EU kauft 900 Millionen mRNA Impfdosen bis 2023

Chris11, Mittwoch, 14.04.2021, 20:14 vor 29 Tagen 2376 Views

Was wissen die, was wir bisher nicht wissen? Das sind drei Impfdosen pro Einwohner.
https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/eu-plant-offenbar-kehrtwende-in-der-...

Bis 2023???

Das sieht so aus als ob schon klar ist, das das Drama 2022 und 2023 weiter geht. Das hat 1918-1920 mit der Spanischen Grippe nicht so lange gedauert. Wie wollen das die etablierten Parteien überleben, wenns 2021, 2022 und evt. 2023 keinen Auslandsurlaub für ihre Wähler gibt.

Wenn nicht gewählt wird, überlebt das der derzeitige Dreck-Haufen bis 09/2025

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Donnerstag, 15.04.2021, 05:31 vor 28 Tagen @ Chris11 1498 Views

Bis zu 48 Monate kann die BuTaWa verschoben werden.

Es wir nicht gewählt im September!

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Es geht natürlich weiter ...

Arbeiter @, Donnerstag, 15.04.2021, 06:42 vor 28 Tagen @ Chris11 1634 Views

solange bis die Deagel Zahlen erfüllt sind, d.h. 55 Mio ( Zwischenstand 2025, 2035 dürften es 83 Mio - also alle sein) den kurzfristigen Todeskeim in sich tragen. Wer sich 1 oder 2 x Impfen lässt, lässt sich auch 4, 6 oder 8 x impfen und je mehr von der Saiche gespritzt wird, desto besser und zuverlässiger ist der Plan.

Das ist der Plan.

Durch Wahlen lässt sich der Plan kaum aufhalten, selbst einzige Alternative AFD ist ferngesteuert.

Der Plan endet, wenn es zum Aufstand kommt. Nur durch Friedensvertrag und Auflösung der BRD.

Dann hört der Spuk schlagartig auf der ganzen Welt auf.

Realität ist weit verrückter wie jede Satire

Chris11, Donnerstag, 15.04.2021, 09:30 vor 28 Tagen @ Chris11 1279 Views

Da habe wir eine neue Viruskrankheit, ernster aber in der Ausbreitung ähnlich wie bekannte Grippeinfektionen.
Tödlich fast nur für Ältere >40 Jahre oder vorbelastete Menschen. Immunität entweder mit durchgemachter Erkrankung oder Impfung. Hohe Mutationsrate des Virus damit ist eine Neuinfektion mit mutierten Viren nach einem Halben Jahr oder mehr möglich. Deshalb entwickelt Homo Sapiens auch erst gar keine lang wirksame Immunität gegen ein bestimmtes Coronavirus.

Was hat man als Gesellschaft für Möglichkeiten:

1. No Covid. Bis auf wenige Ausnahmen in der EU leider nicht mehr möglich, da mittlerweile in fast allen Ländern endemisch wie die meisten Grippeviren. Und die Länder, wie z.B. Taiwan, die das durchgeführt haben, werden für Jahrzehnte extreme Quarantäne Maßnahmen für alle Einreisenden Menschen durchführen müssen. Dafür haben die Menschen im Land völlige Freizügigkeit.

2. Menschen bis 40 Jahre durchseuchen und auf die natürlichen Abwehrkräfte setzen, wie das bei allen Grippeviren auch passiert. Ältere >40 Jahre und gefährdete Menschen Impfen und bis dahin vor Ansteckung schützen. Das erfordert möglichst frühzeitig eine Impfdosenanzahl die eine Impfung aller >40 Jahre ermöglicht.


3. Durchseuchung durch Lockdowns möglichst lange hinauszögern und durch kontrollierte Inzidenz bei 100-200 auf ca. 4-6 Jahre strecken. Dabei durch drakonische Maßnahmen wie Ausgangsperren, Reiseverbote, alle Restaurants und Vergnügungsstädten geschlossen die Bevölkerung möglichst stark einschränken. Gleichzeitig glaubt man, die Wirtschaft, Börse etc. unbeeinflußt zu halten. Impfstoff stark verknappen, um die Maßnahmen möglichst lange rechtfertigen zu können. Damit schafft man es auch, eine nicht immunisierte Bevölkerung der Reihe nach möglichst vielen Virusmutationen auszusetzen und kann das über Jahre ziehen.
Schafft man die Inzidenz von 200 nicht sofort, an dem drakonischere Maßnahmen einsetzen, flächendeckend möglichst alle, besonders die ungefährdeten Schüler testen um auch sicher über die 200 zu kommen.

Da die Politik sehr zielsicher die dümmsten und sinnlosesten Maßnahmen einführt, wird die 3 durchgezogen.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.