Längerfristig

Ashitaka, Freitag, 10.01.2020, 17:39 (vor 258 Tagen) @ XERXES2313 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.01.2020, 17:50

Hallo XERXES,

Der Rücksetzer unter 1.550 war ein Geschenk...[[zwinker]]

Der in den nächsten Stunden / Tagen folgende Anstieg wird unerwartet nach Süden umschlagen. Die längeren Wellen haben noch keinerlei Potential, um den Preis von heute an längerfristig gen Norden zu treiben. Sie müssen zuvor nochmals kräftig umschlagen, um das dafür notwendige Aufschwungpotential zu begründen. Das ist es, was wir seit Jahresbeginn beobachten und wo die Mehrheit aufgrund vertraulich erscheinender Muster fälschlicherweise davon ausgegangen ist bzw. immer noch davon ausgeht, dass es den Preis ungehindert straff gen Norden zieht.

Es ist meiner Ansicht nach noch nicht an der Zeit. Es wird nach dem nun nicht lange anhaltenden Preisanstieg durch die kürzeren Wellen erst noch weiter runter gehen.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.