Deutscher Journalist überlebt Haft in Kiew nur knapp

mabraton, Dienstag, 19.04.2022, 09:58 (vor 114 Tagen)4707 Views

Hallo zusammen,

ein Deutscher Journalist der bereits vor dem 24.2. zu Recherchen in Kiew war, wurde einige Zeit nach Kriegsausbruch von den ukrainischen Sicherheitskräften gefangen genommen. Ihm wurde Kollaboration mit Russland unterstellt. Er wurde mit seiner Lebensgefährtin inhaftiert. Er war hautnah dabei wie Mithäftlinge gefoltert und erschossen wurden. Ihm und seiner Lebensgefährtin konnten die Ukrainer letztlich nichts nachweisen und sie wurden freigelassen. Seine Schilderungen aus Kiew nach Kriegsausbruch, den Vorgängen im Gefängnis geben gute Einblicke in die Ideologie und Strukturen innerhalb des ukrainischen Sicherheitsapparates. Dieses Gespräch müsste der Anlass sein, dass Deutschland seine Position grundlegend überdenkt.

eingeschenkt.tv - Deutscher Journalist in Kiewer Gefangenschaft!

Beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung