Solch ein Chaos produziert man nur in allergrößter Not!

Durran, Freitag, 16.01.2015, 17:09 (vor 2512 Tagen) @ CrisisMaven6507 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 16.01.2015, 17:19

Sicherlich steckt hinter der gestrigen Erklärung mehr, als wir hier alle vermuten. Mein Bauchgefühl sagt nichts Gutes. Der Euro stürzt heute weiter regelrecht ab. Unter 1.15 zum USD und unter die Parität zum, Franken. Das ist Wahnsinn. Die Devisenbroker kippen reihenweise um, selbst die Deutsche Bank soll gestern 150 Millionen Verlust gemacht haben, wahrscheinlich geht der Verlust mehr in die Milliarden.

Kein seriöser Notenbanker würde solch eine Aktion vollziehen, wenn nicht Gewaltiges bevor sehen würde. Wo man noch Stunden vorher vom Festhalten am
Euro geredet hatte.

Die Sache selbst ist ja für die Schweizer an sich auch nicht ungefährlich. Sicherlich hat man hier Vertrauen verspielt. Nein, hier liegen andere Dinge vor.

Ich könnte mir vorstellen, dass Draghi nicht nur Staatsanleihen kaufen möchte, um die Deflation zu bekämpfen. Vielleicht kippt ein großer Eurostaat, welcher nicht mehr so einfach aufzufangen wäre. Italien, Frankreich???

So etwas in dieser Größenordnung stelle ich mir vor für die nächsten Tage.
Sonst hätten die Schweizer nie und nimmer so etwas getan!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.