NS-Dokumentationszentrum Obersalzberg - Neubau für 30 Mio Euro

peterpan, Dienstag, 31.10.2017, 14:50 (vor 1492 Tagen) @ nereus1632 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 31.10.2017, 15:12

Da baut man für viel Geld Doku-Paläste über die Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten und gleichzeitig holt man Millionen junge gewaltbereite, bildungsferne Islamisten ins Land, die das Judentum abgrundtief hassen - wie passt das zusammen?

Im Bericht steht, dass die Erweiterung 20 Mio kostet - laut CSU-Minister weiss man aber jetzt schon dass es 30 Mio kosten wird. Dabei hätte es das bestehende Doku-Zentrum vollkommen getan. Ich habs mehrmals angeschaut.

Es ist genug Steuergeld der dummen arbeitenden deutschen Bevölkerung da - also was solls, scheissegal. Irgendwo müssen die erpressten Steuermilliarden, also das Geld das noch übrig ist von der Integration der Illegalen, sinnlos verbuddelt werden.

König Ludwig hat wenigstens schöne Schlösser gebaut - von seinem eigenen Geld. Was machen unsere Demokratten (mit Doppel-T) mit unserem Steuergeld?

https://www.br.de/mediathek/video/millionen-fuer-dokuzentrum-freistaat-investiert-in-um...

das kostet 30 Mio €
[image]


Und das hat König Ludwig von seinem eigenen Geld gebaut
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.