Fake-News aus dem IdL (Imperium der Lüge) – Der Geist von Kiew.

nereus, Dienstag, 03.05.2022, 11:49 (vor 20 Tagen)4036 Views

Erinnert sich noch jemand an diesen todesmutigen Kampfpiloten?
Er soll Ende Februar sechs russische Kampfflugzeuge abgeschossen haben.

[image]

Ich meine mich zu erinnern, daß auch wir hier darüber berichtet hatten und Zweifel hegten.

Der mysteriöse ukrainische Kriegsheld, der als "Geist von Kiew" bezeichnet wird, ist nicht nur nicht im Kampf gefallen, sondern war auch nicht echt, so das ukrainische Militär.

Och nö! Das hätte ich jetzt nicht gedacht. [[freude]]

Die unbewiesene Geschichte über einen anonymen ukrainischen Kampfjetpiloten, der angeblich sechs russische Kampfflugzeuge an einem Tag abgeschossen hat, kursiert seit den ersten Tagen der russischen Militäroffensive gegen die Ukraine in den sozialen Medien.
Die Geschichte erlangte große Aufmerksamkeit in den Medien und wurde von den offiziellen ukrainischen Social-Media-Kanälen, einschließlich der Twitter-Konten der ukrainischen Regierung und des ehemaligen Präsidenten Petro Poroschenko, weiterverbreitet.
"Die Leute nennen ihn den Geist von Kiew, und das zu Recht", schrieb die ukrainische Regierung am 27. Februar auf Twitter.
"Dieses UAF-Ass beherrscht den Himmel über unserer Hauptstadt und unserem Land und ist bereits ein Alptraum für eindringende russische Flugzeuge geworden."

Quelle: https://www.zerohedge.com/geopolitical/ghost-kyiv-fighter-ace-fake-news-ukraine-militar...

Da waren die Russen schon am Verlieren.
Sie sind es immer noch.

In den vergangenen zwei Monaten stellten viele Menschen in Frage, ob das "Gespenst" echt ist.
Doch erst als der angebliche Tod des "Ghost" Schlagzeilen machte, gab das ukrainische Militär zu, dass es eine solche Person nie gegeben hat.

Letzte Woche identifizierte die Times of London den Geist als Stepan Tarabalka, einen 29-jährigen Mann, der einen MiG-29-Kampfjet fliegt.
Dem Bericht zufolge hatte Tarabalka bis zu 40 russische Flugzeuge abgeschossen, bis er von den feindlichen Streitkräften "überwältigt" und am 13. März getötet wurde.

Nun war der mutige Fighter also vom Feind „neutralisiert“ worden.
Doch auch das war eine Legende.

Der Bericht veranlasste die ukrainische Luftwaffe zur Klarstellung, dass Tarabilka zwar in einem Gefecht ums Leben kam, aber definitiv nicht der "Geist von Kiew" war, eine fiktive Figur, die geschaffen wurde, um die Moral der Ukrainer in ihrem Konflikt mit den Russen zu stärken.
"Stepan Tarabilka ist kein 'Geist von Kiew' und er hat auch nicht 40 Flugzeuge abgeschossen", sagte UAF-Sprecher Jurij Ignat gegenüber der NY Times.
"Am 13. März 2022 starb Major Stepan Tarabilka heldenhaft in einem Luftkampf mit den überlegenen Kräften der russischen Besatzer."

"Der 'Geist von Kiew' ist eine Superheldenlegende, die von den Ukrainern geschaffen wurde! Es handelt sich vielmehr um ein kollektives Bild der Piloten der 40. taktischen Fliegerbrigade, die den Himmel über der Hauptstadt verteidigen. Die plötzlich dort auftauchen, wo man sie nicht erwartet."

Interessanter Text.
Ein kollektives Bild, das auftaucht, wenn man es nicht erwartet.
Wie ist das aber, wenn das, was man nicht erwartet auch nicht wirklich auftaucht? [[hae]]

Eines muß man den Ukrainern aber lassen.
Offenbar sind auch dort noch nicht alle Strukturen so verlogen und verbogen, wie dies Werte-Westen gerne hätte.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung