Weitere Studie zu Biontech Impfnebenwirkungen: Immunreaktion runter, Zytokinreaktion rauf

b.o.bachter, Donnerstag, 10.06.2021, 18:43 (vor 53 Tagen) @ Durran1689 Views

Diese frohe Botschaft ist dem Preprint einer Studie zum Biontech BNT162b2 mRNA Vakzin zu entnehmen, die unter folgender Beteiligung entstand:

Radboud University Medical Center, Nijmegen
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig
Medizinische Hochschule Hannover
Institut für Lebens- und Medizinwissenschaften an der Universität Bonn

Demnach vermindert sich die Immunreaktion auf virale und bakterielle Erreger und die Zytokinreaktion bei pilzlichen Erregern verstärkt sich.

Ist doch echt super, was so ein neuartiger „Impfstoff“ alles zu leisten vermag und beinahe täglich wird eine neue Zusatzfunktion entdeckt. Einfach nur zweifach reindrücken und schon hat man Aussicht alles zu bekommen, was man nicht haben will.

Aber, ist ja nur ein Preprint und man hat auch lediglich Hinweise gefunden, die der weiteren Bestätigung bedürfen. Die Forscher empfehlen allerdings, diese Ergebnisse bei der Entwicklung und Verwendung von mRNA-basierten Impfstoffen zu berücksichtigen.

Gute Idee. Für die Entwicklung ist es ja bei ein paar Millionen Leuten etwas spät, aber hinsichtlich der aktuellen Verwendung kann man es ja auf den Beipackzettel schreiben.

Entdeckt von Clemens Arvay (ca. 11 Minuten, bereits Über 231.000 Aufrufe, online seit gestern):
https://www.youtube.com/watch?v=kQ_NA1MUbIc

Studie:
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.03.21256520v1

Artikel:
https://www.news-medical.net/news/20210510/Research-suggests-Pfizer-BioNTech-COVID-19-v...

Also Leute, es ist noch Suppe da.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.