Ja - ähnliches erzählte mir ein Anwalt von "gut angepassten" afghanischen Kollegen.

Olivia, Dienstag, 08.01.2019, 12:45 (vor 551 Tagen) @ Plancius3031 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 08.01.2019, 13:02

Wenn jemand Erdogan favorisiert, dann MUSS er zweifellos so denken, denn Erdogan "verkauft" dieses Gedankengut seit Jahrzehnten. Er bekam immer eine Bühne in Deutschland für seine "Ausführungen". BIG Brother achtete schon darauf, dass dies so blieb (bis zum Putsch).

Dass man die Zustände in Deutschland zum Teil fürchterlich findet, das kann ich gut verstehen. Aber die schlimmsten "Zustände" sind in den sogenannten "Ghettos" der aus seinem "Glaubenskreis" zugereisten Personen, die sich durch absolute Intolleranz auszeichnen und die gleichen Personen aus dem linken Spektrum, die sich durch eine ähnliche Intolleranz auszeichnen. Auch die "Übernahmephantasien" sind sehr ähnlich. Beide wollen die WELT "selig" machen. Natürlich nach ihrer Fasson. Da gleichen beide doch sehr den Oligarchen.

Differenzierung wird abgeschafft! Das dürfte das gleichlautende Motto DREI Gruppierungen sein.

Jetzt alle "analfixierten" (super sauberen) Erdoganverherrlicher als Beispiel für eine "gelungene" Fehl-Integration zu bezeichnen, ist vielleicht ein wenig kurz gesprungen (Analfixiertheit wurde ja im wesentlichen den schlimmen Deutschen zugesprochen). Es dürfte auch schmuddeligere Exemplare mit gleichen Vorlieben geben. Auch da geben sich die "Völker" nichts. Sie sind sich doch erschreckend ähnlich.

Ach bezüglich der Afghanen. Der Anwalt ludt seine Kollegen des öfteren mit Ehefrau ein. Man sagte immer freundlich zu, es kam aber niemals zu so einem Besuch. Irgendwann nahm ihn ein guter afghanischer Geist zur Seite und erläuterte ihm den Sachverhalt. Die Frauen würden NIEMALS mitkommen! Das sei nicht üblich. Man sei lediglich höflich.

Und trotzdem bin ich der Ansicht, dass es genügend Migranten gibt, die genau wegen SOLCHEN Aussagen diese Länder verlassen haben! Auf solche Migranten sollten wir uns konzentrieren, denn die leiden ebenfalls unter dem, was diese "Schutzwürdigen" für die Zukunft geplant haben. Fanatismus und Dummheit haben weder etwas mit der Hautfarbe, noch mit der Religion zu tun.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.