Herr Ballweg und die Neue Love-Parade - Teil 2

Diogenes Lampe @, Freitag, 21.08.2020, 19:43 vor 260 Tagen 12195 Views

Wie sie aus Demonstranten Publikum machen

Die Gegend, die heute Baden-Württemberg heißt, war ja schon immer sehr fürs Mystische, egal, ob katholisch oder protestantisch oder paganistisch. Es war Einfallstor des schweizerischen Calvinismus wie des französisch katholischen Quietismus, der hier zum protestantischen Pietismus wurde. Und da, wo sich auf dem heutigen Territorium des Ländle die Gebiete der alten Kurpfalz befanden, wie z.B. Heidelberg und Schwetzingen, hatten die Jesuiten ihre zweite Hochburg im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation, die seit 1777 gemäß des Wittelsbacher Hausvertrags mit der ersten Hochburg Bayern durch Kurfürst Karl-Theodor geerbt und so verbunden wurden. Auch die Habsburger hatten einen Teil ihrer Erblande im heutigen Baden-Württemberg herumzuliegen. Das von Päpsten, Kaisern, Königen und Kurfürsten gedrückte und gebeutelte, nicht nur fast, sondern tatsächlich verhungernde Volk wanderte bekanntlich schließlich in Scharen nach Amerika aus.

Dieses ganze, historisch erklärbare mentale Gebräu nennt sich heute Baden-Württemberg und Bayern und stellte neben Hitlers Wolfsburg in Niedersachsen noch bis neulich Europas beste Autoindustrie. Fällt die weg, was bleibt denn da noch übrig außer Romantik? -heute halt die neueste Herrscherromantik, die sich "Künstliche Intelligenz" nennt. Seit Französischer Revolution und Napoleonkriegen sind hier übrigens in Bezug auf Spiritualismus und Spiritismus auch Protestantismus und Jesuitismus kaum noch auseinanderzuhalten.

Der Wiener Kongress war gerade vorbei und die Heilige Allianz geschlossen, als deutsche Künstler protestantischer aber auch jüdischer Provenienz von hier aus in Strömen wahrer Begeisterung nach ROM pilgerten, um dort in der Ewigen Stadt beim gerade wieder frisch von Papst Pius VII. eingesetzten, von Papst Clemens XIV. seit 1773 verboten gewesenen Jesuitenorden feierlich zum Katholizismus überzutreten. Maler, Dichter, Komponisten -alles dabei! Zu diesem Zweck gründete "das Deutschtum in Rom" - siehe Noacks Buch mit gleichem Titel, das 1927 erschienen ist und da noch tiefer ins Detail geht - dann dort die "Ponte-Molle-Gesellschaft". Wer sich mit der ganzen deutschrömischen Thematik mal näher beschäftigen will, hier der Link der Uni Heidelberg zu diesem Werk:

https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/noack1927abd2/0001/thumbs

In der Schule lernten wir dafür den Begriff: "Deutsche Romantik". Deren Wege führen also auch mal wieder nur nach ROM. Und der eine oder andere unserer heutigen Patrioten, der noch nicht völlig ihrem zeitlosen Charme erlegen ist, wie etwa die mehr und mehr tragische Figur Björn Höcke, ahnt jetzt vielleicht, warum ein klarer Geist wie Goethe sie nicht mochte, so sehr sie ihm mit ihren vielen Künstlern auch auf den Dichterfürstenpelz rückte. Er kannte seine italiensüchtigen Pappenheimer und hinterließ nicht nur seinem Volk deshalb zur gründlichsten Lehre sein großes antijesuitisches Welttheater Faust I und II. als Überlebensrätsel. Doch das Volk, das sich noch immer für das der Dichter und Denker hält, will es noch immer nicht lösen und macht sich statt dessen als bunte BRD-Menge gerade wieder auf, um nach seinem kurzen Osterspaziergang in Gärten und Feldern und lustigen Nachen mit Ballwegs Liebesparade kollektiv in die ehrwürdige Nacht der Jesuiten-Kirche zurückzukehren -nein, zurück zu tanzen, damit das eigentliche Zurückmarschieren unter Technoklängen nicht so als Marsch auffällt. An der Spitze das kosmopolitisierte Völkchen Baden-Württembergs. Wie könnte es auch anders sein?

Seit 1945 Besatzungsgebiet der USA, ist Baden Württemberg auch ein zentraler Standort der CIA und somit natürlich auch Heimstatt der Grünen. Ähnlich wie Hessen. Aber auch Mega-Firmen der BRD mit deutschen Traditionsnamen wie ZF Friedrichshafen AG oder Robert Bosch AG haben längst spirituell geschultes Führungspersonal. So wie Thyssenkrupp in NRW. Denn das, was sie und all die anderen deutschglobalistischen Großindustriellen uns als Fachkräftemangel verkauft haben, dem nur mit dem halben Morgendland voller Ärzte und Physiker wieder abgeholfen werden könnte, dient hier dem Mammon und dort einer "großen Transformation" der Menschheit. Die wollen sie als unsere neuen Schöpfer zusammen mit ihren Merkelisten vom Schwarzen Adel vollbringen. Nur wenige stecken da nicht mit drin. Die anderen suchen nun natürlich nach Auswegen aus dem sich anbahnenden Trumpwahldilemma und das möglichst noch vor dem völligen Zusammenkrachen der Börsen und der großen Transformation der jesuitisch jüdischen Finanzmärke in chinesische.

Sie hatten nun also offensichtlich in der letzten Zeit Fachkräftemangel in der oberen Etage und versuchten, diesen mit den Methoden der neuesten Wissenschafts-Mystik namens "Künstliche Intelligenz" zu bewältigen. Vor allem in ihren globalen Unternehmen. Und so entstand wohl auch Bedarf für Ballwegs kleine Vermittlungssoftware. Sie sollte bzw. soll altes Führungspersonal für neue Projekte z.B. auch in Japan ausfindig machen und entsprechend ihrer Fähigkeiten punktgenau rekrutieren. Die drei Großfirmen mit beeindruckendem deutschen Namen scheinen jetzt aber aus irgendwelchen Gründen nichts mehr von unserem genialen superkreativen Superhirn wissen zu wollen, denn sie begehren gerade von ihm, er möge ihre Referenzen auf seiner Firmenseite löschen. Er findet das gar nicht toll und fühlt sich in seiner Meinungsfreiheit durch diese seine Großkundschaft mit einem Mal eingeschränkt. Als ob Großunternehmen verpflichtet wären, Meinungsfreiheit zu goutieren.

Seine Ideen scheinen wohl nicht nachhaltig genug beim Profitgenerieren zu sein? Vielleicht liegt's auch an der Software? Wer weiß? Warum konkret, wissen also nur die Götter. Könnte auch gut sein, dass das nicht der Grund ist und sie sich weiter lieb haben und jetzt nur nicht so auffallen soll, aus welchem Schoß der Herr Ballweg mit dem unauffälligen Image eines Computerfreaks a la junger Bill Gates gekrochen ist. Nun hat er also eine neue friedliche und auch so ein bischen antikapitalistische Großdemo in der Reichshauptstadt organisiert, welche die revolutionären bunten Massen so nach und nach an das neue große Herrscherthema KI gewöhnen soll. Quasi so ähnlich professionell, wie das RKI uns Masken und Impfungen aufzwingen will. Nein, zwischen einem Ballweg und Drosten ist der Unterschied in Bezug auf die Manipulation der Massen auch nur vernachlässigbar.

Drosten will mit Gates und Rockefeller ein paar Milliarden Menschen als überflüssige Esser mittels Impfungen genmanipulieren und Ballwegs Menschenbild ist auch ziemlich satanisch, also das von einer humanoiden Maschine, der man mit KI perfekt das Hirn waschen kann. Das ist quasi die Wahl zwischen Orwell und Huxley, die uns da offeriert wird. Das einstige Großkapitalprojekt "Piratenpartei" voller Nerds, mit einer Ukrainerin und einem Bundeswehroffizier an der Spitze ging ja leider in die Hose. Nicht jede Partei, die sich die transatlantischen Geheimdienste ausdenken, ist eben ein Erfolgsprojekt. Was ist eigentlich aus der Partei "Widerstand 2020" geworden?

Der unpolitische Michael will aber auf jeden Fall weder die Linke noch die AfD auf seiner Demo haben. Denn er will schließlich das alte Besatzerkonstrukt BRD behalten, bei AfD und Linken aber wollen das nur Teile. Dafür läßt er, wie in Stuttgart gesehen, jedoch auch schon mal ein großes Bild von Satan als paganen Naturgott aufhängen und keiner merkt es offensichtlich. Man kann also nicht einmal ausschließen, dass dieser Ballweg und seine Hinterleute nicht demselben Gott huldigen wie die Jesuiten, aber eben auch die, welche in die pädophilen Epsteinkreise verwickelt sind.

Apropos Götter: Die Götter, die in Davos Pläne für unser aller Leben schmieden, ohne sie umständlich mit den Völkern demokratisch auszuhandeln, sind auch Herrn Ballweg seine. Es sind eben, wie gesagt, die neuen Götter der sogenannten Künstlichen Intelligenz. KI oder AI ist die neueste Religion für Computernerds, Mathematiker, Physiker, Biologen usw. muss man wissen.

Alles hochintelligente Menschen, bei denen die Grenzen zwischen Genie und Wahnsinn nur so fließen! Denn die ganze Idee, den Menschen zur Maschine umzubauen, ihn zu "optimieren", ist natürlich ziemlich alt und dumm und beruht auf der klapprigen Denkmechanik purer mittelalterlicher Scholastik. Das ist nicht einfach nur Klippschule. Das ist Domschule! Das durchschauen die Nerds aber natürlich nicht, deren Bildung einer sehr einseitig mechanistische ist; mehr auf spekulative Informationskulte als auf Sittlichkeit ausgerichtet.

Sie nehmen auch nur selten ein Geschichtsbuch in die Hand und noch seltener eines über Philosophiegeschichte. Aber auch mit Operetten wie "Hoffmanns Erzählungen" von Offenbach - Stichwort Olympia - wären sie wohl schon heillos überfordert, diese hochtechnisierten Pygmalions. Auffallend ist nur, dass all diese "Wissenschaftler" weniger platonisch, also dialektisch denken als aristotelisch; also entweder syllogistisch oder mittels Hegel-Dialaktik. D.h., sie gehen immer nur von festen Annahmen aus, auf denen sie ihre Denkgebäude errichten, die sich in der Realität stets folgerichtig als sehr instabil erweisen, weil sich hier nur der Geist mit dem Geist über alles Mögliche unterhält, derweil der Weltwille alles in seine Richtung lenkt und sich um ihre Weltgebäude nicht kümmert; nicht einmal um einen neuen Tempel Salomons.

Die künstlichen Intelligenzler können also von ROM problemlos an der Nase herumgeführt werden und sich dabei auch noch sehr intelligent fühlen, wenn ihre "wissenschaftlichen" Zukunftsvisionen ins Kraut schießen. Da wird was neues Allmächtiges vorgegaukelt. Und alle fallen mal wieder auf die Kirche und ihre schlauen grünen wie roten Agenten rein, die aus abstrakten Wissenschaften Theologien formen. Auch der Herr Ballweg, von dem es heißt, er käme politisch ursprünglich von den Grünen, scheint also in diesem Sinne ein religiöser Mensch zu sein, auch wenn noch nicht ganz klar ist, welcher Religion er überhaupt angehört. Im Zweifelsfall eben der KI bzw. englisch AI. Heutzutage kann ja alles Religion sein, sogar Scientology, mit der dieses KI-Denken übrigens sehr auffällige Parallelen aufzeigt. Und da sind wir dann wieder beim CIA. Nur das Fliegende Spagettimonster kämpft noch um seine religiöse Anerkennung in der BRD. Übrigens: Noch vor kurzem erschienen vor Ballweg seiner Firmenbezeichnung auf Google sogar die Worte: Religiöse Organisation in Stuttgart, Baden-Württemberg -wenn man einer Youtuberin und tief gläubigen Christin glauben darf, die die ältere Version noch am 12. August sichern konnte und in ihrem Video gezeigt hat (ab Minute 3:01).

https://www.youtube.com/watch?v=04nCXwjXuYA

Er scheint also in jedem Fall seine Firma sehr ernst zu nehmen oder zumindest genommen zu haben. Vielleicht auch nur vor der Steuerbehörde? Doch jetzt muss er Anderes viel ernster nehmen. Er hat schließlich Trump nach Berlin eingeladen, Putin eingeladen, die Gelbwesten kommen, dazu aus aller EU-Herren Länder Abordnungen, dass es König Steinmeier und seiner Kanzlette schon ganz mulmig wird.

Aber gemach! Bei einem Ballweg kommt es jedenfalls bestimmt nicht zum Ballhausschwur der Unterdrückten gegen die da oben. Und wenn der Papst käme. Bestenfalls zum gemeinsamen Gebet für den Weltfrieden aller Kunterbunten. Also gemeinsam mit den neuesten Maschinen, die dem Menschen immer ähnlicher werden sollen, wenn es nach Leuten wie den Herrn Ballweg geht. Das Bunte optimiert sich zu schwarz-weiß. Wie der musivische Fußboden einer Freimaurerloge oder eben die binären Zahlen 0 und 1 der Informatik. Denn wo der neue Corona-Messias sein friedliches Herz verliert, also wo man sein innovatives Können besonders zu schätzen weiß, ist schon ziemlich ganz weit oben.


Ballwegs neue Love-Parade

Naja, eigentlich müsste man sagen, ganz tief unten. Wer seine feine Nase also mal etwas konzentrierter in die Umgebung hängt, wird vielleicht sogar den Schwefelgeruch wahrnehmen, der diese ganze Veranstaltung umgibt. In welchem Höllenkreis Deutschlands derzeit berühmtester Querdenker in seiner Welt als Wille zu seiner Vorstellung von Künstlicher Intelligenz seinen Satan anbeten darf, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis. Aber sein offensichtlich natürlicher Hang zu heißen und wilden Partys soll nun bei der nächsten Love-Parade ----pardon - Coronademo, Freiheit und Weltfrieden und dergleichen so richtig abfeiern. Es darf -nein soll auch getanzt werden! Das hat er seinen Fans schon angekündigt. Zwanzig LKWs haben sie schon.

Für den Frieden und so....nach Rhythmen von ...also Rossini gibts erst auf der folgenden Parade, wenn die Promis aus den Opernhäusern dazu ströhmen. So wie bei den Gelbwesten in Paris neulich. Bei Soros und seinen Vielfaltsmanagern kommt eben immer erst eins nach dem anderen und nicht gleich alles auf einmal. Aber erst einmal sollen Euch die Boxen-Bässe um die Ohren fliegen und wenn der Master-Propper-Buddhist wieder so ins Mikro grunzt wie neulich, dann dürfte Grölemeyer endgültig in Rockerrente gehen dürfen. Vielleicht aber singt ja auch der "Silberjunge", unser fescher Jesuitenschüler, der noch vor Kurzem so öffentlich um sein Leben bangte, das Ave Maria? Übrigens: Seine berufliche Laufbahn begann er beim Rotarier Laurenz Meyer von der CDU, für den er - allerdings erfolglos - einen Wahlkrampf als OB in Hamm managte. Aber das nur nebenbei. Das muss nichts bedeuten.

Also liebe Teilnehmenden der älteren Generation: Laßt Eure Fahnen zuhause! Nehmt statt dessen Eurer Hörschützer, Sonnenschutz und Herztabletten mit und die Enkel sollen die Energydrinks nicht vergessen! Wir erwarten noch nicht das Alexandrow-Ensemble mit "Sah ein Knab ein Röslein stehn..."! Denn endlich hat der tapfere Michael und seine Freunde Kai und Ken den Protest der BRD-Insassen gegen ihre Wärter zur wilden Biedermeier-Techno-Party erklärt. Denn Spaß muss sein.

Wer weiß? Vielleicht wurde ja das Schmuddelkind Antifa auch heimlich eingeladen? Stuttgart ist durch, Frankfurt ist durch, Hamburg sowieso und schließlich haben wir uns doch alle ganz lieb und das könnte auch zu einem Versöhnungsfest zwischen ihrem Syndikat und den Bullenschwei... pardon, den lieben Polizisten werden. Und wenn ihr Morgenland -pardon Berlinfahrer ganz viel Glück habt, sind auch die Drogenverteiler vom Görli mit dabei. Und die Reifen Eurer Busse, mit denen ihr angekarrt werdet, sind auch nicht zerstochen und die Berliner Stadtautobahn bleibt von islamistischen Attentätern unbehelligt. Man soll ja die Hoffnung nie nicht verlieren. Und verliert man mal hier und da den Verstand -kein Problem! Denn Ballweg und seinen Ballspielern kommt es ohnehin vor allem auf "Emotions" an, das richtige Peace-Feeling, -You know?

In jedem Fall könnte dieses Event der Hammer werden! Ich könnte mir vorstellen, dass da nicht nur sowas wie der Xavier Naidoo als Überraschungsgast vorbeikommt, allen sein ganzes Mitgefühl vorheu(che)lt und einen seiner appetitanregenden Kannibalensongs zum Besten gibt; oder Fußballer der Mannschaft aus der guten alten Zeit, als sie noch Nationalmannschaft hieß und solange sie nicht Klinsmann heißen. Und dann all die Wahrheitspromis auf Youtube! -vom Dicken mit der Glatze bis zu all den anderen mit den coolen Images, Hüten und Wohnsitzen in München, Stuttgart und Übersee.

Vielleicht schaut auch der tapfere Dieter Nuhr aus Berlin vorbei? Oder fischt sogar die Helene mit? Der ganze Regenbogen der Emotions wird Corona zu einer einzigen Woodstockhymne werden lassen. Das ist das Stichwort für Michi und Kai und Ken. Der Ballweg und der Stuth und der Jebsen wollen das so! Schließlich hat ja wegen Woodstock auch der Vietnamkrieg aufgehört, sagen sie und denken wohl, so könnte auch Merkel aufhören. Ich hätte da einen Tip! Also DEN Tip schlechthin! Also den von Merkel selbst! Wie wäre es mit einem Blockflötenchor vor der Siegessäule?

Ach, da gibt es noch sooo viele coronagebeutelte Promis von A-Z, die jetzt noch rechtzeitig die tapfere Widerstands-Kurve im BRD-Geschäft kriegen müssen, bevor Merkel abtritt! Die immer dagegen waren, werden immer mehr. Die betteln sich jetzt alle nach und nach auf die ganz große Coronabühne. Ihr werdet sehen! Die Leute werden nicht enttäuscht sein. Und auch der Florian Schroeder wird wiederkommen und dann dem großen Publikum erzählen, dass sein letzter Auftritt bei den "Corona-Leugnern" in Stuttgart nur Satire war.

Naja, man kann natürlich auch zu den Teilnehmern Demonstranten, Demonstrierende oder Demoteilnehmer sagen, aber darum gehts doch! - mach aus Demonstranten Publikum und Du hast sie alle im Sack am Hüpfen; -dahin, wo Du sie hinhaben willst; ab in die politische Gummizelle, wo sie sich gegenseitig nicht weh tun können. Deshalb braucht jede Großdemo entsprechende Redner und entsprechend Sprüche. Z. B. den mit Abstand dümmsten, den man prominent auf der ersten Seite der Homepage des "Widerstand 2020" findet:

"Andersdenken ist kein Fehler, sondern Freiheit."

https://widerstand2020.de/

Wer solche strunzdämlichen Sprüche erfindet, kann nur einer dieser Werbeagenturen entsprungen sein, die seit Jahr und Tag unsere ganze Umwelt mit ihrem geistigen Unflat zumüllen. Hier stecken Firmen dahinter, denen es nicht um den sachlichen Informationsgehalt einer Ware geht, sondern um's Herstellen eines Images, um Bedürfnisse zu schüren, kurz, darum, den Verstand zugunsten der Leidenschaften auszuschalten. Man nennt es Propaganda. Wenn dann alle anders denken, denken sie alle wieder gleich und halten sich für frei. "Ja, wir sind alle Individuen!" -hier hilft nur noch Monty Python bei der Aufklärung über solche Politschelme. Ach nee! Die neue Alternative zur AfD wurde ja von einem Rechtsanwalt, einem Arzt und einer Psychologin gegründet! Na dann ist ja alles in Ordnung.

Also nicht eigenständiges Denken ist Freiheit, erst recht nicht, dabei seinen eigenen Verstand ohne Anleitung anderer zu benutzen, sondern bloß ANDERS denken. Anders! Anders! Anders! -Egal wie anders! Anders als wer, sei mal dahin gestellt. Aber wem es nur aufs Andersdenken ankommt, ist weder frei noch überhaupt bei Verstand. Wenn alle "Grün" denken, und ich "Blau", bin ich dann automatisch frei? Wer uns also mit solchen selten dämlichen Werbesprüchen der völligen Geistlosigkeit zum Andersdenken lockt, der kann es unmöglich gut mit uns meinen. "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt, Ihren Anwalt oder Ihre Psychologin!"

Naja, diese Partei ist schon wieder Geschichte. Aber der Dr. Schiffmann ist natürlich immer noch der Freund vom Michi Ballweg und allen seinen Freunden. Der Dr. Schiffmann - "der Mann mit dem Hund" - kann sogar mit der Antifa! Und wer weiß, vielleicht sogar mit den Islamisten? Wir sind doch alle ein Volk -pardon, eine Querfront! Also eigentlich müsste der doc auch mit Merkel irgendwie können...? Kann er bestimmt auch! ...also irgendwie halt... also das mit Quer ist schon OK, aber das Zweite in dem einen Wort, also "front" ist natürlich nicht so martialisch gemeint. Denn gute Menschen wie der Herr Doktor lieben doch all ihre Feinde.


Fazit

Machen wir uns nichts vor. Die ganze Veranstaltung wird hinter den Kulissen von Leuten finanziert und überwacht, die in jedem Fall die BRD samt ihrem Parteiensystem erhalten wollen und sollen. Denn auch hier müssen wir natürlich die etwas größere Perspektive überschauen, wollen wir uns nicht zum Narren machen lassen. Ihr zufolge gibt es nun, je näher die erneute Wahl Trumps rückt, für das Transatlantische Imperium ein Problem: Es hat in der Trilateralen neuen Weltordnung von Trump, Putin und Xi keinen Platz mehr. Die EU, das jesuitisch vatikanische Gebilde, und die NATO, das maltesisch vatikanische Gebilde, haben keine Zukunft mehr. Genausowenig wie das transatlantische Hochfinanzsystem, das kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Es kommt daher natürlich alles darauf an, dass die BRD als Modalität der Fremdherrschaft bestehen bleibt. Klar muss sie aufgrund der neuen internationalen Machtverhältnisse dringend refomiert werden. Mit Merkel funktioniert das nicht und auch nicht mit irgend einem Parteienfunktionär der sogenannten Altparteien. Der CIA muss ja auch seinen Machtverlust unter Trump verkraften und sein MI6 und Mossad können ihre Partei der Grünen auch nicht mehr gebrauchen. Die ist als Umweltschutzpartei einfach zu auffällig zur eifrigsten NATO-Kriegsverbrecherpartei mutiert. Die ist verbrannt. Es braucht eine neue "Friedensbewegung". Man braucht neue Gesichter und neue Kräfte. Und die werden jetzt reihenweise aus dem Hut gezaubert bzw. aus dem eigenen reichhaltigen Einflussagentenpool gezogen.

Was verlangt das Publikum noch? Natürlich Neuwahlen! Denn Merkel hält bis Herbst 2021 wohl nicht mehr durch. Oder sagen wir besser, ihre Auftraggeber in den USA. Die Clinton, Obama und deren ganze Schar von Helfershelfern bis hin zur Kinderschänderin Maxwell sind gerade wegen "Russiagate" und "Epsteinskandal" schwer in Schwulitäten. Die Pharmakonzerne von Rockefeller und Gates, der inzwischen auch auf Epsteins Insel nachgewiesen wurde, müssen jetzt unbedingt mit ihrem Impfstoff auf den Markt, denn Putin hat sie mit seinem schwer unter zeitlichen Druck gesetzt. Vom finanziellen Druck will ich gar nicht reden. Da macht ihnen Trump schon schwer zu schaffen, der gerade die Medikamentenpreise in den USA massivst absenkte. Die machen da also gerade Milliardenverluste. Corona bedeutet jedoch für Gates und seine Mitsatanisten die letzte Chance, zu überleben. Aber es sieht nicht gut für sie aus. Und nun hat der Teil der Jesuiten, die das begriffen haben, die Reißleine gezogen. Ihr Merkel kann das BRD-System nicht mehr aufrecht erhalten. Pharmalobbyist Spahn kann nicht ihr Nachfolger werden. Alles steht auf der Kippe.

Es muss jetzt ein kompletter Regierungswechsel folgen, sonst erfolgt womöglich ein Systemwechsel und den kann von Ballwegs Auftraggebern keiner wollen. Neuwahlen in der neuen alten BRD schon. Sie zu fordern und durchzusetzen ist wohlfeil. Eh die Vorbereitungen hierzu durch sind, ist auch der reguläre Wahltermin herangerückt und der ganze Protest verläuft wie der von Stuttgart 21 (Dank der "Vermittlung" durch CDU-Jesuit Geißler) im Sand. Den Jesuiten ist auch klar, dass sie mit ihren Extremismen von links und rechts nicht weiterkommen, denn die driften zu stark Richtung Putin und Trump. Sie brauchen natürlich eine breite Mitte, so wie die, die ihnen der Michael, der Kai und der Ken nun verschaffen sollen. Multikulturell, kosmopolitisch aufgestellt, globalistisch orientiert, ganz viel grün und Regenbogen und unter Ausschluss von Linkspartei und AfD.

Für Freunde der Kabbala: Warum gibt sich Ballwegs Initiative "Querdenken" die Nummer 711? Klar, wegen der Telefonvorwahl für Stuttgart. Aber da Baden-Württemberg ja auch das Land der deutschen Kabbalisten ist, habe ich mal in der jüdischen Gematria reingeschaut. Und was habe ich entdeckt? 711 steht da für Sachen wie "The Manifestation of God", "An Enemy of Mankind", "Expect Miracles", "Rotary", "Thee son of Perdition - Dich Sohn des Verderbens", "The son of infinite light - der Sohn des unendlichen Lichts", "Hillary Rodham" (Clintons Geburtsname), "Expect miracles" und "Pleasure Paradise". Wenn man dann auch noch weiß, dass im Jahr 711 die Moslems Spanien eroberten, passt eigentlich alles prima.

Das Blöde ist, dass man ja eigentlich etwas langsamer mit den Scheinprotesten in Stuttgart beginnen wollte. Das sollte sich dann noch so ein bischen steigern, um Druck machen und die Massen in die Richtung besagter Satanisten zu lenken und dem Ballweg bei der nächsten OB-Wahl genug Stimmen zu verschaffen. Doch dass die Berliner Ballwegs Demo am 1. August zu Abertausenden kaperten, hatte der schlichte Schwabe nicht auf der Rechnung. Seine Auftraggeber sichtlich auch nicht. Sie fanden es irgendwie toll, müssen nun aber noch größere Menschenmassen mit den unterschiedlichsten Erwartungen lenken. Klar, dass das nur gelingen kann, wenn man sie auf eine emotionale Schiene bringt, statt sie tatsächlich aufzuklären.

Was tun? -fragte schon Lenin in seiner berühmten Schrift selben Titels? Wie schmiedet man aus Bildungsbürgertum und Arbeiterklasse die "Avantgarde des Proletariats"? -lautete damals die Aufgabenstellung Rothschilds und Rockefellers für Russland, um aus ihm die Sowjetunion zu schmieden. Damals schrieb Lenin: "Man redet von Spontaneität. Aber die spontane Entwicklung der Arbeiterbewegung führt eben zu ihrer Unterordnung unter die bürgerliche Ideologie, sie verläuft eben nach dem Programm des Credo, denn spontane Arbeiterbewegung ist Trade-Unionismus, ist Nur-Gewerkschaftlerei, Trade-Unionismus aber bedeutet eben ideologische Versklavung der Arbeiter durch die Bourgeoisie."

Heute, wo die UDSSR EUDSSR heißt, in der die Großbourgeoisie neben der kaum noch zu gebrauchenden Unterschicht auch das ganze Bildungsbürgertum versklavt, lautet die Frage, wie man das Scheitern Lenins mittels Ballweg-Avantgarde und KI vermeiden kann und auf dem Weg der Informatik die "Avantgarde der Großen Transformation" erschafft. Man muss also sein Sozialismuskonzept erweitern und sicherstellen, dass genug eigenes Personal da ist, um die Deutungshoheit über diese Massenveranstaltung des neuen Tanz -und Feierkollektivismus zu behalten.

Also wird das ganze nun als eine friedliche Gutmenschenveranstaltung mit Eventcharkter angekündigt. 10 Millionen sollen kommen, und zwar aus ganz Europa, um die Berliner, die die letzte Ballwegdemo am 1. August für ihren politischen Protest nutzten, in die Minderheit zu bringen. Doch das wird bei der "Zweiten Welle", die sich gerade künstlich über Spanien und Frankreich ergießt, gar nicht so leicht sein. Muss also die große Ballwegverballhornung der Deutschen noch einmal gedreht werden? Wo wird Trump seine Leute einschleusen, wo Putin?

Wo auch immer: Mit diesem Ballweg-Event wird für Merkel die Büchse der Pandora geöffnet. Ihr System, also das der US-Demokraten, kippt nicht nur in den USA, sondern auch in der BRD. Gehen Abermillionen auf die Straße, ist nicht nur diese Modalität der Fremdherrschaft dahin. Dann sind auch NATO und EU am Ende und die Völker Europas können erst einmal aufatmen. Der Versuch von Litauen und den Visegrád-Staaten, jetzt noch schnell einen Maidan in Weißrussland zu inszenieren, um irgendwie doch noch den Intermarumsriegel zwischen das womöglich wieder erstehende Deutsche Reich und Russland zu schieben, ist nur noch kläglich. Aber für Putin hat dieses verlogene Sorosspiel der Farbrevolutionen diesmal den Vorteil, Lukaschenko ganz unter seinen Befehl zu stellen. Russland und Weißrussland gehören zusammen und das wird die Weltöffentlichkeit schon bald schlucken müssen.

Trump ist der Wahlsieg nicht mehr zu nehmen. Die letzte Großintrige der Pelosi, mittels gefälschter Briefwahl und Hinauszögerung der Stimmauszählungen sich über den Kongress selbst zur Präsidentin zu erklären, ist schon wieder gescheitert. Trump hat die Post in der Hand und auf das elektronische Wahlverfahren umgestellt, dass weitestgehend fälschungssicher ist. Die BLM-Bewegung läßt Schwarze in Scharen zu Trump überlaufen. Noch vor den Wahlen werden wir einen Großteil der Demokratenprominenz fallen sehen. Danach den Rest. Denn die Kinderschänderin Maxwell singt im Knast wie ein Vögelchen und die NSA weiß sowieso alles.

Wer nun also die Massen auf den Straßen Berlins am 29. August 2020 mit seiner Anwesenheit vermehren will, muss damit nicht automatisch Ballweg und Konsorten unterstützen. Ich meine: Je mehr kommen, umso besser. Sie müssen ja nicht wie die Puppen nach der Woodstockpfeife der Politganoven tanzen. Denn die Menschen strömen nicht herbei, um die falschen Softies aus Stuttgart und Anderswo zu bewundern, sondern um das Merkelregime zusammen mit dem Coronaregime zu beenden.

Da können sich noch so viele neue Konstellationen und Entwicklungen -ja auch Konflikte zwischen den "Influencern" ergeben, dass wir darüber einen Herrn Ballweg und seine jesuitisch freimaurerische -ja womöglich sogar ein bischen esoterisch scientologische Entourage aus dem Ländle schon bald so ganz vergessen, wie diesen Doktor mit Hund. Der zweite Versuch von "Widerstand 2020", nun als Querfront 711 eine Widerstandspartei als Alternative zur AfD zu gründen, wird auf dieselbe Begeisterung stoßen wie in Stuttgart und auf dieselbe Weise scheitern. Doch das Merkelregime wird trotzdem fallen. Nicht gleich am 29. August, aber wir müssen den Sturz der Horrorpastorentochter, ihrer Verbrecher-Regierung, ihres Kartell-Parteien -und vor allem Medienregimes immer auch im Zusammenhang mit der Abwicklung von NATO, EU und EZB betrachten.

Alles, was jetzt in der BRD passiert, ist für Brüssel, Basel, Frankfurt und Paris richtungsweisend. Vor allem aber wird es der tiefe Fall der Führungsdemokraten in den USA sein, welcher der Besatzungszeit über das Deutsche Reich von 1914 nach über hundert Jahren ein Ende setzt und Raum für den lang ersehnten Friedensvertrag schafft. Putin hat ihn angeboten. Trump hat ihn angeboten. Jalta, Potsdam, Wiener Kongress - alles steht auf dem Prüfstand. Das Völkerrecht wird also wieder zu Ehren kommen müssen, dann aber ganz Europa endgültig aus den Klauen der Teufel des Vatikans befreien.

Doch Geduld! Das dauert noch ein bischen. Der Coronaschwindel dürfte aber mit der Wahl Trumps am 4. November erledigt sein. Mit seinen Folgen werden wir jedoch noch einige Zeit leben müssen, allerdings auch lernen, es zu können und daran zu wachsen. Die Welt wird sich grundlegend wandeln. Wir aber auch. Und da die Nochherrscher des Transatlantischen Imperiums es wirklich extrem brutal getrieben haben in den letzten tausend Jahren, kann es eigentlich auf der Welt nur viel viel besser werden, auch wenn das Paradies wohl trotz allem eher nicht auf Erden zu erwarten ist.

Denn das ist bekanntlich nicht von dieser Welt. Ich hebe mir jedenfalls meinen Optimismus für die Sterbestunde auf. Denn wie schrieb Friedrich der Große einst an den großen französischen Aufklärer D'Alembert? "Der schönste Tag im Leben ist der, an dem man es verläßt." Bis dahin aber sind die Tage am Glücklichsten, die man ruhig und gelassen in Genügsamkeit zubrachte. Das ist keine Moral, sondern eine Tatsache. Solche Tage voller Ruhe und Gelassenheit sind denn auch das, was ich meinen Lesern für die nahe Zukunft vor allem wünsche. Die aber verschafft einem nur der Gesunde Menschenverstand, keine "Emotions" von Friede, Freude, Eierkuchen. Das bedeutet wach sein.

Aufmarsch der Aufklärer ... die Drachentöter kommen

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 22.08.2020, 02:42 vor 260 Tagen @ Diogenes Lampe 5657 Views

Ein toller Trailer für den anstehenden Blockbaster ... wir gehen nach Berlin.Wie ich finde, Ihr bester Beitrag von allen, bisher. [[top]]

Mit diesem Blick hinter die Filmkulissen, machen Sie sich keine Freunde, auch nicht im Gelben.

Weiter so, war ein echter Lichtblick!
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ich schließe mich der Bewertung an. Mit Vergnügen zu lesen. oT

Olivia, Sonntag, 23.08.2020, 21:49 vor 258 Tagen @ NST 2176 Views

......

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Wohl die beste Analyse die ich bis jetzt gelesen habe

Arioch @, Palz, Samstag, 22.08.2020, 08:56 vor 260 Tagen @ Diogenes Lampe 4807 Views

Hallo Diogenes Lampe,

Was sich mir offenbart ist These und Antithese, was mir fehlt ist die Synthese.
Die Marionetten beider Seiten sind in Stellung gebracht, doch was bedeutet der kommende Schachmatt für uns?
Wo geht die Reise hin? Eurasien, Ozeanien und Ostasien?
Der Nebel will sich mir nicht lichten.

--
„Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“
―Erich Kästner-

Sehr umfangreiche Darstellung und Präzision meiner "oberflächlichen" Gedanken

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Samstag, 22.08.2020, 09:46 vor 260 Tagen @ Diogenes Lampe 4545 Views

Hallo DL,

vielen Dank für die Mühe und Tiefe Ihrer Betrachtungen.
Instinktiv sind mir viele Ihrer Punkte bereits aufgefallen und haben mich zum Nachdenken angeregt.

In jedem Fall soll man versuchen, das Beste aus der Sache zum machen und mit klarem Verstand an der Demo teilnehmen.
Das ehere Ziel ist für mich, diese unsäglichen Figuren wegzuwischen, auch wenn ich erahne, dass kurzfristig nichts Besseres kommen wird (RRG/Schwarz/GRÜN). Wir haben ja keine "Wahl".

Allenfalls erwarte ich etwas Balsam für meine Seele und ein wenig Durchschnauben.
Die Hoffnung bleibt auf nicht kalkulierte Veränderung!

Mit Verlaub, es ist Ihnen gelungen beide "Seiten" mit Ihren Ausführungen zu bedienen.

Beste Grüße

Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Vielen herzlichen Dank! (oT)

Diogenes Lampe @, Sonntag, 23.08.2020, 14:37 vor 259 Tagen @ Rainer 2419 Views

skoene oke

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 22.08.2020, 23:03 vor 259 Tagen @ Diogenes Lampe 3300 Views

Was ist eigentlich das Fazit? Es ist recht lang? "Geduld"?

Goethe, der Olympier, war Maurer und mochte Hegel, waehrend er ETA Hoffmann, den Erfinder de Puppe Olympia nicht mochte.

1000 Jahre Transatlantiker?

Das Friedrichzitat ist gut und ein paradoxes Ende, das ich unkitschig finde. Wie beendet Trump bei Wiederwahl den Coronabloedsinn?

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Erhellung oder Verdunkelung?

nereus @, Sonntag, 23.08.2020, 11:10 vor 259 Tagen @ Diogenes Lampe 3288 Views

Hallo Diogenes!

Was soll der Leser aus diesen beiden Beiträgen mit nach Hause nehmen?

Das es wenig Sinn ergibt am Wochenende nach Berlin zu fahren, um in Richtung "Palast der Kaiserin" - auch Waschmaschine oder Barad-dûr genannt - hunderttausendfach den Stinkefinger zu zeigen?
Sollen wir uns in Hoffnungslosigkeit eingraben, weil ohnehin alles gesteuert wird?

Den offiziellen Organisatoren verteilst Du die rote Karte, auch wenn unklar ist, wer konkret dahinter steckt bzw. in welche Richtung die neue Bewegung laufen wird.

Ja, ich sehe wie Du noch andere Elemente und Machenschaften hinter dieser Bewegung und ich tippe da eher auf die Kreise, die ich mit meinen via deepl.com übersetzten Artikeln aus Italien (Stichwort: Gioele Magaldi) benenne.
Mir paßt diese weltumspannende Verschwörung auch nicht und ich verorte andere Hintergründe als Du, aber das hatten wir schon mehrfach.

Nichtsdestoweniger, welche Alternative bietest Du dem Leser, nach dem ein schwäbischer Unternehmer von Dir nicht die Absolution erteilt bekam?

Nach dieser Logik hätten auch die Demonstraten aus der DDR 1989 nicht auf die Straße gehen brauchen, da der Einsturz des Otsblocks und die deutsche Wiedervereinigung bereits 1981 von der Weltfreimaurerei geplant war als ein Tagesordnungspunkt des United Freemasons for Globalization.
Nur wußte das damals noch keiner und bis heute glaubt die Mehrheit der Mutigen an ihre bedeutende Rolle.

Das ändert aber nichts an ihrem Mut und ihren Beweggründen.
Ebenso sehe ich die Leute, die jetzt nach Berlin strömen und sich ggf. sogar auf staatlichen Widerstand einstellen müssen.

Die kritische Perspektive von oben hat durchaus ihre Berechtigung.
Aber wenn sie auch noch Knüppel zwischen die Beine wirft, wenn sich gerade etwas zum Positiven zu bewegen beginnt, dann frage ich mich nach dem Motiv dahinter.

Sollen wir von Dir nur informiert oder gar betäubt werden? [[hae]]
Der Kübel, der über Herrn Ballweg - den ich nicht kenne - ausgegossen wurde, war für mein Gefühl ein wenig zu groß.

Sollen wir besser auf den Deinen "heimlichen Kanzler" Seehofer warten bis er die Revolte aufruft, bei dem allerdings nicht einmal minimale Ansätze für eine Wende zu erkennen sind? [[hae]]

mfG
nereus

Erst lesen, dann verstehen, dann kritisieren und verdächtigen

Diogenes Lampe @, Sonntag, 23.08.2020, 14:26 vor 259 Tagen @ nereus 3385 Views

Hallo Diogenes!

Was soll der Leser aus diesen beiden Beiträgen mit nach Hause nehmen?

Was immer er will.


Das es wenig Sinn ergibt am Wochenende nach Berlin zu fahren, um in Richtung "Palast der Kaiserin" - auch Waschmaschine oder Barad-dûr genannt - hunderttausendfach den Stinkefinger zu zeigen?
Sollen wir uns in Hoffnungslosigkeit eingraben, weil ohnehin alles gesteuert wird?

Wenn Sie sich die Mühe machen, einen so ausführlichen Einwand zu formulieren, warum machen Sie sich dann nicht die Mühe, wenigstens den Anfang meines Textes zu lesen? Da habe ich nämlich geschrieben, dass es sehr wohl Sinn ergibt, nach Berlin zu fahren. In der dick hervorgehobenen Überschrift habe ich das sogar mit einem kaum übersehbaren Imperativ formuliert. Da frage ich mich jetzt schon, ob sie nun einfach nur ein -oder zu hinterhältig sind, wenn Sie mich das hier öffentlich fragen? Spekulieren Sie darauf, dass die Leute nicht lesen können?


Den offiziellen Organisatoren verteilst Du die rote Karte, auch wenn unklar ist, wer konkret dahinter steckt bzw. in welche Richtung die neue Bewegung laufen wird.

Wer bin ich, Rote Karten zu verteilen? Ein Schiedsrichter? Gewiß nicht! Jeder kann selbst entscheiden, was er tun und lassen will. Ich habe lediglich aufgezeigt, mit wem wir es bei Ballweg und Konsorten zu tun haben könnten und angeregt, dass meine Leser dem selbst - und hoffentlich sogar noch gründlicher als ich - nachgehen. Bei Ihnen mache ich mir da allerdings keine Hoffnung.


Ja, ich sehe wie Du noch andere Elemente und Machenschaften hinter dieser Bewegung und ich tippe da eher auf die Kreise, die ich mit meinen via deepl.com übersetzten Artikeln aus Italien (Stichwort: Gioele Magaldi) benenne.
Mir paßt diese weltumspannende Verschwörung auch nicht und ich verorte andere Hintergründe als Du, aber das hatten wir schon mehrfach.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Ihr Einwand schlicht nicht zutrifft, ich würde die Leute von der Teilnahme an der Demo abhalten wollen.


Nichtsdestoweniger, welche Alternative bietest Du dem Leser, nach dem ein schwäbischer Unternehmer von Dir nicht die Absolution erteilt bekam?

Was soll diese alberne Bemerkung mit der Absolution? Bin ich Beichtvater von Ballweg oder sowas? Und warum soll ich dem Leser Alternativen bieten? Ich gebe ihm Informationen, und die geben ihm die Möglichkeit, ihnen nachzurecherchieren und ggf. für sich selbst Alternativen zu finden oder nicht. Ich weiß ja inzwischen, dass Sie sich als guter Katholik und Piusbruderschaftsanhänger nicht gerne Ihres eigenen Verstandes ohne Anleitung durch andere bedienen; dieses Bedürfnis aber allen meinen Lesern zu unterstellen, ist sicher irrig.


Nach dieser Logik hätten auch die Demonstraten aus der DDR 1989 nicht auf die Straße gehen brauchen, da der Einsturz des Otsblocks und die deutsche Wiedervereinigung bereits 1981 von der Weltfreimaurerei geplant war als ein Tagesordnungspunkt des United Freemasons for Globalization.

Wie gesagt: Wenn, wie oben gezeigt, schon die Hauptprämisse Ihres Einwandes sichtlich falsch ist, müssen es Ihre Konklusionen auch sein. Was sich notwendig daraus ergibt, ist dann verständlicherweise sowas wie Ihre ziemlich dumme Einlassung hier.

Nur wußte das damals noch keiner und bis heute glaubt die Mehrheit der Mutigen an ihre bedeutende Rolle.

Das ändert aber nichts an ihrem Mut und ihren Beweggründen.
Ebenso sehe ich die Leute, die jetzt nach Berlin strömen und sich ggf. sogar auf staatlichen Widerstand einstellen müssen.

Die haben aber schon jetzt die weitaus besseren Informationen, als die Menschen in Leipzig 1989. Ich nehme aufgrund Ihrer Einlassungen an, Sie können die Situation in der DDR damals leider gar nicht beurteilen. Ich habe aber auch keine Lust, Sie Ihnen zu erläutern.


Die kritische Perspektive von oben hat durchaus ihre Berechtigung.
Aber wenn sie auch noch Knüppel zwischen die Beine wirft, wenn sich gerade etwas zum Positiven zu bewegen beginnt, dann frage ich mich nach dem Motiv dahinter.

Fragen Sie sich doch erst einmal, warum Sie hier so einen Blödsinn schreiben und so unredlich Dinge behaupten, die mein Text nicht einmal im Ansatz hergibt.


Sollen wir von Dir nur informiert oder gar betäubt werden? [[hae]]

Was Betäubung betrifft, käme ich bei Ihnen wohl zu spät. Das hat, wenn nicht Ihre Bruderschaft, so wohl die Katholische Kirche ganz generell bei Ihnen schon von klein auf erledigt, könnte man meinen.

Der Kübel, der über Herrn Ballweg - den ich nicht kenne - ausgegossen wurde, war für mein Gefühl ein wenig zu groß.

Das ist Ihr gutes Recht, dass so zu fühlen. Dass hierbei so ein Gefühlsmensch wie Sie nicht zum Nachdenken angeregt werden kann, habe ich ja auch thematisiert; sie aber haben davon leider nicht profitiert. Das bedaure ich. Aber ich bin sicher, dass Sie am 29. August in Berlin direkt vor Ballwegs Bühne am richtigen Platz wären. Also lassen Sie sich bitte von mir nicht aufhalten.


Sollen wir besser auf den Deinen "heimlichen Kanzler" Seehofer warten bis er die Revolte aufruft, bei dem allerdings nicht einmal minimale Ansätze für eine Wende zu erkennen sind? [[hae]]

Ich habe mich zu Seehofer ja schon mehrfach erklärt. Wie Sie hier auch wieder zeigen, ist es aber ohnehin egal, ob Sie das gelesen haben oder nicht. Denn Erstens hat das bei Ihnen offenbar mit Verstehenwollen nichts zu tun, weil Sie Texten anscheinend lieber hinterherfühlen, was grundsätzlich kein Fehler sein muss, wenn man sowas wie die Bibel liest. Bei anderen, z. B. bei Texten, die sich mit politischen Zusammenhängen und rationalen Erwägungen beschäftigen, kann das aber duchaus ein Manko sein. Und Zweitens geht es in der Beurteilung Seehofers als politische Figur offenbar auch nur um Ihre Gefühle, weniger um Ihren Verstand. Aber das ist auch Ihre Entscheidung, die ich hier nicht weiter kommentieren will.

DL

Da habe ich offenbar in die offene Wunde gefaßt!

nereus @, Sonntag, 23.08.2020, 14:57 vor 259 Tagen @ Diogenes Lampe 3083 Views

Hallo Diogenes!

Schön, daß Sie so schnell antworten.

Ja, ich habe gelesen, daß die Demo empfohlen wird, aber ich habe auch die viel längere Tirade über den Veranstalter zur Kenntnis genommen.

Als würde man zuerst das gerade eröffnete Restaurant als Geheimtip empfohlen bekommen, um dann gleich danach vom „Empfehler“ zu erfahren, wie unterirdisch beim kürzlichen Besuch Essen und Getränke ausfielen, die Bedienung nicht in die Gänge kam und die Preise überhöht waren.

Das ist Framing allererste Güte!
Für wie blöd halten Sie Ihre Leser eigentlich? [[sauer]]

Auch der sauertöpfische Rest indiziert mir, daß hier ein scheinbar allumfassend Gebildeter – so einen hatten wir hier schon einmal – die Leute am Nasenring durch die Manege führen will.

Auch das hatten wir hier schon – also im Westen nichts Neues. [[freude]]

Eine kleine Bitte hätte ich aber dann doch noch.
Sie schrieben u.a.:

Dafür läßt er, wie in Stuttgart gesehen, jedoch auch schon mal ein großes Bild von Satan als paganen Naturgott aufhängen und keiner merkt es offensichtlich.

Wären Sie bitte so freundlich einen Link zu setzen, wo man diesen schwäbischen Satan bestaunen kann?
Ich habe auf die Schnelle bei Google nix dazu gefunden, doch möglicherweise habe ich das auch übersehen.

Mit bestem Dank vorab.

mfG
nereus

Erfüllung Ihrer Bitte

Diogenes Lampe @, Sonntag, 23.08.2020, 16:23 vor 258 Tagen @ nereus 3517 Views

bearbeitet von Diogenes Lampe, Sonntag, 23.08.2020, 16:50

Hallo Diogenes!

Schön, daß Sie so schnell antworten.

Ja, ich habe gelesen, daß die Demo empfohlen wird,

Und warum behaupten Sie dann das Gegenteil?

aber ich habe auch die viel längere Tirade über den Veranstalter zur Kenntnis genommen.

Da liegt womöglich Ihr Problem mit meinem Text? Für Sie ist er eben nur eine Tirade.


Als würde man zuerst das gerade eröffnete Restaurant als Geheimtip empfohlen bekommen, um dann gleich danach vom „Empfehler“ zu erfahren, wie unterirdisch beim kürzlichen Besuch Essen und Getränke ausfielen, die Bedienung nicht in die Gänge kam und die Preise überhöht waren.

Wo hätte ich Ballweg als Geheimtipp angepriesen? Aber egal, wie schief Ihr Vergleich ist: Wie heißt es so schön? "Erfahrung ist der beste Koch." Also wem die New-Age-Videos von der satanisch begeisterten Menge mit schwarzem Vortänzer auf youtube nicht reichen, kann sich in Berlin selbst ein Bild machen; vorausgesetzt, er kann das ganze Massenspektakel der neoliberalen Großindustriellen überhaupt als schwarze Rockmesse des Transatlantischen Imperiums durchschauen und gibt dort nicht seinen Verstand zugunsten seiner "Emotions" auf. Wenn doch, macht er sich eben zum Narren. Das wäre sicher nicht besonders clever, aber das ist und bleibt seine Entscheidung.


Das ist Framing allererste Güte!

Danke für die Blumen, aber es ist doch schade, dass Sie Informationen und Framings schon nicht mehr auseinanderhalten können.

Für wie blöd halten Sie Ihre Leser eigentlich? [[sauer]]

Jedenfalls nicht für blöder als mich selbst. Bei Ihnen mache ich aber gerne eine Ausnahme.


Auch der sauertöpfische Rest indiziert mir, daß hier ein scheinbar allumfassend Gebildeter – so einen hatten wir hier schon einmal – die Leute am Nasenring durch die Manege führen will.

Ich finde es ja eigentlich wirklich gut, wenn Sie nicht gleich jedem vertrauen, der Ihnen irgendwas erzählt. Aber auch Sie sind leider nicht in der Lage, aufgrund all ihrer starken Gefühle die Dinge rational zu betrachten. Auch Sie greifen mich hier nur auf der Emotionsschiene an. Auf der Emotionsschiene aber will ich mit Ihnen nicht diskutieren, zumal Sie ja, wie gesagt, meinen Text gar nicht wirklich verstehen wollen, vielleicht aber auch nicht können. Das räume ich gerne ein.


Auch das hatten wir hier schon – also im Westen nichts Neues. [[freude]]

Ich freue mich ja, wenn sich einer freut, gerne mit. Nur hier wäre das wohl ziemlich gemein von mir.


Eine kleine Bitte hätte ich aber dann doch noch.
Sie schrieben u.a.:

Dafür läßt er, wie in Stuttgart gesehen, jedoch auch schon mal ein großes Bild von Satan als paganen Naturgott aufhängen und keiner merkt es offensichtlich.

Wären Sie bitte so freundlich einen Link zu setzen, wo man diesen schwäbischen Satan bestaunen kann?

Vielen Dank für diese Frage, denn das gibt mir die Gelegenheit einer kleinen Berichtigung. Es war nicht in Stuttgart, sondern in Augsburg. Mein Fehler! Hier zwei Links. Beim ersten Link empfehle ich sogar das ganze Video anzuschauen. Die 15 Minuten sind gut angelegt. Wer keine Zeit oder Muße dafür hat, kann gleich ab Minute 6 beginnen:

https://www.youtube.com/watch?v=HyuAEoSqAiw

Das zweite Video ist der Mitschnitt der Augsburger Versammlung:

https://www.youtube.com/watch?v=dz0KzUt049M


DL

Da ist ein freundlich lächelnder Mann mit asiatischem Einschlag zu sehen

Odysseus @, Sonntag, 23.08.2020, 20:26 vor 258 Tagen @ Diogenes Lampe 2715 Views

anhand der typischen Hand- und Fusshaltung wohl im Meditationssitz.

Ganz zu Beginn und zu etwa 60% genauer bei 6:17 im zweiten Video zu sehen.

Mit seinen Blutbahnen mit der Erde und mit seinem Kopf mit dem Himmel/dem Geist verbunden.
und auch dem Frieden, falls das mit der Taube nicht eine Kollage der Veranstalter ist.

Soweit mein erster Eindruck.


Dann mal her mit den satanischen Interpretationen


Gruß Odysseus

Ich habe das Gefuehl,

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 23.08.2020, 23:48 vor 258 Tagen @ Diogenes Lampe 2504 Views

dass Sie jede Art Kritik zu einem manichaeischen Kampf Gut gegen Boese stilisieren. Sie koennen oder wollen den Humor noch nicht gegen sich selbst wenden, das macht Ihre Scherz, Satire und Ironie schal. Wenn ich Sie mir auf Speakers Corner vorstelle, dann weiss ich gleich, was los ist. Ihre Sprachspiele (das Siezen ist m.E. Teil davon), und ich meine das schon formuliert zu haben, verwirren. Budenzauber. Der archimedische Punkt ist ein Boeses, dass umkreist wird, aber nie gepackt. Als Leser fuehlt man sich gleichsam wissend, ohne Ahnung von irgendwas zu haben. Es ist eine hoehere Fopperei, die sich als Antifopperei tarnt. Ein Fazit, dass kein Fazit ist, ein Aufruf zur Kritik, die nicht Ernst gemeint ist und dann ein Abkanzeln, dass boese Emotionen erzeugt und sich kluegelnd gibt. Was soll das eigentlich bedeuten?

fuehlt
Oblomow in Ligurien

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, warum ich so traurig bin; die Geschichten aus alten Zeiten, sie verwirren mir den Sinn.

Avicenna @, Montag, 24.08.2020, 01:32 vor 258 Tagen @ Oblomow 3511 Views

"Was soll das eigentlich bedeuten?" Die Kernfrage.

Nun, @Oblomow, ein aufmerksamer Beobachter wird wahrnehmen, dass die Art und Weise der Kommunikation und des Umgangs von Diogenes Lampe mit seinen Lesern durch einen bemerkenswerten logischen Bruch gekennzeichnet ist, indem Diogenes Lampe die Leser als Publikum geradezu besessen sucht bzw. heimsucht, aber gleichzeitig verbal als „nicht satisfaktionsfähig“ rücksichtslos vernichtet, sofern sie seiner sinnfreien Sprachgewalt nicht ergeben huldigen und sich seinem leeren Wortzauber nicht bedingungslos unterwerfen.

Die Bedeutung dessen zu hinterfragen, hatte ich hier angeregt:

Im Auge des Hurrikans zwischen Diogenes und Sokrates narren die Irrlichter der Hoffnung

Um zu erkennen, was das eigentlich bedeuten soll, schauen wir uns einfach an, was uns Diogenes Lampe im Detail selbst offenbart, wenn wir diesem Logik-Bruch folgen:

Einen übermäßig ausgeprägten Selbstwertanspruch; ein Gefühl der Anspruchsberechtigung mit dem Verlangen nach ständiger, übertriebener Bewunderung; die Erwartung, als überlegen anerkannt zu werden, auch ohne Leistungen, die dies rechtfertigen; Überbewertung eigener Leistungen und Talente; Beschäftigung sich mit Willkürphantasien über Erfolg, Macht, Brillanz oder Schönheit; der Glaube der eigenen Überlegenheit mit dem Anspruch, nur mit ebenso besonderen Menschen verkehren können; Gespräche und Kommunikation werden monopolisiert und Menschen, die er als minderwertig empfindet, werden von ihm herabgesetzt und jeglicher Diskussion ausgeschlossen („nicht satisfaktionsfähig“); die Erwartung besonderer Gefälligkeiten (Aussetzung der Textbegrenzungen im Forum) und die bedingungslose Erfüllung der Erwartungen; Ausnutzung anderer Menschen zur Befriedigung des eigenen Selbst; Unfähigkeit oder Unwilligkeit, die Bedürfnisse und Gefühle anderer anzuerkennen; arrogantes oder hochmütiges Verhalten, das eingebildet, prahlerisch und anmaßend wirkt etc.

Wo genau findet sich dieses Verhaltensbild beschrieben? DSM-5 301.81

Wie geht man damit um? Mal hier Urlaub machen?

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Diogenes Lampe ein politisches Projekt zur Desinformation, Verwirrung, Ablenkung und Fehlleitung der Leser ist. Dies zu beurteilen, kann jeder nur mit seiner Lebenserfahrung und seinem Verstand versuchen. Wie ich schrieb: "Die Böen des Krieges werden stärker" und die Wahrheit ist das erste Opfer.

Herzlichst
Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Die Kernantwort ...

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 24.08.2020, 03:48 vor 258 Tagen @ Avicenna 2418 Views

bearbeitet von NST, Montag, 24.08.2020, 04:29

"Was soll das eigentlich bedeuten?" Die Kernfrage.

.... zuerst, ich kenne DL nicht, keine Ahnung wer hinter dem Nick verborgen ist.

Was bringt hier die Geister auf den Kriegspfad :-P ? Offenbar jemand der Wörter, die aus Buchstaben bestehen, dergestalt sortieren kann, dass die offene Revolution ausbricht. [[top]]

Vielleicht ist DL sogar ein neues Modell im Testmodus - ein KI-Textgenerator und lernt gerade wie man die alten Griechen und Römer mit den eigenen Methoden zur Strecke bringt. Das glaubt ihr natürlich nicht - eine -fucking Maschine - euer Verstand würde das sofort erkennen. [[top]]

Ihr erkennt aber nicht einmal, dass auch Texte von Menschen nur auf dem Alphabet beruhen, die nach bestimmten Algorithmen sortiert wurden - das aber ermöglicht eure Emotionen auf 180 zu bringen. Ihr fühlt euch tatsächlich persönlich angegriffen - von Buchstaben. :-P

Mehr habe ich dazu nicht zu sagen - was auch immer DL ist oder nicht ist ... alles was er bei mir provozieren kann, ist nicht sein Problem - sondern mein eigenes, er hat es lediglich mit Resonanz zum Schwingen gebracht.

Ob das ein Mensch macht oder eine Maschine ist für mich nicht relevant - ich konzentriere mich darauf, was beim mir in Schwingung versetzt wurde .... und versuche herauszufinden warum.

Mit diesem Blick hinter die Filmkulissen, machen Sie sich keine Freunde, auch nicht im Gelben

in meinem 1. Kommentar zu DLs Beitrag - diese Feststellung.

Einen Schritt weiter - gehen wir davon aus, DL ist ein KI-Textgenerator ... die jeweils sehr langen Texte könnten ein Hinweis sein, merkst du dann, wie sinnlos deine Replik vor so einem Hintergrund ist ....

Derzeit verfolge ich die Online Schachturniere mit Carlsen u. Co. - deren Niveau ist schon erstaunlich - aber keiner von den weltbesten 10 Spielern, hat heute eine ernsthafte Chance gegen eine der besten KI-Schach Programme, sie sind „nicht satisfaktionsfähig“. Die wissen es - und machen sich da auch keine Illusionen.

Die KI-Textgeneratoren gibt es in der realen Welt, um selbständig lernen zu können, müssen sie im offenen Einsatz laufen. Unter Garantie sind sie auch in Foren unterwegs - wenn nicht heute, dann morgen. Nichts was wir im Internet finden können, ist schon heute zweifelsfrei von diesem Verdachtsvorbehalt gefeit.

Damit müssen wir lernen zu leben und umzugehen - die Schachfreunde können das auch. So wie es aussieht ist die Einzigartigkeit des biologischen Gehirns am Ende des Weges angelangt - die Konkurrenz hat die Bühne betreten und fordert Satisfaktion, ganz emotionslos.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Eventuell bist Du ja auch KI

Oblomow @, Leipzig, Montag, 24.08.2020, 08:10 vor 258 Tagen @ NST 2145 Views

Und schon mal getraeumt, nur getraeumt zu werden. Wie saehe Aufwachen aus? Das Wunder ist, dass Schach miteinander am Brett, wie vor einer Woche im Park, durch nichts zu ersetzen ist. Andererseits schmeckt in der Matrix ein Steak auch gut.

Niemand geht auf 180. Nur, wenn es heisst: Lass uns spielen, dann soll man spielen. Eventuell ist Dir aufgefallen, dass ein Forum wie Schach ist. Wer sich ans Brett setzt, wird z.B. gedutzt. Gut, kann man akzeptieren, denn jeder Verein, gerade im Schach kennt bunte Voegel. Dann zeigt so ein Vogel seine Partie, die er unlaengst brilliant gespielt hat. Er sagt: Lasst uns analysieren. Dann kommen die Einwuerfe der anderen Spieler. Der Vogel meint dann, dass man gefaelligst das Maul zu halten hat, denn Sie haetten keene Ahnung, man haette alles schon laengst gesehen usw.

Ich habe uebrigens von Sprachspielen geredet, voellig nuechtern. Wenn jemand Spiele spielt, dann waere es schoen, sich an die Regeln zu halten. Wenn es ein fuzzygame ist, gerne auch fuzzygame. Ashitakas Wort von den Worten bleibt denkwuerdig. Was mir bei @Avicenna missfaellt, ist die Diagnose aus der Terminologie der Psychologie. Das sind auch beschissene Sprachspiele der Macht. Das nur am Rande. Gerade war ich zum Sonnenaufgang am Meer laufen. Kann ich jedem empfehlen.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Schon seit einer Dekade gilt ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 24.08.2020, 08:55 vor 258 Tagen @ Oblomow 2153 Views

Niemand geht auf 180. Nur, wenn es heisst: Lass uns spielen, dann soll man spielen.

.... Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen ..."

Man könnte die Buchstaben auch anders anordnen und damit sagen: es gibt zwar Spielregeln, die werden aber laufend geändert. Niemand der sich auf die Regeln verlässt, hat eine Chance zu gewinnen - denn es könnten längst der abgelaufene Regelsatz sein, nach dem wir uns richten.

Ob DL eine KI ist, ist nicht die Frage die es zu lösen gibt. Anders wie beim Schach - auch beim Schach mit KIs ändern sich dort die Regeln nicht. Schach ist im Vergleich zum realen Leben nicht sehr komplex, aber immer noch so komplex, dass nur wenige darin eine Meisterschaft erlangen.

Das Leben mit einer Meisterschaft zu krönen, ist die Herausforderung. Leben an sich, ist keine Kunst, fast alles ist automatisiert. Ich finde die Eigenheiten von DL äusserst interessant, z.B das mit dem Sie -- logisch ist es ein Regelverstoss, aber diese Regel ist in deinem Kopf und du gehst davon aus, sie ist allgemeingültig ... in Foren. Alle die sich durch die Hochmütigkeit des DL getroffen fühlen verraten nur eines .... das sag ich aber nicht. :-P

Im übrigen stelle mich mir genau so eine KI Einheit vor, die lernt mit Menschen zu kommunizieren - sie agiert aus einer Position heraus, denn sie kennt ihre Stärken. Wer das nicht schlucken kann, kann auch nichts mehr dazu lernen.

Aus meiner Sichtweise ist das ein natürlicher Prozess - der Mächtigere fordert den nötigen Respekt ein. Der wirklich Mächtige hat auch so etwas nicht nötig. Als ich mit Karate anfing, in meiner Jugend musste ich den Stärkeren den Respekt entgegenbringen, den sie forderten. Unterblieb das, bekam ich ganz normal den Frack voll - bis zur Unterwerfungsgeste - es reicht. Kein guter Trainer hat solche Lektionen unterbunden - im Gegenteil, es war das beste Training. Wer die Schläge weggesteckt hat und weiter übte, konnte sicher sein, dass seine Zeit kommen wird, denn Mächtigere die selbst versäumen sich seine Lektionen bei noch Mächtigeren abzuholen, kommen dann sehr schnell unter die Räder. So kann es vorkommen, dass ein junger schmächtiger Typ einen versierten Strassenkämpfer die Grenzen aufzeigen kann.

Was der damals schmächtige Typ aber nicht vergessen hat - dass die Trainingsfläche und die Strasse nicht das gleiche sind. Auf der Strasse hätte er eine Lektion vom Strassenkämpfer erhalten, mit Messer, Flaschen oder Steinen ..... Das war aber nie von Nöten, das austesten zu müssen. Beide Seiten hatten gemeinsam gelernt sich und ihre Eigenarten zu respektieren. In einem Notfall wäre der eine für den anderen eingestanden dazu brauchte es keine geschriebenen Regeln - denn ein Lernprozess hatte beide auf eine Stufe jenseits der Regeln gehoben.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Spielregel (m.V.)

Oblomow @, Leipzig, Montag, 24.08.2020, 09:42 vor 258 Tagen @ NST 2031 Views

Ja, die Welt ist nicht fair. Und das ist der Grund, warum sie funktioniert. Das ist wohl die Hauptregel.

Von Dir lerne ich z.Z. am Liebsten.

Oder, um es mit Sobchak aus Big Lebowski zu sagen: "Uebertreten!"
https://youtu.be/YedqV4Gl_us

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Willkommen in der Welt der Worthülsen, "Ambitionierte ressource zum Zwecke saturiert abstrahierter Klimastabilität."

Amos, Montag, 24.08.2020, 08:47 vor 258 Tagen @ NST 2053 Views

bearbeitet von Amos, Montag, 24.08.2020, 08:50

Hallo NST,

wow, Dein Einwand gefällt mir!

Willkommen in der Welt der Worthülsen
Mit einem Phrasendreschalgo gehen uns die neunmalschlauen Sprüche so schnell nicht aus. Mit einem bereits etwas in die Tage gekommenen Algorithmus konnte man 8 Milliarden sinnfreie Phrasen erzeugen.
Eventuell gibt es jetzt in der Tat schon bessere Chat-Bots?

Aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass nicht DL, sondern eher Ashitaka und der Ostfriese in einigen Ihrer Beiträge mit einem unausgereiften Phrasengenerator arbeiten.

Viele Grüße
amos

Ja. Und ein vergnüglicher Text von Dir!

Olivia, Montag, 24.08.2020, 10:44 vor 258 Tagen @ NST 1968 Views

Hier wird viel über Framing und Re-Framing "gesprochen". Aber wenn "es" passiert, dann wird es zumeist nicht bemerkt.

Ja, in den wesentlichen Punkten teile ich deine "Analyse". Ist schwierig, in Zeiten zu leben, wo die Freund-Feind/Schwarz-Weiß-Kategorien verschwimmen. "Man" versucht krampfhaft, sie irgendwie wieder herzustellen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Lesen verdirbt den Charakter.

trosinette @, Montag, 24.08.2020, 08:47 vor 258 Tagen @ Avicenna 2063 Views

Guten Tag,

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Diogenes Lampe ein politisches Projekt zur Desinformation, Verwirrung, Ablenkung und Fehlleitung der Leser ist.

Landauf landab erzählt man mir, dass ich medial rund die Uhr verarscht und belogen werde. Wieso sollte ich also überhaupt DL lesen? Ich lese extrem wenig. Die paar Schreiber, bei denen es sich für mich lohnt(e), sie im Geiste mit mir zu führen, die picke ich mir intuitiv heraus. Das ist Naturtalent. Sowas kann man nicht lernen. Lesen wird sowieso total überbewertet.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Lesen ist das Schoenste der Welt,

Oblomow @, Leipzig, Montag, 24.08.2020, 15:20 vor 258 Tagen @ trosinette 1908 Views

wenn es komplettiert wird durch Erfahrung, der man sich ausliefert, um zu scheitern. Ich lese einen Text Diogenes Lampes voller Freude, immer im Wissen, dass er genauso laecherlich ist wie ein anderer Text. Taendeleien. Ich lese auch Deine Texte gerne. Meine Texte lese ich stets mit dem Blick der Vergaenglichkeit. Kaum da, wieder weg in der Liste, die aus dem Blick geraet. Ich habe zu viel gelesen. Ich wuesste nicht, welche fuenf Buecher ich auf eine Insel mitnehmen wuerde. Eine Saege waere hilfreicher, ich weiß. Vermutlich hast Du doch Recht, Lesen wird ueberschaetzt, vor allem in diesem Moment. Stop.

Herzliche Gruesse, kurz vor dem Mahl von frittierten Zucchiniblueten
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Das kann eigentlich nicht sein.

trosinette @, Dienstag, 25.08.2020, 05:46 vor 257 Tagen @ Oblomow 1568 Views

Guten Tag,

Lesen ist das Schoenste der Welt,

Das kann eigentlich nicht sein, weil man beim Lesen immer allein ist und: „Die kleinste Einheit des Menschen zwei Menschen sind“. Das habe ich bei Bertold Brecht - nicht gelesen, eher aufgeschnappt.

Ich wuesste nicht, welche fuenf Buecher ich auf eine Insel mitnehmen wuerde.

Bei diesem Thema unterhalten wir uns im Freundeskreis immer nur über die Frage „welche LP‘s“.
Der riesen Nachteil gegenüber Büchern: Es braucht Strom und Technik für's abspielen. Da wäre es von Vorteil, wenn man Noten lesen könnte. Wobei Notenlesen bedeutet, die Musik im Kopf höhren zu können, was nur wenigen Menschen vergönnt ist.

Mit freundlichen Grüßen
Schnieder

Zur sachlichen Auseinandersetzung weder Willens, noch in der Lage

Hausmeister @, Montag, 24.08.2020, 09:28 vor 258 Tagen @ Avicenna 2465 Views

erschaffen Sie vollkommen substanzfreie, jedwedem faktischen Bezug und Argument sich ganz grundsätzlich verweigernde, offensichtlich sogar von (persönlichem?) Hass getriebene rhetorische Prügelorgien, die, zumindest mich, zum Fremdschämen in krassester Ausprägung nötigen.

Mit Ihren an @Diogenes Lampe gerichteten Anwürfen beschreiben Sie in geradezu perfekter Weise Ihre eigene Schreiberei in dieser Angelegenheit.

Dazu stehen Ihre sonstigen Beiträge in einem (noch?) scheinbar unerklärlichem Widerspruch - ohne diese hätte ich Sie jedenfalls, ob Ihres in diesem Fall wahrhaft unverschämten Auftretens, einfach kurzerhand kommentarlos des Forums verwiesen.

Im Grunde genommen ist Ihnen das alles selbst wohl längst klar:

"Natürlich kann das an meiner naturgegebenen geistigen Beschränktheit liegen, dass ich NICHTS fand, was ich als Erkenntnisgewinn ansehen konnte. Natürlich kann es mir auch grundsätzlich an der erforderlichen Auffassungsgabe mangeln. Oder mir fehlt möglicherweise die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu erkennen, um tiefschürfende Betrachtungen zu durchdringen und verborgene Botschaften wahrzunehmen."

nur sträuben Sie sich noch gegen eigene praktische Konsequenzen aus dieser, immerhin ja schon gewonnenen, Selbsterkenntnis.

Wie sollten Sie damit umgehen?
Vielleicht würde es schon helfen, wenn Sie ihre, an @DL gerichtete, eigene Empfehlung befolgen? Ich zitiere wieder: "Mal hier Urlaub machen?"

"Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie ein politisches Projekt zur Desinformation, Verwirrung, Ablenkung und Fehlleitung der Leser sind. Dies zu beurteilen, kann jeder nur mit seiner Lebenserfahrung und seinem Verstand versuchen. Wie ich schrieb: "Die Böen des Krieges werden stärker" und die Wahrheit ist das erste Opfer."

Wie Sie sicher bemerken werden, ist dieser Absatz ein Zitat aus Ihrem aktuellen Angriff auf @DL, lediglich an zwei, nicht wirklich wesentlichen, Stellen von mir abgewandelt.

Spätestens jetzt sollten Sie auch verstehen können, warum ich mir, für mich sicher äußerst ungewöhnlich, jene, durch die Vermeidung des Duzens entstehende, persönliche Distanz Ihnen gegenüber geschaffen habe.

Bei einer Reaktion auf diese Art von "Niveau" geht's nicht anders, zumindest nicht für mich.

"Herzlichst"

zumindest jedoch mit Gruß

HM

Kynikers neue Kleider

Oblomow @, Leipzig, Montag, 24.08.2020, 16:24 vor 257 Tagen @ Hausmeister 1892 Views

Es war hohe Zeit, dass jemand sagt: ooch nackt! Und das ist in gewissen Sinne mutig. Das haelt ein wahrer Kaiser, äh Kyniker doch locker aus. Kann mich ooch irren. Die Replik des D.L. auf @nereus war nicht von Pappe. So schwingt sich alles symphonisch ein: con moto.

Ciao
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

"Was soll das eigentlich bedeuten?"

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Dienstag, 25.08.2020, 10:34 vor 257 Tagen @ Avicenna 1585 Views

Hallo "Abū Alī al-Husain ibn Abd Allāh ibn Sīnā"

ich frage mich, was es bedeuten mag, dass du dir einen solchen Nickname verpasst.
An deinen Einlassungen gemessen scheinst du dich philosophisch für besonders wertvoll zu halten.

Warum also dieser Name?
Stehst du dem Sufismus nahe und der Spiritualität?

Wer solch einen Namen wählt, hat sich sicherlich auch Gedanken dazu gemacht.
Vielleicht möchtest du es mir erläutern.

Bislang kann ich deinen Beiträgen keine wirkliche Substanz abgewinnen.
Vielleicht hilft ja deine Erklärung ein wenig, deine Position besser einzuordnen und besser zu verstehen.

LG

Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Satan und seine verschiedenen Gewänder.

nereus @, Montag, 24.08.2020, 09:04 vor 258 Tagen @ Diogenes Lampe 2427 Views

Hallo Diogenes!

Was Sie da als Satansabbild bezeichnen ist eine Darstellung aus der Yoga-Meditation in der ein Mensch zwischen Wurzel und Blätterdach eines Baumes eingebunden ist.

Streng genommen würden erzkatholische Gläubige oder orthodoxe Christen eine solche Darstellung tatsächlich als Naturreligion, Verführung oder Teufelswerk bezeichnen.
Nur sollte man in diesem Zusammenhang den Kontext des Ganzen nicht vergessen.

Fernöstliche Religionen und die sie umgebenden spirituellen Praktiken haben seit Jahrzehnten Eingang in die westliche Kultur gefunden.
Yoga gehört inzwischen zur anerkannten medizinischen Praxis und ist Allgemeingut geworden.

Da sich unter den Alternativen auch viele Freigeister, Esoteriker und „Spezies“ tummeln, wundere ich mich nicht, wenn bei den Veranstaltern dann auch mal ein Lebensbaum erscheint.
Ich meine mich auch daran zu erinnern, daß in Berlin am Bühnenrand einige Frauen im Schneidersitz saßen und mit geschlossenen Augen die Hände zum Gebet oder zur Meditation falteten.
Hier versteckte politisch-ideologische Botschaften zu vermuten, halte ich für sehr gewagt.

Man sollte also die Kirche im Dorf lassen.
Eine echte Huldigung Satans kann ich da nicht erkennen, ganz im Gegensatz dazu:

[image]

Quelle: https://www.pinterest.de/pin/803259283518135861/

oder hier: [image]

Quelle: https://www.pinterest.ph/pin/406661041351191410/?amp_client_id=CLIENT_ID(_)&mweb_un...

Das ist krank, wird aber von freimaurerischer Presse und Establishment als Kunst bezeichnet.

Ein Feingeist - wie Sie - sollte solche Unterschiede in der Argumentation berücksichtigen.
Aus mir unbekannten Gründen sehen Sie jedoch keinen Anlass auf solche "Kleinigkeiten" einzugehen.

mfG
nereus

"Genaueres Hinsehen" versus "Flüchtiger Blick" - zur Verdeutlichung ein Hinweis auf die "Escher-Zeichnungen"

Olivia, Montag, 24.08.2020, 11:13 vor 258 Tagen @ nereus 2191 Views

Leider habe ich das berühmteste Bild von Escher so schnell nicht gefunden, daher einfach ein Link auf eines seiner Bilder, damit klar ist, wer gemeint ist.

https://www.wayfair.de/East-Urban-Home--Schild-%E2%80%9ERelativity-1953%E2%80%9C-von-Es...

Zunächst meine ERSTE Reaktion auf das Poster: Ich war erschreckt! Erstaunt, wieso dieser Polizist unter einem solchen Bild redete und warum niemand daran Anstoß nahm. Erst bei GENAUEREM Hinsehen sah ich, WAS das Bild für den Besucher darstellen sollte....

Ich weiß nicht, wie intensiv sich die Teilnehmer an dieser Demo mit Yoga oder Buddhismus beschäftigt haben. In der Regel beschränkt es sich bei den Menschen auf das, was derzeit zum Lifestyle gehört und "harmlos" ist. Es gibt jedoch (u.a.im tibetischen Buddhismus) Richtungen, die "erschreckende" Praktiken "verteidigen". So ist mir ein Beispiel (in einem "heiligen" Buch) IMMER in Erinnerung geblieben. Ich schildere es hier kurz: Eine Mutter war mit ihrer kleinen Tochter unterwegs. Da kam ein Wesen/Mann/heiliger Mann und wollte die Tochter "begatten". Die Frau verteidigte die Tochter und wehrte den "Übergriffigen" ab. Später erfuhr sie, dass der "Mann" ein großer Heiliger war. Sie wollte ihre "Schuld" gut machen und ging zu dem Heiligen, um ihm ihre Tochter anzubieten. Der "Heilige" antwortete ihr, dass es jetzt zu spät sei. GENAU zu jenem Zeitpunkt hätte er das Mädchen "begatten" müssen, damit ein XY-Kind gezeugt würde. Nun ginge das nicht mehr.
All diese "Dinge" sind religiös verbrämt. Auch die satanistischen Riten, die "normale" Menschen erschrecken und anwidern.

Ob das "Symbol" einen Baphomet zeigt? Ich weiß es nicht! Doch bei flüchtigem Hinschauen haben mich die KONTUREN sehr unangenehm berührt und eindeutig eine solche Assoziation heraufbeschworen. Und nein, ich bin weder katholisch noch sonst etwas... ein simpler Atheist.

Schau noch einmal auf die Escher-Bilder. Alle seine Bilder "springen" und zeigen ZWEI Dinge!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Gödel, Escher, Bach ...

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 24.08.2020, 14:35 vor 258 Tagen @ Olivia 2073 Views

bearbeitet von NST, Montag, 24.08.2020, 14:48

Ob das "Symbol" einen Baphomet zeigt? Ich weiß es nicht! Doch bei flüchtigem Hinschauen haben mich die KONTUREN sehr unangenehm berührt und eindeutig eine solche Assoziation heraufbeschworen.

Schau noch einmal auf die Escher-Bilder. Alle seine Bilder "springen" und zeigen ZWEI Dinge!

..... Ein endloses geflochtenes Band

Von meinem damaligen Informatikprofessor empfohlen, hatte ich es gekauft, aber nur stückweise gelesen. Es geht darin um viel formale Logik, Lisp - eine Programmiersprache und es gibt jede Menge Bilder von Escher darin.

Die Empfehlung des Prof war gut, sie öffnete mir die Augen, dass diese Welt nicht die meine ist .... und ich brach das Studium ab und begab mich buchstäblich auf die Strasse zum weiteren Lernen.

Der esoterische Buddhismus so nenne ich es, worüber ich jetzt kurz schreibe. Nichts davon ist in den Originalschriften im Pali Kanon enthalten. Dagegen ist der tibetische Buddhismus voll davon - dort gibt es auch so etwas wie das tibetanische Totenbuch. Ebenfalls etwas was im Pali Kanon nicht existiert. Dagegen ist die New Age Bewegung voll damit. Einen Buddhisten, der sich am klassischen Pali Kanon orientiert, geht auf keine Demos, Events und meditiert auch nicht an Orten wie diesen. Für mich sind das alles Schauspieler ... denn auch der Dalai Lama positioniert sich politisch - und steht diversen NGOs nahe.

Und nein, ich bin weder katholisch noch sonst etwas... ein simpler Atheist.

Ja, ok kein Problem - bin ich weniger streng genommen auch. Aber was warst du im letzten Leben ? Selbst Jesus ist auferstanden .... also wiedergeboren, so wird uns erzählt. :-P

So Figuren wie Baphomet berühren jeden, manche stärker andere weniger. Warum ist das so? Weil es offensichtlich noch andere Welten gibt, die wir mit unserer üblichen Wahrnehmung nicht sehen, manchmal nur erahnen, erfühlen können. Im Buddhismus - im Pali Kanon gibt es Lehraussagen vom Buddha worauf er dabei eingeht und darüber spricht. Wer meditiert und dabei Fortschritte macht, kommt früher oder später damit in Kontakt. Es sind Wesen mit heilsamen und unheilsamen Eigenschaften, das finden wir unter Menschen auch. Ich selbst habe dazu derzeit keinerlei eigene Erfahrungen, darum belasse ich es mit dieser allgemeinen Darstellung.

Viele der 68er Drogengeneration sind damit in Kontakt gekommen über LSD, Pilze etc. - für die meisten endete das mit negativem Ausgang. Der Grund dafür ist, ihr Geist hatte nicht die nötige Schulung gehabt, damit umzugehen. Die Drogen haben sie ohne Umwege direkt in der Hölle oder im Himmel abgeliefert. Wer nicht von Grund auf verstehen lernt, wie Denken und Gedanken entstehen und wieder vergehen, lässt sich von den eigenen Trugbildern in oftmals ausweglose Situationen bringen.

Die Künstlerwelt und die Filmwelt ist voll von solchen Darstellungen und die Leute fahren darauf ab. So was geht auch über klassische Musik - das Abfahren ....

Wer wirklich wissen will, träume ich so etwas, ist es real oder eine Illusion, kann das nur herausfinden, wenn er an sich selbst erforscht, wie so etwas entsteht. Nicht in dem er Drogen konsumiert, sondern herausfindet wie der Geist das alles arrangiert. Das kommt aber der Leistung einer Meisterschaft gleich ... jede Menge Arbeit und keine Garantie, auf Erfolg im derzeitigen Leben. Allerdings äussert sich der Buddha dahingehend, jede Bemühung auf dem Weg des Achtfachen Pfades gehen nicht mehr verloren ... nach ein paar tausend Wiedergeburten klappt es dann vielleicht auf Anhieb ... vielleicht aber auch nicht.

Nichts was dem derzeitigen Zeitgeist entspricht - der will sofort geliefert, gezahlt wird später.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Kompliment, und paar Assoziationen

Talleyrand ⌂ @, Montag, 24.08.2020, 18:56 vor 257 Tagen @ NST 1889 Views

Servus NST,


mein Kompliment, Deine Texte werden immer besser. Witzig waren sie schon immer ("Liebeskasper"), aber in letzter Zeit nehme ich noch andere Qualitäten wahr...

Ich bin mir sicher, daß Du kein Text-Robot bist. Das erkenne ich an inhaltlichen wie stilistischen Aspekten - beides wird immer gehaltvoller und unverwechselbarer. Eine KI kann beides nicht, sie entwickelt keinen Stil, sondern perfektioniert ihre Routinen. Sie gleicht, wenn man die Kulturgeschichte bemüht, eher einem Dämon, der sich in jede beliebige Person verwandeln kann, um einen Gegner anhand von dessen Schwächen mattzusetzen.

Meditierst Du? Liest Du irgendwelche Bücher, und wenn ja, welche? Konsumierst Du Substanzen? (hehe)

Zu Gödel, Escher, Bach. Hatte ganz ähnliche Erfahrung. Auch mein Informatik-Professor hat uns das Buch empfohlen. Ich hab's gelesen und gemerkt, daß mich Theorie viel mehr interessiert als Programmieren, hab also auch die Informatik sein lassen.

Der esoterische Buddhismus so nenne ich es, worüber ich jetzt kurz schreibe. Nichts davon ist in den Originalschriften im Pali Kanon enthalten. Dagegen ist der tibetische Buddhismus voll davon - dort gibt es auch so etwas wie das tibetanische Totenbuch. Ebenfalls etwas was im Pali Kanon nicht existiert. Dagegen ist die New Age Bewegung voll damit. Einen Buddhisten, der sich am klassischen Pali Kanon orientiert, geht auf keine Demos, Events und meditiert auch nicht an Orten wie diesen. Für mich sind das alles Schauspieler ... denn auch der Dalai Lama positioniert sich politisch - und steht diversen NGOs nahe.

Und nein, ich bin weder katholisch noch sonst etwas... ein simpler Atheist.

Ja, ok kein Problem - bin ich weniger streng genommen auch. Aber was warst du im letzten Leben ? Selbst Jesus ist auferstanden .... also wiedergeboren, so wird uns erzählt. :-P

Interessant, die Sache mit dem Pali Kanon. Ich kenne auch nur die etwas abgehobenere Variante des Buddhismus...
Ist nicht die Wiedergeburt bei den Hindus und Buddhisten eine Umschreibung der Wiederkehr des Gleichen, indem die Kinder und Kindeskinder dasselbe Leben wieder leben, daß die Vorfahren durchlebten?

Im Buddhismus - im Pali Kanon gibt es Lehraussagen vom Buddha worauf er dabei eingeht und darüber spricht. Wer meditiert und dabei Fortschritte macht, kommt früher oder später damit in Kontakt. Es sind Wesen mit heilsamen und unheilsamen Eigenschaften, das finden wir unter Menschen auch. Ich selbst habe dazu derzeit keinerlei eigene Erfahrungen, darum belasse ich es mit dieser allgemeinen Darstellung.

Du redest aber wie Einer, der weiß, wovon er redet.

Wer wirklich wissen will, träume ich so etwas, ist es real oder eine Illusion, kann das nur herausfinden, wenn er an sich selbst erforscht, wie so etwas entsteht. Nicht in dem er Drogen konsumiert, sondern herausfindet wie der Geist das alles arrangiert. Das kommt aber der Leistung einer Meisterschaft gleich ... jede Menge Arbeit und keine Garantie, auf Erfolg im derzeitigen Leben.

Ich vermute, Du sprichst von Meditation.
"Herausfinden, wie der Geist das alles arrangiert..."

Was mir dazu einfällt...
Die Figur eines Romans ist, wenn sie gut gemacht ist, von einer echten Person nicht zu unterscheiden. Sie ist aber fiktiv, sie ist im Kopf des Autors entstanden - lebt aber nun in den Köpfen des Autors und der Leser. Natürlich, es fehlt der Körper, um auf und davon zu gehen. Aber vielleicht findet sich ja einer, der gerade herrenlos herumliegt.


bißchen Spaß muß sein.

Gruß
Talleyrand

--
https://talleyrandssudelbuch.art.blog

Wer fragt, dem wird geholfen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 25.08.2020, 04:24 vor 257 Tagen @ Talleyrand 1781 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 25.08.2020, 05:00

Interessant, die Sache mit dem Pali Kanon. Ich kenne auch nur die etwas abgehobenere Variante des Buddhismus...
Ist nicht die Wiedergeburt bei den Hindus und Buddhisten eine Umschreibung der Wiederkehr des Gleichen, indem die Kinder und Kindeskinder dasselbe Leben wieder leben, daß die Vorfahren durchlebten?

Das üblich Bekannte im Westen zu Wiedergeburt erweckt ganz falsche Assoziationen. Bessere Beschreibung zum Verständnis gebe ich dir nachher in einem Link.

Du redest aber wie Einer, der weiß, wovon er redet.

Ich stehe da ganz am Anfang ....

Ich vermute, Du sprichst von Meditation.
"Herausfinden, wie der Geist das alles arrangiert..."

Im Prinzip ist es mit dem Wort Meditation am besten erklärt - was aber nicht bedeutet, dass wir hier nur über das klassische Stillsitzen reden ....

Kommen wir zu den Quellen - und jetzt wird es verrückt, aber so läuft das in meinem Leben immer. Du bist meiner derzeitigen Quelle viel näher als ich. Ich lebe in TH und meine grösste Hürde ist hier die Sprache. Ich kann zwar lesen und schreiben, aber Sprechen - da gibt es eine Hürde, etwas hält mich ab, das zu perfektionieren. Richtig mit dem Buddhismus beschäftige ich mich auch erst, seit ich in TH lebe und komischerweise - erst richtig, nachdem ich mich ausführlicher mit Was Sie mit Ihrem Bewusstsein tun können - Tom Campbell dem Kollegen auseinandergesetzt hatte. Ich hatte versucht, sein Buch zu lesen - in Englisch wollte ich mir das nicht antun - ich fand eine deutsche Übersetzung, die allerdings nicht heruntergeladen werden konnte. Also hab ich über Bildschirm Fotografie alles kopiert und begonnen als PDF zusammenzubauen. Das 1. Buch hatte ich auf Deutsch gelesen, beim 2 bin ich ungefähr in der Mitte hängen geblieben - Warum?

Im 1. Buch erzählte Campbell wie er zu den aussergewöhnlichen Erfahrungen gekommen war - alles fing an mit - der Transzendentalen Meditation. Ich dachte, Meditation muss man nicht wirklich gemacht haben .... das überspringe ich mal. :-P

Je mehr ich dann weitergelesen hatte, desto drängender wurde der Gedanke - lüge dich nicht länger an du weisst genau was jetzt zu tun ist. Bei Campbell wird nicht viel über Meditation geschrieben - ausser dass sie essentiell ist. Also fing ich an zu suchen, was lag da näher als bei den Buddhisten zu graben. Ich selbst war dort schon bei Retreats in diversen Tempeln ... aber da war nichts was mich wirklich motiviert hatte. Bis ich auf das Kloster Muttodaya gestossen bin ... und das ist in Deutschland. [[hae]]

Dieses wird von 2 Mönchen geleitet, die aus der Babyboomer Generation stammen, sie haben viele ähnliche Erfahrungen gesammelt wie ich auch - einer der Mönche hat relativ spät ordiniert ... war zuvor mit einer Thailänderin verheiratet. Beide wurden in TH ordiniert und können perfekt Thai und lebten viele Jahre hier. Deren Thai Sprache habe ich von meinem Sohn gegen checken lassen - es gibt auch Vorträge auf Thai von ihnen - er sagte 1A. Einer von den beiden hatte sogar noch Adjan Chah gekannt und regelmässig gesprochen .... das ist in TH ein sogenannter verwirklichter Meister ... in den 90er Jahren hat er sein Körper abgelegt - so nennt man das bei denen.

Kurz gesagt - dort findest du eine Goldgrube - alles auf Deutsch. Das Kloster existiert seit 2008 - ich bin aus D raus seit Anfang 2011 ... Dort findest du in der Mediathek - Bücher, welche die Beiden übersetzt haben - absolute Raritäten, das gibt es in der Form nicht einmal in TH ... denn die sind so verfasst, dass die westlich geschulte Denke sofort versteht um was es geht. Die übersetzten auch Texte original aus dem Pali, was beide auch offenbar perfekt beherrschen .... und sind klassische Waldmönche mit dem nötigen Biss.

Neben den Büchern gibt es noch eine Audiovortragsreihe die bis in die Klostergründung zurückreicht - 2008. Jeder der Mönche hält 1x pro Monat einen Vortrag - die kann man sich hier herunterladen und anhören. Danach weisst du mehr über Buddhismus als nach 100 gelesenen Büchern. Sollte ich noch einmal nach D kommen, wird eine meiner ersten Anlaufstellen dieses Kloster sein, um mich für diese Unterstützung angemessen zu bedanken. Wer sich mit der Materie etwas auseinandersetzt, kann schnell feststellen, was für ein Geschenk das ist, damit in Kontakt gekommen zu sein - mit den Urquellen und das noch auf Deutsch - da fehlen einem die Worte. Das hört sich jetzt absolut abgehoben an ...

Die wesentlichen Inhalte meiner letzten Beiträge beruhen auf diesen gehörten Vorträgen, nachdem ich das gründlich reflektiert habe. Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken .... ich bin maximal nur der Überbringer der Nachricht - der Verdienst gehört anderen.

Falls dich das motiviert, dir das genauer anzuschauen - lass es mich wissen, wer weiss was sich daraus entwickelt.

Ich bin nur ein absoluter Anfänger ... [[top]]
Gruss

PS: noch ein Nachwort zu Campbell - ebenso ein glänzender Geist ... aber im Vergleich was man aus dem Urtexten im Pali Kanon für Erklärungen finden kann, ist die mehr wissenschaftliche Vorgehensweise sehr beschränkt. Interessant ist allerdings, dass alles was Campbell quasi entdeckt hat .... längst vor 2500 Jahren schon dokumentiert wurde ..... in einer anderen Sprache und mit anderer Methodik - im Kern aber gleich.

PPS: Tipitaka - (Drei-Korb), der Pali Kanon des Theravāda-Buddhismus da hast du genug zu lesen. Ich empfehle aber den Einstieg über die Vorträge

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Prügelt nicht wieder den Überbringer ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 25.08.2020, 14:00 vor 257 Tagen @ NST 1632 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 25.08.2020, 14:45

..... der Nachricht ...

Die Freunde Pyakins haben einen klaren Standpunkt ... aus meiner Sicht passt der ganz gut zu meinen Wahrnehmungen. Passt auch zu den Aktionen in Thailand - den Studentendemos. Interessant sind diesmal die Kommentare auf Youtube - im Regelfall herrscht da Konsens und Zustimmung - diesmal eher nicht ... :-P

Das Chaos ist perfekt - wer verdammt nochmal sind jetzt die wirklich Guten - der Söder ... etwa ... und die Mutti [[rofl]]

[image]

Ich packe das noch hier dazu - es rundet die kommende Demo in Berlin ab ....
[image]

Hier noch das Video dazu .... KLARTEXT - Er wird uns lautlos untergeschoben
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Yogananda, Maharishi etc. etc. etc. etc.

Olivia, Dienstag, 25.08.2020, 20:12 vor 256 Tagen @ NST 1349 Views

Ich bn mit 16 Jahren über ein dickes Yogananda Buch "gestolpert". Habe es in einem Antiquariat gefunden und in mich hinein geschlungen. Das Buch hat einen Funken entzündet. Zu dieser Zeit begann Maharishi gerade seine Aquisition in Deutschland. Kaum jemand kannte ihn. Auf welche Art und Weise ausgerechnet ich "davon Wind" bekam, weiß ich nicht. Jedenfalls wollte ich hin, um das Meditieren zu lernen :-) . Man mußte damals ein paar kleine Geschenke mitbringen. Ich glaube es war etwas Obst, ein weißes Tuch.... und vielleicht noch etwas. Jedenfalls hat mich meine Mutter bei meinen Vorbereitungen "beobachtet" und mir dann "die Würmer" aus der Nase gezogen. Ich war 16 und sie betrachtete "Meditation" und was??? ein "Guru"? als äußerst gefährlich und verrückt. Es endete damit, dass sie mit mir bei einer befreundeten Neurologin landete und von ihr wissen wollte, wieso "das Kind" so verrückte Ideen hat. Die gab mir eine Vitaminspritze, beruhigte meine Mutter und bestellte mich "auf ein bißchen Reden" in ihre Praxis. Das "Reden" übernahm dann sie, indem sie mir von ihren Reisen auf den afrikanischen Kontinent und über ihre Abenteuer dort berichtete. Ich hörte zunächst zu. Es begann mich aber schnell zu langweilen und ich beendete die "Gespräche" nach der 2. Sitzung und der 2. Vitaminspritze.... :-) Die Dame meinte dann zu meiner Mutter.... dass ich wohl doch sehr auf meinen Vater komme .... und nicht "beeinflussbar" sei.
Wohl war, seitdem beschäftigte ich mich nämlich mit diesem "unseriösen" Thema.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Weder noch ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 23.08.2020, 15:15 vor 259 Tagen @ nereus 2797 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 23.08.2020, 15:24

Sollen wir uns in Hoffnungslosigkeit eingraben, weil ohnehin alles gesteuert wird?

.... in den anderen Artikeln wurde DL vorgeworfen - er wäre zu optimistisch - das war zuvor auch immer meine Tendenz gewesen.

Deshalb erwähnte ich ja, dass mir der letzte Beitrag am besten gefallen hatte - den würde ich als oben offen auf einer Richterskala sehen.

Dein obiges Zitat impliziert, du erwartest eine -richtige- Führung, solange diese nicht gefunden ist, willst du demonstrieren ... so fasse ich das mit eigenen Worten zusammen.

Da sind auch die Grenzen bei DL zu erkennen, nur er blickt diesmal einen Schritt weiter, er hat offenbar gemerkt, egal ob links, rechts oder gerade aus ... er jeweils auf Wegen schreitet, die bereits gebaut sind. Die Frage ist von wem?

Er vermutet noch ein Hauptakteur ist der Vatikan - aus meiner Sicht ist das genau so richtig oder falsch wie deine Logen, die wirkliche Ursache liegt jenseits von den üblichen Verdächtigen.

In allen Fällen, ob in Logen, im Vatikan, in einem Königs oder Kaiserhaus, in Religionen ... egal wo - dort sind immer Akteure die sich eine Eigenschaft zu Nutzte manchen und zwar alle ausnahmslos .... sie benützen ihr Gehirn als Denkorgan.

Im Gehirn als Denkorgan - ist die Wurzel aller Kultur, Kriege und Sozial oder Asozialstaaten verortet - und nirgendwo sonst.

Es wird sich nichts verändern und die Hoffnungslosigkeit wird weitere Jahrtausende währen, solange sich im Gehirn, dem Denkorgan nichts verändert.

Diese Veränderung muss jeder alleine vollziehen - das ist auch der Grund, warum Menschen Dinge gerne delegieren. Wenn man sein Leben nicht mehr delegiert, kann man keinerlei Schuldzuweisungen mehr machen. Egal was passiert - der Verantwortliche ist sofort gestellt.

Das ist alles - mehr Revolution ist nicht möglich.

Trotzdem viel Erfolg in Berlin, war früher auch oft auf Demos, gegen Atomstrom, Fahrbahn-West in Frankfurt, dem Nachrüstungsbeschluss der NATO, damals unter Kanzler Schmidt ... wir hatten alle gekämpft ... :-P

Wie erfolgreich, haben wir heute schwarz auf weiss ... die UdSSR gibt es gar nicht mehr, die Raketen und die NATO aber immer noch. Heute stehen die Ex Demonstranten in Regierungsverantwortung oder sind wie die Grünen Khmer im Parlament vertreten ... und rufen jetzt wieder - Die Russen/Chinsen sind da

Macht eine richtige Sause in Berlin, aber lügt euch nicht ständig selbst die Hucke voll - ihr wisst genau wie sinnlos es sein wird, denn das eigenen Gehirn kann man nicht belügen, bestenfalls betäuben - alternativ könnte man vielleicht ein Schnüffelstück einsetzten, zum regelmässigen Entlüften. [[zigarre]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Einwand: Es gibt keine Robert Bosch AG !...

ottoasta @, Sonntag, 23.08.2020, 13:19 vor 259 Tagen @ Diogenes Lampe 3026 Views

....sondern eine Robert Bosch GmbH!

Der 'alte' Bosch war frühzeitig so schlau zu erkennen, was mit einer AG passieren kann. Er hat seinerzeit alle AG Anteile aufgekauft und dann die GmbH gegründet, mit der Massgabe, dass die Familie (aus gutem Grund) keinen Zugriff hat.

Dazu hat er eine Stiftung gegründet, die Familie lediglich mit einem kleineren Betrag bedacht.

Daher beissen sich auch heute noch die 'Heuschrecken' die Zähne aus wenn sie bei Bosch einsteigen wollen!

Es gibt da ein Buch (habe ich) von Th. Heuss über R. Bosch, wahrscheinlich nur noch antiquarisch zu haben. Ich hüte meines als grossen Schatz!

R. Bosch war und ist mir immer noch ein grosses Vorbild!

Ich durfte jahrelang mit meinem Betrieb im Bereich Funktechnik für die Firma Bosch tätig sein! War mir immer eine Ehre!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Danke für die Berichtigung! (oT)

Diogenes Lampe @, Sonntag, 23.08.2020, 13:23 vor 259 Tagen @ ottoasta 2764 Views

Man darf die Firma Bosch ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 23.08.2020, 14:24 vor 259 Tagen @ ottoasta 3104 Views

Ich durfte jahrelang mit meinem Betrieb im Bereich Funktechnik für die Firma Bosch tätig sein! War mir immer eine Ehre!

.... und der Gründer nicht mit dem verwechseln - für das heute das Unternehmen Bosch steht - insbesondere die Stiftung.

Ich bin auch ein Ex-Boschler - die Firma bei der ich den Arbeitsvertrag unterschrieben hatte, hiess allerdings SIG - Schweizer Industrie Gesellschaft. Die wurde komplett zerschlagen, hatte eine Ideologie ähnlich des Bosch Gründers.

Die Firma Bosch - so wie sie heute aufgestellt ist, ist eine Vorzeigefirma für alle die am Projekt Globalisierung mitarbeiten. Die ganze Chefetage ist quasi eine Bosch NGO .... Damit will ich andeuten für was sie steht. Alle Urgesteine der SIG wurden bei Übernahme ausgewechselt, mein Ex-Chef der noch ein paar Jahre jünger war - auch so ein Urschweizer hatte durchgehalten, bis kurz vor dem letzten Verkauf - als Bosch die Sparte Verpackung an eine Heuschrecke verkaufte - man nennt das Investorenpool oder so ähnlich. Dann zog er auch die Reissleine und arbeitet jetzt als Lehrer auf einer Berufsschule.

Ich selbst hatte gut 10 Jahre mit Bosch verbracht und erleben dürfen wie sich die Kultur der SIG veränderte. Weil ich nicht gross geworden bin bei Bosch ... so wie ich das bei dir vermute, hat mir auch keine Nostalgie, den Blick getrübt. Im Rückblick war die Kultur und das Arbeitsklima bei der SIG um einige Welten!! besser ... als ich es bei Bosch erleben durfte.

Was ich über den Bosch Gründer gelesen habe, glaube ich, das war sicher einmal so als er noch lebte und Jahre danach, vielleicht auch Jahrzehnte. Nur seit Ende der 90er Jahre trifft das mit Sicherheit nicht mehr zu.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Da gebe ich dir in Vielem recht....

ottoasta @, Sonntag, 23.08.2020, 16:09 vor 258 Tagen @ NST 2857 Views

...ich war dort nicht angestellt sondern Händler im Bereich Funktechnik (und ein wenig Medizintechnik).

Ich habe immer grosse Stücke gehalten auf den Geist der auf R. Bosch zurückgeht.

Was aber in letzter Zeit die Stiftung angeht, da wundere ich mich schon. Da wird sich sicher der Alte R. im Grabe umdrehen.
Was die fördern! Aber das ist ein ganz anderes Thema!

Ich habe noch die alte Truppe seit den 60er Jahren erlebt, vor allem die Niederlassungleiter in München und Nürnberg.

Ich habe ja noch mit dem Funkgerät KF-T (noch mit Röhren!) und dem KF 160 angefangen.

Leider mussten dann bestimmte Geschäftsfelder aufgegeben werden und dann hat sich die Firma auf ihre Kernkompetenz konzentriert, was ja verständlich ist!
Dass da manche harte Entscheidung gefallen ist kann ich nachvollziehen.

So weit ich weiss, hat ja ein Mitarbeiter vom alten Bosch, der Honold (?) die Hochspannungszündung entwickelt. Ich habe vor Jahren durch Zufall (es ging um einen Grundstückskauf) dessen Enkelin (?) kennengelernt. Die konnte mir natürlich viel erzählen!

Trotz allem halte ich die Firma Bosch immer noch als einen anständigen Arbeitgeber!

Mir gegenüber mit einem kleinen 'Pamperlbetrieb' hat sich die Firma seinerzeit immer anständig verhalten!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.