Vor lauter Differenzieren vergiss bitte nicht auf die Opfer der Einwanderergewalt

Leisereiter, Samstag, 19.12.2015, 17:29 (vor 1629 Tagen) @ helmut-13023 Views

Mein Lebensprinzip:

Wenn nur ein Mensch wg. seiner Herkunft, seinem Glauben, seiner
politischen Anschauung, seiner Volkszugehörigkeit, seiner Rasse, seiner
Hautfarbe oder sonstigen persönlichen Eigenheit ums Leben kommt, dann ist
es bereits ein Mensch zuviel, der sterben mußte.

Ich hoffe, du vergisst nicht auf Menschen, die aus anderen Gründen umgebracht wurden. Stellvertretend für, mittlerweile, Tausende: Daniel S. aus Kirchweyhe, der von Türken totgetreten wurde. Totgetreten wegen seiner Volkszugehörigkeit oder Religion?

Gut, wäre er ein Türke gewesen, hätten ihn die Türken ziemlich sicher nicht totgetreten (wegen der darauffolgenden Blutrache).

Aber welchen Unterschied hat es für Daniel gemacht? Wenn sein letzter Gedanke war: "Die treten mich nicht tot, nur weil ich eine Kartoffel bin (Volkszugehörigkeit, Rasse, Religion), sondern einfach weil sie Lust drauf haben."
...Ist er dann leichter gestorben?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.