Machterhalt geht nur noch grob

Fidel, Dienstag, 17.01.2017, 00:16 (vor 2746 Tagen) @ Literaturhinweis4593 Views

Hallo Literaturhinweis,

an der Stelle würde ich gerne auf die Charta der deutschen Heimatvertriebenen von 1950 hinweisen.

Daraus dieses Zitat:
Wir haben unsere Heimat verloren. Heimatlose sind Fremdlinge auf dieser Erde. Gott hat die Menschen in ihre Heimat hineingestellt.
Den Menschen mit Zwang von seiner Heimat trennen, bedeutet, ihn im Geiste töten.

Wir haben dieses Schicksal erlitten und erlebt. Daher fühlen wir uns berufen zu verlangen, daß das Recht auf die Heimat als eines der von Gott geschenkten Grundrechte der Menschheit anerkannt und verwirklicht wird.

In Sachen der großen Einwanderung sind die Qualitätsunterschiede zwischen Regierung und außerparlamentarischer Opposition mittlerweile überwältigend.

Rechtfertigung durch Argumentation ist unmöglich geworden.
Machterhalt geht nur noch grob.

Grüße
Fidel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung