"Frieden für Rumänien"

helmut-1, Siebenbürgen, Sonntag, 07.07.2024, 07:33 (vor 13 Tagen)2421 Views

Das ist der Titel einer Plattform, die ich gerade eben in rumänischer Sprache in facebook eingerichtet habe.

Was haben die Schreihälse um mich herum, als ich noch gar keine 20 war, den Eltern und Großeltern vorgeworfen:

"Warum habt ihr nicht den Mund aufgemacht, als noch Zeit dafür war?"

Mir wird das mal keiner vorwerfen können. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Der Text des Überschrift-Beitrags (übersetzt):

RUMÄNIEN BRAUCHT FRIEDEN!

Ich merke zusehends immer mehr, dass die Politik der rumänischen Staatsführung dieses Land langsam, aber sicher, in einen Krieg treibt. Dazu geht die Politik der EU in eine Richtung, die in Rumänien keinen Wohlstand, sondern den wirtschaftlichen Niedergang fördert. Es geht nicht nur um die Preiseskalation in der Energie, sondern auch um die von Brüssel verordneten Agrarimporte aus der Ukraine, die in unserm Land den Bauern die Preise kaputt machen.

UM ES EINMAL KLAR BEIM NAMEN ZU NENNEN:

Unsere Nachbarländer sind die Serben, die Bulgaren, die Ukrainer, die Moldawier und die Ungarn. Mit all diesen Ländern und deren Einwohnern leben wir in Frieden und guter Nachbarschaft. Wenn eines dieser Länder in kriegerische Handlungen verwickelt wird, haben wir keinen Grund, in irgendeiner Weise tätig zu werden. Rumänien kann sich nicht als Weltpolizist aufspielen.

Was auch die Rumänen einmal kapieren müssen:

DIE AMERIKANER SIND NICHT UNSERE FREUNDE, UND DIE RUSSEN SIND NICHT UNSERE FEINDE!

Es wird uns lediglich ein Feindbild von der Politik aus Bukarest vorgegeben, und die unterwürfigen Medien in unserm Land unterstützen das. Ja, es gab den 2. Weltkrieg, und auch da wurden viele Kriegsverbrechen begangen, von vielen Beteiligten. Auch von den Russen, auch von den Nationalsozialisten, und von vielen anderen. Jedes Land, jede Nation hat dunkle Seiten in den Geschichtsbüchern.

Im kommenden Jahr werden es 80 Jahre, als der 2. Weltkrieg beendet wurde. Nur ein 100-jähriger kann sich bewusst noch daran erinnern, was im Laufe des Krieges und danach vorgefallen ist. Es wurden danach schon drei Generationen geboren, von denen viele, die den Krieg gar nicht erlebt haben, schon verstorben sind.

ES IST ZEIT, ENDLICH EINEN SCHLUSSSTRICH ZU ZIEHEN!

Nur im Frieden kann sich ein Land entwickeln, nur im Frieden kann sich Wohlstand bilden. Der Krieg liefert nur den Wohlstand für die Waffenfabrikanten und für die Politiker, das Volk muss immer darunter leiden. Dazu gibt es kein einziges Beispiel auf der Welt, wo durch Waffenlieferungen, an einen der beiden Kriegsbeteiligten oder auch an beide, eine militärische Auseinandersetzung verkürzt oder beendet wurde. Das Gegenteil war immer der Fall und die Zivilbevölkerung musste darunter leiden.

So wie auch jetzt und auch nach Beendigung der Kampfhandlungen in der Ukraine die Einwohner der östlichen Landesteile unter dem Panzerbeschuss mit uranhaltiger Munition zu leiden haben werden. Denn die NATO liefert auch in die Ukraine diese teuflischen Waffen, und daran sind in erster Linie die Briten beteiligt. So, wie die Briten auch im Irakkrieg in Basra diese Waffen eingesetzt haben, mit unglaublichen Folgen für die danach als verunstaltet geborenen Kinder. Dieses Video zeigt es deutlich, lasst es Euch von jemand übersetzen, der deutsch spricht:

https://www.ardmediathek.de/video/weltspiegel/irak-uranmunition-das-strahlende-vermaech...

Dazu waren es die Briten, unter dem damaligen Premier Boris Johnson, unter dem Deckmantel der NATO, die bei den Friedensverhandlungen in der Türkei zwischen den Ukrainern und den Russen im April 2022, also bereits zwei Monate nach Ausbruch des Krieges, das bereits vorhandene Einverständnis der Kriegsbeteiligten zertrampelt haben, damit der Krieg und das Leid der Bevölkerung dort weitergeht.

WAS BRAUCHT RUMÄNIEN:

Endlich eine Bevölkerungsschicht, die dagegen aufsteht, dass sich Rumänien an einem Krieg gegen ein anderes Land beteiligt! Eine Schicht der Bevölkerung, die die Meinung vertritt,

- dass uns der Krieg in der Ukraine nichts angeht
- dass wir die Söhne und Töchter Rumäniens nicht auf einem fremden Schlachtfeld sterben lassen werden
- dass die rumänischen Politiker, anstatt sich auf einen Krieg vorzubereiten, sich dafür engagieren sollen, dass endlich die Friedensverhandlungen zwischen den beiden Beteiligten in Gang kommen

RUMÄNIEN BRAUCHT FRIEDEN, UND KEINEN KRIEG!

Wenn die Amerikaner unter dem Schutzschild der NATO ihr Hobby weiter verfolgen wollen, gegen den Russen Krieg zu führen, dann sollen sie das von ihrem Territorium aus tun, aber andere – unbeteiligte – Länder in Ruhe lassen.

Nun haben wir in Rumänien eine Situation, dass es keine Friedensorganisation im Land gibt. Weder von staatlicher Seite, noch eine NGO, - niemand setzt sich für einen Frieden ein. In fast allen anderen europäischen Ländern gibt es solche Organisationen zur Genüge, in Rumänien nicht. Es ist Zeit, dass sich so eine Organisation gründet.

Deshalb soll nun diese Plattform dazu da sein, damit sich hier diejenigen zusammenfinden, für die der Frieden wichtig ist. Man soll hier die Informationen zusammentragen, die zur Aufklärung beitragen, damit sich endlich der Wille zum Frieden in der Bevölkerung breit macht. Letztlich soll es dazu führen, dass sich eine Organisation bilden kann, die sich tatkräftig für den Frieden einsetzt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung