Ich bin froh, dass soviel geklagt wird

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Samstag, 17.04.2021, 10:56 vor 21 Tagen @ stokk 1879 Views

Würden nämlich die millionenfachen Reichsbürger, Verfassungsfeinde und Regimegegner in der BRD (und ich meine zu vernehmen, es müssten etwa 20-25 Millionen sein) so agieren, wie man es Ihnen unterstellt, ja dann hätten wir Jugoslawien 2.0 und es würden schon Molotowcocktails fliegen und alles im Staatsdienst sollte sich warm anziehen.

Also freut euch, der Bürgerkrieg lässt noch etwas auf sich warten, ich rechne in etwa 12 Monaten damit, außer es kommt noch ein exogenes Ereignis angeflattert, was die Zeitspanne verkürzt.

Bis dahin schauen wir ab 21.00 Uhr aus dem Fenster und werfen ab 5.00 Uhr den Grill an.

Glück Auf!

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Verstehe ich nicht

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 17.04.2021, 13:02 vor 21 Tagen @ der_Chris 1343 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 17.04.2021, 13:32

Würden nämlich die millionenfachen Reichsbürger, Verfassungsfeinde und Regimegegner in der BRD (und ich meine zu vernehmen, es müssten etwa 20-25 Millionen sein) so agieren, wie man es Ihnen unterstellt, ja dann hätten wir Jugoslawien 2.0 und es würden schon Molotowcocktails fliegen und alles im Staatsdienst sollte sich warm anziehen.

Ein Molotowcocktail macht schon warm, ganz schön warm sogar, manche verbrennen sich dabei sogar die Finger. Wieso sollte sich der Staatsdienst dann noch warm anziehen?
Ich hätte eher die Vermutung, wenn in den Schulen (wäre doch mal was) und an den Unis (wieder mal) Molotowcocktails fliegen würden, dann kämen die Staatsdiener ganz schön ins Schwitzen.

Also freut euch, der Bürgerkrieg lässt noch etwas auf sich warten, ich rechne in etwa 12 Monaten damit,

Für einen Bürgerkrieg brauchen die Bürger eine Bürgerwehr, das dauert aber länger als 12 Monate. Die SA hat 8 oder 9 Jahre gebraucht, bis sie bürgerkriegstauglich war; hat sich aber doch nicht getraut. Vll. auch weil ihr die finanziellen Mittel ausdrücklich nicht für den Einsatz im Bürgerkrieg gewährt wurden. Die Roten Garden Ernst Thälmanns haben sich getraut, aber sie konnten es nicht abwartenu und haben zu früh losgeschlagen und sind gescheitert.
In 12 Monaten sehe ich da nix. Aber nicht nur wegen der Kürze der Zeit, sondern weil ich die Bürger hierzulande für Bürgerkriegsuntauglich halte. 80-90% würden aud Antrag sicher ein ärztliches Attest der Bürgerkriegsuntauglichkeit erhalten.

außer es kommt noch ein exogenes Ereignis angeflattert, was die Zeitspanne verkürzt.

Bis dahin schauen wir ab 21.00 Uhr aus dem Fenster und werfen ab 5.00 Uhr den Grill an.

Glück Auf!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Mustervorlage für Eltern an die Schulen

solstitium @, Samstag, 17.04.2021, 11:15 vor 21 Tagen @ stokk 1816 Views

bearbeitet von solstitium, Samstag, 17.04.2021, 11:48

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

q: https://corona-ausschuss.de/


Vielleicht noch ein klitzekleines Detail.
Dies zeigt an, wie egal das den Behörden ist, was die eine Dreck auf bestehende Gesetze geben.
(oder es fehlt einfach der Wille, den eigenen gesunden Menschenverstand noch irgendwie aktiv anzuwenden?)

Es gibt da eine sinngm. Mitschrift eines Gesprächs mit einem Datenschutzbeauftragten eines Bundeslandes.


1.) der "normale unabhängige" Datenschutzbeauftrage erklärt, er sein AUSDRÜCKLICH nicht für Schulen zuständig. Der für Schulen zuständige Datenschutzbeauftragte sitzt (hört, hört) im Bildungsministerium!

2.) er ist aber auf Rückfrage hin ebenfalls "unabhängiger Berater". Er hat also eine rein beratende Funktion.

3.) er hat keine Datenschutzrechtlichen Bedenken hinsichtlich verstößen im Rahmen der Testprozedere in Schulen.

((Der Datenschutzbeauftragte unterließ es auch nicht, darauf hinzuweisen, dass Meinungen von Professoren der Rechtsfakultäten der Universitäten in Deutschland davon sicher hier und dort abweichen könnten.
Das tut aber in diesem Punkt nichts zur Sache!))


4.) er habe mit Schulen gesprochen. Die würden Turnhallen für diese Aktion vorbereiten, dann würden die Schüler reingehen und nach Anleitung von (Anm.: fachunkundigem Personal, entgegen der Testvorschrift) sogenannte Selbsttests (Anm.: mit NICHT FÜR GESUNDE KINDER validierten Testkits) vornehmen.

5.) dann gingen die Kinder zurück in die Klasse und sofern etwas positiv vorliege, würden die betroffenen Kinder sodann "unauffällig" (Anm.: von zwei Personen unter Vollschutz?) aus der Klasse "entfernt".

6.) die europäische Datenschutzrichtlinien, als Gesetzgebung eigentlich über den Länder-Verordnungen stehend, finden nur dann auf Länderebene Anwendung, wenn es auf Länderebene eine bezugnehmende Gesetzgebung wirklich wortgenau gibt. Hier sind innerhalb Deutschlands, so der Datenschutzbeautragte aus dem Bildungsministerium, keine einheitlichen Regelungen vorhanden.


Tja, da würd ich mal sagen, wenn der das so völlig tiefenentspannt sagt, dann bin ich jetzt aber wirklich beruhigt!


Die anderen Kinder, nebst ihrer, diese Begebenheit von ihnen in aufgelösten emotionsgeladenen Gesprächen abends erfahrenden Eltern, wenn der pandemieausscheidende "Fremdkörper" aus der Klasse "sauber" und unauffällig entfernt wurde, werden sicher genauso beruhigt sein.

Und übermorgen machen dan die Hallenbäder wieder auf!

Toll!


(gibts eigentlich schon ein Emoji für /Dachschaden?)

Ich hatte vergangene Nacht einen Traum

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Samstag, 17.04.2021, 13:42 vor 21 Tagen @ solstitium 1473 Views

bearbeitet von Otto Lidenbrock, Samstag, 17.04.2021, 13:47

Ich möchte von einem Traum der vergangenen Nacht erzählen:

In einer Schule in Deutschland treten morgens Schüler in geordneten Reihen vor Turnhallen an, um anschließend nach behördlicher Vorschrift zum Testen geleitet zu werden. Im Anschluss an diesen Test wird dieser schnellstmöglich ausgewertet, um zu bestimmen, wer welcher Gruppe zugeordnet werden muss. Entsprechend der festgestellten Gruppenzugehörigkeit werden dann die behördlich angeordneten Maßnahmen durchgeführt.

Der Traum war derart intensiv, dass ich schweißgebadet aufgewacht bin!

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Der zitierte Datenschutzbeauftragte ist ein Vollidiot, wie leider viele seiner Zunft

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Samstag, 17.04.2021, 18:08 vor 21 Tagen @ solstitium 818 Views

Er hat nur in einem Punkt Recht: Datenschutz ist Ländersache, aber dafür gibt es die DSK und ein Kohärenzverfahren.
Ansonsten zeugen seine weitergegebenen Aussagen von völligem Unverständnis des Themas.
Und von diesen Schwachköpfen verdienen nicht wenige Sehr Gut als externe Datenschutzbeauftragte ihr Geld und produzieren den größten Schwachsinn in den Unternehmen.

Hervorstechend sind dabei Rechtsanwälte, denen die DSGVO offensichtlich so fremd ist, wie mir eine Herztransplantation.
Ich kenne persönlich KEINEN Rechtsanwalt, der die DSGVO im Sinne des Gesetzgebers umgesetzt hat, weder bei Mandanten, noch bei sich selbst.
Diese Berufsgruppe kann das Gesetz zitieren und die Beck‘schen Kommentare rauf und runter beten, in der Praxis totales Versagen, 0 Punkte - ungenügend!
Denn zwei Dinge sind beim Datenschutz seit dem 25.05.18 völlig nebensächlich:

1. sehr tiefgehende Erfahrungen in der EDV
2. Juristische Spitzfindigkeiten

Was den ganzen Ex IT‘lern und Anwälten fehlt, die sich für teuer Geld als Datenschutzbeauftragte andienen, ist das Verständnis von Prozessen, das Abbilden und Umsetzen von Maßnahmen zur praxisorientierten Anwendung und das strukturierte Vermitteln einer Datenschutzkultur.

Über den Schwachsinn, den diese Leute anrichten, die defacto Vergewaltigung von Mitarbeitern unter dem Mantel Datenschutz und den damit einhergehenden Schaden kann ich mittlerweile ein Buch schreiben.
[[motz]]

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Wer schickt seine Kinder denn jetzt noch in die Schule?

Arbeiter @, Samstag, 17.04.2021, 22:50 vor 20 Tagen @ stokk 748 Views

Beste Zeit für den Beginn von Homeschooling.

Keine Tests,
Keine Maske,
Keine Traumata,
Keine Digitalisierung,
Keine Verblödung.

Werft TV aus Fenster, dann kommen Euch die richtigen Ideen.

Wie soll das gehen? Und zur oben erwähnten Mustervorlage: Hahaha haha

Ulli Kersten @, Sonntag, 18.04.2021, 20:09 vor 19 Tagen @ Arbeiter 361 Views

Fall hier:

Kind Asthma, schon mehrmals wegen Nahe-Ohnmacht unter Masken aus Schule abgeholt.
Distanzunterricht 2 Monate
Schule verlangt neues Attest
Arzt darf kein Attest mehr ausstellen, erst bei Anfall mit Fast-Tod.

Schule verlangt Präsenzunterricht

Bei Testablehnung wird Präsenunterricht verweigert.
Lehrer: Wir führen nur Vorschriften aus
"Eine ausreichende Betreuung im Distanzunterricht findet nicht statt"

Zu deutsch: Sehr zu, wie ihr Quertreiber klardenkt.

Und dann Homeschooling? Mit Externenprüfung?
Die Prüfer dürften aufgrund der Vorgeschichte ziemlich voreingenommen sein.

Was tun?

Kann man das Attest vom Arzt rechtlich erzwingen?

(Eltern, die nach dem Urteil von Weimar rechtlich vorgegangen sind, wurde eine Prüfung des Jugendamtes angekündigt, ob das Sorgerecht entzogen werden müsse. Die sind jetzt erstmal ganz folgsam)

--
Heteros - successfully preventing extinction since 100,000 years.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.