Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    In unserer Kultur nicht sehr aktuell, aber in anderen Kulturen sehr.

    verfasst von Olivia, 06.10.2019, 16:20
    (editiert von Olivia, 06.10.2019, 17:10)

    >

    Eine der schönsten Investitionen (wenn man das Geld hat, wirklich sehr gute Ware zu kaufen) dürfte die Investition in "Mineralien" sein. Sie werden immer seltener und die Menschen der "aufstrebenden" Staaten (Asien) haben eine große Vorliebe für gute Steine.

    Anbei ein Film über Myanmar (Burma), das Land der am höchsten geschätzten Rubine mit der gesuchten Farbe "taubenblutrot". Gute Rubine sind die wertvollsten Steine der Welt. Sehr gute Exemplare dürften aber unser gelbes Portefolio bei weitem übersteigen. Die schönsten Exemplare werden in Millionenbeträgen gehandelt, abhängig von der Größe, der Farbe, der Brillianz und der Ausstrahlung des Steines. Sie werden auch "die Blutstropfen der Erde" genannt. Wenn man sich wunderbare Ausnahmesteine anschaut (und das können ganz kleine Splitter sein), dann hat man das Gefühl, den Prozess der Schöpfung zu erleben. Sie sind unglaublich.

    Früher waren die Edelsteinmessen (Inhorgenta, Mineralienmesse etc.) mit sehr schönen Steinen bestückt. Ich bin sehr oft dort gewesen, um einen Blick auf die wunderbaren Exemplare werfen zu können. Vor Jahren sah ich ein Päärchen großer, rosaroter Spinelle. Sie waren wunderbar. Ich kam mit dem Händler ins Gespräch, weil er merkte, wie gut mir die Steine gefielen (kaufen konnte ich sie natürlich nicht, aber bewundern durfte ich sie). Er sagte mir, dass man solche Dinge in München nicht mehr verkaufen könne. Sie seien nur zur Ausstellung hier und würden in London zu Ohrringen gefaßt und verkauft. Das Geld, solche Schätze zu kaufen, das saß damals bereits in London.

    Vor einigen Jahren war ich das letzte Mal auf einer solchen Messe. Es war fürchterlich. Alles Massenware, industrialisiert. Die Steine, gekocht, bestrahlt, gefärbt, ausgebessert oder gleich ganz künstlich erzeugt. Viele Menschen aus dem ehemaligen Ostblock. Die Händler, mit denen ich sprach,bestätigten mir das. Es war kein Markt mehr dafür da. Das "Geldsäckchen" war in eine andere Weltgegend gewandert.

    Es gibt immer noch viele Steine, die nicht so teuer sind, wie gute Rubine, Smaragde oder Saphire. Auch sie werden immer seltener und wenn jemand Freude an diesen Dingen hat, sich informiert und sich auskennt und natürlich das Geld dafür hat, dann dürfte sich eine Investition in die "ewigen Schätze der Erde" vielleicht lohnen. All diese Dinge haben aber keinen festen Umrechnungskurs, d.h. im Krisenfalle sind sie vmtl. schwer zu verkaufen.

    Die Zusammenarbeit mit einem integeren Händler oder Gemmologen ist jedoch nahezu Pflicht, denn die Fälschungen sind inzwischen so elaboriert, dass ein Laie kaum noch eine Chance hat, zu erkennen, was echt ist und was aus dem Labor kommt.

    Man muss jedoch wissen: Schmuck als solcher ist KEINE Geldanlage. In der Regel bekommt man den Materialwert und bisweilen ist es günstiger, alles einschmelzen zu lassen, weil man dafür mehr bekommen kann.

    Man muss diese Dinge so betrachten wie alte Autos oder alten Whisky oder wie man Kunst betrachtet. Manchmal ist ein Markt dafür da und manchmal nicht.... das ganze Leben nicht.... Aber die Erben, die kann es evtl. erfreuen.

    Wenn jemand die Geldmittel dazu hat, dann .....

    https://www.youtube.com/watch?v=Ec_tf6oy0-Y

    https://www.youtube.com/watch?v=Y_tqrKx44cI

    Hier die "Steine" des russischen Reiches:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZpHy5XnL9RI

    Und hier Indien:
    https://www.youtube.com/watch?v=tauHib8v1D4

    Christie's Collection:
    https://www.youtube.com/watch?v=tTEuaKumCXw

    https://www.youtube.com/watch?v=b8MD3lsIqm8

    Viel Spaß beim Eintauchen in eine völlig andere Welt.

    Es gibt übrigens wunderbare Bücher über seltene Steine und wunderbaren, oft jahrhunderte alten Schmuck. Schon das Durchsehen oder Durchlesen damit ist ein Genuss und man muss nicht kaufen. Ein schönes Foto dieser wunderbaren Exemplare der Erde reicht auch, wenn man es rahmt und täglich bewundern kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ndq_fP4I4sU

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    

    gesamter Thread:

  • Gold in Euro auf Allzeithoch! - Durran, 06.10.2019, 11:45

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










492749 Postings in 57535 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz