Keule Verschwörungstheorie

Falkenauge, Montag, 12.01.2015, 15:44 (vor 2307 Tagen) @ Bernadette_Lauert3936 Views

"Verschwörungstheorie" ist ein Kampfbegriff, den die CIA eingeführt
hat.
Siehe hier:
http://www.realhistoryarchives.com/collections/assassinations/jfk/cia-inst.htm

Dieses Memo verschickte die Abteilung für psychologische Kriegsführung
der CIA als Instruktion an alle CIA-Abteilungen. Es ging darum, die
JFK-Mord-Aufklärer mundtot zu machen.

Von diesem Kampfbegrifflichkeiten braucht sich also keiner aus
erkenntnistheoretischen und logischen gründen totschlagen lassen.
Statt Denkverbote zu berücksichtigen, kann jeder denkende Mensch einfach
aufrecht und redlich dazu stehen, sich mit der Realität zu beschäftigen.

Sehr richtig. Das ist der Punkt, worauf es ankommt. Verschwörungen gibt es. Begriffe, die sich darauf beziehen, fügen sich zu einer Theorie zusammen. Insofern sind Verschwörungstheorien etwas Normales wie alle Theorien. Sie bilden sich, wenn gewisse Anhaltspunkte für eine Verschwörung bestehen und sind solange eine Hypothese, wie sie nicht faktisch belegt sind.

Dies gilt es zu unterscheiden von einem Verschwörungsglauben, der ohne Belege von der Wahrheit überzeugt ist. Letzterer wird aber absichtlich auch als Verschwörungstheorie bezeichnet, um die wahren Verschwörungstheorien zu diskreditieren und Nachforschungen zu erschweren.

Denn wer an einer Verschwörung beteiligt ist oder sie unterstützt, hat ein Interesse daran, dass sie nicht aufgedeckt wird. Er wird zum „Verschwörungsleugner“. Das geht am effektivsten, wenn man den Verdacht auf andere ablenkt und die Nachforschenden als Spinner, „boshafte Lügner“ und Ideologen, als „Verschwörungstheoretiker“ eben, diffamiert und diskreditiert.
Siehe die Analyse:
http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/04/24/die-keule-verschworungstheorie-oder-wie...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.