Der große Knockdown des Transatlantischen Imperiums Teil 4 - Eine kurze Zwischenbilanz des gerade erst begonnenen Siegeszuges von Trump

Diogenes Lampe @, Sonntag, 10.01.2021, 17:19 vor 117 Tagen 15829 Views

Zuerst möchte ich meinen Lesern hier und auf den anderen Seiten, die meine Texte übernehmen, vor allem aber auch den fleißigen Machern des Gelben ein Gesundes Neues Jahr wünschen! Was viele jetzt allerdings auch geopolitisch und nicht nur in Bezug auf die zusammenbrechende Pöbelherrschaft in der BRD gut gebrauchen können, sind starke Nerven und ein guter Magen, wie mir scheint. Zwar ist das Transatlantische Imperium defacto schon gefallen, doch beim Neuordnen der Welt nach seinem Sturz im Sinne der langsam aber sicher Gestalt annehmenden Trilateralen Weltordnung von Trump, Putin und Xi gehts erst einmal auf die Achterbahn!

Das Folgende ist mal wieder nur mit der nötigen Vorsicht zu genießen, die kritischen Lesern aber ohnehin eigen ist.

Der Sturm aufs Kapitol - Der Beginn der Sezession

Ja, sogar mein boshaftester Kritiker hier im Gelben hat recht: Was ich im ersten Teil dieses Aufsatzes im Detail als echte Möglichkeit prognostizierte, ist so nicht eingetreten. Das Wahlmännergremium hat am 6. Januar klar für Biden als nächsten Präsidenten gestimmt und so kommt es auch nicht mehr zur Kongressabstimmung, bei der jeder Bundesstaat nur mit einer Stimme wählt und die Republikaner durch ihre Mehrheit Trump die zweite Amtszeit sichern. Trump wird daher nicht mehr Präsident der Corporation USA sein können. Vermutlich aber auch nicht wollen. Die Inauguration Bidens am 20. Januar, wenn sie denn überhaupt noch stattfindet, wird ohne Trump auskommen müssen, wie er mit seinem letzten Twittereintrag vor seiner endgültigen Sperre dort bereits verkündet hat.

Dass eine bestimmte Taktik zum Erhalt seiner Macht also im Kongress nicht zum Tragen kam, bedeutet allerdings nur, dass vom Strategen, also dem Globalen Prediktor, der mit seiner ganzen Gewalt hinter Trump steht und nun mit ihm die globalistischen "Landeseliten" als Trägerelite des untergegangenen Transatlantischen Imperiums bis zum bitteren Ende bekämpft, eine andere Taktik angewandt wird. Eben die, welche ich ebenfalls prognostizierte: Eine, bei der das Militär eine große, wenn auch nicht entscheidende Rolle spielt. Es ist aber wichtig, dass die Macht der Gewehre Trump nun bei seinem eigenen "großen Reset der USA" auf den Verfassungsstand von 1787 resp. 1789 (Bill o Rights) tatkräftig absichernd unterstützt.

Wer jetzt also einen militärischen Rambo-Putsch des Militärs zugunsten Trumps in Washington DC erwartet, wird wohl eher enttäuscht werden, denke ich. Es scheint mir dagegen sehr plausibel, wenn die Psych-OP-Leute hinter der Q-Bewegung schreiben, dass juristisch erst der vollendete Wahlbetrug durch Biden und Pelosi zugelassen werden musste und dass der jetzt in voller Härte tobende Machtkampf auf Seiten des Trump-Teams zunächst zentral als ein juristischer geführt wird, der sich streng an die Verfassung und ihre Zusatzartikel hält. Das ist kein borniertes oder nostalgisches Festhalten fanatischer Patrioten an selbiger, sondern die Voraussetzung einer rechtskonformen Sezession zur Verhinderung einer Dismembration und somit zur Rettung der Vereinigten Staaten als Nation.

Denn ein militärischer und geheimdienstlicher Einsatz gegen die Führer des Kongresses und beider Parteiführungen erfordert unbedingt eine klare juristische Legitimation gegenüber den betrogenen Wählern. Denn nur sie kann den künftigen Rechtsstaat USA garantieren. Mit dem 6. Januar 2021, der den offenen Verrat, ja Hochverrat sogar des Vizepräsidenten als Senatspräsidenten am Präsidenten wie an der gesamten Nation offenbarte, hat Trump nun freie Hand, um den Sack zuzumachen und die rebellische "Landeselite" dem "Globalen Prediktor" gegenüber zur Aufgabe zu zwingen; besser, ihm diese zum Fraß vorzuwerfen.

Die satanische Gegenseite aber hat mit dem offensichtlichen Wahlbetrug, der Weigerung der Obersten Gerichte, Klagen darüber überhaupt anzunehmen und der nun erfolgten illegalen Wahl Bidens und deren Bestätigung durch Pence trotz massenhaft gestohlener Wahlstimmen keine legitimistische Basis mehr, die sich behaupten ließe. Eine tatsächliche Machtübernahme Bidens am 20. Januar hätte daher eben den Bürgerkrieg zur Folge, den nicht nur der Globale Prediktor, also das Hohepriesterkollegium im Vatikan und in der City of London vermeiden will. Denn mit ihm verlöre er die USA komplett. Den wollen aber auch Putin und Xi nicht, die für ihre weltweiten Pläne keine Kriege brauchen und erst recht keine Bürgerkriege. Und Trump wäre zumindest ein grottenschlechter Geschäftsmann, würde er die Schritte seiner Feinde nicht stets minutiös voraussehen und einkalkulieren. Bekanntlich ist er das nicht, sondern ein legendär guter, sonst wäre er wohl kaum Präsident geworden.

Die "Landeselite" - und mit ihr der "befreiungstheologische", sprich, marxistisch trotzkistische Jesuitenpapst - stehen nun in Washington DC auf verlorenem Posten. Denn sie können mit ihren Massenmedien zwar die US-Nation und die ganze Westliche Wertewelt narren, aber dem Militär gegenüber können sie keine Legitimation vorweisen, sofern Trumps Team tatsächlich nachzuweisen imstande ist, dass die Weigerung des Obersten Gerichtshofs, sich die eingereichten Klagen überhaupt anzusehen, darauf beruht hat, dass der Oberste Richter John G. Roberts knietief im Pädosumpf watet und somit erpressbar ist und war, als er Trumps Klagen abschmetterte.

Wenn also noch dazu Trumps Anwalt Lin Wood, bekanntlich ein Spezialist für Verleumdungsklagen, der sich folglich vor Verleumdungen streng hüten wird, öffentlich behauptet, dass der Mossadagent und Pädoerpresser Epstein noch lebt und ausgepackt hat, dann muss da nicht nur substantiell was dran sein; dann stehen alle höchsten US-Institutionen, denen nachweislich Kinderschänder vorstehen, als vollkommen erpressbar zur Disposition: Oberster Gerichtshof, Kongress und mit dem Einzug Bidens ins Weiße Haus - sollte es soweit kommen - dann auch dieses.

Wenn hierfür der militärischen Führung unbestreitbare Beweise vorliegen - und daran habe ich nach den inzwischen der Öffentlichkeit vorgelegten Dokumentationen durch Trumps Anwälte keinen Zweifel - und dann auch noch solche, die beweisen, dass China - womöglich haben da sogar führende Israellobbyisten ihre Aktien dran - längst im Vollbesitz der Demokratischen Partei ist und auch die Führungsriege der Republikaner in der Tasche hat, was seit der Verlagerung der Londoner City nach Shanghai und der Übernahme der BIZ - der Zentralbank aller Zentralbanken weltweit - ja auch längst kein Geheimnis mehr ist, dann hat das Militär nur zwei Optionen: Erstens die, passiv zu bleiben und sich und somit die ganze USA vollkommen an China auszuliefern und Zweitens die, den nationalen Staatenbund USA von der USA als bloßer Corporation zu befreien, die von der FED gelenkt- und, wie gesagt, von China besessen wird und im Weißen Haus von Washington DC nun offiziell ihren zentralen politischen Firmensitz einnehmen will.

Das Ende von Washington als Bundeshauptstadt der USA

Der Präsident der USA - das muss man wissen - ist also zweierlei: Präsident der Firma USA, der sogenannten Corporation, und Präsident des Staatenbundes USA. Erstere wurde allerdings zusammen mit der gegenwärtigen Zentralbank der USA, der 1913 gegründeten FED, von China übernommen und prosperiert nun nicht etwa, sondern ist pleite. Insofern könnte es nun sogar zu einer Sezession mit anschließender Verlagerung der Hauptstadt nach Philadelphia, der Bundeshauptstadt von Pennsylvania kommen, die zwischen 1790 und 1800 Hauptstadt der USA war und wo 1790/91 auch die erste und zweite Nationalbank gegründet wurden. Denn Washington DC, also der ganze Columbia-District, das ganze politische Sumpfgelände, ist seit eh und je im Eigentum des Vatikans, wird von Jesuiten gelenkt und von Maltesern und ihrer schottisch satanischen Hochgradfreimaurerei geführt, an deren Spitze widerum das ebenfalls im Pädosumpf versinkende britische Königshaus Windsor operiert. Genau das ist der Sumpf von Washington DC!

Ihn trocken zu legen, mit dieser Bemerkung könnte Trump schon vor dem Antritt seiner ersten Amtszeit angedeutet haben, dass der ganze Kongress in der bisherigen Bundeshauptstadt Washington DC auf dem Trockenen sitzt, sobald ein anderer Kongress, der ursprüngliche, in Philadelphia aufgemacht wird. Begonnen werden könnte dieser Prozess jetzt mit dem Austritt von 22 republikanischen Staaten aus der US-Corporation, der die anderen republikanischen Staaten folgen werden, die Trump bei der Wahl gewonnen hat und die ihn dort mit Hilfe des US-Militärs zum Präsidenten ausrufen. Das Weiße Haus wäre dann nur noch eine Hülle. So, wie ein offensichtlich dementer "Präsident Biden" eben schon allein krankheitsbedingt für jeden sichtbar nur eine Hülle ist, und seine Vize Harris ebenso, denn sie hat keinerlei echte Hausmacht in ihrer Partei und soll in Kalifornien aktiv Kinderschänder vor gerichtlicher Verfolgung geschützt haben.

Der von wem auch immer getürkte "Sturm auf den Kongress", die Panik von Pelosi, Pence und der vielen Kongressabgeordeten beider Parteien und beider Häuser, mit der sie noch in der Nacht Biden zum Präsidenten ausriefen, haben aus dem Zentrum der Weltmacht Nr. 1 offensichtlich das einer Bananenrepublik gemacht, die mit dem blutig erbärmlichen Schauspiel von 6. Januar vollkommen an internationaler Reputation und somit auch Autorität in den eigenen Vasallenstaaten verloren hat. Das weltweit ohnehin immer unglücklicher agierende Heer der Transatlantiker steht nun selbst vor der Wahl, der von China dominierten Corporation USA und ihrem Militärisch Industriellen Komplex weiter zu folgen; d.h. mit beiden unterzugehen. Oder es formiert sich zu dem Nationalheer, das America great again macht. Das wäre dann auch das Ende der NATO.

Fazit

Jetzt verstehen wir vielleicht besser, warum der Globale Prediktor Trump 2016 an die Macht brachte. Die neue Trilaterale Weltordnung erfordert eine USA, die ebenso Nationalstaat ist wie Russland und China, und nicht, wie bisher, bloß das militärische Führungszentrum des Transatlantischen Imperiums. Sie erfordert ebenso die globale Beseitigung des vatikanischen Zentralbanksystems des Malteserbanksters und langjährigen Israeleigentümers Rothschild. Seine FED wie sein Pentagon in Washington DC werden daher nun abgewickelt. Wie der Petrodollar. Was wir jetzt live und in Farbe erleben, ist also nichts, als das, was Trump von Anfang an versprochen hat: Der Sumpf wird trocken gelegt. Die USA werden als Corporation abgeschafft und wer weiß- vielleicht heißt schon sehr bald die neue Hauptstadt des Nationalstaates "Vereinigte Staaten von Amerika" Philadelphia? Und ihr erster Präsident heißt Donald Trump? Schaun mer mal, dann sehn mer scho...

Ich erinnere mich an ein Video, in dem ein Polizeioffizier darüber sprach, dass er für den Nachmittag "freigestellt" wurde und das nicht verstand.

Olivia, Sonntag, 10.01.2021, 19:50 vor 117 Tagen @ uluwatu 4318 Views

Ob das der Tote war, weiß ich natürlich nicht.

Und hier ist das Interview mit dem pensionierten General über die Abläufe am 6.1.21

Ist kurz, kann sich jeder anhören.

https://www.youtube.com/watch?v=n2Ady3z-Xy8

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Selbstmord?

nereus @, Montag, 11.01.2021, 08:26 vor 117 Tagen @ SevenSamurai 2588 Views

Hallo 7Samurai!

Du meldest: Es war SELBSTMORD.

Eine Beamter, der seit 15 Jahren den Kongress bewacht bzw. dort als Polizist seinen Dienst verrichtet, verübt ausgerechnet wenige Tage nach einem hoch suspekten Vorgang, der den noch amtierenden US-Präsidenten in arge Not bringt – und bei dem er auch persönlich anwesend war - Selbstmord? [[hae]]

Das erinnert ein wenig an den Selbstmord des französischen Polizisten, nach dem Terror in Paris.
Bei Bedarf bitte hier entlang: https://www.diepresse.com/4637258/polizist-erschoss-sich-nach-terroranschlag-auf-charli...

Auch in Deutschland kommt so etwas ab und zu vor, siehe hier: https://www.migazin.de/2019/05/09/nsu-2-0-ermittlungen-verdaechtiger-polizist-tot-aufge...

Polizisten scheinen bei dubiosen und politisch brisanten Attacken mit sehr wahrscheinlicher Einbindung der Nachrichtendienste immer besonders sensibel zu reagieren und scheiden danach freiwillig aus dem Leben.

Ich finde das zumindest interessant.

mfG
nereus

Großer Weissager Diogenes Lampe: (mT)

DT @, Sonntag, 10.01.2021, 21:16 vor 117 Tagen @ Diogenes Lampe 5217 Views

bearbeitet von DT, Sonntag, 10.01.2021, 22:11

Hat Deine Kristallkugel eigentlich nichts von der Veranstaltung am 6.1.2021 auf der "Ellipse" nahe dem "Obelisk" und dem darauffolgenden "Marsch auf das Kapitol" gezeigt? Wenn Du die Planungen des "Großen Predikator" kennst und uns nahebringen willst, wie konntest Du das größte Ereignis in 245 Jahren Besatzermacht (abgesehen vom Bürgerkrieg, danke Joe68) auslassen in Deinen letzten Märchenerzählungen?

DT

War das nötig?

Joe68 @, Sonntag, 10.01.2021, 21:35 vor 117 Tagen @ DT 3852 Views

Hallo DT,

Die letzten Wochen scheinst du etwas gereizt zu sein? Ist es der Ärger der ausgefallenen Vertriebsprämie?
Du hast doch an der Börse ein paar gute Geschäfte gemacht, und, das wichtigste, du bist gesund und von Covid19 bisher verschont.

Eigentlich geht es dir ganz gut, oder?

Warum dann diese kleinen Schläge unter der Gürtellinie?
Sachlich kann ich vieles deiner Kritik an DL mitgehen, aber bitte nicht dieser Stil.

Zu deinem Beitrag, in der inneramerikanischen Geschichte fand ich den Bürgerkrieg weit wichtiger als dieses Happening im Kapitol. Leider sind 2-3 Menschen dabei mutwillig umgekommen , das sollte aufgeklärt werden. Die anderen 2-3 sind verunglückt bzw wären eh gestorben.

Gruß, Joe

Der mindestens einmal die Woche bei Edenkoben wandert. Leider seit Monaten ohne anschließender Einkehr/Abendessen im Restaurant.

Ja, war nötig!

Skeptiker @, Sonntag, 10.01.2021, 22:05 vor 117 Tagen @ Joe68 3554 Views

Moin Joe68,

wer hier als der großer Checker (Diogenes Lampe) seine Postings mit so einem Satz beginnt:

Ja, sogar mein boshaftester Kritiker hier im Gelben hat recht:

darf sich über entsprechende Reaktionen nicht wundern.

Wer austeilt und, noch dazu, es ablehnt mit Kritikern zu sprechen, in einem öffentlichen Forum, wie gaga ist das denn?, der muss auch entsprechend einstecken können.

DL sollte sich mal ein Beispiel an @Broesler nehmen:

https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=551222

Skeptiker

Seine Kristallkugel hat bestimmt schon einige Schläge abbekommen und zeigt somit blinde Stellen …

tomflitzebogen @, Sonntag, 10.01.2021, 21:59 vor 117 Tagen @ DT 3114 Views

… vielleicht sollte Olivia anstatt immer merkwürdige Videos zu verzehren, einmal den Putzlappen rausholen damit die Kristallkugel wieder klar wird. Diogenes Lampe würde sich bestimmt freuen. Alles unter dem Motto mit Olivias Lampe siehst Du mehr + Grüße!
tomflitzebogen

Nö. Diogenes Lampes Kristallkugel ist glasklar: Es geht um den Endsieg in Kürze!

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 10.01.2021, 22:06 vor 117 Tagen @ tomflitzebogen 3938 Views

Unklar ist nur noch, ob um den Endsieg des Trumpeltiers oder um den Endsieg des Deep State.

Aber, je nachdem, unsere Zukunft wird fürchterlich sein. Das ist mein Zusatz.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Der "Twitter-Knall" wurde weltweit gehört! Indien: Die Welt muss sich von Big-Tech lösen, denn die können das überall tun. "India will teach it a lesson".

Olivia, Sonntag, 10.01.2021, 22:18 vor 117 Tagen @ Mephistopheles 3501 Views

Twitter sent a rogue message when it silenced the US President. Now India will teach it a lesson.....

https://www.youtube.com/watch?v=eX5Ck_LkbxI

Die "nazi-geschulten" Deutschen, die kriegen natürlich wieder nix mit.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Na ja, wir leben in SEHR merkwürdigen Zeiten. Wenn man nur noch einseitige Nachrichten über die MSM bekommt, dann beginnt man, überall zu suchen.

Olivia, Sonntag, 10.01.2021, 22:09 vor 117 Tagen @ tomflitzebogen 3265 Views

Oder sollte DL kein Recht haben, seine Meinungen kund zu tun? Muss doch niemand glauben, oder? Kann man sich anhören und auf Plausibilität oder mangelnde Plausibilität prüfen.
Das sind lediglich Überlegungen, die DL hatte. Mehr nicht!
Das schreibt er doch auch ganz genau in seiner Einleitung - oder habt ihr das überlesen?

Im übrigen wird auch die gesamte Bewegung, die sich um die jungen Liberalen, die die Demokratische Partei verlassen haben, gruppierte, inzwischen "mundtot" gemacht.
Sind wohl alles "sehr gefährliche Leute"..... :-)

Ein bißchen Toleranz wäre wohl angebracht. Nehme die Speakers Corner im Hydepark als Anregung. JEDER durfte dort reden..... und jeder, der wollte, durfte auch zuhören oder vorbei gehen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Hallo Guteste (mT)

DT @, Sonntag, 10.01.2021, 22:14 vor 117 Tagen @ Olivia 3490 Views

Es ist im Hyde Park Corner den Zuhörenden gestattet, dem Redner Fragen zu stellen. Nicht mehr als das habe ich gemacht. DL antwortet typischerweise aber nicht oder geht auf die Fragen nicht ein. Von "mundtot" machen kann nirgends die Rede sein.

Wenn man schon seine Meinungen hier einstellt, muß man wenigstens auf (a) Faktenchecks gefaßt sein, (b) sich an seiner geäußerten Meinung messen lassen, vor allem, wenn man Vorhersagen macht, und (c) wenns geht darauf antworten. Wenn man einfach nur Fakten checkt und darauf hinweist, daß sich die Vorhersagen als Märchen herausgestellt haben, ist man für einige hier schon "boshaft".

https://www.youtube.com/watch?v=ipoVkN5YXHk

Der Sinn eines Forums ist die Diskussion, durch DIALOG. Nicht nur durch pure Zustimmung.

Manche argumentieren (oder verleumden) ad hominem. Manche ad res. Ich versuche, meist letzteres zu machen.

OK, völlige Zustimmung!

Olivia, Sonntag, 10.01.2021, 22:19 vor 117 Tagen @ DT 2896 Views

Nichts auszusetzen! Stimme dir zu!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Diese junge Politikerin, die es wagte, gegen die Anerkennung zu stimmen, obwohl sie MASSIV unter Druck gesetzt wurde. Hör es dir an!

Olivia, Sonntag, 10.01.2021, 22:02 vor 117 Tagen @ DT 3839 Views

https://www.youtube.com/watch?v=Iw2GheP8lBY

Derzeit werden MASSENHAFT konservative Menschen "stimmlos" gemacht!
Das nennt man "Faschismus"! und das mit "kriminellen" Methoden!

Hör es dir an!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Irgendwie erwarte ich fast täglich, dass das Gelbe mundtot gemacht wird. (OT)

Zürichsee, Sonntag, 10.01.2021, 22:57 vor 117 Tagen @ Olivia 2438 Views

Keine Sorge! Warum du dir darüber keine Sorgen zu machen brauchst

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 10.01.2021, 23:20 vor 117 Tagen @ Zürichsee 3275 Views

dafür ist das Gelbe viel zu unbedeutend.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ersetze unbedeutend durch laecherlich.

Oblomow @, Leipzig, Montag, 11.01.2021, 00:30 vor 117 Tagen @ Mephistopheles 2704 Views

Andererseits setzt Tavistock ja voll uff Spengler.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Hartgeld.com ist auch sang und klanglos untergegangen.

Durran @, Montag, 11.01.2021, 08:10 vor 117 Tagen @ Zürichsee 2711 Views

Seit Monaten offline, Walter Eichelburg auf mysteriöse Weise völlig aus dem Weiten des Webs verschwunden.
Es gab weder einen Aufschrei noch andere Beileidsbekunden.

Man kann ja von ihm halten was man will. Aber Hartgeld.com war neben dem Gelben Forum die wichtigste Seite mit enormen Zugriffszahlen für alternative Informationen. Und viel bleibt da nicht mehr übrig. Twitter und Facebook sind zensiert.
Youtube ebenso. Es geht hier nur noch um Zersplitterung. Und der Gedanke mit dem Ende des Gelben Forums überkommt mich auch manchmal.

Auch Telepolis ist (durch Corona) massiv auf Einheitslinie gebracht worden. Inzwischen völlig uninteressant.

SevenSamurai, Montag, 11.01.2021, 10:58 vor 117 Tagen @ Durran 2091 Views

Man kann noch auf Nachdenkseiten alternative Meldungen finden.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Ich verstehe kein Wort, aber Goethe hatte ja alles schon erklärt:

Inventor ⌂ @, Bradenton, Sonntag, 10.01.2021, 23:07 vor 117 Tagen @ Diogenes Lampe 3171 Views

Ich verstehe kein Wort, aber Goethe hatte ja alles schon erklärt:

...Ein Sumpf zieht am Gebirge hin
verpestet alles schon errungene.
Den faulen Pfuhl auch abzuziehen –
Das letzte wär'e das höchst Errungene...

p.s. Ich weiß allerdings nicht welchen "Sumpf" er gemeint hat.
Ein absolut Unwissender

--
Wolfhart Willimczik - Physicist & Inventor
Bradenton, Florida
watermotors@hushmail.com
http://www.wolfhartindustries.com/
http://www.youtube.com/user/InventorWillimczik


Die Einen sehen Probleme - die Anderen Lösungen

Eine Frage zu Washington DC

nereus @, Montag, 11.01.2021, 08:05 vor 117 Tagen @ Diogenes Lampe 3051 Views

Hallo Diogenes Lampe!

Das ich bei der Bewertung des globalen Prädiktors zu einer anderen Einschätzung als Du komme, hatten wir schon mehrfach.
Ich will das an dieser Stelle nicht wieder neu aufwärmen.

Allerdings machst Du hier eine Ansage, die mich neugierig gemacht hat.

Du schreibst: Denn Washington DC, also der ganze Columbia-District, das ganze politische Sumpfgelände, ist seit eh und je im Eigentum des Vatikans, wird von Jesuiten gelenkt und von Maltesern und ihrer schottisch satanischen Hochgradfreimaurerei geführt, an deren Spitze wiederum das ebenfalls im Pädosumpf versinkende britische Königshaus Windsor operiert. Genau das ist der Sumpf von Washington DC!

Der Columbia-District gehört demnach dem Vatikan. [[hae]]
Zwar ist Wikipedia bei politisch-historischen Themen immer mit Vorsicht zu genießen, doch dort nachschauen kann man ja dennoch einmal.
Ich lese dort:

Der District of Columbia oder Washington, D.C. .. ist Bundesdistrikt, Regierungssitz und seit 1800 die Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Der Distrikt ist kein Bundesstaat und gehört auch zu keinem. Er ist vielmehr dem Kongress der Vereinigten Staaten direkt unterstellt.
..

Der District of Columbia wurde aus von Maryland und Virginia abgetretenem Land gebildet, um die Bundesregierung und den Kongress dem Zugriff der damals noch sehr mächtigen Einzelstaaten zu entziehen und eine städtebaulich durchgeplante, moderne und repräsentative Hauptstadt der neuen Republik zu bilden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Washington,_D.C.

Da der Kongress die Legislative – also die gesetzgebende Gewalt – des Landes Vereinigte Staaten von Amerika – kurz USA genannt ist – dürften die Eigentumsrechte also den USA zustehen (siehe die obengenannten Abtretungen) und nicht dem Vatikan.

Lügt Wikipedia einmal mehr oder willst Du uns einen Bären aufbinden?

mfG
nereus

devil left hell and came to D.C., then shortly departed saying "too evil for me" :)

randomizer @, Montag, 11.01.2021, 11:18 vor 116 Tagen @ nereus 2299 Views

Pardon nereus,
inhaltlich habe ich gerade nichts beizutragen, zum Gruß noch ein kleiner Reim:

"Trump tried to jot down any traitor, eventually he ran out of paper..."

Danke Dir und Diogenes Lampe für Eure Ausdauer und Mühe!
randomizer

Vielleicht ein interessanter Link für Sie

Diogenes Lampe @, Montag, 11.01.2021, 19:51 vor 116 Tagen @ nereus 2603 Views

Hallo Diogenes Lampe!

Das ich bei der Bewertung des globalen Prädiktors zu einer anderen Einschätzung als Du komme, hatten wir schon mehrfach.
Ich will das an dieser Stelle nicht wieder neu aufwärmen.

Allerdings machst Du hier eine Ansage, die mich neugierig gemacht hat.

Du schreibst: Denn Washington DC, also der ganze Columbia-District, das ganze politische Sumpfgelände, ist seit eh und je im Eigentum des Vatikans, wird von Jesuiten gelenkt und von Maltesern und ihrer schottisch satanischen Hochgradfreimaurerei geführt, an deren Spitze wiederum das ebenfalls im Pädosumpf versinkende britische Königshaus Windsor operiert. Genau das ist der Sumpf von Washington DC!


Lügt Wikipedia einmal mehr oder willst Du uns einen Bären aufbinden?

mfG
nereus

Hallo nereus,

Danke für Ihre Nachfrage. Auch wenn ich damit vermutlich nicht zu Ihnen vordringe, da Sie, wie wir beide ja schon festgestellt haben, auf eine andere Freimaurereigeschichte bestehen, so will ich Ihnen und den an dieser Materie interessierten Lesern mal einen Link setzen, der etwas ausführlicher als Wikipedia auf das Dreigestirn Vatikan-Londoner City-Washington DC eingeht:

https://simplyreader.wordpress.com/2016/07/05/die-drei-machtzentren-der-welt-vatikan-ci...

mfg
DL

danke an die Lampe...

kaddii @, Angermünde, Montag, 11.01.2021, 09:26 vor 117 Tagen @ Diogenes Lampe 2730 Views

Hallöle DL
Wieder mal ein schönes Stück erstellt, vielen Dank dafür. Ich geniesse diese Darstellungen auch wenn diese nur teilweise meine Zustimmung finden.

Was mir so irgendwie nicht plausibel wird, sind die zeitlich so eigentümlich versetzten "Beglückwünschungen" von
China und Russland. Da scheint wohl jeder eine eigene strategische Bewertung der "Wahl" zu sehen.
Denke ich das mal weiter, komme ich zu dem Schluss, beide sind doch nicht so fest in einen wirkungsvollen Plan proTrump eingebunden und lassen sich einige Hintertürchen offen.

Zur Randale. Vor/um/im Kapitol, so what, nichts entscheidendes passiert und egal, ob der alte Joe um 20 oder 4 Uhr früh "gewählt" wurde, sehe ich dies als geplante Veranstaltung mit hohem Showwert, aber keine praktische Entfaltung.

Ob Trump als abgewählter Präser oder neu gewählter Präser von "neuen" vereinten Staaten auftritt, jetzt hat er die klaren Gegner vor seinem Zielstachel. Sollte er es wirklich noch schaffen, einige von diesen Leuten aus dem Verkehr zu ziehen, dann wird es richtig ruppig, da sehe ich keinen Frieden. Noch ist da die BLM, die Antifa, die Gretels die ja alle mit am Kuchen nagen.


Kaddii
Serwest, 2°, leichter Schneefall

Ps.

Ich würde auch nicht antworten wenn kläffende Köter am Strassenrand stehen

Achja, alle Rechtschreibfehler sind ungewollt verschenke ich aber

zu den Beglückverwünschungen

Diogenes Lampe @, Montag, 11.01.2021, 20:34 vor 116 Tagen @ kaddii 2030 Views

Hallöle DL
Wieder mal ein schönes Stück erstellt, vielen Dank dafür. Ich geniesse diese Darstellungen auch wenn diese nur teilweise meine Zustimmung finden.

Was mir so irgendwie nicht plausibel wird, sind die zeitlich so eigentümlich versetzten "Beglückwünschungen" von
China und Russland. Da scheint wohl jeder eine eigene strategische Bewertung der "Wahl" zu sehen.

Das denke ich nicht. So lausig sind deren Geheimdienste ja nun wirklich nicht. Die wissen sehr genau, was läuft und der unterschiedliche Zeitpunkt ihrer "Gratulation" könnte auch koordiniert worden sein. Nichts Genaues weiß man nicht...

Denke ich das mal weiter, komme ich zu dem Schluss, beide sind doch nicht so fest in einen wirkungsvollen Plan proTrump eingebunden und lassen sich einige Hintertürchen offen.

Dass Putin und Xi Biden gratuliert haben zu seinem "Wahlsieg", zeigt nur, dass sie sich nicht offiziell in den inneramerikanischen Wahlkampf einmischen wollen und sich ebenfalls streng an die internationalen diplomatischen Gepflogenheiten halten. So, wie Trump das auf der Ebene der nationalen US-Gesetze streng befolgt.

In die jetzigen Trump-Pläne brauchen sie gar nicht so eng eingebunden zu sein. Der Untergang der US-Corporation ist ja sozusagen eine innerrömische Angelegenheit zwischen "Globalen Prediktor" und "US-Landeselite". Auch wenn Xi dazu schelmisch lächeln mag.


Zur Randale. Vor/um/im Kapitol, so what, nichts entscheidendes passiert und egal, ob der alte Joe um 20 oder 4 Uhr früh "gewählt" wurde, sehe ich dies als geplante Veranstaltung mit hohem Showwert, aber keine praktische Entfaltung.

Ich sehe hier durchaus eine praktische Entfaltung, denn ich sehe hier nicht nur einen Showwert, sondern vor allem einen sehr starken internationalen Symbolwert. Der Kongress des "Lands of the free", des "Weltpolizisten", des "Boten von Frieden, Freiheit und Demokratie" in der Welt wird aufgrund des Vorwurfs von massiv gefälschten Wahlen von den eigenen Landsleuten gestürmt. Offenbart das den Feinden der USA Stärke oder Schwäche?

Was wird der Petrodollar dazu sagen? Was die FED?


Ob Trump als abgewählter Präser oder neu gewählter Präser von "neuen" vereinten Staaten auftritt, jetzt hat er die klaren Gegner vor seinem Zielstachel. Sollte er es wirklich noch schaffen, einige von diesen Leuten aus dem Verkehr zu ziehen, dann wird es richtig ruppig, da sehe ich keinen Frieden. Noch ist da die BLM, die Antifa, die Gretels die ja alle mit am Kuchen nagen.

Ich denke auch, dass es erst einmal sehr ruppig wird. Ich finde das sogar noch sehr nett ausgedrückt. Aber wenn Trump es geschafft hat, wird der Umbruch nicht zu einem Bürgerkrieg führen. BLM und Anfita sind zwar sehr laut, aber im Verhältnis zu den Trumpanhängern und ganz normalen Bürgern, die nur ihren Frieden wollen, eine winzige Minderheit. Hat Trump erst einmal die Hoheit über die Medien gewonnen, sind diese Grüppchen ohne ihre Lautsprecher und Geldgeber völlig machtlos.

beste Grüße DL

Seit dem Boykott, den die US-Medien-Oligarchen gegenüber dem US-Präsidenten ausführen weiss JEDER weltweit, dass sie das in JEDEM Land machen können und auch tun.

Olivia, Montag, 11.01.2021, 21:12 vor 116 Tagen @ Diogenes Lampe 1739 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 11.01.2021, 21:17

Ich bin sehr gespannt, welche Reaktionen in Bezug auf diese "Dienste", denn darum handelt es sich ja wohl (Dienste in Gestalt von Corporationen) zukünftig in aller Welt betrachtet/behandelt werden. Jetzt ist es AMTLICH, was alle Staaten, die mit "Farbenrevolutionen" überzogen wurden, leidvoll selbst erfahren haben und was IMMER negiert wurde.

Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Der neue US-Präsident wird von den Medien "ausgerufen" und der "alte, noch amtierende" von den Medien stummgeschaltet.

JEDER weiß jetzt, was die Glocke geschlagen hat.

Ihre Macht bekommen diese Corporationen dadurch, dass jedes Land zum "Welthandel" und zur "Spezialisierung" gezwungen wird, damit es sich nicht mehr selbst ernähren kann.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Diese Messe ist gelesen - die Schlacht verloren - der Krieg ?

Diego2 @, Montag, 11.01.2021, 11:08 vor 116 Tagen @ Diogenes Lampe 3042 Views

Hallo Diogenes

ich danke für die interessanten Einschätzungen, aber diesmal erscheint mir das doch ein wenig zu optimistisch.

Die USA sind keine Demokratie. Gemäss US Verfassung bestimmen die Gouverneure der Bundesstaaten die Wahlmänner, die Gouverneure richten sich nach den Wahlergebnissen, sind daran aber verfassungsgemäss nicht gebunden. Deshalb sind die obersten Richter auch nicht eingeschritten. Daher sind die Wähler auch nicht betrogen worden, weil ihre Stimmen irrelevant sind und nur dann "genehmigt" werden, wenn das Ergebnis passt.

Trump hat während seiner Amtszeit den Deep State (globale US Eliten - für mich nicht Landeselite) nicht entmachten können.
Daher hat er (obwohl er mehr "legale" Stimmen bekommen hat), die Wahl verloren.
Vllt. bekommen wir jetzt den Great Reset und TTIP und Krieg gegen Russland.

Der Kampf zwischen den globalen US Eliten und den nationalen US Eliten ist aber sicher nicht zu Ende. (Da stimme ich zu).
Nach Gorbatschow kam Jelzin und dann Putin.
Nach Trump kommen Biden/ Harrris und dann vielleicht wieder der nächste der nationalen Elite.
Drei Schritte vor und einen zurück...

Putin und Xi haben Biden gratuliert. Ab dann war klar, dass Trump jetzt erledigt ist.
Das ist meine bescheidene persönliche Meinung.


gruss,
diego

optimistisch oder realistisch -das ist hier die Frage

Diogenes Lampe @, Montag, 11.01.2021, 21:13 vor 116 Tagen @ Diego2 2250 Views

bearbeitet von Diogenes Lampe, Montag, 11.01.2021, 21:58

Hallo Diogenes

Hallo Diego2 und Danke für Ihre Einwände!


ich danke für die interessanten Einschätzungen, aber diesmal erscheint mir das doch ein wenig zu optimistisch.

Naja, ich wollte da gar nicht optimistisch argumentieren, sondern versuche mich da eher aufgrund meines Datenbestandes im Kopf am Realismus, auch wenn ich mit Selbigen natürlich voll oder aber auch vielleicht doch nur im Detail daneben liegen könnte.


Die USA sind keine Demokratie. Gemäss US Verfassung bestimmen die Gouverneure der Bundesstaaten die Wahlmänner, die Gouverneure richten sich nach den Wahlergebnissen, sind daran aber verfassungsgemäss nicht gebunden. Deshalb sind die obersten Richter auch nicht eingeschritten. Daher sind die Wähler auch nicht betrogen worden, weil ihre Stimmen irrelevant sind und nur dann "genehmigt" werden, wenn das Ergebnis passt.

Ich widerspreche Ihrer Einschätzung der amerikanischen Demokratur natürlich keineswegs. Aber Ihre Logik ist mir doch an dieser Stelle nicht plausibel, wenn ich hier von den realen formaljuristischen Gegebenheiten ausgehe. Wenn den Wählern eine demokratische Wahl versprochen wird, sind Sie natürlich die Betrogenen, wenn dann so ein gigantischer Wahlbetrug stattfindet. Finden Sie nicht? Offiziell - und nur darum geht es - sind ihre Stimmen natürlich relevant.

Es ging auch nicht in erster Linie darum, dass die Richter in den Wahlprozess eingreifen. Sie sollten sich aber wenigstens die Klagen des Bundesstaates Texas anhören aber schon das haben sie unter einer sichtlich fadenscheinigen Begründung verweigert. Und die Wahlmänner sollten mit Pence einen 10-tägigen Untersuchungsausschuss zuwege bringen, der ebenfalls im Bereich der legalen rechtlichen Möglichkeiten lag.


Trump hat während seiner Amtszeit den Deep State (globale US Eliten - für mich nicht Landeselite) nicht entmachten können.

Wenn das zutrifft, sind Ihre Informationen wesentlich besser, als meine. Im Übrigen wäre für mich der Begriff "globale US-Elite" natürlich genauso stimmig. Ich verwende den Begriff "US-Landeselite" und "Globaler Prediktor" lediglich in Anlehnung an den russischen Analytiker Piakin, den viele Forumteilnehmer kennen und dessen Berichte viele hier regelmäßig lesen, wie mir scheint. Das lohnt sich auch wirklich und ich kann Ihnen Piakin auch nur empfehlen.

Daher hat er (obwohl er mehr "legale" Stimmen bekommen hat), die Wahl verloren.
Vllt. bekommen wir jetzt den Great Reset und TTIP und Krieg gegen Russland.

Und Armageddhon und den Weltuntergang. Nein, da bin ich wirklich optimistisch, weil realistisch, was Ihre Befürchtungen betrifft. All das, was Sie da aufzählen, würde erfordern, dass West-ROM noch über die nötigen Ressourcen verfügt, um diese Pläne des WEF durchzuziehen und sie den Völkern aufzuzwingen. Aber das tun sie längst nicht mehr.


Der Kampf zwischen den globalen US Eliten und den nationalen US Eliten ist aber sicher nicht zu Ende. (Da stimme ich zu).
Nach Gorbatschow kam Jelzin und dann Putin.
Nach Trump kommen Biden/ Harrris und dann vielleicht wieder der nächste der nationalen Elite.
Drei Schritte vor und einen zurück...

Mal sehen, wer nach Trump 2024 kommt. Biden/Harris könnten vielleicht für ganz kurz zu den Chefs der Pleitefirma "US-Corporation" gemacht werden, aber dann hätten sie in Trump als Chef der Republik der Vereinigten Staaten von Amerika einen Gegenpräsidenten mit eigener Nationalbank, denke ich. Mal sehen. Könnte auch alles ganz anders laufen.


Putin und Xi haben Biden gratuliert. Ab dann war klar, dass Trump jetzt erledigt ist.
Das ist meine bescheidene persönliche Meinung.

...die ich achte und ehre, aber eben in dieser Sache nicht teilen kann. Selbst auf die Gefahr hin, mich zu irren.

herzlichen Gruss zurück!
DL

Mein Senf.

aprilzi @, tiefster Balkan, Dienstag, 12.01.2021, 18:34 vor 115 Tagen @ Diogenes Lampe 1608 Views

Hi,

nun Trump will sich von der FED trennen. Dort hat aber China eine Billion Dollar Guthaben.

Also ist es im Interesse Chinas, dass die USA weiter den Dollar haben. Das Spiel geht also darum, dass die USA sich von den Schulden gegenüber der Welt befreien wollen. Das ewige Drucken wird nicht funktionieren. Deswegen auch der Kursanstieg beim Bitcoin, denn der ist Energie-gebunden. Man vermutet, dass der Dollar bald wertlos wird.

Das Problem ist ja, dass das Geld nicht unter die Leute kommt, sondern nur bei den Reichen. Die USA sind unten bettelarm und die Masse ist Böse. Also Biden wird nicht weit kommen. Die Chinesen wollen die USA reiten bis diese zusammenbrechen. Trump versucht den Neustart mit dem Bruch gegen seine Läuse. Deswegen glaube ich, dass Trump gewinnt. Es gibt zum Schuldenvernichten einfach keine Alternative. Die Chinesen haben gepokert und müssen einsehen, dass sie verloren haben.

Gruß

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.