Das war bekannt, das man zunächst die Auswanderung anstrebte. Außerdem gab es noch den "Madagaskar-Plan"

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 19.04.2021, 18:27 (vor 24 Tagen) @ kieselflink920 Views

...allerdings weigerten sich die übrigen europäischen Nationen (und, so viel ich weiß, auch die USA), die jüdischen Flüchtlinge aufzunehmen.

Außerdem gab es da noch den Madagaskar-Plan.
https://de.wikipedia.org/wiki/Madagaskarplan
Himmler äußerte in anderem Zusammenhang, dass dies noch der mildeste und beste Weg wäre, da man „die bolschewistische Methode der physischen Ausrottung eines Volkes aus innerer Überzeugung als ungermanisch und unmöglich“[3] ablehne. Hitler stimmte der Ausarbeitung des Madagaskar-Plans zu, da nach Beginn des Westfeldzugs ein baldiger Sieg über Frankreich erwartet wurde.
Die Konzentrationslager, eine Erfindung der Briten, gab es, wie man wusste, bereits lange vor der Machtübernahme in der UdSSR, später allgemein bekannt geworden als Archipel GULAG. Die Nazis haben das bloß nachgemacht.

Allerdings

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.