CalBaer: was ist der Unterschied zwischen amerikanischen Bullenschweinen, die eine wehrlose demente 73-Jährige mißhandeln (weiß, Oma) und den Aufsehern von vor 80 Jahren (mV)

DT @, Samstag, 17.04.2021, 03:14 vor 20 Tagen 2437 Views

bearbeitet von DT, Samstag, 17.04.2021, 03:31

https://www.youtube.com/watch?v=deLlROkphCw&t=3s

https://www.youtube.com/watch?v=Tq1hTNShEQE

Austin Hopp und Daria Jalali sowie Phil Metzler sind die Drecks-Amischweine.

Body camera footage shows Karen Garner, 73-year-old with dementia brutalized during arrest.

[image]

Unfaßbar, wie diese Besatzerschweine die demente 73-jährige Oma, die nichts gemacht hat, mehrfach mißhandeln. Sie haben ihr sogar ihren Arm ausgekugelt und gebrochen und sie dann danach mehrere Stunden in einer Zelle eingesperrt, ohne ärztliche Hilfe. Angeblich sei sie weggerannt. Sie hat NICHS gemacht und ist auch nicht weggerannt. Da kommen bei mir Gedanken auf, daß man diese Schweine ...

https://denver.cbslocal.com/2021/04/15/loveland-police-karen-garner-excessive-force-law...

LOVELAND, Colo. (CBS4) – The arrest of a 73-year-old Loveland woman who lives with dementia has raised concerns among many in the Northern Colorado region after body camera video of the arrest went viral online. Attorneys representing Karen Garner, who suffers from dementia and sensory aphasia, say the fragile woman experienced a broken arm, dislocated shoulder and sprained wrist following an altercation with Loveland Police Officer Austin Hopp in June 2020.

“(Hopp) drove behind her for a little bit, about 20 seconds with his lights on, expecting a certain response,” said Sarah Schielke, Civil Rights Attorney for The Life & Liberty Law Office in Loveland.
READ MORE:
Scammers Manipulating Legislators, Social Media, Reporters In Fraud Efforts According To Colorado Department Of Labor And Employment

Schielke filed a 52-page lawsuit Wednesday accusing Officer Hopp, Officer Daria Jalali, Sgt. Philip Metzler and the City of Loveland of excessive force and violation of the Americans With Disabilities Act.

The incident took place on June 26, 2020 near a Walmart. Schielke said her client was accused of stealing $13.88 worth of merchandise from the store. Staff members were able to stop her before she left with the items. Schielke claims her client was confused and had slipped away from the supervision of her family at the time.

Schielke said Garner left the store, but was traced by Officer Hopp. In the body camera footage, Hopp is heard nicely asking Garner to stop. However, Garner continued to walk. It wasn’t until Hopp came near to her that she eventually stopped, and refused to speak with him. That is when Hopp is seen grabbing Garner to detain her.

“Officer Hopp grabbed her and threw her to the ground,” Schielke said. “Officer Hopp pushed her arm up, chucked her into the dirt, searched her and hogtied her.”

During the arrest Officer Jalali, a female officer, assisted.

In the video, which some may find difficult to watch, Garner repetitively says “I am going home.” For a significant portion of the body camera video, those are the only words she is heard saying. Schielke sourced that to her client’s inability to have insight and express herself properly.

Throughout the encounter, Hopp is heard maintaining a calm tone, though breathing heavily at times.

Garner is only 80 pounds. Hopp is heard making a comment about how easy it was to detain her with force due to her weight and height.

Schielke drew attention to the time Hopp lifted her client’s arm. Garner was already handcuffed, and was allegedly trying to slip out of the restraints. That is when Hopp is seen lifting up and pressing down on Garner’s arm, which at one point appears to be pressed flat across her upper back. Schielke suggested that her client’s arm was broken and shoulder separated at that point.


https://de.wikipedia.org/wiki/Irma_Grese

Den Unterschied kennste ja

CalBaer @, Samstag, 17.04.2021, 05:10 vor 20 Tagen @ DT 1811 Views

USA sind ein Rechtsstaat und vermutlich wird sie eine Millionenentschaedigung fuer die brutale und inakzeptable Behandlung erhalten. Wieviel hat eigentlich der erblindete Dietrich Wagner erhalten? Zum Glueck dass die deutsche Polizei keine Body-Cam-Aufnahmen veroeffentlichen braucht, sonst wuerdest Du rund um die Uhr auf der Emotionen-Achterbahn rumsausen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

"Police did not call her family."

Linder, Samstag, 17.04.2021, 06:46 vor 20 Tagen @ DT 1470 Views

Warum auch?
Die Dame ist dement, gehört demnach in Obhut Dritter sofern sich die Familie selbst nicht um sie kümmern kann oder will.
Aber hernach schreien wenn etwas eskaliert...
Vollkaskomentalität einer blöden, degenerierten Gesellschaft.
Ursache -> Wirkung.
Wenn sich die Familie ordentlich um sie gekümmert hätte, wäre es erst gar nicht zu dem Vorfall gekommen.
Diese Familie würde ich - anscheinend ist ja eine solche vorhanden, sonst wäre der Vorwurf an die Polizei inexistent und haltlos - richterlich belangen, weil sie ihrer sozialen Verantwortung nicht nachgekommen ist.
Asoziales Pack!

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Das ist keine Rechtfertigung für das brutale Vorgehen (owT)

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Samstag, 17.04.2021, 09:49 vor 20 Tagen @ Linder 754 Views

.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Wer nicht hört, der wird sanktioniert.

Linder, Samstag, 17.04.2021, 11:46 vor 20 Tagen @ Otto Lidenbrock 892 Views

Sie hat sich mehrfach nicht an die Ansagen der Polizei gehalten, dementsprechend folgen Maßnahmen.
Ob sie dement ist, einfach nur unbelehrbar oder dumm, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Sie war weder bewaffnet noch den Polizisten physisch überlegen

Chris11, Samstag, 17.04.2021, 11:56 vor 20 Tagen @ Linder 794 Views

Daher kein Grund Knochen zu brechen. Nach dem US Rechtssystem wird das für die Polizei teuer. Letztlich bezahlen es die lokalen Steuerzahler mit steigender "property tax". Am Ende ist die Gemeinde und der Sheriff verantwortlich, was für Polizisten eingestellt, und wie sie ausgebildet werden.

Ob das in D immer mit mehr Augenmaß abläuft, darüber lässt sich streiten. Jedenfalls hat es die Bodycam bis ins Netz geschafft, sodaß sich jeder ein Bild vom Einsatz machen kann.

Ich kann kleiner sein wie Du, unbewaffnet, und Dir dennoch eine schallern.

Linder, Samstag, 17.04.2021, 14:57 vor 20 Tagen @ Chris11 706 Views

Will und mache ich natürlich nicht, daran siehst Du aber, dass das kein Argument ist.

Daher kein Grund Knochen zu brechen. Nach dem US Rechtssystem wird das für die Polizei teuer. Letztlich bezahlen es die lokalen Steuerzahler mit steigender "property tax". Am Ende ist die Gemeinde und der Sheriff verantwortlich, was für Polizisten eingestellt, und wie sie ausgebildet werden.

Denke ich nicht, denn ich bin der Meinung, auch ohne großartiger Freund der (amerikanischen) Polizei zu sein, dass die Verhältnismäßigkeit der Mittel gewahrt wurde.


Ob das in D immer mit mehr Augenmaß abläuft, darüber lässt sich streiten. Jedenfalls hat es die Bodycam bis ins Netz geschafft, sodaß sich jeder ein Bild vom Einsatz machen kann.

In Deutschland darfst Du einem Polizisten ins Gesicht spucken ohne großartig sanktioniert zu werden. Das ist das Schöne an unserer Weicheimentalität, denn die macht auch vor der Polizei nicht mehr Halt. So ist es eben wenn man von 68ern erzogen wurde oder gar selber einer war.
Ein Ex-Polizist sagte mir zu meiner Schulzeit bereits: "Geh nicht in zur Polizei, dort darfst du nichts, nicht einmal dich angemessen wehren." Daran habe ich mich gehalten und es nie bereut, denn er hatte Recht.

Was sollte der Polizist also noch viel machen? Noch 12 mal fordern stehen zu bleiben und sich ruhig verhalten?
Als Kinder hätten wir nach der zweiten nicht nachgekommenen Aufforderung eine Ohrfeige bekommen, heute muss man als Elternteil stundenlange Diskussionen mit dem Nachwuchs führen. Zwar läge die korrekte Form irgendwo dazwischen, dass dies allerdings nicht funktioniert, sieht man jeden Tag des öfteren. Als Polizist macht man sich mit einer allzu liberalen Vorgehensweise aber zu rasch zum Affen.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Meinst Du, so klein wie du oder kleiner als du?

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 17.04.2021, 15:28 vor 20 Tagen @ Linder 629 Views

Erst die Verwendung von wie und als lernen, dann volle dolle schallern. Imme feste druff.

Herzlicher als wie du
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

So offen hat hier noch niemand Partei ergriffen für Merkel, Mielke, Stalin, Mao...

MausS @, Samstag, 17.04.2021, 16:20 vor 20 Tagen @ Linder 842 Views

und alle anderen " doch Alle, alle Menschen Liebenden".

Von dir hätte ich das zwar echt nicht erwartet, @Linder, aber diese Zeiten legen nach und nach schonungslos unser aller Innerstes bloß:

Was sollte der Polizist also noch viel machen? Noch 12 mal fordern stehen zu bleiben und sich ruhig verhalten?

Das ist die einfache Frage, vor der, über kurz oder lang, alle Diktatoren und deren Helfershelfer und Mitläufer stehen.

Besten Dank für deine helfend erklärenden Hinweise, was uns also demnächst allen blühen wird, wo und wenn die Frage in deinem Sinne beantwortet werden wird.

Als Kinder hätten wir nach der zweiten nicht nachgekommenen Aufforderung eine Ohrfeige bekommen, heute muss man als Elternteil stundenlange Diskussionen mit dem Nachwuchs führen. Zwar läge die korrekte Form irgendwo dazwischen, dass dies allerdings nicht funktioniert, sieht man jeden Tag des öfteren. Als Polizist macht man sich mit einer allzu liberalen Vorgehensweise aber zu rasch zum Affen.

Ja klar, logisch, niemals charakterlich aufrecht den Kopf und die Stimme heben, um in einer übergeordneten Ebene Ordnung und Gesetzestreue einzufordern, denn das könnte wahrlich schlimm enden -
einfach der Anleitung in den von @DT verlinkten Videos folgen, nichts hinterfragen und selbstverantwortet im Sinne einer umfassenden Allgemeinheit und der konkreten Situation umsetzen und anwenden, sondern einfach nur deine netten Hinweise zur Rechtfertigung im Hinterkopf bereithalten...

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Eigentlich wollte ich gar nicht mehr antworten,...

Linder, Sonntag, 18.04.2021, 07:35 vor 19 Tagen @ MausS 477 Views

... aber irgendwie juckt es mich dann heute Morgen doch.
Ich bin weder ein Freund von Merkel noch anderen Diktatoren, meine Stimme bekommen die nicht. Ist in diesem Fall aber auch viel zu weit hergeholt, als dass man es als Vergleich heranziehen könnte, denn der Polizist hätte immer genau gleich gehandelt, egal ob der derzeitige Präsident der USA Biden, Trump, Merkel oder Mao heißt.

Dein ausgeschriebener Gedanke brachte aber wiederum mich auf den Gedanken, warum solche Vergleiche überhaupt möglich sind.
Die Dame ist dement, trotzdem hat sie vermutlich ein Wahlrecht. War es Meldungen zufolge nicht so, dass bereits bei der vorletzten Wahl (Trump/Clinton) Anhänger der Dems durch die Alten- und Pflegeheime gingen um Stimmen für Clinton zu sammeln?
Nur die dümmsten Schafe wählen sich ihre Schlächter selbst. @Meph würde es gepflegter ausdrücken und den menschlichen Todestrieb nennen.

Ich bin weder Wähler, Verfechter oder Unterstützer von Diktatoren, den Schuh lasse ich mir weder hier im Forum von einem User, noch draußen in der realen Welt von Irgendjemand anziehen. Daran ändert die Akzeptanz eines harten Vorgehens seitens der Polizei überhaupt nichts, denn diese Leute müssen irgendwie den Respekt wahren können, weil sie ansonsten als ordnungsschaffende Instanz obsolet werden.

Es bleibt dabei: zu dem Vorfall kam es nur, weil die Gesellschaft, zuvorderst die Familie der Frau, versagte. In einem kleinen Ort wäre sie bekannt, hier würde sie in einem Laden vom Personal entsprechend behandelt und die Rechnung für die mitgenommene Ware notfalls einfach an die Kinder geschickt bzw. primär jene Personen verständigt, dass sie ihre demente Mutter dort abholen können. Die Polizei würde in diesem Fall nicht einschreiten weil erst gar nicht verständigt werden.
Die degenerierte, anonyme Gesellschaft macht es erst möglich, dass als letzt verbliebene Option die Polizei eingreifen muss.

So die Kinder der Dame ein Wahlrecht besitzen, ich würde es ihnen entziehen, denn sie sind nicht fähig sich um ihre Mutter angemessen zu kümmern, daher sind sie auch nicht in der Lage eine vernünftige Regierung einzusetzen.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Und wenn man Deine Logik erst nimmt, wird Dir das Wahlrecht von den (mT)

DT @, Sonntag, 18.04.2021, 12:27 vor 19 Tagen @ Linder 423 Views

bearbeitet von DT, Sonntag, 18.04.2021, 12:39

Grünen Khmer entzogen, weil Du nicht in der Lage warst, für die "richtige" seligmachende CO2 Neutralpartei und ihre Gretajünger zu stimmen. Für die "Nationale Front des Klima- und Umweltschutz".

Bei 2x falsch abstimmen droht Dir dann ein Umerziehungslager, wo Du von großen Bildschirmen herab den ganzen Tag mit ihr berieselt wirst:

[image]

Dazwischen kommt zur Abwechslung noch eine Dosis Claudia:

[image]

Und zum Einschlafen in der Lagerbaracke gibts dann noch eine Dosis Antonia:

[image]

PS: Siehe hier:

[image]

Das hat sie tatsächlich gepostet:
https://twitter.com/gretathunberg/status/1112605479644078080?lang=de

Korrekt!

Linder, Sonntag, 18.04.2021, 12:55 vor 19 Tagen @ DT 404 Views

Recht hast Du!
So ähnlich wird es auch geschehen, nur nicht ganz so offensichtlich.
Die Masse wird es befürworten, allerdings hernach auch bemerken dass es ihr besser ergangen wäre wenn sie es nicht getan hätte, weil ich zu den letzt verbliebenen 15 Mio. produktiven Kräften in diesem Land gehöre und, sobald es soweit ist, das BSP nicht mehr mit anschieben werde, somit sie sich ihre Währung an den Hut schmieren können, weil es anderen genauso ergeht wie mir selbst.
Einziger Unterschied zum Rest: Ich habe bereits heute auf dem Schirm wie es in etwa abläuft und welche Konsequenzen sich daraus ergeben, die Masse jener 15 Mio. weiß dies nicht. Die restlichen ca. 65 Mio. schlafen ohnehin den Schlaf der Gerechten. Ansonsten hätten die Grünen in BW auch niemals >30% abgeräumt.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Wie kommst Du auf die Zahl von "15 Mio produktiven Beschäftigten"? (mT)

DT @, Sonntag, 18.04.2021, 15:36 vor 19 Tagen @ Linder 366 Views

Die Zahlen der Statistik sagen 32 Mio.

[image]

Quelle:
https://aktuelle-sozialpolitik.de/2018/08/26/beschaeftigungswachstum/

Sind für Dich Geringverdiener und Aufstocker etwa keine "produktiven Beschäftigten"? Die Putzfrau, die für 10 oder 12 EUR die Stunde die Klos putzt und den Shit der anderen wegmacht, selbst der Bulle, der mit dem Knüppel in der Hand gelegentlich noch für Ordnung sorgt, auch wenn er viel öfters an die Bahnhöfe und in die Unterkünfte gehen sollte, als wenn er es tut, der Straßenarbeiter bei der Gemeinde, der halt doch noch ab und an ein Loch in der Straße flickt, so daß der Unternehmer keinen Achsbruch bekommt, selbst der Lehrer an der Berufsschule, der dafür sorgt, daß wenigstens einer von Zehn noch einen Dreisatz beherrscht und ausrechnen kann, wieviele Dachbalken er braucht, wenn er das Dach deckt.

Sind die alle unproduktiv? Nimm sie alle weg und Du wirst mal sehen, was dann mit dem Land passiert. Du wirst im Dreck ersticken, keiner macht mehr sauber und repariert irgendwas.

Hat man schön an den Schulen und öffentlichen Gebäuden gesehen: die Superschlaumeier, die alles privatisieren wollten, haben die Hausmeister abgeschafft, die "unproduktiv" waren im Sinne der Controller und Wirtschaftsberater. Was ist passiert: die öffentlichen Gebäude sind schneller als je zuvor verfallen.

Hat man auch bei der Bahn gesehen: Dreckschwein Grube hat die Wartung und die Reinigung auf ein Minimum runtergefahren, um Geld einzusparen und seinen Bonus zu erhöhen. Wie es an den Bahnhöfen, auf den Bahnstrecken, in den Zügen und entlang der Gleise (Bäume werden nicht mehr geschnitten, daher steht bei ein bisschen Wind alles still wegen Astbruch) aussieht, das beschreibe ich ja hier oft genug. Nur weil die "unproduktiven" Wartungs- und Reinigungsmitarbeiter wegrationalisiert wurden.

Vermutlich meint er, dass effektiv etwa 15 Millionen Nettozahler hier den Karren ziehen

Odysseus @, Sonntag, 18.04.2021, 19:18 vor 19 Tagen @ DT 338 Views

und bei stetiger Mehrbelastung auswandern.
Sollte dir doch aus früheren Diskussionen hier u.a. hergeleitet von Gunnar Heinsohn bekannt sein.
Video dazu finde ich nicht mehr.
Hier ein Text, wo das nachzuvollziehen ist.
https://juergenfritz.com/2017/08/05/wer-zieht-eigentlich-den-karren/
Nun sind wir ein paar Jahre weiter.
Das dürfte sich schon weiter verschlechtert haben.
Corona wird auch ordentlich daran knabbern und ehemalige Karrenzieher zu Mitfahrern auf dem Karren machen.

Gruß Odysseus

Genau jene meinte ich.

Linder, Montag, 19.04.2021, 08:51 vor 18 Tagen @ Odysseus 247 Views

Es ist richtig, viele Jobs werden geringgeschätzt, obwohl sie im Grunde unerlässlich sind.
Das ist ein großes Stück weit unfair, schlussendlich zählt aber nur was das BIP ordentlich oben hält.
Daher ist das Wahlverhalten der BWler so abstrus, weil sie einerseits eine massiv wertschöpfende Autoindustrie betreiben, andererseits aber zu 1/3 Grün wählen.
"Auf Dauer kann man nicht vom gegenseitigen Haareschneiden leben." Auch nicht von Minijobs und anderen, zwar sozialversicherungspflichtigen, aber unproduktiven Beschäftigungsfeldern, wie z.B. Rechtsanwaltstätigkeiten.
Wohlstand kann nur schaffen, wer etwas produziert. Ob das nun ein Landwirt, Bäcker oder Akkuhersteller ist, sei einmal dahingestellt. Es hat aber auch außerhalb der produktiven Jobs noch eine andere Qualität ob man Schullehrer ist (unproduktiv, aber wichtig für die Basis) oder reiner Amtsschimmel (ebenfalls unproduktiv und hochgradig überflüssig, so man versucht die Bürokratie auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, weil sie keinen gesellschaftlichen Mehrwert generiert).

Zum Glück werden auf absehbare Zeit letztere Jobs massiv der Digitalisierung zum Opfer fallen. Das lässt hoffen.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Linder: das dache ich auch einmal. (mT)

DT @, Dienstag, 20.04.2021, 18:00 vor 17 Tagen @ Linder 200 Views

Und dachte, wenn man nur radikal in den Verwaltungen rasiert und im öffentlichen Dienst, dann wäre alles besser.
Aber gerade Japan, Singapore, Taiwan und zT sogar China zeigen, daß eine gut funktionierende, effiziente Verwaltung (digital!) vieles ermöglicht.

In S ist es zB nicht mehr möglich, Führerscheine oder KfZ Zulassungen unter 6 Wochen zu bekommen.
Der unsägliche drecksgrüne OB Fritz Kuhn , der 40 km/h Einführer und Euro4 und 5 Verbieter hat mit seiner unendlichen Faulheit dafür gesorgt, daß da nix passiert:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stadt-stuttgart-schafft-neue-stellen-kfz-zula...

Wieso das noch nicht digital geht verstehe ich nicht. Da müßte man doch nur einmal in einem effizienten Land schauen und das dann genauso machen. Nennt sich "benchmarking".

Die in Singapur schaffen es, Erweiterungen für Gebäude der Halbleiterindustrie vom ersten Antrag bis zur Eröffnung des Gebäudes in 99 Tagen (!!) fertig zu stellen. Und nicht auf Kosten der Arbeitssicherheit, nein, die Ameisen aus Bangladesh und Myanmar haben alle Sicherheitsschuhe, Helme, rote Warnwesten etc. Auf der S21 Baustelle laufen genügend Ukrainer, Rumänen etc. rum ohne Helme zB. Unfaßbar.

Ebenso sorgt Singapore mit seinen öffentlichen Lehrern und öffentlichen Unis für unfaßbar gute Bedingungen für seine Arbeitskräfte und seine Zukunft. Wenn Du sagst, die wären nicht produktiv, dann denkst Du wirklich nicht 2 Schritte im Voraus. Und wie man das macht mit mehr oder weniger rein privater Ausbildung, siehst Du ja größtenteils in USA oder in England. Das führt dazu, daß ein Land verrottet.

Die beste Workforce in Deutschland wurde zwischen Bismarck und den 1980er Jahren ausgebildet, als wir von der Ausweitung der öffentlichen Ausbildung zehrten. Die jetzigen Baby-Boomer profitieren noch davon. Die Generation X und danach sind schon wieder am Absteigen begriffen.

Mit Deiner radikalen "weg mit dem öffentlichen Dienst" Einstellung redest Du genau der Bertelsmannisierung das Zeug: angeblich kann man alles "effizienter" machen, wenn man es privatisiert. Diese Hunde wollten nur den öffentlichen Bildungsmarkt von über 100 Mrd EUR pro Jahr für sich erschließen und mußten erstmal den bestehenden, guten, soliden deutschen öffentlichen Bildungsmarkt kaputt bomben. Das hat ihre gekaufte Dreckshxxx Edelgard Bulmahn vollzogen.

http://www.bertelsmannkritik.de/bildung.htm

https://aurich.gewweserems.de/wp-content/uploads/2013/10/kernelemente-Bertelsmannisieru...

Da haben andere Personen aber vermutlich wesentlich gravierender versagt

MausS @, Sonntag, 18.04.2021, 20:21 vor 19 Tagen @ Linder 365 Views

Hallo Linder,

Es bleibt dabei: zu dem Vorfall kam es nur, weil die Gesellschaft, zuvorderst die Familie der Frau, versagte.

Noch viel, VIEL mehr versagt haben doch ganz offensichtlich die Eltern(!), das soziale und das berufliche Umfeld der Büttel.
Denn Cops sind das, mit Verlaub gesagt, ihrem Auftreten nach keine.
Die tragen nur deren Uniformen und Dienstmarken durch die Gegend.
Dass sie selber möglicher-, ja wahrscheinlicherweise ebenfalls Opfer der bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse und Entwicklungen sind, steht dabei auf einem anderen, eigenen Blatt.

In einem kleinen Ort wäre sie bekannt, hier würde sie in einem Laden vom Personal entsprechend behandelt und die Rechnung für die mitgenommene Ware notfalls einfach an die Kinder geschickt bzw. primär jene Personen verständigt, dass sie ihre demente Mutter dort abholen können. Die Polizei würde in diesem Fall nicht einschreiten weil erst gar nicht verständigt werden.
Die degenerierte, anonyme Gesellschaft macht es erst möglich, dass als letzt verbliebene Option die Polizei eingreifen muss.

Das wir uns hier allesamt inmitten einer gerade scheiternden und in sich zusammenstürzenden Zivilisation(setappe) sind, habe ich als allgemein bekannt vorausgesetzt.

Im Alltagsgeschehen brauchst Du mit deinen pseudophilosophischen Erklärungsversuchen sozialer Entwicklungen und Geschehnisse keinem zu kommen. Geräts Du damit an die falschen, machen die dein Licht einfach aus.

Das weltweite Schlamassel ist einfach unfassbar riesig, und wir stecken alle ausnahmslos(!) mittenmang drin.

So die Kinder der Dame ein Wahlrecht besitzen, ich würde es ihnen entziehen, denn sie sind nicht fähig sich um ihre Mutter angemessen zu kümmern, daher sind sie auch nicht in der Lage eine vernünftige Regierung einzusetzen.

Du palaverst über persönliche Lebensverhältnisse dir völlig fremder Menschen, von denen Du im vorliegenden konkreten Einzelfall nicht die geringste Ahnung hast, die sich vollkommen anders gestalten könnten, als Du annimmst.

Irgenwie scheinst Du mir dich hier heillos verrannt zu haben.

Aber wem ist das nicht selber schon ebenso passiert...

Nichtsdestotrotz freundlich grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Richtig, ich kenne ihre Kinder nicht.

Linder, Montag, 19.04.2021, 09:51 vor 18 Tagen @ MausS 231 Views

Es ist sogar ein großes Stück wahrscheinlich, dass sie gar keine hat.
Nicht selten haben nämlich demente, aber auch depressive Personen keine starke, geordnete Familienstruktur im Background, was die ganze Sache erheblich erschwert, ja geradezu erst fördert.
Diese (zivilisatorischen) Krankheiten sind meist erst das Ergebnis einer langen Abwärtsspirale, also die Wirkung, nicht die Ursache.

Ob mir eine persönliche Wertung, auch aufgrund bloßen Mutmaßungen, zusteht, ist ein moralisches Dilemma.
Es ist aber auch ein Merkmal der heutigen Zeit, Stimmen die die Misstände offen ansprechen und anprangern, möglichst zu verteufeln, denn die Wahrheit sieht man nicht gerne.

Einzelschicksale sind immer so eine Sache, hier kann man schnell daneben liegen und eröffnet dem Diskussionspartner somit rasch Wege für (Schein)Argumente, die zwar im konkreten Fall anwendbar sind, jedoch die grundlegenden gesellschaftlichen Probleme nicht relativieren. Daher bleibe ich bei meiner Aussage: man kann sich über die Vorgehensweise des Polizisten echauffieren, verkennt jedoch die ursprüngliche Problematik, aufgrund derer es überhaupt erst zu der Eskalation kam. Jener Polizist ist ebenso ein Produkt seines sozialen Umfeldes wie die Frau auch. Lässt man allerdings Allen alles durchgehen ohne eine gewisse Strenge zu zeigen, zerfällt die Gemeinschaft in rasender Geschwindigkeit.

Ja, er hätte sich mehr zurückhalten KÖNNEN. Nur lässt der menschliche Körper bei Ausschüttung von Adrenalin ein gewisses Mehr an Reaktion zu, welche die Situation von außen betrachtet etwas überschießend erscheinen lässt. Als Rechtfertigung dient dies nicht, zumindest im Zweifelsfall vor Gericht nicht, als Erklärung allerdings schon.
Ob er sich zurückhalten hätte MÜSSEN, ist eine rein subjektive Geschichte. Und hier bin ich (eher ausnahmsweise) und rein persönlich beim Polizisten. Man muss sich nicht von Jedem alles gefallen lassen. Bei Manchen ist die Zündschnur eben etwas kürzer, auch das gilt es zu akzeptieren.

Klassisches Beispiel aus dem alltäglichen Leben: Als Rad- oder Motorradfahrer kann ich Vorfahrt haben so oft ich will. Nimmt mir ein Auto- oder Lkw-Fahrer diese, habe ich die Möglichkeit auf eine Konfrontation (ergo ich bestehe auf sie und fahre zu) oder ich verzichte darauf und bleibe stehen. Gibt der Gegenüber nicht nach, egal ob unabsichtlich oder mit Vorsatz, bin ich zwar dennoch im Recht (und gewinne vor Gericht den Prozess sofern ich bei dem Unfall nicht getötet wurde), es ändert aber an dem eventuell entstandenen Schaden nichts. Manche wissen einfach nicht wann es Zeit ist zu agieren und wann es gilt die Füße still zu halten, selbst wenn Recht und Gesetz (vermeintlich) auf der eigenen Seite stehen.

Im Zweifelsfall setzt sich unmittelbar immer das Recht des Stärkeren durch, aber unserer degenerierten Gesellschaft ist dieses Wissen teils komplett abhanden gekommen. Ob der Frau ob ihrer Demenz das bewusst war oder nicht, spielt im Grunde gar keine Rolle.
Als sozial veranlagtes Wesen frage ich mich nur noch warum es überhaupt zu dem Vorfall in dieser Qualität kam. Respektive, ich weiß es und weiß auch, dass es immer wieder auf die selbe oder eine ähnliche Weise passieren wird, weil der Mensch eben nicht wie ein Computer programmiert agiert, sondern im Zweifelsfall instinkt- bzw. hormongesteuert. Das lässt sich mit Gesetzen und Vorschriften nicht unterbinden, allerdings im Vorfeld durch zivilisiertes Verhalten nicht selten vermeiden, ergo waren hier vorab andere Instanzen beteiligt, die sich ihrer sozialen Verantwortung entzogen haben. Kinder (falls vorhanden), Angehörige, Nachbarn, Freunde, Bekannte, etc... Alle haben durch die Bank versagt, weil sie nicht sahen oder sehen wollten welch Problematik der geistige Zustand der Dame auslösen kann.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Dann sind wohl die knüppelnden Polizisten von Düsseldorf und Parchim nur wehrlose Weicheier?

Zweistein @, Sonntag, 18.04.2021, 17:47 vor 19 Tagen @ Linder 355 Views

https://t.me/LKNews2/6076

Oder die hier?
https://t.me/LKNews2/6096

2St.

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich.

Linder, Montag, 19.04.2021, 10:05 vor 18 Tagen @ Zweistein 233 Views

Die Dame hat gegen das Gesetz verstoßen, nämlich Waren geklaut, besagter Mann lediglich von seinem Grundrecht der freien Meinungsäußerung Gebrauch gemacht und somit völlig legitim gehandelt.

Kannst oder willst Du die Qualität der Unterschiede nicht sehen?

Du willst mich provozieren, das ist alles. Auf ein solches Niveau begebe ich mich nicht herab, tut mir leid.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Hallo Linder, die Dame hatte (mT)

DT @, Dienstag, 20.04.2021, 18:05 vor 17 Tagen @ Linder 199 Views

keine Waren gestohlen. Sie wollten sie nicht an die Kasse lassen, und bei dem self-checkout wurde ihre Credit Card nicht akzeptiert. Sie hat die Waren wieder zurück gegeben.

Es gab KEINEN sachlichen Grund für den Polizisten, sie so anzugehen und zu Grund zu stoßen. Wieso sucht er nicht erst einmal das Gespräch? Sie rennt auch nicht weg und ist völlig friedlich.

Die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen ist zu keiner Zeit gegeben. Gewaltanwendung ist durch NICHTS in diesem Fall gerechtfertig. Selbst wenn sie etwas gestohlen hätte, wäre die Gewaltanwendung immer noch nicht gerechtfertigt gewesen, denn er ist nicht der Richter, der ihr soundsoviele Peitschenhiebe verteilen kann. Ich wünsche ihm von Herzen, daß er selber so etwas erleben muß. Das Anketten IN DER ZELLE mit gebrochenem Arm und Schmerzen, auch hier wieder ohne Gefahr, setzt dem Sadismus noch die Krone auf. Diese Dx die gefühllos dabei steht, ist kein Stück besser.

Hallo Linder, es gibt noch etwas wie die Verhältnismäßigkeit der Mittel. (mT)

DT @, Samstag, 17.04.2021, 11:57 vor 20 Tagen @ Linder 968 Views

bearbeitet von DT, Samstag, 17.04.2021, 12:14

Zu Boden stoßen, obwohl sie keinerlei Widerstand geleistet hat, ihr den Arm auszukugeln und zu brechen, sie verletzt mehrere Stunden angekettet in der Zelle zu lassen, das ist unverhältnismäßig bis zum Anschlag.

Das ganze soll genannt werden was es ist: Sadismus.

https://www.whitepages.com/name/Austin-Hopp/Loveland-CO?fs=1&searchedName=austin%20...

Die Aufseherinnen vor 80 Jahren haben genauso argumentiert: wer nicht hört und den Anweisungen folgt muß fühlen. Und dann mit eisenbeschlagenen Stiefeln getreten etc.

[image]

https://de.wikipedia.org/wiki/Hermine_Braunsteiner-Ryan
https://de.wikipedia.org/wiki/Ilse_Koch
https://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_L%C3%A4chert

https://de.wikipedia.org/wiki/Irma_Grese
[image]
Irma Grese

Vielleicht bekommst Du so eine Ungerechtigkeit selber einmal zu spüren.

Warten wir einmal ab, wie es Austin Scott Hopp ergehen wird. Ich erwarte nicht, daß er 73 Jahre alt werden wird.

Age
20s
Austin Scott Hopp
Nacogdoches, TX
Used To Live In
Related To
Loveland, CO • Charleston, SC • Lufkin, TX • Summerland Key, FL • Key West, FL
Deanne Lisa Hopp • Jordan Mitchell Hopp • Kayleigh Michelle Hopp • Melissa Kathryn Hopp • Scott Jay Hopp
Phone
Current Address

Age
20s
Austin S Hopp
Summerland Key, FL
Used To Live In
Related To
Loveland, CO • Lufkin, TX • Big Pine Key, FL • Key West, FL • Nacogdoches, TX • Charleston, SC • Johnstown, CO • Windsor, CO
Deanne Hopp • Jordan M Hopp • Melissa Hopp • Austin Scott Hopp • Kayleigh Hopp
Phone
Current Address

Völlig richtig, komplette Unfähigkeit des Cops zur differenzierten Einschätzung der Lage und Dosierung seiner Mittel

Odysseus @, Sonntag, 18.04.2021, 19:58 vor 19 Tagen @ DT 347 Views

Körperlich im Vergleich ein Hüne, der mind. 20 Jahre jünger ist.
Komplette Unfähigkeit zu erkennen, dass die Frau geistig nicht folgen kann.
Dazu noch völlig freies Gelände.
Und noch die Kollegin, die nicht besser ist bzw. lieber die Schnauze hält und mit macht.
Einfach ekelhaft.

Hier noch aktuell die 13 Minuten vor der Tod von Miles Jackson durch hochgradig unprofessionelle, unfähige und panische Cops, die wie Geisteskranke herumbrüllen und agieren. Ergebnis ist ein durchlöcherter sinnloser Toter, weil sich vor allem ein Cop vor Angst in die Hosen scheisst, anstatt zusammen mit seine Kollegen professionell vorzugehen. [[kotz]]

Gruß Odysseus

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.