@Weinerleben: Ist dies das Attali-Interview von 1981?

stokk, Dienstag, 17.08.2021, 00:06 vor 161 Tagen 4063 Views

bearbeitet von stokk, Dienstag, 17.08.2021, 00:12

https://www.armstrongeconomics.com/world-news/tyranny/the-stupid-will-believe-it-and-as...

"We will find something or cause it, a pandemic that targets certain people, a real economic crisis or not, a virus that will affect the old or the big, it doesn’t matter, the weak will succumb to it, the fearful and the stupid will believe it and ask to be treated.

We will have taken care to have planned the treatment, a treatment that will be the solution. The selection of idiots will thus be done by themselves: they will go to the slaughterhouse on their own. “

Harter Tobak. @Weinerleben: Michel Salomons Buch gibt es über Fernleihe.

Meiner Meinung nach : ja (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 17.08.2021, 06:13 vor 161 Tagen @ stokk 2146 Views

Oder hier ...

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 17.08.2021, 08:25 vor 161 Tagen @ stokk 2645 Views

Harter Tobak. @Weinerleben: Michel Salomons Buch gibt es über Fernleihe.

..... Future life - 1983
:-)

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Deepl: "Der Computer hat diese dunklen Jahre zwar richtig vorhergesagt, aber er zeigt auch deutlich, dass sie verlieren werden." o.T.

Vatapitta @, Dienstag, 17.08.2021, 09:22 vor 161 Tagen @ stokk 2355 Views

.

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Vermutlich ist das Zitat eine Fälschung.

nereus @, Dienstag, 17.08.2021, 10:26 vor 161 Tagen @ stokk 2311 Views

Hallo stokk!

In der Welt der Desinformation muß man sehr vorsichtig agieren.
Ich bin selber schon ein paar Mal auf die Nase gefallen, wenn ich nicht intensiver nachgehakt habe.

Das Zitat ist vermutlich eine Fälschung.
Zumindest habe ich es in der englischen Übersetzung des Buchs nicht gefunden.
Attali befürwortet dort zwar den Selbstmord als Akt der Freiheit, aber er schlägt keine Euthanasie für alte Menschen vor, wie im Artikel zu lesen ist.

Das Buch kann man hier herunterladen: https://de1lib.org/book/16999118/253521

Eine französische Ausgabe, zum Download habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Doch ich glaube auch nicht, dass es dort im Original zu lesen ist.

Mit solchen bösartigen Fallen soll die Kritik an den Eliten ausgehebelt werden. [[sauer]]

mfG
nereus

Das Zitat von Attali wurde in der zweiten Auflage des Buches von Michel Salomon nach französischer Quelle korrigiert bzw. entschärft. Siehe Link...

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 10:53 vor 161 Tagen @ nereus 2153 Views

bearbeitet von Albrecht, Dienstag, 17.08.2021, 11:12

Hallo Nereus,

das Thema hatten wir hier schon, siehe den Link weiter unten.
Die erste Ausgabe des Buches von Michel Salomon enthielt dieses Zitat, das in der zweiten Auflage wohl der political correctness(?) entfernt wurde.

Beitrag vom 11.5.2021 mit Übersetzung des Textes der französischen Quelle

Französische Quelle:
COVID19 : L’humanité est prise de force en otage, les prédilections glaçantes de Jacques Atteli, le créateur du président Emmanuel Macron

Die Erstausgabe ISBN: 222150237X L'avenir de la vie ist nicht mehr zu kaufen.
Vielleicht hat jemand Glück und findet ein gebrauchtes Exemplar...


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Frage: Ist dies die 2. Ausgabe?

sprit @, Dienstag, 17.08.2021, 11:33 vor 161 Tagen @ Albrecht 1747 Views

English translation copyright © 1983 by Macmillan Publishing
Company.
All rights reserved. No part of this book may be reproduced
or transmitted in any form or by any means, electronic or
mechanical, including photocopying, recording or by any information
storage and retrieval system, without permission in
writing from the Publisher.
Macmillan Publishing Company
866 Third Avenue, New York, N.Y. 10022
Collier Macmillan Canada, Inc.
Library of Congress Cataloging in Publication Data
Salomon, Michel.
Future life.
Translation of L'avenir de la vie.
1 . Human biology—Social aspects
.
2. Civilization, Modern—1950- 3. Biologists

Interviews. 4. Medical scientists—Interviews.
5. Forecasting. I. Title.
QP34.5.S2513 1983 3034'83 83-11995
ISBN 0-02-606770-6
10 987654321
Printed in the United States of America
Originally published in France as L'Avenir de la Vie, copyright
Editions Seghers, Paris, 1981.

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Die Erstausgabe datiert wohl auf den 01. Februar 1981.

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 11:38 vor 161 Tagen @ sprit 1728 Views

Die Erstausgabe datiert wohl auf den 01. Februar 1981.

Diese Ausgabe ist nicht zu bestellen.
Habe lediglich ein Angebot in Indien gefunden.


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

PM an mich, die weitere Informationen liefert...

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 12:42 vor 161 Tagen @ Albrecht 1826 Views

PM, die ich soeben erhalten habe:


Hallo Albrecht,

das Buch datiert (angeblich) auf den 1. Januar 1981?

Hier ist mehr Info dazu:
Auszüge (PDF): https://mrcircuspoliticus.files.wordpress.com/2021/05/lavenir-de-la-vie-1981-jacques-at...

Link: https://aphadolie.com/2021/05/10/https-aphadolie-com-2021-05-10-jacques-attali-lavenir-...

Vielen Dank an den Absender!

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Attali: Französische sowie englische Version.

sprit @, Dienstag, 17.08.2021, 13:43 vor 161 Tagen @ Albrecht 1717 Views

Hallo Albrecht,

danke für die Info.
Ich habe eben die Seite 273 sowie die markierten Stellen auf den Seiten 274 und 275 parallel gelesen mit der von mir genannten Version „Ref. nereus: "Das Zitat ist vermutlich eine Fälschung." (https://dasgelbeforum.net/index.php?id=574965)
und KEINE inhaltlichen Unterschiede festgestellt !
Demnach könnten die von dir verlinken Seiten auch aus einem Buch der 2. Auflage sein.
Jetzt wäre die genaue Bezeichnung der Ausgabe / des Drucks von deinem Link nützlich.
Gruß

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

L’avenir de la Vie (1981) – Jacques Attali [Extraits], ISBN: 222150237X

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 14:13 vor 161 Tagen @ sprit 1615 Views

Hallo sprit,

in diesem Link steht diese Quelle:

Source :

PDF : L’avenir de la Vie (1981) – Jacques Attali [Extraits]

https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/product-reviews/222150237X


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

PDF-Datei unvollständig.

sprit @, Dienstag, 17.08.2021, 15:00 vor 161 Tagen @ Albrecht 1578 Views

Hallo Albrecht,

in der PDF von diesem Link ist zum Beispiel die folgende Passage

Nous trouverons quelque chose ou le provoquerons, une pandémie qui cible certaines personnes, une crise économique réelle ou pas, un virus qui touchera les vieux ou les gros, peu importe, les faibles y succomberont, les peureux et les stupides y croiront et demanderont à être traités.

aus https://aphadolie.com/2021/05/10/https-aphadolie-com-2021-05-10-jacques-attali-lavenir-...
NICHT enthalten.

Die andere Besonderheit ist, dass in der PDF die Seiten 266, 267, 270 und 271 fehlen.
Vielleicht stehen dort die „brisanten Aussagen“.

Gruß

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

In dem Link zum Buch auf Amazon sind unter den Rezensionen einige Kopien von Seiten, die Du genannt hast.

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 15:18 vor 161 Tagen @ sprit 1533 Views

Hallo sprit,

in dem Link zum Buch auf Amazon sind unter den Rezensionen einige Kopien von Seiten, die Du genannt hast.

https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/product-reviews/222150237X

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Was hat Attali nun eigentlich gesagt?

sprit @, Dienstag, 17.08.2021, 17:36 vor 160 Tagen @ Albrecht 1496 Views

Hallo sprit,

in dem Link zum Buch auf Amazon sind unter den Rezensionen einige Kopien von Seiten, die Du genannt hast.

https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/product-reviews/222150237X

Gruß
Albrecht

Hallo Albrecht,

was kann ich nun berichten?

In dem Link https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/product-reviews/222150237X
kann ich auf keiner abgebildeten Buchseite das Besondere = die brisante Aussage von Attali lesen.
Ein Kommentator hat folgendes gepostet, worin die „brisanten Aussagen“ enthalten sind. Es soll die Ausgabe von „Fa. Seghers“ sein.

Commenté en France le 8 avril 2021
Extrait du livre, passage de Jacques Attali :
"A l'avenir il s'agira de trouver un moyen de réduire la population.
Nous commencerons par les vieux, car dès qu'il dépasse 60-65 ans l'homme vit plus longtemps qu'il ne produit et il coûte cher à la société.
Ensuite les faibles puis les inutiles qui n'apportent rien à la société car il y en aura de plus en plus, et surtout enfin les plus stupides.
Une euthanasie ciblant ces groupes ; l'euthanasie devra être un instrument essentiel de nos sociétés futures, dans tous les cas de figure.
On ne pourra bien sûr par exécuter les gens ou faire des camps. Nous nous en débarrasserons en leur faisant croire que c'est pour leur bien.
La population trop nombreuse, et pour la plupart inutile, c'est quelque chose d'économiquement trop coûteux.
Sociétalement, il est également bien préférable que la machine humaine s'arrête brutalement plutôt qu'elle ne se détériore progressivement.
On ne pourra pas non plus faire passer des tests d'intelligence à des millions et des millions de gens, vous pensez bien !
Nous trouverons quelque chose ou le provoquerons, une pandémie qui cible certaines personnes, une crise économique réelle ou pas, un virus qui touchera les vieux ou les gros, peu importe, les faibles y succomberont, les peureux et les stupides y croiront et demanderont à être traités.
Nous aurons pris soin d'avoir prévu le traitement, un traitement qui sera la solution.
La sélection des idiots se fera ainsi toute seule : ils iront d'eux-mêmes à l'abattoir."

[ L'avenir de la vie - Jacques Attali, 1981 ]
Entretiens avec Michel Salomon, collection Les Visages de l'avenir, éditions Seghers


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Kommentiert in Frankreich am 8. April 2021
Auszug aus dem Buch, Passage von Jacques Attali:
"In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Bevölkerung zu reduzieren.
Wir fangen mit den Alten an, denn sobald ein Mensch 60-65 Jahre alt ist, lebt er länger, als er produziert, und das kostet die Gesellschaft eine Menge.
Dann die Schwachen, gefolgt von den Nutzlosen, die nichts zur Gesellschaft beitragen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und schließlich die Dummen.
Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt; Euthanasie wird in jedem Fall ein wesentliches Instrument unserer künftigen Gesellschaften sein müssen.
Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie loswerden, indem wir ihnen weismachen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist.

Die Bevölkerung ist zu groß und größtenteils nutzlos, so dass sie wirtschaftlich zu teuer ist.
Auch in sozialer Hinsicht ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt aufhört zu arbeiten, als wenn sie sich allmählich verschlechtert.
Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten!
Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden es glauben und verlangen, behandelt zu werden.
Wir haben uns um die Behandlung gekümmert, eine Behandlung, die die Lösung sein wird.
Die Auswahl der Idioten wird sich von selbst erledigen: Sie werden von selbst zur Schlachtbank geführt."

[ L'avenir de la vie - Jacques Attali, 1981 ]
Entretiens avec Michel Salomon, collection Les Visages de l'avenir, éditions Seghers


Also … nur die Originalausgabe könnte Deutlichkeit bringen.

Ein interessanter Kommentar ist:
Jacques Attali ist daher der Ansicht, dass die Euthanasie, "ob sie nun ein Wert der Freiheit oder eine Ware ist, eine der Regeln der zukünftigen Gesellschaft sein wird", die es ermöglicht, das Leben zu beseitigen, "wenn es zu unerträglich oder wirtschaftlich zu kostspielig geworden ist".

Danke für deine Mühe.

Gruß

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Gibt es eine Indexliste für Antiquariate aus der hervorgeht, welche Bücher bzw. Buchausgaben NICHT mehr weiterverkauft werden dürfen?

Albrecht @, Dienstag, 17.08.2021, 17:55 vor 160 Tagen @ sprit 1474 Views

Gibt es eine Indexliste für Antiquariate aus der hervorgeht, welche Bücher bzw. Buchausgaben NICHT mehr weiterverkauft werden dürfen?

Wenn die erste Ausgabe auf so einer Liste stünde, wäre das eine Erklärung warum das Buch nirgendwo mehr erhältlich ist.

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Deine Frage zur Liste verbotener Bücher

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 22.08.2021, 02:54 vor 156 Tagen @ Albrecht 1136 Views

Hallo Albrecht,

eine solche Liste wäre kontraproduktiv.
Besser kann man ja interessante Bücher nicht markieren!

Heutzutage kauft man einfach alles auf, was in den Antiquitariaten angeboten wird, genauso wie Maskenjäger DT versuchte, in den leergeräumten Baumärkten Masken zu kaufen.
[[la-ola]]

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ref. nereus: "Das Zitat ist vermutlich eine Fälschung."

sprit @, Dienstag, 17.08.2021, 11:02 vor 161 Tagen @ nereus 2316 Views

bearbeitet von sprit, Dienstag, 17.08.2021, 11:33

Hallo stokk!

In der Welt der Desinformation muß man sehr vorsichtig agieren.
Ich bin selber schon ein paar Mal auf die Nase gefallen, wenn ich nicht intensiver nachgehakt habe.

Das Zitat ist vermutlich eine Fälschung.
Zumindest habe ich es in der englischen Übersetzung des Buchs nicht gefunden.
Attali befürwortet dort zwar den Selbstmord als Akt der Freiheit, aber er schlägt keine Euthanasie für alte Menschen vor, wie im Artikel zu lesen ist.

Das Buch kann man hier herunterladen: https://de1lib.org/book/16999118/253521

Eine französische Ausgabe, zum Download habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Doch ich glaube auch nicht, dass es dort im Original zu lesen ist.

Mit solchen bösartigen Fallen soll die Kritik an den Eliten ausgehebelt werden. [[sauer]]

mfG
nereus

Richtig:
> Das Zitat ist vermutlich eine Fälschung.
[quote]Zumindest habe ich es in der englischen Übersetzung des Buchs nicht gefunden.
Attali befürwortet dort zwar den Selbstmord als Akt der Freiheit, aber er schlägt keine Euthanasie für alte Menschen vor, wie im Artikel zu lesen ist.
[/quote]

Mein Suchergebnis:
In diesem Buch "http://library.lol/main/EF2B01900E2120C58F215F9A6FD1A9D0" steht auf Seite 186:

Die Euthanasie wird eines der wesentlichen Instrumente der zukünftigen
Gesellschaften sein. Die sozialistische Logik basiert auf Freiheit, und die Ausübung der
der grundlegendsten Freiheit ist der Selbstmord. Das Recht auf Selbstmord, direkt oder
ist in dieser Art von Gesellschaft ein absoluter Wert. In einer kapitalistischen
Gesellschaft sind Tötungsmaschinen, Prothesen, die es ermöglichen, das Leben
Leben zu beenden, wenn es zu unerträglich oder zu teuer geworden ist, um es
zu erhalten, werden routinemäßig eingesetzt. Euthanasie, ob als Ausdruck von
Ausdruck von Freiheit oder eine Ware ist, wird eine der Selbstverständlichkeiten der Zukunft sein.


Nicht finden konnte ich zum Beispiel diese Passage:
“In the future it will be about finding a way to reduce the population. We will start with the old, because as soon as he is over 60-65 years of age, man lives longer than he produces and costs society dearly. Then the weak and then the useless who do nothing for society because there will be more and more of them, and especially finally the stupid ones.“

aus https://www.armstrongeconomics.com/world-news/tyranny/the-stupid-will-believe-it-and-as...


Gruß.

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Was gewinnen wir, ...

Weiner @, Dienstag, 17.08.2021, 17:37 vor 160 Tagen @ stokk 1987 Views

bearbeitet von Weiner, Dienstag, 17.08.2021, 17:40

... wenn wir nachweisen können, dass ATTALI das 1981 gesagt hat?

Gar nichts!

Ich habe die deutsche Ausgabe, ebenfalls von 1981 (Zsolnay), per Fernleihe nun bestellt. Kann ein paar Tage dauern. Das französische Original ist in deutschen öffentlichen Bibliotheken offenbar nicht vorhanden. Der Text wurde aber hier im Forum ausreichend dokumentiert. Die englische Ausgabe ist von 1983 (in Bremen vorhanden).

Werde hier in diesen Thread wieder reinschreiben.

Menschen wie Attali sind fähig und bereit, dreißig oder vierzig Jahre vorauszudenken und - in ihrem Einflußbereich - in Handlungsentscheidungen umzusetzen. Damit hat er meinen Respekt. Jeder Unternehmer muss das (eigentlich) auch können. Papa und Mama sowieso. Solche Leute braucht die Welt. Müsste nur noch die Richtung stimmen ...

Darüber jedoch diskutieren, was jemand vor 40 Jahren gesagt hat, das ist Zeitverschwendung. *)

Mit der Bitte um Nachsicht für meine (ewige) Kritik.

Weiner

*) zum Thema Eugenik, Depopulation, Deagel, Spätfolgen von Impfungen habe ich meine eigene Einschätzung hier zusammengefasst (ist ein alter Thread, deshalb nun verlinkt):

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=574903

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=574929

40 Jahre vorausdenken

Oblomow, Dienstag, 17.08.2021, 18:41 vor 160 Tagen @ Weiner 1797 Views

Das muss Du mir mal genauer erklären.

O.

da gibt es nichts zu erklären, ...

Weiner @, Mittwoch, 18.08.2021, 06:34 vor 160 Tagen @ Oblomow 1493 Views

... denn hier bewegen wir uns im Bereich von Binsenwahrheiten.

Warum schließen Menschen Lebensversicherungen ab?
Warum spekulierst Du an der Börse?
Warum haben die alten Chinesen so viele Orakelknochen hinterlassen?

Selbst wenn Du auf eine Messerattacke reagierst, handelst Du als einer, der die Zukunft antizipiert.
Und der Wolf jagt nicht, weil er Hunger hat, sondern weil er morgen keinen Hunger haben will.
Wolfsmilch stillt nicht die Jungen, sondern sichert die Zukunft des Wolf-Seins.

Von dummen Gewohnheiten (aus der Vergangenheit) abgesehen, sind praktisch alle unsere Handlungen Zukunft antizipierend.

Vorauszudenken (wie PRO-METHEUS) ist nur ein Sonderfall davon.

Leider machen sich die wenigsten Menschen Gedanken darüber, warum das so ist.
Denn im Grunde handelt es sich um eine SEINS-philosophische Frage.

Mindestens zwei Möglichkeiten gibt es: (1) Man hat Angst, in ein Nichts zu fallen,
oder es ist (2) die Suche nach ausgleichender Ruhe (Befriedigung).

Beides hat aber nichts mit Psychologie zu tun sondern mit purer Physik (des Seins).

Das Universum ist nicht (nur) kausal sondern auch final.

Zwischen beiden Polen hängen wir drin und zerreisen uns.
Und übersehen dabei, dass das JETZT das einzige ist, das wir haben.

“Ja, mach nur einen Plan! Sei nur ein großes Licht!“

Oblomow, Mittwoch, 18.08.2021, 09:07 vor 160 Tagen @ Weiner 1411 Views

bearbeitet von Oblomow, Mittwoch, 18.08.2021, 09:22

BALLADE VON DER UNZULÄNGLICHKEIT MENSCHLICHEN PLANENS

“Der Mensch lebt durch den Kopf.
Sein Kopf reicht ihm nicht aus.
Versuch es nur, von deinem Kopf
Lebt höchstens eine Laus.
Denn für dieses Leben
Ist der Mensch nicht schlau genug.
Niemals merkt er eben
Diesen Lug und Trug.

Ja, mach nur einen Plan!
Sei nur ein großes Licht!
Und mach dann noch’nen zweiten Plan
Gehn tun sie beide nicht.
Denn für dieses Leben
Ist der Mensch nicht schlecht genug.
Doch sein höhres Streben
Ist ein schöner Zug.

Ja, renn nur nach dem Glück
Doch renne nicht zu sehr
Denn alle rennen nach dem Glück
Das Glück rennt hinterher.
Denn für dieses Leben
Ist der Mensch nicht anspruchslos genug.
Drum ist all sein Streben
Nur ein Selbstbetrug.

Der Mensch ist gar nicht gut
Drum hau ihn auf den Hut.
Hast du ihm auf dem Hut gehaun
Dann wird er vielleicht gut.
Denn für dieses Leben
Ist der Mensch nicht gut genug
Darum haut ihm eben
Ruhig auf den Hut!“

Mir ging es um 40 Jahre, die wohl ein Förster bedenkt, wenn er Bäume pflanzt. Klar, respice finem als größte Meisterleistung. Ich frage mich nur, ob das viele Planen nicht zugleich auch Irrsinn ist. Ich denke da an Alexis Sorbas. Das mit der totalen Kausalität, die Du ja auch historisch untersuchst und insofern “ausrechnest“ ist für mich eher befragungswürdig. Wunder passieren immer wieder. Ich bin skeptisch, was Modelle absolut setzt - nicht nur individuum est ineffabile, mir scheint auch historia est ineffabile. Natürlich, wenn ich Dein Buch gelesen habe, werde ich anders denken.[[top]] Ich halte übrigens Deine Prognose, wie schon an anderer Stelle von mir erwähnt, dass es zu einer Verwarlordisierung der Welt kommt (so wie in Afghanistan) für nicht zutreffend. Ich vermute, dass die Warlords in Afghanistan sogar bald nichts mehr zu lachen haben.

O.

schade auch hier!

Weiner @, Mittwoch, 18.08.2021, 10:18 vor 160 Tagen @ Oblomow 1429 Views

hatte in meinem vorangehenden Beitrag überhaupt nichts von einem Plan geschrieben ...

Ich bitte um Entschuldigung.

Oblomow, Mittwoch, 18.08.2021, 12:53 vor 160 Tagen @ Weiner 1335 Views

Was mich dennoch irgendwie stutzig macht, das ist, dass Du einmal die Geschichte errechnest, zum Anderen zur Aktivität aufrufst.
Wenn alles sowieso läuft, dann kann ich doch faul bleiben, kommt doch sowieso wie es kommt.

Hattest Du nicht @nereus nach Plänen gefragt? Und dann krittelnd den Masterplan gleich mitgeliefert, nämlich sich um die Organisationsform zu kümmern?
Die Organisationsform sollte dazu vor allem verschieden zu der Schwatzbude Gelbes Forum sein, wo tatenarm schwadroniert wird, was schon Hyperion sive der Schwabe Hölderlin den Deutschen ins Stammbuch schrieb.

Seinen Tübinger Turm noch suchend grüßt

O.

, der sich PS wundert, was Du alles weißt, vermutlich, weil ich nichts weiß. Freu mich uff Dein Buch. Das weiß ich.

Diese Ballade hat BB immer vor der staatlichen Plankommission beim Ministerium für Planung in Ostberlin vorgetragen. Die Minister und ihre Sekretärinnen lauschtem seinem Gekrächze immer ganz andächtig

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 18.08.2021, 12:28 vor 160 Tagen @ Oblomow 1354 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 18.08.2021, 13:10

[[hüpf]]

Es ist inkonsistent von BB, zunächst aus freiem Willen zu den ostberliner Planungsbürokraten rüberzumachen, obwohl er doch aus der großkapitalistischen Fuggerstadt, wo sogar der Kaiser gekauft wurde, stammt, und sich dann über ihre Planungsgläubigkeit zu mokieren. Sie hätten ihm den Hintern versohlen sollen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Inkonsistent? Wer A sagt, muss nicht B sagen.

Oblomow, Mittwoch, 18.08.2021, 16:54 vor 159 Tagen @ Mephistopheles 1214 Views

bearbeitet von Oblomow, Mittwoch, 18.08.2021, 17:06

Eugen war auch bei den Frauen eher inkonsistent. Hat's geschadet? Hintern versohlen? Nö. Lieber nen Orden verleihen wg. Inkonsistenz in sich konsistent gerierenden Systemen. Individuum est ineffabile bzw. inkonsistent.

O.

Ich halte morgen für unser absolutes Spezialproblem.

trosinette @, Mittwoch, 18.08.2021, 10:26 vor 160 Tagen @ Weiner 1387 Views

bearbeitet von trosinette, Mittwoch, 18.08.2021, 10:31

Guten Tag,

Und der Wolf jagt nicht, weil er Hunger hat, sondern weil er morgen keinen Hunger haben will.

Das möchte ich stark anzweifeln. Für mich sieht es nicht so aus, als ob er hier irgendeinen blassen Schimmer von morgen hätte.

Sich mit dem dreijährige Sohn meines Nachbarn darüber zu Unterhalten, was morgen oder in der kommenden Woche ansteht, ist auch nicht sonderlich ergiebig.

Mindestens zwei Möglichkeiten gibt es: (1) Man hat Angst, in ein Nichts zu fallen, oder es ist (2) die Suche nach ausgleichender Ruhe (Befriedigung).

Weil wir (1), die Hosen voll haben, sind wir immer auf der Suche nach (2).

Er hier hat offenbar von (1) keinen blassen Schimmer und muss nach (2) nicht groß suchen.

Jesus hat sich auch schon gefragt, wieso wir es nicht wie die Vöglein machen.

Von dummen Gewohnheiten (aus der Vergangenheit) abgesehen, sind praktisch alle unsere Handlungen Zukunft antizipierend.

Logisch. Nur wir sind so ziemlich die einzigen, die sich davon verrückt machen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

P.S. wir denke ja sogar voraus, was andere vorausdenken.

integriertes Gesamtpaket NATUR

Weiner @, Mittwoch, 18.08.2021, 11:53 vor 160 Tagen @ trosinette 1406 Views

Guten Morgen!

Danke für die schönen Bilder, die zugleich auf die falsche Fährte führen: denn das Leben hat die Antizipation der Zukunft in sein Gesamtpaket bereits integriert. Die Zukunft ist tief in der Physiologie und im angeborenen Verhalten verankert, sonst würde das nicht sicher funktionieren - fängt beim Dottersack und Winterspeck an. Und nicht genug, dass man fortwährend nach künftiger Jagdbeute schnuppern muss, es kann sogar passieren, dass man selbst gefressen wird. Deswegen wachsen dem Igel vorausschauend (evolutionär eingepreist) die Stacheln und andere arbeiten mit sekündlich änderbarem Tarnanstrich etc.

Beim Menschen tritt das vordere Hinterhirn mit dem ganzen Bewußtseinskram dazwischen *) - und halt nicht immer sehr vorteilhaft. Lässt sich aber auch optimieren. Siehe Attali ...

MfG, Weiner

*) deshalb sind unsere Bewegungen viel langsamer als die vergleichbarer Tiere, und deshalb müssen die Shaolin auch so lange das Fuchteln und Treten üben, bis sie die ursprüngliche Geschwindigkeit des tierischen Reflexes wieder erreicht haben.

https://www.youtube.com/watch?v=J7inSBeefYk

aber auch Tiere können vom Menschen manchmal noch was lernen:

https://www.youtube.com/watch?v=HywLl5s9bpw

Das Gesamtpaket sehe ich auch

trosinette @, Mittwoch, 18.08.2021, 14:39 vor 160 Tagen @ Weiner 1264 Views

integriertes Gesamtpaket NATUR

Das Gesamtpaket sehe ich auch. Ich habe nur meine Zweifel, dass wir uns, als Teil des Gesamtpaketes, das die Natur über Jahrmillionen, nicht vorausschauend, sondern per trail an error und ohne Sinn und Verstand, hervorgebracht hat, optimieren können.

Wo hingehend überhaupt optimieren und wozu? Diese Letzen Fragen lassen sich nach meiner Meinung sowieso nur unter der Annahme beantworten, dass es einen Gott außerhalb, bzw. über dem integrierten Gesamtpakets NATUR gibt.

So wie ich das sehe, zielten alle Optimierungsbemühungen bisher darauf ab, uns von dem Gesamtpakt NATUR abzukoppeln, was uns auch durchaus gelungen ist. Nur den Tod müssen wir noch in seine Schranken weisen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Blade Runner - 40 Jahre voraus voll daneben denken.

trosinette @, Mittwoch, 18.08.2021, 10:07 vor 160 Tagen @ Oblomow 1416 Views

bearbeitet von trosinette, Mittwoch, 18.08.2021, 10:27

Guten Tag,

witzig finde ich in diesem Zusammenhang Blad Runner von 1982. Hauptdarsteller Harrison Ford liest im Thai-Imbiss Zeitung, geht anschließend in die Telefonzelle, um ein Ferngespräch zu führen und im Hintergrund fliegen Autos durch die Luft. Da hat sich irgendjemand beim Vordenken leicht verkalkuliert.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Ich vermute, Weiner kann kein Französisch. (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 22.08.2021, 02:51 vor 156 Tagen @ Oblomow 1061 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

@paranoia und @stokk und @oblomow können nicht Kumsari.

Oblomow, Sonntag, 22.08.2021, 12:07 vor 156 Tagen @ stokk 1073 Views

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.