Seit wann wird überhaupt erst über Stickstoffoxyde in Auspuffgasen geredet???

Reffke, Dienstag, 13.03.2018, 17:13 (vor 842 Tagen) @ Otto Lidenbrock1853 Views

Hallo Otto und allerseits,

Doch erst, seit ein vorlauter deutscher Ingeneur eigenmächtig Messungen in den USA veröffentlicht hat oder? [[zwinker]]
Garnicht so lange her: Herbst 2015!

Abgas-Experte Peter Mock vom International Council on Clean Transportation (ICCT) hat die "Sache" wohl in's rollen gebracht:
Volkswagen wollte 100 Euro pro Auto sparen - und verliert jetzt Milliarden
Siehe auch Links hier!
Das widersprach der idiotischen Zeroemission in den USA!
In Europa war lediglich von Rußfiltern und dem pösen Treibhausgas Kohlendioxyd die Rede...
Beides inzwischen geklärt!
Die diffusen Stickstoffoxyde eigentlich auch:
aber das ging nur mit Euro6 und man vertraute wohl darauf, daß der Markt das regelt, indem die ollen Modelle sich im im Lauf der nächsten Jahre soweiso durch Euro6-Modelle ersetzt würden...
Übrigens von Italien, Frankreich, Japan, Korea kein Sterbenswörtchen zum angeblichen Stickstoffskandal... [[kotz]]
Nur die treuherzigen Deutschen, genauer gesagt VAG, machen sich zum Affen! [[sauer]]

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.