Das Meldungschaos könnte ein Indiz sein.

nereus, Donnerstag, 09.01.2020, 07:41 (vor 260 Tagen) @ Zorro1442 Views

Hallo Zorro!

Das erinnert ein wenig an den Abschuß über der Ukraine, der angeblich durch eine BUK der Rebellen erfolgt sein soll.
Das Chaos der Meldungen indiziert mir, daß hinter den Kulissen wieder heftig gestritten wird.

Gestern wurden 3 deutsche Opfer gemeldet.
Am Abend erklärte dann die Bundesregierung, es gäbe keine deutschen Opfer.
Jetzt sollen es sogar 4 sein.

BILD klärt auf, denn dort spricht man von Deutsch-Iranern.
Sie sollen in Deutschland gelebt haben.

Darunter auch Paniz S. - die 29-Jährige soll über die Weihnachtsfeiertage ihre Familie in der iranischen Hauptstadt Teheran besucht haben. Sie lebte und arbeitete in Rheinland-Pfalz.

Quelle: https://www.merkur.de/welt/iran-flugzeugabsturz-teheran-tot-passagiere-kiew-ukraine-usa...

Und wer waren die anderen 3?

Eine Frage wäre z.B. auch: Was machten so viele Kanadier in Teheran und warum flogen sie in die Ukraine? Warum stiegen die für einen Weiterflug nicht in einen Flieger nach Istanbul, Wien, Frankfurt oder Paris?
OK, hier könnten günstige Preise eine Rolle gespielt haben.
Waren es überwiegend junge Männer oder ältere Geschäftsleute?
Wo waren sie beschäftigt?

Für mich hat dieser Absturz ein Geschmäckle.
Natürlich wundert man sich jetzt offiziell überall, daß die Iraner so schnell von einem technischen Versagen sprechen.
Ich möchte da nur an die sehr schnell verbreitete Selbstmord-These beim Absturz einer deutschen Germanwings-Maschine erinnern.
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.