Jonas Tögel: Kognitive Kriegsführung – Neueste Manipulationstechniken als Waffengattung der NATO

Vatapitta, Montag, 24.06.2024, 18:49 (vor 27 Tagen) @ Vatapitta2704 Views
bearbeitet von Vatapitta, Montag, 24.06.2024, 19:24

Moin moin,

in diesen Zusammenhang gehört auch der Vortrag von Jonas Tögel.
Mirko hatte schon sein Interview mit Marc Friedrich verlinkt. https://dasgelbeforum.net/index.php?id=644948

Quelle: WIR

Das Erkennen von Propaganda und unser aller persönliches Wirken für den Frieden könnten das entscheidende Gramm Gewicht für den Frieden in die Waagschale werfen!


40 Bit/Sekunde schafft unser Verstand, unser unbewusstes Nervensystem verarbeitet 11 Millionen Bit/Sekunde. Der Verstand ist unserem Unbewussten nahezu hilflos ausgeliefert. Es verarbeitet pro Sekunde das 275.000 fache an Informationen, wie unser bewusster Verstand. (Tor Nørretranders)

Der Krieg wird zunehmend zum Thema in der privaten Diskussion. Ich schätze, dass ca. 20% der Bevölkerung die Lage korrekt sehen. Der größte Teil davon ist auf Tauchstation. Und es gilt genau diesen Teil sichtbar zu machen. Da die Medien ausschließlich Kriegspropaganda betreiben, ist es in unserer Verantwortung das Wort Frieden im öffentlichen Raum wieder sichtbar zu machen.

Dazu schlage ich einen Autoaufkleber vor: Schlichte schwarze Schrift auf weißem Grund mit dem Wort Frieden.

So etwas schließt keine Seite des politischen Spektrums aus und erhöht die Akzeptanz der Aktion.
Dazu kommen schnelle und einfache Handhabbarkeit und niedrige Kosten.

Wer Zeit und Muße hat, kann die Aufkleber an belebten Orten mit kleinem Gewinn verkaufen. Das kann uns egal sein, Hauptsache der Wunsch nach Frieden wird schnell überall sichtbar.

Politisch ist das auch schwer anzugreifen und es hilft für die Großdemo in Berlin zu mobilisieren:

https://querdenken-711.de/b0308-demo-berlin-03082024/


Gruß Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung