Bissele anders. Was die Buddhisten aber niemals verstehen können.

Mephistopheles, Datschiburg, Samstag, 11.01.2020, 08:32 (vor 415 Tagen) @ NST2107 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 11.01.2020, 08:39

Jetzt ist es aber so, dass das, was wir unter Wissenschaft kennen, auf den
5 Sinnen aufgebaut wurde. Inzwischen ist zwar die Wissenschaft in
Bereiche vorgestossen, welche mit den 5 Sinnen nicht mehr erfassbar und
erklärbar sind z.B Quantenphysik - die können nur noch mit geistigen
Modellen beschrieben werden.

Eben nicht! Hast du jemals ein Elektron gesehen? Oder ein Atom? Oder das Element Wasserstoff? Oder Chlor? (stellvertretend für alle anderen Elemente, die in der Natur in elementarem Zustand nicht vorkommen). Usw.

Die westliche Wissenschaft, insoweit sie sich von der Wissenschaft anderer Kulturen unterscheidet, basiert von Beginn auf der von den Sinnen abgelösten Theorie. Und die Theorie stellt Postulate auf, die sich eben nicht aus den Sinneseindrücken ergeben. Dazu werden dann Experimente ersonnen, die u.U. sinnlich wahrnehmbare Ergebnisse liefern, welche mit der Theorie übereinstimmen. Um so besser für die Wirklichkeit.
Wir sehen die elektirsche Beleuchtung, wir sehen aber nicht den Strom. Dass hier Elektronen hin und her flitzen, fordert alleine die Theorie.
In der Mehrzahl ergibt es aber Ergebnisse, die nur annähernd mit der Theorie übereinstimmen. Die werden dann weggerechnet oder als Messfehler bezeichnet. Manchmal gibt es aber auch Ergebnisse, die mit der Theorie überhaupt nicht übereinstimmen. Diese Ergebnisse werden dann baldmöglichst vergessen oder einfach negiert. stimmt die Wirklichkeit mit der Erfahrung nicht überein, um so schlimmer für die Wirklichkeit!

Aber die Wissenschaft ist ja gar nicht so, dass die Wirklichkeit etwa a priori verurteilt wird, wie es bei Religionen der Fall ist.
Vielleicht findet sich ja eine Theorie, welche die abweichenden Messergebnisse erklärt. Wie die Relativitätstheorie, welche die von der Newtonschen Mechanik abweichenden Messergebnisse zufriedenstellend erklärt. Dann hat aber die Wirklichkeit noch einmal Glück gehabt und die abweichenden Messergebnisse, die bis dahin immer unterschlagen oder als Messfehler deklariert wurden, können plötzlich als richtig und glanzvolle Bestätigung der Theorie angesehen werden.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.