff“ (evtl. Kopf statt Hals) genommen.
Die Frau, welche die Aggression ausgelöst hat, dagegen nur zärtlich behandelt.

Was machen die Linken daraus auf Twitter.
Einen Hashtag "#HaintzTrittFrauen"

Sie zeigen nicht die Vorgeschichte, sondern nur ein Standbild, welches Haintz zeigt wie er den Fuß hebt, so dass es so aussieht, als ob er die Frau treten würde, was aber nicht der Fall ist, denn er verteidigt sich nur.

Der Nordkurier berichtet wahrheitsgemäß in einem Kommentar darüber.

https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/gegendemonstrantin-attackiert-querdenk...

Jetzt wird die Frau von diesen Lügnern (und Asozialen) angegriffen und es wird gefordert sie zu entlassen. Der Nordkurier wird mit dem "Stürmer" verglichen.

Mein Abscheu hat sich seither gegen diese Gruppe vergrößert!

Wundert mich, dass dies noch keiner gepostet hat. Ich finde es im Archiv nicht. Falls doppelt, bitte löschen.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.