Armee und Pentagon fallen Trump in den Rücken

Tempranillo, Donnerstag, 04.06.2020, 11:43 (vor 236 Tagen) @ Konjunktion3512 Views

Es kommt leider wieder so, wie ich es erwartet habe. Die USA bleiben sich selbst und ihrem Wesen treu:

General Joseph Lengyel:
https://twitter.com/ChiefNGB/status/1268335177484419073

General Mark A, Milley:
https://twitter.com/waltshaub/status/1268353444118777859/photo/1

Marine-Generäle:
https://twitter.com/Becks_1967/status/1268363531134607360/photo/1

Boris Le Lay auf Démocratie participative, einer in den USA gehosteten Seite:

Das Pentagon und die höchsten Generäle der US-Armee sagen, dass sie auf der Seite der rassistischen Aufstände gegen Trump stehen

Der US-Generalstab hat mehrere Kommuniqués herausgegeben, in denen er im Wesentlichen erklärt, dass er sich an die Prinzipien des anhaltenden anti-weißen Aufstands in den USA hält, und er hat in Halbwörtern klargestellt, dass die Armee dem Oberbefehlshaber Donald Trump nicht gehorchen würde, wenn er ihr befehlen würde, die Unruhen zu beenden.

Die Sache ist klug geplant. Der ehemalige Verteidigungsminister, General Mattis, den Trump gefeuert hatte, weil er eine Eskalation in Syrien gegen Russland wollte, kam aus der Versenkung und erklärte, dass der amerikanische Präsident das Problem bei diesem Aufstand sei.

"Der ehemalige Verteidigungsminister Jim Mattis prangerte in einer vernichtenden Erklärung Trumps Reaktion auf nationale Proteste zugunsten von George Floyd an. "Donald Trump ist der erste Präsident in meinem Leben, der nicht versucht, das amerikanische Volk zu vereinen - er gibt nicht einmal vor, es zu versuchen. »

Besser noch, sie forderten, die Auslöschung der weißen Bevölkerung in den USA auf allen Ebenen zu intensivieren.

Wir sprechen über den Stab, das Verteidigungsministerium, die Flotte usw., die sich zu dem gegenwärtigen negro-marxistischen Putsch bekennen, der von den ...piieeep...-ischen Medien und den Oligarchen der Demokratischen Partei unterstützt wird.

Dieser Vier-Sterne-General spricht gut über den Tod eines Covid-positiven schwarzen Pornodarstellers19 durch eine Amphetamin-Überdosis, dessen Strafregister einen Schusswaffenangriff auf eine schwangere Frau enthält.

Dies sind offenbar die Menschen, die "vereint" werden sollten. Das ist umso wahnhafter, als Trump nichts Besonderes getan hat.

Trump ist angesichts anarchokommunistischer Revolutionäre und schwarzen Krawallmacher, die in der vergangenen Woche amerikanische Großstädte geplündert haben, passiv geblieben. Er breitet sich in Tweets aus, in denen er erklärt, wie er Schwarze mit Geld überschüttet hat und wie sehr er seit dem Tod des Pornodarstellers George Floyd gelitten hat.

Kurz gesagt, Trump hat weder in der Nähe noch in der Ferne etwas getan, das als extravagant oder radikal durchgehen könnte.

Er hat nichts getan.

Das Einzige, was Trump erwähnenswert war, war, dass, wenn demokratische Gouverneure sich zynisch weigerten, die Polizei und die Nationalgarde einzuschalten, um die Plünderungen, Morde und Zerstörungen zu stoppen, er das Militär beauftragen müsste, die Ordnung wiederherzustellen. Dies ist in der Vergangenheit geschehen, wenn es darum ging, Weiße dazu zu zwingen, Neger zu lieben, wie z.B. als Eisenhower die 101st Airborne Division entsandte, um Vielfalt im Blau der amerikanischen Landschaft durchzusetzen.

All diese Generäle sind gegen Trump, weil sie die gegenwärtige negro-marxistische Revolution, die offensichtlich vom tiefen Staat, der Demokratischen Partei und den ...-en Medien organisiert wird, nicht aufhalten wollen.

Was sie "Diversität", "Menschenrechte" und wer weiß, was noch alles nennen.

Daraus schließe ich, dass die US-Armee in den USA nur eingesetzt werden kann, um das ...-isch-revolutionäre Programm umzusetzen, die Weißen in die Minderheit zu bringen. Ansonsten dient die US-Armee nur dazu, die Vorherrschaft des israelischen Rassentrennungsstaates im Nahen Osten zu sichern.

Das ist ihre einzige Funktion, und sie ist jetzt offiziell. Infolgedessen kommandiert Trump jetzt nur noch theoretisch eine Armee, die ihn offensichtlich stürzen will.

Es ist eine Farbenrevolution, die in den Vereinigten Staaten aufgetragen wird, nachdem sie von der CIA auf der ganzen Welt, von Syrien über Libyen bis zur Ukraine, aufgetragen wurde.

Es geht nicht nur darum, Trump aus dem Weg zu räumen, sondern den weißen demographischen Block so zu zerschlagen, dass er sich nie wieder zum Nachteil der ...piieeep...-ischen Finanzen in die Angelegenheiten des amerikanischen Staates einmischen kann.

Aus diesem Grund bekräftigen all diese großen multinationalen Konzerne ausdrücklich die rassische Dimension des gegenwärtigen Krieges gegen die weiße Mittelschicht. Bis hin zu den Speiseeismarken.

Es versteht sich von selbst, dass diese farbige Revolution, wenn sie Erfolg hat, sofort nach Europa exportiert wird.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Es versteht sich von selbst, dass diese farbige Revolution, wenn sie Erfolg hat, sofort nach Europa exportiert wird.

Ihr könnt Gift drauf nehmen, daß sie den Rassejoker verwenden werden, um alle europäischen Staaten von innen heraus zu zerstören und auf ihren Trümmern die universelle Weltrepublik zu errichten.

Wird dieser Weg nicht zum großen satanischen Ziel führen, werden sie wie schon 1914 und 1939 einen großen Krieg anzetteln.

No Way out! Wir haben nur eine Hoffnung, wenn das denn eine sein soll, daß endlich das *Amerika, verrecke!* verwirklicht wird und danach die Russen vernünftig bleiben.

Tempranillo

https://democratieparticipative.me/le-pentagone-et-les-grands-generaux-de-larmee-us-dec...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.