Leider weit weg von der Realität ....

NST ⌂, Südthailand, Dienstag, 05.11.2019, 11:08 (vor 241 Tagen) @ Oberbayer1392 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 05.11.2019, 11:51

"Thailand ist das am wenigsten unglückliche Land" der Welt und "hat die
geringste Arbeitslosenquote der Welt (0,4-1,2%)".
Aber schau selbst:
https://www.visualcapitalist.com/the-most-miserable-countries-in-the-world/

Die ganzen Statistiken sind fürn Arsch ... [[freude]]

Warum - oben nachlesen bei Antifragilität dort findest du die Antworten. Die Realität ist, das Kreditdomino ist in der Auflösung begriffen.

Was heisst das konkret - die Kredite werden nicht mehr bedient. Das grosse Verkaufen beginnt. Wir sind noch relativ gut positioniert - müssen aber aus Sicherheitsgründen ebenfalls versuchen flüssiger zu werden.

Wir stehen nicht unter existenziellem Druck, erleben aber was um uns herum passiert. Was hat das ausgelöst?

Unser Sohn war zu gut in der Schule. Er hat die Aufnahmeprüfung an der quasi besten Schule in TH geschafft. Jetzt müssen die Eltern liefern .... und zwar in Cash. Derzeit kostet das ein komplettes normales Familieneinkommen - einer Durchschnittsfamilie - nur die Schulausbildung.

Aktuell brechen die ganzen Verkaufszahlen im Autosektor weltweit ein. Der Kautschukpreis ist im Prinzip auf Tiefpreis, dazu kommt noch schlechtes Wetter , jeden Tag Regen. Das Herunterfahren der Autoproduktion das erfahren wir lange bevor es real umgesetzt wird, denn der Einkauf braucht den Kautschuk nicht für die Reifen der nicht produzierten Autos bestellen. Wir gehören mit zu den Ersten in der Zulieferkette, die real diese Dimensionen erleben. Ihr begreift überhaupt noch nicht wie gross diese Welle wird, auf der wir derzeit schon ums Überleben surfen. Hier wurden schon Massnahmen eingeleitet, z.B Kautschuk wird jetzt vermehrt im Strassenbau eingesetzt, aber da stehen wir erst am Anfang - Plantagen werden rückgebaut etc. pp.

Allen Familien die wir kennen ergeht es ähnlich, nur eine Ausnahme ist ein Arzt, der ist Gynäkologe spezialisiert auf Geburtshilfe. Der kann sich derzeit nicht beklagen - alle anderen haben vergleichbare Probleme - denn deren Kinder sind auch auf der gleichen oder ähnlich guten Schulen.

Wenn wir solche Probleme haben, dann möchte ich nicht wissen, wie es bei normalen thailändischen Familien zugeht ..... mit Sicherheit weit dramatischer. Allerdings lassen sich die Thais nicht so schnell aus dem Konzept bringen ..... und niemand ist hier Kunde bei einem Jobcenter ... hilf dir selbst dann hilft dir Buddha, so simpel und einfach wird hier aussortiert.

Wer seine Hausaufgaben gemacht hat .... ich wiederhole mich.

Geniesst die Ruhe vor dem Sturm - ihr dürft stolz sein, die Gretas und die Grünen Khmer werden ihre CO2 Ziele garantiert erreichen und Mutti kann in den verdienten Ruhestand wechseln, sie hat euch geschafft.

Wir werden es auch überleben. [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.