Personalentscheidungen des europ. Narrenschiffes

Dieter @, Dienstag, 25.06.2024, 14:44 vor 18 Tagen 3067 Views

https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/Von-der-Leyen-soll-erneut-EU-Kommissionspra...

Das wird lustig, wenn die zukünfige höchst russophobe Außenbeauftrage der EU mit Russland verhandeln sollte. Schließlich gibt es einen russ. Haftbefehl gegen sie.
Verhandlungen können dann weder auf russ. Boden noch auf westlichem Boden stattfinden.

v.d.L., m.E. als korrupte und inkompetente Person durch die Weber-Clique wieder ins Amt gehievt hat Geschmäckle und dazu den Costa aus Portugal, der wg. Korruption einer seiner Gesellen ins Straucheln geriet.

Das Hauptpersonal der EU ist wirklich herausragend, fragt sich nur in welcher Richtung.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Immerhin muss sie vom EU-Parlament bestätigt werden

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 25.06.2024, 16:54 vor 18 Tagen @ Dieter 1865 Views

Die Wahl bzw. Bestätigung eines Kommissionspräsidenten ist prinzipiell nicht anders als die Wahl des deutschen Bundeskanzlers.

Der Präsident der Europäischen Kommission wird dem EU-Parlament vom Europäischen Rat, also den amtierenden Staats- u. Regierungschefs der Mitgliedsländer, vorgeschlagen und muss von diesem bestätigt werden.

Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten ebenfalls mit absoluter Mehrheit vom Parlament gewählt. Vorgeschlagen wird der Kandidat, der mit der größten Wahrscheinlichkeit von einer absoluten Mehrheit der Abgeordneten gewählt wird, also der Kandidat der Partei mit den meisten Abgeordneten.

Und da sowohl die Mitglieder des EU-Parlaments als auch die des Deutschen Bundestages zuvor vom Volk gewählt wurden (wie die Wahllisten zustande kommen etc. pp. steht auf einem ganz anderen Blatt, ist sich aber in beiden Fällen ziemlich ähnlich), ist so ein Kommissionspräsident prinzipiell nichts anderes als ein Bundeskanzler, nur eben ein paar Nummern größer und mächtiger (wie es sich mit dieser Macht verhält, steht auch auf einem anderen Blatt).

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Die Fraktionen haben gekungelt. Fraktionszwang? owT

Dieter @, Dienstag, 25.06.2024, 18:30 vor 18 Tagen @ Otto Lidenbrock 1100 Views

owT

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Die nächste "Friedenskonferenz" ist in Saudi-Arabien geplant!

mabraton @, Donnerstag, 27.06.2024, 11:08 vor 16 Tagen @ Dieter 592 Views

Hallo Dieter,

ich hoffe, man macht davon Gebrauch, [[freude]]

Die Meinungsfreiheit ist eingeschränkt, und Frauen, die Kritik üben, riskieren Verfolgung sowie Inhaftierung und Folter.

beste Grüße
mabraton

Werbung