Bei der ersten Donbass Krise habe ich mich (leider) lange mit dem Thema beschäftigt.

ebbes, Donnerstag, 15.04.2021, 19:10 (vor 30 Tagen) @ mabraton984 Views
bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 15.04.2021, 19:20

Ein Elitesoldat sagte aus:

Dass bei ihm der russische Geheimdienst aufgetaucht ist und ihn für den Krieg angeheuert hat.
Er hätte es nicht gemacht, wenn er dafür nicht (fürstlich) bezahlt und seine Familie nicht abgesichert worden wäre.

Russland "sagt" dazu. "Es sind Urlauber, was die in der Freizeit machen, interessiert uns nicht.

Die USA lügen uns von morgens bis abends an.
Warum sollen die Russen dann die Wahrheit sagen?

Die "USA" schicken Söldner, die nichts mit dem Land zu tun haben.
Klar, dass die Russen dann auch ihre russisch sprechende "Landsleute" verteidigen.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.