Danke für Ihre Mühen der Bearbeitung und Ihre Gedanken zu meinem Beitrag

Waldläufer, Dienstag, 17.09.2019, 11:40 (vor 260 Tagen) @ Broesler592 Views

Meine "Gegendarstellung" und warum ich diesen Beitrag genau so gegliedert/ gestaltet habe

Grundsätzlich versuche ich mich immer so kurz wie möglich zu fassen, ohne dabei das wesentlich aus den Augen zu verlieren. Der Grund ist Zeitersparnis beim Schreiben und auch beim Lesen. Der fast noch wichtigere Grund für mich ist auch die Übersichtlichkeit, wenn z.B. merkenswerte/ speicherungswürdige Daten/ Informationen enthalten sind.

Das Gegenbeispiel zu meiner Schreibweise ist z.B. Helmut. Ich lese fast alle seine Beiträge, weil sie interessant sind. Aber eigentlich immer frage ich mich: "Wann kommt er denn endlich auf den Punkt"...und ich denke "Ich hätte es mit einem Viertel der Worte geschrieben". Andere finden seine ausführliche Schreibweise sicher sehr gut und deshalb würde ich ihn nie kritisieren. Das ist halt Geschmacksache und er möge bitte bleiben, wie er ist!

Warum habe ich meinen Beitrag so und ganz genau so geschrieben. Was habe ich mir dabei gedacht.

In erster Linie war der Beitrag für Mandarin gedacht, weil M. halt häufig das Thema erwähnt, aber es sind eben teilweise Esoterik-Beiträge, die seinem Anliegen eher konträr entgegenstehen. Ich sag mal, so wie es M. macht, ruft es immer ein wenig nach "Spinner" und ist auch unseriös.

Zu seinem Thema 5G gibt es schon viel "Geschwafle" aber eben wenig konkretes. Weil dazu hinreichend "geschwätzt" worden ist muss ich da nicht noch mehr dazufügen und genau deshalb hatte ich in die Überschrift sinngemäß geschrieben:

@ Mandarin, zu 5G und 490 Studien

Nach so eine Überschrift kann doch jeder Leser sofort entscheiden: "5G nervt, will ich nicht lesen" oder aber Studien dazu: "Ja, die interessieren mich."

Ab da fällt doch die Einteilung: lesen ja oder nein!

Das ist für mich schnell und effizient! Und ist für die (ich schätze höchstens eine Handvoll) Interessenten gut und nützlich (und ein Mehrwert!), die sich tiefer und intensiv mit dem Thema befassen wollen! Weil ich weiß, dass es nur sehr wenige Leser sind, die ernsthaft und tiefgründig suchen, für diese Leser habe ich mit Absicht einen extra Thread aufgemacht, damit es keinem durchrutscht und er sich die Sammlung der Links zu den Studien irgendwohin kopieren kann.

Ich habe gar kein Interesse daran, eine "Schwafelecke" zu 5G aufmachen zu wollen, weil ich es selber noch gar nicht einschätzen kann. Es hängt sehr viel Geld an der Sache und unser aller Rest(-chen) an Freiheit, weshalb es für mich kritisch eingeschätzt wird.

Da ich kein "Linkdieb" bin, habe ich fairerweise auf das Gespräch verwiesen, unter dem die Links aufgelistet sind.

Die Entfernung meines Beitrages empfinde ich als Zensur. Sie macht meine Arbeit zu nichte.

Allen einen schönen Tag und allen jenen, die mich bestärken und vor allem per PM mir schreiben ein Danke!

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.