Einfach absurd: Treffen von Annalena Baerbock und Nasser Bourita (Außenminister Marokko)

Reffke @, Sonntag, 30.06.2024, 13:40 vor 25 Tagen 3344 Views

bearbeitet von Reffke, Sonntag, 30.06.2024, 14:25

Hallo allerseits,

Man höre, sehe und staune:
Treffen von Annalena Baerbock und Nasser Bourita (Außenminister Marokko)
https://www.youtube.com/live/hMJlZ9luXqk?si=FGsI4BEnZxPha3vl

Gestern in Berlin...
Tenor: Lieber Nasser ..., Liebe Annalena ...
[[rofl]]

Diese Person repräsentiert also die deutschen Interessen... per Du [[hae]]

Marokko weigert sich als eins vieler mohammedanisch geprägter Länder,
Straftäter "remigrieren zu lassen", wegen ungeklärter Idendität... usw ... usf

Kein Wort dazu unter Dutzfreunden ... <img src=" />

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Das Problem waere in 2 Minuten geloest.

Dragonfly ⌂ @, Sonntag, 30.06.2024, 14:46 vor 25 Tagen @ Reffke 2567 Views

Marokko weigert sich als eins vieler mmohammedanisch geprägter Länder,
Straftäter "remigrieren zu lassen", wegen ungeklärter Idendität... usw ... usf

Da ist Marokko ja nicht das einzige Land. Und es geht nicht mal um Straftäter, sondern generell um Remigration (e.g. abgelehntes Asyl).

Wenn ein Land seine Bürger nicht zurücknimmt, kann konsequenterweise eine Einreise in die EU nur noch mit Niederlassungserlaubnis erfolgen, also in 99,9% der Fälle gar nicht.

Wenn da die Frau vom König oder Präsidenten nicht mehr in Paris shoppen gehen kann, wäre das Problem in 2 Minuten gelöst.

Geschäftsreisen? Auf die Orders von den Shitholecountries können wir auch ein paar Jahre verzichten.

“Einwanderungsland” Deutschland: Wenn Migranten Deutsche über ihre Geschichte belehren…

Albrecht @, Montag, 01.07.2024, 14:25 vor 24 Tagen @ Reffke 1165 Views

“Einwanderungsland” Deutschland: Wenn Migranten Deutsche über ihre Geschichte belehren…
von Jochen Sommer - 01. Juli 2024

[image]
Unterirdisch: Grünen-“Ethnoexpertin” Lamya Kaddor (Foto:Imago)

Am Donnerstag haben die Grünen wieder einmal ihre ganz spezielle Sicht auf Deutschland demonstriert, die erklärt, warum Deutsche dank der Massenmigration ihres Lebens nicht mehr sicher sind. Angesicht der inzwischen völlig außer Kontrolle geratenen Migrantengewalt hat die AfD einen Antrag auf Einsetzung einer Enquete-Kommission zum Thema „Kulturelle Differenzen als mögliche Ursache von Integrationsproblemen bei Zuwanderern in Deutschland“ gestellt. Diese soll sich unter anderem mit der Frage befassen, welche sozialisierten Differenzen in Verhaltenskulturen und Wertehaltungen dazu beitragen können, den voneinander abweichenden ökonomischen und gesellschaftlichen Integrationserfolg beziehungsweise -misserfolg unterschiedlicher Zuwanderergruppen in Deutschland und anderen Ländern der westlichen Welt zu erklären. Der Antrag wurde am Donnerstag im Bundestag beraten.

Dabei erklärte der AfD-Abgeordnete Bernd Baumann, dass die große Mehrheit in Deutschland die Masseneinwanderung aus dem westasiatischen Raum, dem Orient und Afrika ablehne. Die Deutschen würden sich zunehmend fremd im eigenen Land fühlen, Gegengesellschaften, „die unserer Kultur feindlich gegenüberstehen“, sich immer rasanter ausbreiten. Dabei gehe es nicht um die Ausländer an sich, sondern um Migranten aus bestimmten Herkunftsgebieten mit fremden Männlichkeitsvorstellungen und einer viel zu hohen Gewaltbereitschaft, betonte Baumann ausdrücklich. Den Grünen als geschworener Umvolkungspartei (mit dem unausgesprochenen Ziel der ultimativen Deutschlandabschaffung respektive “Deutschlandüberwindung”) fiel dazu natürlich nichts Besseres ein als ihr immer gleicher primitiver Sermon: Keine „seriöse und demokratische Partei“ könne den AfD-Vorstoß mittragen, weil dieser „im Sinne Sarrazins“ primär auf Menschen mit türkischer und arabischer Herkunft abziele und auf einer „ethnopluralistischen Grundvorstellung“ basiere, so die berüchtigte Grünen-Abgeordnete Lamya Kaddor.
Dummheit und Arroganz

Hier weiter im Text


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Es ist doch offensichtlich, warum kein seriöse und demokratische Partei den AfD-Vorstoß mittragen kann: es GIBT außer der AfD keine solche mehr.

neptun, Dienstag, 02.07.2024, 01:31 vor 23 Tagen @ Albrecht 634 Views

Außer der AfD ist jede Partei weder seriös noch demokratisch!

Daß besonders die Grünen das nicht sehen wollen, ändert nichts an dieser Wahrheit.

Aber was weiß ich schon:
Es könnte schon bald darauf hinauslaufen, daß man uns Autochthonen sogar noch vorwirft, uns selbst bei den sehr unerwünschten, aber leider wohl schon zahlenmäßig überlegenen und von der teuflischen Angela Merkel eingeladenen Eroberern nicht richtig angepaßt (integriert) zu haben.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Werbung