Wann platzt ENDLICH die Apple-Blase? Market Cap: 1.37 Billionen USD (nicht billions, sondern 10^12). (mT)

DT @, Donnerstag, 09.01.2020, 22:14 vor 260 Tagen 3033 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.01.2020, 22:20

Schaut Euch diesen Kursverlauf an:

[image]

Hab schon viel Geld in AAPL Puts verbrannt, schon seit der Zeit, als der Steve Jobs Bauchspeichendrüsen-Krebs hatte. Aber so ein Chart schreit doch nach Shorten.

Allerdings hat AAPL wohl auch 60 Mrd USD cash. Außerdem halten die SNB sowie Warren Buffet AAPL.

Und während die Absätze und Revenues durch iphones und durch iMacs stagnieren, schon sein ein paar Jahren, fährt AAPL mit "Services" wie Clouddiensten jetzt pro Jahr 40 Mrd USD und mehr ein. Das ist substantiell. Aber als KGV nicht mehr zu rechtfertigen.

Wie lange sind wir noch vom guten Einstiegszeitpunkt für die Shorts weg? Was ist ein guter short, der zB eine Verfünffachung gibt, aber lange genug läuft und nicht zuweit aus dem Geld ist? Vorschläge? Einen, den man auch noch bis 500 oder so halten kann, ohne daß er total wertlos wird, und einen, der auch noch genug Restlaufzeit hat, so daß man auch warten kann.

DT

PS: Mein Oil Call, den hatte ich nach dem Einbruch vor ein paar Jahren geholt, der hatte sich erst verdoppelt. Zum Schluß ist er fast wertlos verbrannt, selbst mit 5 Jahren Wartezeit. Was bedeutet, daß der Markt länger in die falsche Richtung laufen kann als man Atem hat.

Warten!

Jacques @, Donnerstag, 09.01.2020, 22:21 vor 260 Tagen @ DT 2503 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.01.2020, 22:28

OBV / Stärke noch da.
Mir fehlt zudem ein Doji / Rote Kerze (Intraday hoch sagen wir 5% über Closing und closing 2% unter Eröffnung)
Der Rest ist präpariert.

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

Gönn' Deinem Schwager doch die Kohle

stokk, Donnerstag, 09.01.2020, 22:32 vor 260 Tagen @ DT 2168 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.01.2020, 22:39

[[zwinker]] [[top]]

Laut yahoo liegt das Forward-KGV nur bei ~20.
Ergebnisse kommen am 28. Januar....

Im Jahr 2018 betrug das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands rund 3,34 Billionen Euro.

XERXES @, Donnerstag, 09.01.2020, 23:20 vor 260 Tagen @ DT 1763 Views

AAPL: 1.328 Mrd. USD
MSFT: 1.218 Mrd. USD
AMZN: 942 Mrd. USD
GOOG: 906 MRD. USD
FB: 618 MRD. USD

Summe: 5.012 MRD. USD

Noch Fragen Kienzle?

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Und für die Freunde absurder Zahlen (hatten wir ja schon länger nicht mehr)

XERXES @, Donnerstag, 09.01.2020, 23:33 vor 260 Tagen @ XERXES 1984 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.01.2020, 23:40

Total Derivatives in Million USD

JP Morgan Chase: 55,245,618 (sind also 55 deutsche Billionen)
Citibank: 49,137,162
Goldman Sucks: 49,058,993 (Hierbei beachte man das EK)

TOP 25 COMMERCIAL BANKS $200,264,073

file:///C:/Users/lenovo/Downloads/pub-derivatives-quarterly-qtr3-2019.pdf

Zum Vergleich: US-BIP 2019: 21.439 Mrd. USD (21 deutsche Billionen)

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Kein Ende in Sicht

CalBaer @, Donnerstag, 09.01.2020, 23:47 vor 260 Tagen @ DT 2008 Views

[image]

[image]

Daher - ich weise noch einmal darauf hin - kaufen bis der Arzt kommt! Fundamentaldaten sind voellig irrelevant. Die Affen schlagen alle stokks.

Vor 2 Jahren plante man noch so:
[image]
[[euklid]]

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ist das nicht schon der ...

Steppke, Freitag, 10.01.2020, 00:25 vor 260 Tagen @ DT 1877 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.01.2020, 01:17

Schaut Euch diesen Kursverlauf an:

Ist das nicht schon der Crack-up-Boom, von dem Dottore geschrieben hat? Der große finale Anstieg, vor dem Armageddon?

Wie lange sind wir noch vom guten Einstiegszeitpunkt für die Shorts weg?
Was ist ein guter short, der zB eine Verfünffachung gibt, aber lange genug
läuft und nicht zuweit aus dem Geld ist? Vorschläge? Einen, den man auch
noch bis 500 oder so halten kann, ohne daß er total wertlos wird, und
einen, der auch noch genug Restlaufzeit hat, so daß man auch warten kann.

Gibt es dazu keine Optionen, wie man im Film "The big short" sehen konnte, als die auf fallende Häuserpreise gesetzt haben?

Oder ist das nichts für Normalanleger?

Da man aber davon ausgehen muss, dass die Zentralbanken weiterhin Geld in den Markt pumpen (und das sogar noch ausweiten werden), wäre doch eigentlich die logische Schlußfolgerung nicht short zu gehen, sondern long.

Auch wenn es völlig verrückt ist, den ZB bleibt keine andere Wahl, also warum short gehen (auch wenn es viele Warner gibt)? Eigentlich ist das zum jetzigen Zeitpunkt unlogisch, auch wenn viele Bewertungen schon lange jenseits von Gut und Böse sind. Die werden das "Geld-in-den-Markt-pumpen" nicht stoppen und es könnte gut sein, dass Apple noch auf 3 Billionen Dollar steigt und der Dax auf 50000 Punkte (bevor dann die Mutter aller Krisen kommt).

Von Helikoptergeld & Co. sind wir noch weit entfernt, und das wird irgendwann kommen, aber bis dahin könnten alle Shorties schon längst pleite sein, während "Hausfrau Ursula mit ihrem Sparkassenfond" zur (Papier)Millionärin aufsteigt.

Auch haben wir noch keine starken Negativzinsen auf den Bankkonten. Aber auch die werden kommen. Minus vier, minus fünf Prozent werden kommen. Und wo wird das Geld hinfließen? Größtenteils in den Aktienmarkt.

Dottore schrieb doch: "Es wird der Tag kommen an dem alle Zentralbanken sich gegenseitg stützen werden, alle Banken, alle Staaten, alle, alle, alle werden sich gegenseitig stützen, da alle, alle, alle wissen, wenn einem etwas passiert, passiert allen etwas".

Aber, bei diesem Szenario sind wir doch noch lange nicht. Warum also short?

Die Börsen werden weitersteigen, in ungeahnte Höhen ... und erst wenn sich Dottores Szenario am Horizont abzeichnet, sollte man sich Gedanken über einen Ausstieg machen.

Meiner Meinung nach wird das aber noch eine ganze Weile dauern, min. einige Jahre.

(Ich muss aber dazu erwähnen, dass ich nur interessierter Laie bin. Vielleicht bin ich auch der perfekte Kontraindikator)

Nach Sony kommt wahrscheinlich AAPL mit einer Elektrokarre, dann geht's weiter Richtung 1000 (oT)

Ortelius @, Freitag, 10.01.2020, 00:51 vor 260 Tagen @ DT 1453 Views

- kein Text -

Sony, erzähl mal,

stokk, Freitag, 10.01.2020, 09:07 vor 260 Tagen @ Ortelius 1380 Views

die kostet nämlich nur 90 Mia. ... also aapl/20

Vor 3 Tagen in Vegas

Ortelius @, Freitag, 10.01.2020, 11:23 vor 260 Tagen @ stokk 1464 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.01.2020, 11:39

Sony überrascht mit eigenem Elektroauto

Ob bei denen der Einstieg lohnt, schwierig. Der Kurs hat sich in 2019 wie AAPL auch fast verdoppelt.

einer hat sie ins gelbe Depot geschmuggelt

stokk, Freitag, 10.01.2020, 11:39 vor 260 Tagen @ Ortelius 1252 Views

wird also getrackt...

Gruß
stokk

Das war ich, der Chart seit 2008 sieht super aus. (oT)

tomflitzebogen @, Freitag, 10.01.2020, 21:02 vor 259 Tagen @ stokk 678 Views

- kein Text -

super tom, ich weiss noch wie Du mal vietnam

stokk, Freitag, 10.01.2020, 22:01 vor 259 Tagen @ tomflitzebogen 791 Views

elliottmäßig analysiert hast, lust auf ein update mit vnm?

Gruß
stokk

ps. mach mal wieder mehr mit[[top]]

"Steiler als senkrecht…" Geht also DOCH!

SevenSamurai, Freitag, 10.01.2020, 10:49 vor 260 Tagen @ DT 1495 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.01.2020, 10:55

Geht also DOCH!

Übrigens der Grund, warum ich mich vor langer Zeit ganz von der Börse verabschiedet habe.

Als Kleinanleger war ich chancenlos.

[[hae]]


Die satten Gewinne streichen nur die da ganz oben ein. (Auch auf dem Rücken der chin. Arbeiter.)

[[kotz]]

--
It's a big club, and you ain't in it.

Heute Doji bei AAPL

stokk, Samstag, 11.01.2020, 01:15 vor 259 Tagen @ DT 769 Views

Bedeutung: Unentschlossenheit der Marktteilnehmer

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.