Ukraine stellt teilweise Gaslieferungen nach Europa ab.

nereus @, Dienstag, 10.05.2022, 21:20 vor 50 Tagen 5787 Views

Das ukrainische Regime lehnt sich inzwischen sehr weit aus dem Fenster. [[sauer]]

Kiew beruft sich auf "höhere Gewalt", um ein Drittel des russischen Transitgases nach Europa zu stoppen, während Gazprom sagt, es habe keine Probleme gegeben, die diesen Schritt rechtfertigen würden.

Quelle: https://www.rt.com/russia/555265-gazprom-gas-ukraine-europe/

Der russische Gaskonzern Gazprom hat keine Bestätigung für höhere Gewalt oder irgendwelche Hindernisse für den weiteren Gastransit über einen Knotenpunkt in der Region Lugansk erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit, nachdem der ukrainische Betreiber OGTSU angekündigt hatte, weitere Lieferungen ab dem 11. Mai wegen der Anwesenheit "russischer Besatzer" einzustellen.

Die Gas Transit Services of Ukraine (OGTSU) erklärte am Dienstag höhere Gewalt und erklärte, dass es unmöglich sei, den Gastransit über einen Anschlusspunkt und eine Verdichterstation im Gebiet Lugansk fortzusetzen. Da das OGTSU-Personal den Anschlusspunkt Sokhranovka und die Verdichterstation Novopskov "operativ und technologisch nicht kontrollieren" könne, sei das Unternehmen nicht in der Lage, seine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, hieß es.

Das Gas aus diesem Anschluss wird ab 7 Uhr am Mittwoch nicht mehr in das Transitsystem der Ukraine aufgenommen, so OGTSU. Auf Sokhrankovka entfällt nach Angaben der Betreiber fast ein Drittel des russischen Gases, das durch die Ukraine nach Europa geleitet wird - bis zu 32,6 Millionen Kubikmeter pro Tag.

Gazprom hat keine Bestätigung für höhere Gewalt oder eine Betriebsunterbrechung in Sokhranovka oder Novopskov erhalten, sagte Unternehmenssprecher Sergey Kupriyanov am Dienstag.
Er fügte hinzu, dass ukrainische Fachleute die ganze Zeit über vollen Zugang zu beiden Anlagen hatten und dass es bisher keine Beschwerden darüber gegeben habe.

Ich frage mich, woher diese Leute die Sicherheit nehmen, daß sie mit ihren dreisten Aktionen ihre Gönner so unverschämt ankläffen können.

Der geifernde Melnik ist schon verbal eine Zumutung, aber wenn die Verwalter des östlichen Shit-Holes – damit ist nicht die ukrainische Bevölkerung gemeint – sondern das hoch korrupte und mafiöse Regierungssystem, die Chuzpe besitzt ggf. europäische Industrien zwangsabzuschalten zu lassen, dann sollte in den hiesigen Vorstands-Etagen endlich mal der Sack platzen und die Konzernchefs im Kanzleramt oder besser in Brüssel aufschlagen, um dort ordentlich Ballett zu machen.

Wo leben wir denn eigentlich? [[motz]]
Das USraelische Nazi-Regime hatte alle Vereinbarungen über 7 Jahre lang hintertrieben, den aktuellen Krieg, geradezu provoziert und anstatt jetzt in Sack und Asche zu gehen, führt man sich wie Rumpelstilzchen auf.

Was haben die Widerlinge gegen das westliche Marionetten-Theater in der Hand, das offiziell von einem senilen Zirkusdirektor gesteuert wird? [[hae]]

mfG
nereus

Wenn die Ukraine den Transit ganz oder teilweise blockiert..

sensortimecom ⌂ @, Dienstag, 10.05.2022, 21:43 vor 50 Tagen @ nereus 4338 Views

... dann heißt das, dass die europäischen Abnehmer zuerst mal schaun müssen, dass sie

a) überhaupt Gas aus anderen Lieferquellen bekommen (was schwer genug sein dürfte)
b) dann von dem spärlichen Gas auch noch an die östlichen europäischen Länder abgeben müssen, die sich weigern ein Rubel-Konto zu eröffnen (dafür wirds einen EU-Beschluss geben) und
c) an die Ukraine ebenfalls Gas zurück pumpen müssen, und zwar GRATIS. Logisch, denn sie hat ja kein Geld...

Dann haben wir ja noch Northstream II.

Durran @, Dienstag, 10.05.2022, 21:54 vor 50 Tagen @ sensortimecom 3897 Views

Gas wäre absolut kein Problem. Billiges Gas noch viel weniger. Einfach den Gashahn öffnen.

Wollen wir jedoch nicht. Wir wollen teures, amerikanisches Frackinggas. Und Öl aus Russland wollen wir auch nicht.

Mal sehen wenn die Rentner alle verarmt sind, 10 Millionen Arbeitslose vor den Ämtern stehen und alle 100 Meter die Suppenküchen aufgebaut werden.

real greift die Inflation derart um sich wie man es noch nie gesehen hat. Denn wir wissen alle, dass die offiziellen Zahlen nicht die Realität wieder spiegeln.

Wenn ein Imbiss mal die Preise um 50 Prozent anhebt für eine Bratwurst, das Brot mal eben 30 Prozent teurer wird und sich das Heizöl verdoppelt, dann ist es eben was anderes als wenn sich die Computermaus um 2 Prozent erhöht.

die Bratwurst kann und will ich mir jetzt nicht mehr leisten. Auch der Kaffee to Go ist gestrichen. Brauch man alles nicht.

Der Schein trügt.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 11.05.2022, 08:51 vor 50 Tagen @ D-Marker 2120 Views

bearbeitet von Naclador, Mittwoch, 11.05.2022, 08:59

So wie ich Herrn Scholz einschätze, wartet der nur darauf, dass die Lage in der Ukraine sich beruhigt, und hat die Hand schon am Stellrad für NS2. Die Pipeline wird ohne großes Aufsehen in Betrieb gehen, sobald niemand mehr hinguckt.

Ist die Frage, ob es dazu noch in seiner Amtszeit kommen wird.

Gruß,
Naclador

PS: Wir müssen es nur so weit bringen, dass die ANDEREN EU-Staaten uns anbetteln, NS2 endlich in Betrieb zu nehmen. Wenn das Gas im ganzen Verbundnetz knapp wird, weil die Amis nicht genug LNG für alle anschippern können, dann sieht die Lage für NS2 ganz anders aus. Dann muss Frau Vestager ihre Meinung vielleicht noch einmal überdenken. Andere Staaten sind nicht so doof, für den Frieden zu frieren.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Bei den preiswerten Nudeln haben wir fast +100%, von 45 inzw. auf 89 cent gestiegen ,,,

Lenz-Hannover @, Sonntag, 15.05.2022, 00:56 vor 46 Tagen @ Durran 518 Views

wobei bei Aldi jetzt hier zusätzlich eine volle Palette Nudeln im Gang steht.
Mehl ist auch wieder da, bei Sonnenblumenöl ist es eng.

Geld in andere Länder pumpen ist für Deutschland kein Problem.

Bakilu, Mittwoch, 11.05.2022, 17:21 vor 49 Tagen @ sensortimecom 1007 Views

Jetzt glauben wohl alle mit Gas sei das genauso. <img src=" />

Das quasi ist die Rache an Ungarn und der Slowakei: Karte!

Reffke @, Dienstag, 10.05.2022, 22:20 vor 50 Tagen @ nereus 3976 Views

Hallo,

Schaut mal bitte her:
[image]
Quelle twitter
Via
https://www.zerohedge.com/commodities/eu-gas-futures-jump-ukraines-grid-operator-halt-f...

Mehr zum Thema:
https://www.rtde.site/international/138129-ukraine-stoppt-gastransit-von-russland/

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Strom- und Heizungsausfall im nächsten Winter als Chance sehen

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 10.05.2022, 22:32 vor 50 Tagen @ Reffke 4073 Views

Hallo Reffke,

der luxusverwöhnte Deutsche (meine Wenigkeit mit eingeschlossen) kommt mit den absehbaren Ausfällen nicht zurecht.

Kommt dann auch noch eine zyklische Kältewoche mit -15° Celsius hinzu, ist der Meinungsumschwung zu Gunsten von russischem Gas nicht zu stoppen.

Scholz dreht dann am Rad - von NordStream II.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Schon die NRW-Wahl MUSS eine klare Absage an diesen hörigen Wahnsinn bringen

Reffke @, Dienstag, 10.05.2022, 23:04 vor 50 Tagen @ paranoia 3254 Views

Hallo paranoia,

Allerdings würde mich das wundern...
Die "Ereignisse" könnten sich aber auch kurzfristig überschlagen! [[top]]
Die Hoffnung eben...
Der Leidensdruck auf die Uktrainer muß längst enorm sein; sie werden wirklich abgeschlachtet wie Vieh... (weit über 40000 Tote/Soldaten allein!)

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Was im Donbas momentan abgeht, davon wird nichts berichtet

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 11.05.2022, 00:03 vor 50 Tagen @ Reffke 3799 Views

Der Leidensdruck auf die Uktrainer muß längst enorm sein; sie werden wirklich abgeschlachtet wie Vieh... (weit über 40000 Tote/Soldaten allein!)

Die haben der russischen Feuerwalze nichts entgegenzusetzen und sitzen in den Schützen-Gräben, um verheizt zu werden. Da stellen sich dann deutsche Politiker ins Fernsehen und fordern mehr schwere Waffen und einen jahrelangen Abnützungskrieg gegen Russland. Ich gehe davon aus, daß die über die wahre Lage informiert sind und frage mich, was das soll ...

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Die ware Lage ..

Mirko2, CSSR, Mittwoch, 11.05.2022, 07:38 vor 50 Tagen @ FOX-NEWS 2756 Views

Der Russe: "Z", die UA: "V" und die Nato ..."X"

Ich bin gegen diesen Krieg!! Es leiden Menschen, die es nicht wollten!!

Ja, natürlich. Und ein Teil dieser Menschen leidet seit 8 Jahren. Und niemanden hat es gestört! oT

Olivia @, Mittwoch, 11.05.2022, 08:30 vor 50 Tagen @ Mirko2 1565 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Wenn man berücksichtigt, welche Verbrechen die ukrainische Führung an der eigenen Bevölkerung begeht, dann ist JEDER, der dieses Leute unterstütz, ebenfalls ein "Verbrecher".

Olivia @, Mittwoch, 11.05.2022, 08:33 vor 50 Tagen @ Reffke 1838 Views

Ich gehe davon aus, dass auch unsere Politiker zumindest TEILWEISE über die dortige Situation informiert sind. Oder erzählen unsere Geheimdienste denen auch immer nur "Geschichten vom Sandmännchen". Baerbock jedenfalls scheint entweder nur Geschichten vom Sandmännchen zu hören oder völlig "korrupt" zu sein.

--
For entertainment purposes only.

Dass die Leute mal "ein bißchen" frieren müssen, stört mich nicht. Dient dem Erkenntnisgewinn. Mich stört, dass die Firmen zerstört werden.

Olivia @, Mittwoch, 11.05.2022, 08:25 vor 50 Tagen @ paranoia 1788 Views

Und das wird "das Volk" nur begreifen, wenn es keinen Job mehr hat und kein Hartz IV bekommt. Dann ist es gleichgültig, ob Scholz am NS2-Rad dreht, denn dann können die Gaslieferungen nicht mehr bezahlt werden. Von nix kommt nix. Der Mittelstand, den sie jetzt gerade erneut strangulieren, der zahlt mit seinen Steuern und denen seiner Angestellten diese Gaslieferungen. Woher wollen denn diese "Sozies" die Lieferungen zahlen, wenn nichts mehr "produziert" wird?

Die Bevölkerung hätte sofort auf die Straße gehen müssen, als die "Sanktionen" verkündet wurden.

--
For entertainment purposes only.

Wird Massenschrei nach Maximierung Umverteilung und Staatsversorgung (Energie, Wärme, Wohnen) Gehör finden?

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 11.05.2022, 09:25 vor 50 Tagen @ Olivia 1673 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Mittwoch, 11.05.2022, 09:28

Und das wird "das Volk" nur begreifen, wenn es keinen Job mehr hat und kein Hartz IV bekommt. Dann ist es gleichgültig, ob Scholz am NS2-Rad dreht, denn dann können die Gaslieferungen nicht mehr bezahlt werden. Von nix kommt nix. Der Mittelstand, den sie jetzt gerade erneut strangulieren, der zahlt mit seinen Steuern und denen seiner Angestellten diese Gaslieferungen. Woher wollen denn diese "Sozies" die Lieferungen zahlen, wenn nichts mehr "produziert" wird?

Die Bevölkerung hätte sofort auf die Straße gehen müssen, als die "Sanktionen" verkündet wurden.

M.E. gibt es nichts zu begreifen.

Werden die Massen eher für Versorgung mit Arbeit, also im statistischen Schnitt für Arbeitszeitverlängerung und damit dem Hinterherjagen der Kostenentwicklung, oder für free lunch (irgendwer ... Umverteilungsstaat ... zahlt mir/subventioniert mein warmes Wohnen, meinen Internetanschluss und mein betreutes Weltbild) auf die Straßen gehen?

Zwar gilt "there is no free lunch" aber auch "ohne Ende bis zum Ende", nämlich jeder haftet für jeden - und wird zwangsweise umverteilt an jeden. Bis zum Ende, bis buchstäblich nix mehr da ist. Dass das nicht nur für große Fraktale gelten soll und nicht auch für kleine, scheint mir eher plausibel zu sein.

Aber all das braucht man nicht wirklich zu wissen, wenn die massenhaft Gewählten und Wiedergewählten die Arbeit der Umverteilung zu eigenen Gunsten bis zum Ende übernehmen.

Ich befürchte ja / Essen vergessen / Fressfeinde reduzieren

Ankawor @, Mittwoch, 11.05.2022, 09:51 vor 50 Tagen @ Wayne Schlegel 1641 Views

Werden die Massen eher für Versorgung mit Arbeit, also im statistischen Schnitt für Arbeitszeitverlängerung und damit dem Hinterherjagen der Kostenentwicklung, oder für free lunch (irgendwer ... Umverteilungsstaat ... zahlt mir/subventioniert mein warmes Wohnen, meinen Internetanschluss und mein betreutes Weltbild) auf die Straßen gehen?

Da hast du das Essen vergessen!

Zur obigen Frage, beides: Hier auf dem Land werden die Leute eher in die Hände spucken, um sich selbst was zu essen zu verschaffen.

In der Stadt werden sie weiter auf Rundumversorgung warten. "Was soll ich denn machen?"

nämlich jeder haftet für jeden - und wird zwangsweise umverteilt an jeden

Ja, damit hat Pech gehabt, wer sich mit Vorräten vorbereitet hat, weil die abgeholt und gerecht verteilt werden. Vielleicht beruhigt das ja auch diejenigen, die keine Vorräte haben: "Der Staat wird schon was verteilen" (was er den Preppern weggenommen hat)

Das dürfte auch der Grund sein, warum Prepper so verschwiegen sind. Aber auch, wenn dir keine Umverteilungspolizei alles aus deinem Keller abholt, wirst du abgeben müssen, nämlich wenn Fressfeinde an deine Tür pochen, seien es deine Nachbarn oder rumziehende Hungrige.

Dagegen kann und muss aber jeder was machen, egal ob Stadt oder Land: Die Zahl der Fressfeinde reduzieren. Das geht nur auf eine Art und Weise - durch informieren, es jedem unter die Nase reiben, bis er es nicht mehr hören kann: BEREITE DICH VOR.

Mit jedem, der sich vorbereitet, gibt es dann einen Fressfeind weniger, denn er kann sich selbst versorgen. Der THW-Mann sagte neulich ganz richtig: Der Blackout wird nicht so schlimm sein, schlimm ist, dass so wenige darauf vorbereitet sind.

Uns wird nichts passieren, denn wir haben ja längst den WIDERSTAND organisiert

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Mittwoch, 11.05.2022, 00:17 vor 50 Tagen @ nereus 3443 Views

Nicht wahr? Da war so ein doofer Typ neulich, der hat ewig und drei Tage gequengelt, dass man den Widerstand organisieren müsse.

Dieser Schwachkopp hat mir wahrhaftig erzählt, er habe auch in einem Börsen und Wirtschaftsforum Mitstreiter auftun wollen. Wird er wohl geschafft haben.

Also, es kann nix passieren - beruhigt euch.

Wenigstens haben DIE was organisiert und wenn’s auch nur das Abdrehen von Gas ist.

Erzählte mir dann auch einer was von einem jüdischen Sprichwort.

Besser der Ukrainer dreht das Gas zu, als der Deutsche auf.

Hat er auch Recht mit….

Gut Holz sagte der Kegelbruder, als er mit Bruchholz aus dem Wald kam.

--
Gruß
Der_Chris

Verhaltensregeln gegenüber deutschen Politkern:
*Verachten* Auslachen* Verhöhnen* Ignorieren*
Und niemals Aufmerksamkeit schenken!

Glaubst du ernsthaft, die offizielle Narrative könnte dauerhaft aufrecht erhalten werden?

Broesler, Mittwoch, 11.05.2022, 01:11 vor 50 Tagen @ der_Chris 3149 Views

bearbeitet von Broesler, Mittwoch, 11.05.2022, 01:16

Werter der_Chris,

wie auch "damals" bei Corona gibt es auch im Zuge des russisch-ukrainischen Krieges mittlerweile genügend "Skeptiker" in Deutschland. Ich würde sogar behaupten, dass die kritische Masse erreicht ist. In den Staatsmedien mag davon nichts zu hören sein, aber sei dir sicher, es brodelt.

#PopcornLong
- "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand

Ahoi

--
* #PopcornLong
* Let's Chart
* "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand
* "The universe offers infinite potential to those who dare."

Nein, das glaube ich nicht

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Mittwoch, 11.05.2022, 07:45 vor 50 Tagen @ Broesler 2222 Views

Guten Morgen Broesler,
Natürlich bricht das Kartenhaus irgendwann zusammen.
Aber eine ernstgemeinte Frage: Das Pulverfass Coschissma ist nach 26 Monaten noch nicht explodiert, warum sollte der Ukrainekonflikt nach 3 Monaten schon fast soweit sein?

Die S.-H. Wahl hat doch deutlich aufgezeigt, dass Dieter Doof und Barbara Bescheuert den Schuss noch nicht gehört haben.
Also Spann uns nicht auf die Folter und Klär mal auf, wo es in deinem Umfeld vernehmlich rumort.

Aus meinem Umfeld kann ich dir sagen, dass die Leute sich abends in blau-gelber Bettwäsche in den Schlaf weinen und Putin den Fußpilz bis an die Knie wünschen.

Ich seh weit und breit nur Verrückte und das im wahrsten Wortsinn.

--
Gruß
Der_Chris

Verhaltensregeln gegenüber deutschen Politkern:
*Verachten* Auslachen* Verhöhnen* Ignorieren*
Und niemals Aufmerksamkeit schenken!

Das Pulverfass Coschissma ist ein eingebildetes

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 11.05.2022, 08:42 vor 50 Tagen @ der_Chris 1927 Views

Das ist ein Chinaböllerchen der untersten Hubraumklasse im Vergleich zu dem, dessen Lunte jetzt brennt. Da wird gerade den Leuten das Haus unterm Arsch weg abgerissen ... die Leichenfledderer und Konkursgeier können sich schon startkar machen, bald gibts u.a. viel erstklassigen Anlagenbau nach Asien zu verhökern. Spätestens dann wird der Schlafmichel munter - denk ich mal.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Leserzuschrift: Die Verblödung schreitet voran

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 11.05.2022, 06:48 vor 50 Tagen @ der_Chris 2999 Views

Weil's thematisch passt, stelle ich die Leserzuschrift hier ein:

Die Verblödung schreitet voran
30. September 2003

Link: https://www.heise.de/tp/features/Die-Verbloedung-schreitet-voran-3431361.html

Das Buch dazu: "Endstation Gehirn" von Christopher Williams

Das gebildete Deutschland schafft sich ab
Veröffentlicht am 17.08.2014

Link: https://www.welt.de/politik/deutschland/article131305611/Das-gebildete-Deutschland-scha...


Brain Drain: The Mere Presence of One’s Own Smartphone Reduces Available Cognitive Capacity
Published online April 3, 2017

Link: https://www.journals.uchicago.edu/doi/10.1086/691462

Intelligenzminderung: Die bloße Anwesenheit des eigenen Smartphones reduziert die verfügbare kognitive Kapazität

Online veröffentlicht am 3. April 2017

Zusammenfassung

Unsere Smartphones ermöglichen - und fördern - die ständige Verbindung zu Informationen, Unterhaltung und zu anderen Menschen. Sie machen die Welt für uns greifbar und wir lassen sie kaum noch aus den Augen. Obwohl diese Geräte ein immenses Potenzial zur Verbesserung des Wohlbefindens haben, kann ihre ständige Anwesenheit mit kognitiven Kosten verbunden sein. In dieser Studie testen wir die Hypothese der "Intelligenzminderung", die besagt, dass die bloße Anwesenheit des eigenen Smartphones kognitive Ressourcen mit begrenzter Kapazität beansprucht, sodass weniger Ressourcen für andere Aufgaben zur Verfügung stehen und die kognitive Leistung dadurch beeinträchtigt wird. Die Ergebnisse von zwei Experimenten zeigen, dass die bloße Anwesenheit dieser Geräte die verfügbare kognitive Kapazität reduziert, selbst wenn es den Personen gelingt, ihre Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten - etwa wenn sie der Versuchung widerstehen, ihr Telefon zu überprüfen. Außerdem sind diese kognitiven Kosten bei denjenigen am höchsten, die am stärksten von Smartphones abhängig sind. Abschließend erörtern wir die praktischen Auswirkungen diesen Smartphone-bedingten Verlust des Verstands auf die Entscheidungsfindung und das Wohlergehen der Verbraucher.

Wir alle kennen die Vorzüge unserer ständig verdrahteten Welt - die Verbindungen, die Bestätigungen, die Lacher ... die Informationen. ... Aber wir fangen gerade erst an, uns über die Kosten klar zu werden. - Andrew Sullivan (2016) [1]

Die Verbreitung von Smartphones hat eine Ära nie dagewesener Konnektivität eingeläutet. Verbraucher rund um den Globus sind jetzt ständig mit weit entfernten Freunden, endloser Unterhaltung und praktisch unbegrenzten Informationen verbunden. Mit dem Smartphone in der Hand checken wir vom Bett aus das Wetter, tauschen Aktien aus - und tratschen - während wir im Stau stehen, stöbern zwischen Verabredungen nach potenziellen Liebespartnern, tätigen Online-Einkäufe, während wir im Laden stehen, und streamen gegenseitig unsere Erlebnisse in Echtzeit von der anderen Seite des Globus. Noch vor einem Jahrzehnt wäre dieser Zustand der ständigen Verbindung undenkbar gewesen; heute ist er scheinbar unverzichtbar. [1] Smartphone-Besitzer interagieren im Durchschnitt 85 Mal am Tag mit ihrem Telefon, darunter direkt nach dem Aufwachen, kurz vor dem Einschlafen und sogar mitten in der Nacht (Perlow 2012; Andrews et al. 2015; dscout 2016). Einundneunzig Prozent geben an, dass sie nie ohne ihr Telefon aus dem Haus gehen (Deutsche Telekom 2012), und 46% sagen, dass sie ohne es nicht leben könnten (Pew Research Center 2015). Diese revolutionären Geräte ermöglichen den 'Auf Abruf'-Zugriff auf Freunde, Familie, Kollegen, Unternehmen, Marken, Einzelhändler, Katzenvideos und vieles mehr. Sie repräsentieren alles, was die vernetzte Welt zu bieten hat, komprimiert in einem Gerät, das in die Handfläche passt - und das man fast nie aus der Hand legt.

Die starke Verbreitung von Smartphones auf den globalen Märkten und im Alltag der Verbraucher stellt ein Phänomen dar, das einen hohen Grad an "Bedeutung und Wichtigkeit" (z. B. Kernan 1979; Mick 2006) aufweist - ein Phänomen, welches das Potenzial hat, das Wohlergehen von Milliarden von Verbrauchern weltweit zu beeinflussen. Da sich der Einzelne zunehmend den Bildschirmen von Smartphones zuwendet, um sein tägliches Leben zu verwalten und zu verbessern, müssen wir uns fragen, wie sich die Abhängigkeit von diesen Geräten auf die Fähigkeit auswirkt, in der Welt außerhalb eines Bildschirms zu denken und zu funktionieren. Smartphones versprechen einen Überschuss an Ressourcen, Produktivität und Zeit (z. B. Turkle 2011; Lee 2016); sie können aber auch unerwartete Defizite verursachen. Frühere Forschungen zu den mit Smartphones verbundenen Kosten und Vorteilen haben sich darauf konzentriert, wie die Interaktionen der Verbraucher mit ihren Smartphones die Leistung außerhalb des Bildschirms sowohl erleichtern als auch unterbrechen können (z. B. Isikman et al. 2016; Sciandra und Inman 2016). In der vorliegenden Studie konzentrieren wir uns auf eine bisher unerforschte (aber häufige) Situation: wenn Smartphones nicht in Gebrauch, sondern lediglich anwesend sind.

Wir gehen davon aus, dass die bloße Anwesenheit des eigenen Smartphones zu einer "Intelligenzminderung" führen kann, indem es kognitive Ressourcen mit begrenzter Kapazität für die Zwecke der Aufmerksamkeitskontrolle beansprucht. Da ein und derselbe begrenzte Pool an Aufmerksamkeitsressourcen sowohl die Aufmerksamkeitskontrolle als auch andere kognitive Prozesse unterstützt, stehen die Ressourcen, die zur Unterdrückung der automatischen Aufmerksamkeit auf das eigene Smartphone rekrutiert werden, für andere Aufgaben nicht mehr zur Verfügung, und die Leistung bei diesen Aufgaben leidet. Wir unterscheiden zwischen der Ausrichtung und der Zuweisung von Aufmerksamkeit und argumentieren, dass die bloße Anwesenheit von Smartphones die Verfügbarkeit von Aufmerksamkeitsressourcen verringern kann, selbst wenn die Verbraucher die bewusste Ausrichtung der Aufmerksamkeit erfolgreich kontrollieren können.

Bildung. Jüngere Menschen - 92% von ihnen sind Smartphone-Besitzer - sind stark auf Smartphones angewiesen (Pew Research Center 2016). Da viele von ihnen noch zur Schule gehen, können die potenziell schädlichen Auswirkungen von Smartphones auf ihre kognitiven Fähigkeiten einen übergroßen Einfluss auf das langfristige Wohlergehen haben. Da Bildungseinrichtungen zunehmend auf "vernetzte Klassenzimmer" setzen (z. B. Petrina 2007), kann die Anwesenheit von Mobilgeräten der Schüler in Bildungsumgebungen sowohl das Lernen als auch ihre Leistungen beeinträchtigen - insbesondere, wenn diese Geräte zwar vorhanden, aber nicht in Gebrauch sind. Zukünftige Forschungen könnten sich darauf konzentrieren, wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch die bloße Anwesenheit von persönlich relevanten Technologien im Klassenzimmer beeinflusst werden.

Das eigene Smartphone ist mehr als nur ein Telefon, eine Kamera oder eine Sammlung von Apps. Es ist das Ding, das alles miteinander verbindet - der Knotenpunkt der vernetzten Welt. Die Anwesenheit eines Smartphones ermöglicht den Zugang zu Informationen, Unterhaltung, sozialer Stimulation und noch mehr auf Abruf. Unsere Forschungsergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass diese Vorteile - und die Abhängigkeit, die sie hervorrufen - mit kognitiven Kosten verbunden sind.


Link: https://nymag.com/intelligencer/2016/09/andrew-sullivan-my-distraction-sickness-and-you...

Ich war einmal ein menschliches Wesen

Ein endloses Bombardement von Nachrichten, Klatsch und Bildern hat uns zu manischen Informationssüchtigen gemacht. Das hat mich zerbrochen. Es könnte auch Sie kaputt machen.

Von Andrew Sullivan

Ich saß in einem großen Meditationsraum in einem umgebauten Noviziat im Zentrum von Massachusetts, als ich in meine Tasche nach meinem iPhone griff. Eine Frau im vorderen Teil des Raumes hielt spielerisch einen Korb vor sich und strahlte wohlwollend, wie ein Priester mit einem Sammelteller. Ich gab mein kleines Gerät ordnungsgemäß ab, nur um auf dem Weg zurück zu meinem Sitzplatz einen plötzlichen Anflug von Panik zu verspüren. Hätten mich nicht alle angestarrt, hätte ich mich vielleicht sofort umgedreht und es zurückverlangt. Aber das tat ich nicht. Ich wusste, warum ich hierhergekommen war.

Ein Jahr zuvor hatte ich, wie viele Süchtige, einen persönlichen Absturz kommen sehen. Anderthalb Jahrzehnte lang war ich wie besessen vom Internet, veröffentlichte mehrmals täglich an sieben Tagen in der Woche Blogbeiträge und leitete schließlich ein Team, welches das Internet während der Stoßzeiten alle 20 Minuten überarbeitete. Jeder Morgen begann mit einem völligen Eintauchen in den Strom des Internetbewusstseins und der Nachrichten. Ich sprang von einer Website zur nächsten, von einem Tweet zum nächsten, von einer Eilmeldung zur nächsten, scannte zahllose Bilder und Videos und informierte mich über die verschiedensten Memes. Den ganzen Tag über hustete ich eine Erkenntnis, ein Argument oder einen Witz über das, was gerade passiert war oder was jetzt gerade passiert. Und manchmal, wenn sich die Ereignisse überschlugen, verbrachte ich Wochen damit, manisch jeden winzigen Fetzen einer sich entwickelnden Geschichte aufzuschnappen, um sie in Echtzeit zu einer Erzählung zusammenzufügen. Ich befand mich in einem nicht enden wollenden Dialog mit Lesern, die schimpften, lobten, buhten und korrigierten. Mein Gehirn war noch nie so lange und so eindringlich von so vielen verschiedenen Themen und auf so öffentliche Weise beschäftigt worden.

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Die seit langem "tickende Zeitbombe" Ukraine (man schaue auf frühere "Öl-Ereignisse") war ja wohl der Grund für NS2.

Olivia @, Mittwoch, 11.05.2022, 08:09 vor 50 Tagen @ nereus 2121 Views

Die "Ami-Eliten" in den "Grenzländern" versuchten daher, diese Pipeline von Beginn an zu boykottieren.

Und diese "korrupte, dumme Gans" kriecht denen jetzt auch noch in den Hintern. Sie ist wirklich noch dümmer als Bohnenstroh. Ein richtiger Soros-Hansel.

--
For entertainment purposes only.

Da wird das Thema North Stream 2 spannend.

Eugen A. Tagpfau @, Mittwoch, 11.05.2022, 08:49 vor 50 Tagen @ nereus 2096 Views

Irgendwann wird Gas dann wirklich knapp. Wenn die Amis dann nicht geschafft haben das wir freiwillig frieren für die Freiheit, dann ist die Frage: Warum NS2 nicht einschalten? Ein paar Meter neben NS2 läuft Gas durch NS1. Die Argumentationssuppe warum die 2te Leitung nicht eingeschaltet werden soll ist doch sehr dünn.

Da kriegt der letzte Dodel mit wer hier eigentlich welche interessen vertritt.

"Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer dreister zu lügen."

Info aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis

Manuel H. @, Mittwoch, 11.05.2022, 09:26 vor 50 Tagen @ Eugen A. Tagpfau 2622 Views

Russland liefert böse fossile Energieträger, die wir zur Rettung des Klimaschwindels eh nicht mehr verwenden dürfen, da sie CO2 produzieren und wir haben geschworen: "Nie mehr CO2!"

Wir haben versäumt, die Windenergie massiv auszubauen, man hätte statt nur einem Propeller immer derer 10 oder 20 aufstellen müssen, dann hätten wir jetzt eine saubere Energie, retteten das Klima und bräuchten die bösen Energien nicht mehr.

Auch chemische Düngemittel sind bekanntlich des Teufels, deswegen haben wir bereits Bio-Bauern am Stadtrand ausgemacht, bei denen man mit dem SUV wöchtentlich das Päckchen Kartoffeln abholt, das garantiert nicht mit chemischen Düngemitteln traktiert wurde.

Die Bundesregierung, all ihre Experten und auch die überparteilichen Zeitungen wie auch die Glotze haben klar gesagt, dass ein Boykott Russlands erstens die Freiheit in der Ukraine wiederherstellt, den Hitler-Clon Putin schwächt und keine wirklichen Auswirkungen hat, da wir Getreide und was man so braucht, halt woanders einkaufen.

Positiv ist, dass wir uns nun auf unsere Klimaziele besinnen und die erneuerbaren Energien massiv ausbauen und endlich den Verbrauch senken (rotes Fleisch macht eh nur Krebs, Wohnung ist mit Pulli klimagesünder zu bewohnen, kalt duschen ist gesund usw.)

Eine Verwandte trifft sich regelmäßig mit einer nachbarschaftlichen CO2-Gruppe, in der sie sich lange vor den Sanktionen dabei gegenseitig zu übertreffen versuchen, wie weit man die Heizung in der Wohnung absenken kann, was es alles noch für Möglichkeiten gibt, CO2 Ausstoss zu verhindern. Ich bewunderte dort die neu angeschaffte Madenkultur, die den Bioabfall zu Hause in der Küche kompostiert, da der Transport von Bio-Abfall ja auch CO2 produziere, was nun vermieden wird. Ich empfahl so als Gruppentherapie bei den Treffen das Luft anhalten, wer schafft am längsten als Ziel, denn auch das würde doch CO2 Ausstoss verhindern. Mein Ratschlag wurde als Klima-Leugnung verstanden, weshalb ich als Schwurbler darauf beharre, den Konsens aller Wissenschaftler abzutun? Ob ich mir ständig die fake-news im Internet antun würde, da wo die Verschwörungsfanatiker ihr Unwesen treiben, womit jetzt glücklicherweise aufgeräumt werde.

Erscheint ähnlich dem Ruf zurück zur Natur, aber dank guter Zeit- u. Geldressourcen ohne wirklichen Komfortverlust vom hohen Ross herab. Sonst ....

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 11.05.2022, 09:52 vor 50 Tagen @ Manuel H. 1808 Views

.... wären wir bei Bauer XY oder nichtsesshaften Stammeskulturen.


BTW:

Es gab vor mindestens 6 Jahren (eher älter) einen Filmbericht mit dem Titel "Bauer (+Vorname)".

Da wurde wunderbar dokumentarisch von einem embedded TV-Journalisten gezeigt, wie das so ist mit naturnahem, umweltschonenden und subsistenznahem Leben ist.

Habe die Röhre rauf und runter nach "Bauer Johann (?)", "Bauer ..." gesucht und leider nicht mehr gefunden.

Wer hat noch Link? Dankschön

Hab Doku gefunden: Mensch Gottfried - der autarke Selbstversorger (mL)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 11.05.2022, 11:41 vor 50 Tagen @ Wayne Schlegel 1643 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Mittwoch, 11.05.2022, 11:46

So sieht es aus, wenn man CO2-minimal, selbstversorgend, naturnah, autark und nicht raubbauend in D mehr Energie ernten will, als man einsetzen will.

Mit 5 ha Land und 4,5 ha Wald.

https://www.youtube.com/watch?v=n1cJTODlYB4

[Energiewende] Photovoltaik-Speicher durch Klick aus der Ferne abgeschaltet

Ankawor @, Mittwoch, 11.05.2022, 10:24 vor 50 Tagen @ nereus 2389 Views

Nein, nicht was manche jetzt denken - es waren keine russischen Hacker, sondern der Hersteller der Speicherakkus hat sie per Fernsteuerung abgeschaltet, nachdem mehrere in Brand geraten oder explodiert waren.

https://blackout-news.de/aktuelles/batteriespeicher-explodiert-wohnhaus-zerstoert

Mehrfamilienhaus nach Akkubrand unbewohnbar

und

Schaden nach Akku-Explosion rund 500.000 Euro.

Ich hatte bisher nur von explodierenden E-Bikes und E-Omnibussen wie neulich in Paris gehört. Wer die Aufnahmen von dem Bus gesehen hat, kann sich vorstellen, warum die Feuerwehr bei der Explosion im Haus sagte, sie seien froh, das es explodiert ist, bevor sie vor Ort waren.

https://www.youtube.com/watch?v=5r-yN8SugWM

[GAS - Gegensaktionen] Russland verbietet Geschäfte mit Gazprom Germania

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 12.05.2022, 12:46 vor 49 Tagen @ nereus 916 Views

Gazprom wurde untersagt, mit diversen Firmen in Europa, USA und Singapur Geschäfte zu machen. Was mir unklar ist, welche Firmen, abgesehen von Gazprom Germania, betroffen sind (Alle in der EU?).

Was bedeutet das alles für die vereinbarten Liefermengen? Verfallen mit den Sanktionen auch die mit den Firmen vereinbarten Liefermengen, und falls ja, bietet Russland weiterhin Gas zum Spot-Preis an? Das alle dürfte nicht ohne Auswirkung auf die Endkundenpreise bleiben.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Das bedeutet vor allem das BRd über Nacht 20% seiner Gasspeicherkapazitäten verloren hat. Owt

Mitmacher @, Donnerstag, 12.05.2022, 16:27 vor 49 Tagen @ FOX-NEWS 732 Views

Owt

--
"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Nein, das ist so nicht richtig.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 12.05.2022, 20:38 vor 48 Tagen @ Mitmacher 738 Views

Gazprom ist es nur untersagt, Speicher, welche Gazprom Germania bzw. deren Töchtern gehören, zu befüllen. Gas aus Norwegen oder NE darf da schon rein. Gazprom Gas wird dann direkt verbraucht, anderes kommt in die Kaverne. Kann allerdings sein, daß passende Pipelineverbindungen fehlen.

Aber der ARD-Mann im Fernseher hat zu mir gesagt, daß es teurer wird. Ich schließe daraus, daß mit diesem Verbot einige Altverträge über die Wupper gegangen sind. :-P

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Werbung