[Covid19] Was tut sich abseits der Imfungen in Sachen Therapeutika - Eine Studienübersicht

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 15.04.2021, 19:41 vor 23 Tagen 2181 Views

Real-time database and meta analysis of 570 COVID-19 studies

Man kann sich von der Hauptseite in die Details der Einzelmetastudien begeben. Alle Quellen sind angegeben, so daß die Resultate gegebenenfalls nachgerechnet werden können. Die Macher der Seite halten sich bedeckt. IMHO kein Wunder, da sie für HCQ noch bessere Ergebnisse errechnen als für Remdesivir ... wohl nicht so gut für die Karriere. [[zwinker]]

Für den Selbstmedikateur ([[top]]) scheinen Zink, Vitamin-D, sowie Bromhexin (Hustensaft) leicht zugänglich, und stehen einander, sowie anderen Medikationen (Budesonide, Ivermectin, andere Corticoide) wirktechnisch nicht im Wege.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Danke für den Link zur Übersicht der verschiedenen Medikamente und Naturheilmittel

InflationDeflation @, Donnerstag, 15.04.2021, 22:54 vor 23 Tagen @ FOX-NEWS 872 Views

Fluvoxamin: Wirkstoffklasse --> Antidepressiva: Es wird besonders zur Behandlung von Zwangsstörungen, seltener aber auch bei Depressionen oder Angststörungen eingesetzt. Fluvoxamin wurde von dem Pharmaunternehmen Solvay S.A. entwickelt.

Mal schauen wie die weiteren Studien bei dem Mittel aussehen...

--
- Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
- Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
--- Fontane ---

Positiv-Bias extrem unglaubwürdig

Diego2 @, Freitag, 16.04.2021, 18:30 vor 22 Tagen @ FOX-NEWS 517 Views

Keine dort aufgeführte Intervention hat das gleiche oder eine höhere Mortalität als Covid19 unbehandelt. Schlicht undenkbar, das alle versuchten Interventionen zu einer geringeren Mortaliät führen. [[sauer]] Also alles super Medikamente, am besten schmeisst man sie bei positiven Test alle gleichzeitig ein.[[sauer]]

Diese Analyse ist nicht glaubwürdig, weil nur "positive" Studien in diese Analyse aufgenommen worden, negative komplett ingnoriert werden.

gruss diego

Hast du entsprechende Beispiele an der Hand?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 16.04.2021, 18:55 vor 22 Tagen @ Diego2 424 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Freitag, 16.04.2021, 19:23

Ich denke, im Sinne des Erkenntnisgewinns wären die Macher der Metastudien sicher dankbar, wenn da weiteres Fleisch auf die Knochen kommt. Solltest du wirklich der Ansicht sein, daß bewusst etwas weggelassen wurde, dann nimmt die Zahlen, und zeig den aufgeblasenen Scharlatanen, was eine Harke ist. [[top]]

Das Ziel der Autoren ist meiner Erkenntnis nach, Wege zu alternativen Behandlungsansätzen aufzuzeigen, welche bisher im Hauptstrom schlicht garnicht (ok, der Asthmaspray ist seit kurzem Thema) vorkommen. Ich kann den Autoren keinen positiven Bias mangels eigenen Erkenntnissen vorwerfen. Es ist aber auch unplausibel, da hier viel Aufwand für Studien an Produkten getrieben wird, an denen keine schnelle Mark mehr gemacht werden kann.

Ivermectin, oder gar Vitamin D und Zink haben ein Risikoprofil, was es schwer ermöglicht, daß man überhaupt die Mortalität steigern könnte, wenn man es bei milden oder moderaten Fällen (die zu schweren werden können) einsetzt.

Die deutschen Richtlinien zur Behandlung von Covid19 raten übrigens von Vitamin-D Substitution ab. Begründung ist eine Studie, die nachweist, daß es bei schweren Fällen nichts bringt - wer hätte das gedacht?

Grüße

PS: Zu Vitamin-D ist, neben HCQ, besonders viel in Studien vorhanden (https://vdmeta.com/). Es finden sich durchaus Studien, die sogar negative Effekte feststellen. Wenige zwar, aber sie sind vorhanden.

PPS: Um Mitarbeit wird übrigens explizit gebeten:

Revisions
This paper is data driven, all graphs and numbers are dynamically generated. We will update the paper as new studies are released or with any corrections. Please submit updates and corrections at the bottom of this page.

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Vitamin-D-Erfahrungen

Dan the Man @, Mitten in D, Freitag, 16.04.2021, 20:47 vor 22 Tagen @ FOX-NEWS 542 Views

Hier im Forum habe ich erfahren, dass mir aufgrund hohen Alters Vitamin-D fehlt, und welche Beschwerden dadurch ausgelöst werden können.

Seit ca. 6 Wochen nehme ich daher 5.000 i.E. plus Magnesium.
Was hat es bewirkt?
Fast gar kein Asthmaspray mehr erforderlich.
Schwellungen wie Tränensäcke merklich weniger geworden.
Kein Herzstolpern mehr (wie sonst gelegentlich)
Topfitter als je zuvor.

Krank (Schnupfen, Erkältung usw.) war ich aber seit Jahren sowieso nicht mehr.
Und wenns mal im Hals kratzt schnüffele ich seit 10 Monaten an Inventors Benzin.

Natürlich kann das auch an ganz anderen Sachen liegen, ist mir klar.
Aber negative Folgen hat das Vitamin-D auf keinen Fall gehabt.

Berliner Haus-Ärztin: 100% der Patienten ( = positiv getestete ) leben noch, keine verstorben, ganz ohne Hightech Raketen RNA Wissenschaft

Joe68 @, Freitag, 16.04.2021, 19:33 vor 22 Tagen @ Diego2 524 Views

https://www.facebook.com/ZDFheute/videos/1080968369057814/

Nur wenige mussten in Krankenhaus, niemand ihrer ca 1000 Patienten ist verstorben. Es wäre schön wenn unsere Regierung auch auf diese Wissenschaft hören würde, und nicht nur ihre versteckte Agenda mit Lockdown durchziehen.
die Regierung, aber auch die Gesundheitsbranche, tragen mit dieser Unterlassung Mitschuld am Tod 1000der und am Leiden 100.000der.

Ich bin nicht der Fachmann, aber an welcher Stelle sagt sie eigentlich, was sie macht?

Zweistein @, Samstag, 17.04.2021, 00:14 vor 22 Tagen @ Joe68 333 Views

bearbeitet von Zweistein, Samstag, 17.04.2021, 00:17

Was sie anders macht, dass ihre Patienten nicht auf die Intensiv müssen oder ohne Folgeschäden genesen?
Ein ZDF-Propagandafilm vom Feinsten. Was hat sie dem Kanzleramt geschrieben? Sie hat nie auf Nichts eine Antwort bekommen, ja klar, auf Nichts bekommt man ja auch Nichts.
Es ist ein Regierungs-MSN-Porno vom Feinsten. Lass mich gern überzeugen, dass es anders ist.

Die Dame erweckt auch nicht gerade den Eindruck, wie man gesund leben soll (Fastfood und Gewicht).

Zweistein

PS. Was prangert die Frau eigentlich an? Wenn man den Hintergrund weiß, sie will was installieren, was ihr sicher nützt. Man sollte aber hier auch mal selber gurgeln.

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

Cortison, Blutverdünner, Antibiotika

Joe68 @, Samstag, 17.04.2021, 08:46 vor 22 Tagen @ Zweistein 359 Views

Es gibt andere TV Beiträge wo sie die Behandlung nennt und darauf hinweist dass sie nur das macht was auch im Krankenhaus getan wird, nur eben deutlich früher und in kleinerer Dosierung. Sie ist auch von 6-22 Uhr für ihre Patienten, erreichbar.

Damit gibt es auch keine Ausreden für Schulmediziner, denn gemäß diesem Beispiel wäre die überwiegende Mehrheit der heutigen intensiv Patienten zu vermeiden gewesen.

Ein bisschen unspezifisch

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 17.04.2021, 09:39 vor 22 Tagen @ Joe68 288 Views

Cortison: Lokal wirkender Asthmaspray in der frühen Phase wäre ok, Cortison Tabletten hingegen contraproduktiv, da so die allg. Immunabwehr runtergeregelt wird.

Antibiotika sind in der Frühphase wirkungslos, da noch keine Superinfektion vorliegen dürfte. Was heißt überhaupt niedrigdosiert bei Antibiotika?

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Toller Hinweis. Danke. OT

Eugen A. Tagpfau @, Freitag, 16.04.2021, 20:43 vor 22 Tagen @ FOX-NEWS 336 Views

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.