Harald Kujat: „Die Interessen der USA und ihrer Verbündeten gehen immer weiter auseinander“

stocksorcerer @, Sonntag, 30.06.2024, 05:12 vor 22 Tagen 2481 Views

"General a. D. Harald Kujat: Der „Friedensgipfel“ auf dem Bürgenstock war nicht wirklich ein Gipfel, und es ging weder um einen Waffenstillstand noch um Friedensverhandlungen. Wenn man einmal von Europa absieht, waren nur wenige Staats- oder Regierungschefs anwesend. Die Tagesordnung war auf drei von zehn Punkten des sogenannten „Selenskij-Friedensplans“ reduziert, die nichts mit Frieden oder einer Friedenslösung zu tun haben: Nukleare Sicherheit, Lebensmittelexport und Austausch von Kriegsgefangenen beziehungsweise Rückkehr ukrainischer Kinder aus Russ­land. Die Kernpunkte des Selenskyj-Plans, vollständiger Rückzug der russischen Streitkräfte, Russland soll für alle Kriegsschäden bezahlen, Sicherheitsgarantien für die Ukraine und Bestrafung der russischen Kriegsverbrecher, standen nicht auf der Tagesordnung..."

https://overton-magazin.de/top-story/die-interessen-der-usa-und-ihrer-verbuendeten-gehe...

Man wünschte sich, der letzte Absatz des Interviews würde es mal in den Mainstream schaffen.

Gruß
stocksorcerer

Werbung