Markus Krall, der gemäßigte Pessimist

Cascabel @, Montag, 04.11.2019, 17:04 vor 327 Tagen 3916 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 04.11.2019, 17:13

Hallo, Forum

Was Markus Krall betrifft, so ist meines Erachtens Vorsicht geboten. Er schwimmt auf einer Welle, die ich als "gemäßigten Pessimismus" bezeichne und er verdient damit wohl sehr gut. Ob er glaubt, was er sagt, wage ich zu bezweifeln, denn seinen Reden nach zu urteilen, ist Markus ein sehr intelligenter Mensch, der wissen muss, was passiert, wenn es in Europa zum GAU kommt. Ist es so weit, geht es nicht nur den Banken und den "Zombie-Unternehmen" an den Kragen, wie er unermüdlich erklärt. Es kommt dann vielmehr zum Zusammenbruch aller Strukturen. Streiken heute Schiedsrichter wegen der Gewalt auf den Fußballplätzen, sind es morgen sowohl Lehrer als auch die Feuerwehr und übermorgen die Polizei; "No-Go-Areas" (was für ein Wort!) gibt es bereits zur Genüge und über eine funktionierende militärische Abwehr, die im Falle eines Bürgerkriegs zwischen Türken und Kurden, zwischen Links und Rechts oder zwischen allen einen nennenswerten Widerstand leisten könnte, verfügen westeuropäische Staaten schon lange nicht mehr.

Dennoch geht Markus einerseits davon aus, dass der Zusammenbruch noch aufzuhalten ist und sollte das doch nicht der Fall sein, vermutet er andererseits allen Ernstes "Chancen nach dem Crash": aus einer "größeren Bereinigung" könne man lernen… Was für eine Illusion! Ist es doch wahrscheinlich, dass die Pest gegen das, was nun auf Europa zurollt, der oft zitierte "Spaziergang im Park" war. Mit den Videos, die Markus mit den Autoren Friedrich&Weik macht, die für das Buch "Der Crash ist die Lösung" verantwortlich sind, wird offensichtlich, dass er wesentliche Zusammenhänge bewusst ausklammert: auch wenn der monetäre Zusammenbruch des Systems samt Regierungen, Banken und Zombieunternehmen die Ursache aller Probleme ist und ursprünglich – gerade im Gelben Forum seit dem Jahr 2000 - im Vordergrund stand, so kann in diesem Zusammenhang nicht ignoriert werden, dass die „Veränderung der europäischen Bevölkerungsstruktur“ immer weiter in den Mittelpunkt rückt und eine "größere Bereinigung der Märkte" nicht ohne Weiteres zulässt: Europa ist demografisch auf dem Weg in den sicheren Tod, es gibt mittlerweile ganze Schulen ohne einheimische Schüler und es würde nur noch wenige Jahre dauern, bis die Sharia geltendes Recht in Europa wäre, käme es nicht schon 2020 oder 2021 zum Crash.

Ginge Markus darauf ein, würden sich seine Bücher wohl nicht ganz so gut verkaufen. Dass er im Umkehrschluss auf sehr viel Sympathie stößt, ist klar. Schließlich trägt die Mehrheit nach wie vor Scheuklappen und hat mit der Wahrheit nichts am Hut. Viele Menschen wollen nicht auswandern; andere können - aus welchen Gründen auch immer - ihre Heimat nicht verlassen. Diese Menschen sind wohl seine ganz besonderen Fans, denn gerade in diesem Zusammenhang stirbt die Hoffnung zuletzt.

Der Crash ist möglicherweise eine Lösung für den Planeten, der mit organisch erzeugter Nahrung maximal ein Zehntel* der Weltbevölkerung ernähren könnte, aber der Crash ist natürlich keine Lösung für 90% der Menschheit oder mehr, die ihm in kürzester Zeit zum Opfer fallen. Wer kritisch denkt, geht in der Regel davon aus, dass alles, was ist, so ist, wie es ist, weil es genauso sein soll, wie es ist. Mit anderen Worten: der Crash wird von ganz oben organisiert und kommt im Winter, wenn es auf den Feldern keine Kartoffeln und in den Wäldern keine Heidelbeeren gibt. Der Crash kommt genau dann, wenn Du ihn am wenigsten brauchst: in der kalten Jahreszeit, wenn Du heizen musst. Und wer glaubt, dass es Möglichkeiten gibt, das Wetter zu beeinflussen, geht ferner davon aus, dass der Winter, in welchem der Crash kommt, ganz besonders kalt wird. Vielleicht werden schon in diesem Herbst, wenn es kalt wird und die Aufnahmebereitschaft umso größer ist, weitere Millionen über den Balkan und das Mittelmeer auf die Reise geschickt. Wie sie sich im Falle eines Zusammenbruchs verhalten, wird sich zeigen.

Kommt es zum totalen Zusammenbruch, bewegt sich Europa ganz schnell auf die neue Weltordnung zu, gemäß welcher 90% der Menschheit "beseitigt" werden soll. Für "gemäßigte Pessimisten" wie Markus Krall oder Friedrich&Weik ist das ist jedoch kein Thema, denn wer will so etwas hören oder lesen? Gibt es eine Woche keinen Strom, ist Mittelalter angesagt. Dauert dieser Zustand über Monate an, kommt die Steinzeit. Alles andere ist Wunschdenken, Realitätsverweigerung und Zweckoptimismus.

*In Anbetracht der über hundert Jahre anhaltenden Verseuchung fast aller landwirtschaftlichen Nutzflächen, ist davon auszugehen, dass organisch, selbst auf Basis vegetarischer Ernährung, nicht einmal ein Zehntel der Weltbevölkerung ernährt werden kann, denn es dauert Jahre, bis die Böden wieder natürlich nutzbar sind. Hinzu kommt die Tatsache, dass Meere – gerade in Küstennähe – als Nahrungsquelle ausfallen und diese werden nicht Jahre, sondern Jahrhunderte brauchen, um sich zu erholen.

Gruß von der Finca Bayano

Cascabel

Die Welt hat's nicht leicht und die Krisen mehren sich

Zweistein @, Montag, 04.11.2019, 20:01 vor 327 Tagen @ Cascabel 2720 Views

Aber der Schaden, den ein Eichelburg in so manchem Hirn angerichtet hat, ist auch nicht zu verachten. Ihr wartet da auf eurer Finca auf den Zusammenbruch und Walter auf seinen Kaiser.
Ich warte jetzt erst mal auf den Weihnachtsmann[[freude]].
Habt ihr denn keine Angst vor Greta? Wenn dann der Meeresspiegel immer weiter steigt, reicht eines Tages der Panamakanal von Medellin bis Managua und ihr sitzt auf einem kleinen Eiland, wenn überhaupt noch was rausguckt.[[smile]] .
Viel Spass noch
Zweistein, der lieber noch etwas an der Lebensfreude schlürft, als den ganzen Tag zu buckeln[[zigarre]]

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Überhaupt kein Grund für Pessimismus ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 05.11.2019, 05:47 vor 326 Tagen @ Zweistein 2183 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 05.11.2019, 06:29

Ich warte jetzt erst mal auf den Weihnachtsmann[[freude]].

Zweistein, der lieber noch etwas an der Lebensfreude schlürft, als den
ganzen Tag zu buckeln[[zigarre]]


..... und ich sehe das ähnlich - übrigens heisst das inzwischen Jahresendfigur [[top]]

Wer seine Hausaufgaben gemacht hat, wird auch durch die Krise kommen. Die gösste Gefahr aus meiner Sicht ist, dass es dem System noch einmal gelingen wird, die überfällige Klausur zu vertagen.

Mit Klausur meine ich, den ultimativen Test der Antifragilität unserer Gesellschaft. Nassim N. Taleb - Antifragilität

Darum geht es. Was wir nicht brauchen ist ein Asozialstaat, je schneller dieses sozialistische Experiment verschwindet, desto schneller kommen wir von der Stelle. Auf ein baldiges Thanksgiving ... [[top]]
Gruss

PS: Antifragilität Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen ***** Sterne von mir dafür - ich muss das demnächst noch einmal lesen. Übrigens ist Kralls -Schwarzer Schwan- von Taleb abgeschrieben .... er erweckte diese Figur zu einem Begriff der inzwischen vielfach kopiert wird. Sein erstes Werk war -Narren des Zufalls- auch beim Russen hinterlegt.

Hier noch ein Nachschlag: Nassim Taleb: Bringt euch in Schwierigkeiten! (Sternstunde Philosophie, 17.5.2015) Nein, Inhaltsangabe gibt es keine, schaut es an oder lasst es bleiben. Den Interviewer einfach ausblenden .... [[freude]]

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

NST,Du alter Pessimist,Du lebst in der besten aller Welten-laut VC

Oberbayer @, Dienstag, 05.11.2019, 06:48 vor 326 Tagen @ NST 1717 Views

"Thailand ist das am wenigsten unglückliche Land" der Welt und "hat die geringste Arbeitslosenquote der Welt (0,4-1,2%)".
Aber schau selbst:
https://www.visualcapitalist.com/the-most-miserable-countries-in-the-world/

Deutschland liegt hinter Malta,ist aber immer noch gut plaziert vor den USA,die seit 2014 ganze 27 Plätze nach unten gerutscht sind und China wieder groß gemacht haben.Die Chinesen liegen jetzt weit vor D auf Platz 5.Danke Frau Merkel![[top]]

Ich denke,da gibt es einen guten Kommentar von Dir...

--
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
meinte G.Orwell

Leider weit weg von der Realität ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 05.11.2019, 11:08 vor 326 Tagen @ Oberbayer 1410 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 05.11.2019, 11:51

"Thailand ist das am wenigsten unglückliche Land" der Welt und "hat die
geringste Arbeitslosenquote der Welt (0,4-1,2%)".
Aber schau selbst:
https://www.visualcapitalist.com/the-most-miserable-countries-in-the-world/

Die ganzen Statistiken sind fürn Arsch ... [[freude]]

Warum - oben nachlesen bei Antifragilität dort findest du die Antworten. Die Realität ist, das Kreditdomino ist in der Auflösung begriffen.

Was heisst das konkret - die Kredite werden nicht mehr bedient. Das grosse Verkaufen beginnt. Wir sind noch relativ gut positioniert - müssen aber aus Sicherheitsgründen ebenfalls versuchen flüssiger zu werden.

Wir stehen nicht unter existenziellem Druck, erleben aber was um uns herum passiert. Was hat das ausgelöst?

Unser Sohn war zu gut in der Schule. Er hat die Aufnahmeprüfung an der quasi besten Schule in TH geschafft. Jetzt müssen die Eltern liefern .... und zwar in Cash. Derzeit kostet das ein komplettes normales Familieneinkommen - einer Durchschnittsfamilie - nur die Schulausbildung.

Aktuell brechen die ganzen Verkaufszahlen im Autosektor weltweit ein. Der Kautschukpreis ist im Prinzip auf Tiefpreis, dazu kommt noch schlechtes Wetter , jeden Tag Regen. Das Herunterfahren der Autoproduktion das erfahren wir lange bevor es real umgesetzt wird, denn der Einkauf braucht den Kautschuk nicht für die Reifen der nicht produzierten Autos bestellen. Wir gehören mit zu den Ersten in der Zulieferkette, die real diese Dimensionen erleben. Ihr begreift überhaupt noch nicht wie gross diese Welle wird, auf der wir derzeit schon ums Überleben surfen. Hier wurden schon Massnahmen eingeleitet, z.B Kautschuk wird jetzt vermehrt im Strassenbau eingesetzt, aber da stehen wir erst am Anfang - Plantagen werden rückgebaut etc. pp.

Allen Familien die wir kennen ergeht es ähnlich, nur eine Ausnahme ist ein Arzt, der ist Gynäkologe spezialisiert auf Geburtshilfe. Der kann sich derzeit nicht beklagen - alle anderen haben vergleichbare Probleme - denn deren Kinder sind auch auf der gleichen oder ähnlich guten Schulen.

Wenn wir solche Probleme haben, dann möchte ich nicht wissen, wie es bei normalen thailändischen Familien zugeht ..... mit Sicherheit weit dramatischer. Allerdings lassen sich die Thais nicht so schnell aus dem Konzept bringen ..... und niemand ist hier Kunde bei einem Jobcenter ... hilf dir selbst dann hilft dir Buddha, so simpel und einfach wird hier aussortiert.

Wer seine Hausaufgaben gemacht hat .... ich wiederhole mich.

Geniesst die Ruhe vor dem Sturm - ihr dürft stolz sein, die Gretas und die Grünen Khmer werden ihre CO2 Ziele garantiert erreichen und Mutti kann in den verdienten Ruhestand wechseln, sie hat euch geschafft.

Wir werden es auch überleben. [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Mehr als gemäßigte Pessimisten kann der Bürger nicht verarbeiten

Odysseus @, Montag, 04.11.2019, 21:58 vor 326 Tagen @ Cascabel 2175 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 04.11.2019, 22:06

Was Markus Krall betrifft, so ist meines Erachtens Vorsicht geboten. Er
schwimmt auf einer Welle, die ich als "gemäßigten Pessimismus" bezeichne
und er verdient damit wohl sehr gut. Ob er glaubt, was er sagt, wage ich zu
bezweifeln, denn seinen Reden nach zu urteilen, ist Markus ein sehr
intelligenter Mensch, der wissen muss, was passiert, wenn es in Europa zum
GAU kommt.

Krall, Friedrich und Weik und andere bewegen sich am Limit dessen, was vermittelbar ist, ohne dass die Leute sich abwenden oder sie wirksam geschmäht werden. Sie bewegen sich geschickt, um nicht als Populisten oder Rechte verunglimpft werden zu können.
Zudem kann jeder denkende Zuhörer die Konsequenzen selbst erahnen. Nur muss jeder dann auf diesem Weg weiter gehen, soweit es seine Psyche und Stärke zulässt.
Das könnte sich in Widerstand transformieren, der so dringend nötig ist.
Zudem könnte das Interesse an Krall und co. zu Interesse an Leuten wie Wimmer, Ganser usw. , überhaupt der alternativen Medienszene führen.

Europa
ist demografisch auf dem Weg in den sicheren Tod, es gibt mittlerweile
ganze Schulen ohne einheimische Schüler und es würde nur noch wenige
Jahre dauern, bis die Sharia geltendes Recht in Europa wäre, käme es
nicht schon 2020 oder 2021 zum Crash.

In der Tat wäre der Crash 20/21 wünschenswert, denn nur dadurch sehe ich die Möglichkeit, dass die Merkel-samt-Entourage- und EU- Verbrechen rückgängig gemacht werden können.
Das Risiko, dass es zum Verteilungskrieg auf der Strasse kommt, ist enorm hoch. Aber noch sind die Massenverhältnisse so, dass die Nationen sich neu definieren und die EU-Zentralisten eingedampft werden könnten.

Für mich liegt die Gefahr darin, dass es nur einen Finanzcrash gibt, der aber so geschickt pariert wird, dass die Massen nicht wirklich darben, die Bürgervermögen aber damit von unten nach oben transferiert werden.

der
Crash wird von ganz oben organisiert

Der Crash mit zig Millionen Toten wird von niemandem "von ganz oben" organisiert. Dazu ist das Risiko, dass diese Leute mit auf der Strecke bleiben, viel zu hoch.

Gibt es eine Woche keinen Strom, ist Mittelalter angesagt.
Dauert dieser Zustand über Monate an, kommt die Steinzeit. Alles andere
ist Wunschdenken, Realitätsverweigerung und Zweckoptimismus.

Nun, da kommt es auf die Größe der betroffenen Regionen an.
Ab einer bestimmten Größe stimme ich dir zu.
Die einzige menschengemachte "Extinction" die ich fürchte.
Kommt im Krieg via EMP oder durch Systemunfall.

Gruß Odysseus

Wozu "Scharia" in Recht fassen?

Lenz-Hannover @, Dienstag, 05.11.2019, 16:30 vor 326 Tagen @ Cascabel 1092 Views

die machen es dann halt, so wie in Connewitz irgendwie auch andere Regeln gelten.

Wenn hier Kinder/Töchter Richtung Orient zum "verheiratet werden" verschwinden juckte es den Rechtsstaat auch vor 40 Jahren nicht sonderlich. Bei mir war es eine Mitschülerin aus Griechenland; die kleinen Mädels / Mitschülerinnen konnten sich wegen der Bilder vom Gatten / Hochzeitskleid usw. teilweise nicht mehr geistig einfangen vor Begeisterung (so 5/6 Klasse).

https://www.danisch.de/blog/2019/11/05/schoene-gruesse-aus-connewitz-antifa-macht-hausb...

Dr. Markus Krall wird es aus finanziellen Gründen überhaupt nicht nötig haben Bücher zu schreiben - trotz der 4 Kinder (übrigens wegen der Gattin alles "Halb-Türken")

Hier das Video zum neuen Buch (2020)

https://www.youtube.com/watch?v=ZtUGCJZsMgY&feature=youtu.be&t=1

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.