Grüner Humor? Energieversorgung der Zukunft, also die grüne, werde stattdessen „flexibel und spannend” - ohne AKWs, Kohle, ..

Lenz-Hannover @, Sonntag, 18.04.2021, 00:38 vor 19 Tagen 2760 Views

bearbeitet von Hausmeister, Sonntag, 18.04.2021, 07:05

https://www.klonovsky.de/2021/04/16-april-2021/

@Alle: Es ist somit offiziell verkündet ...

Zitiert aus obiger Quelle:

"Vorgestern sagte die grüne Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl, die sich mit einem Studium der Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte sowie als Dramaturgin an der Badischen Landesbühne für ihre spätere Rolle als atompolitische Sprecherin ihrer Fraktion fitgemacht hat – atompolitischer Sprecher der Grünen, das entspricht ungefähr dem Antisemitismusbeauftragten der Hisbollah –, sagte und sprach also Frau Kotting-Uhl im Bundestag geringschätzigen Blicks an die Adresse der Ewigvorgestrigen-Fraktion, jenen Unbelehrbaren durch ein sekundenkurzes Lüften des Zeitvorhangs einen Blick in die grüne Zukunft gewährend, das Herumreiten auf der Grundlast bei der Energieproduktion sei muffig und out, die Energieversorgung der Zukunft, also die grüne, werde stattdessen „flexibel und spannend” sein.

Manchmal bringt ein einziges Wort alles zu Bewusstsein. Die Energieversorgung der Zukunft, nach dem Abschalten der Atommeiler und der Kohlekraftwerke, wird spannend. Selten bin ich mit Grünen einer Meinung, aber hier muss ich eingestehen: Das bringt die Sache auf den Punkt. Es wird jeden Abend eine spannende Frage werden, ob etwas passiert, wenn man den Schalter drückt oder den Heizkörper aufdreht."

Von der Sorte "Selbstversorger" wie die Sylvia Kotting-Uhl haben wir hier doch eine ganze Reihe. (mTuL)

DT @, Sonntag, 18.04.2021, 02:51 vor 19 Tagen @ Lenz-Hannover 2069 Views

Sylvia Kotting-Uhl

Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Heidelberg, Edinburgh und Saragossa. Anschließend arbeitete sie als Dramaturgin an der Badischen Landesbühne, entschied sich aber mit der Familiengründung für ein „alternatives Leben im Kraichgau mit Selbstversorger-Tendenzen“.

Ich tippe mal, daß sie daheim mindestens einen 10 kW Stromerzeuger hat, dazu noch 100 m² Solarzellen mit 10 kWp, dazu noch die Scheune voll Gelbatterien wie vom Igel empfohlen, dazu noch ein kleines Windrad, dazu noch eine Biogasanlage für die Grundversorgung, und ein vollgedämmtes Haus mit Geothermie.

[image]

Sicher hat sie auch noch einen gut gefüllten Vorratskeller und ein paar AK47 mit Mun.

Was würden die Selbstversorger hier aus dem Forum machen? Die warten doch nur drauf, daß es endlich kracht und die Prenzlfxxxn mal richtig eins auf den Deckel kriegen. Also treibt sie es maximal voran.

Schöne dritte Zähne hat sie übrigens, da kann dann im Fall des Falles auch nix mehr faulen oder krank werden:

[image]

Hurra Ihr Grünen Khmer!

[image]

So sieht das bei der schönen schrumpeligen Sylvia daheim sicher aus, und dahin will sie uns alle zurück bringen. Nachdem die Politik die ganzen kleinen Bauernhöfe seit den 1970ern mit ihrer Agrarpolitik systematisch kaputt gemacht haben. Jetzt sollen nur noch Höfe unter 30 ha bewirtschaftet werden, nix mehr über 300 ha. Back to 1920. Agrarstaat. Eben Morgenthau.

In der Nähe

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 18.04.2021, 08:40 vor 19 Tagen @ DT 1698 Views

angeblich nur 70K Kosten. Fragt sich nur, ob das Finanzamt alle Mitarbeiterleistungen als Betriebskosten anerkennt.

https://www.youtube.com/watch?v=4ZgiXdgoliE

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Die Generation Babyboomer hat ein Leben lang dafür gekämpft ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 18.04.2021, 06:43 vor 19 Tagen @ Lenz-Hannover 2338 Views

Es wird jeden Abend eine spannende Frage werden, ob etwas passiert, wenn man den Schalter drückt oder den Heizkörper aufdreht.

.... dass die Grünen Khmer endlich übernehmen können. Jetzt ist es offenbar soweit.

Würden die Kritiker sich mal mehr mit den Koboldspeichern auseinander setzen, welche die Grundlast ersetzen, dann hätte ihr es auch leichter im Leben. Wenn Pipi Langstrumpf das in die Hände nimmt, mache ich mir keine Sorgen.

Ich bin ja auch 10k Luftlinie entfernt - und Heizungsprobleme kennen wir hier auch nicht. Also von hier aus sieht die Zukunft für D rosig und bunt aus. Langweilig kann es da gar nicht mehr werden. Jetzt erfüllt erst einmal die Spritzen Norm von mindestens 60% Geimpften - die Big Player sind auf eurer Seite und an der Börse klingelt dann auch die Glocke.

Ich sehe die Golden 20er Jahre 2.0 in Neuauflage - was danach kommt, ist erst einmal egal, immer eins nach dem anderen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Mein lieber NST,

Garderegiment, Sonntag, 18.04.2021, 09:18 vor 19 Tagen @ NST 1939 Views

gekämpft wurde hier zuletzt beim Endkampf um Berlin.

Danach haben die Kriegsverlierer mit Finanzspritze der Sieger zu viel Gas gegeben, aka "gekämpft".

Irgendwann mußten die "Deutschen" wieder eingebremst werden. Was funktioniert da besser, als ne Überdosis Sozialismus?
Klar hätten das genug erkennen können, nun haben wir alle hier den Salat!

Schadenfreude ist doch was Feines!

Grüße GR

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.