Hier erklären die WDR Autoren mit Namen und Unterschrift ihre Mißbilligung der Entschuldigung Buhrows wegen des Umweltsau-Liedes (mTuL)

DT @, Montag, 06.01.2020, 16:30 vor 905 Tagen 5144 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 06.01.2020, 16:36

Da sieht man wenigstens, wer hinter der ganzen Geschichte steckt.

http://stefanstuckmann.de/solidarit%C3%A4tserkl%C3%A4rung.pdf

Solidaritätserklärung

Wir als Fernseh-AutorInnen erklären uns solidarisch mit den KollegInnen vom WDR, die von Ihrem Arbeitgeber aufs Fahrlässigste allein gelassen werden, und fordern die sofortige Wiederonlinestellung des „Umwelt-Sau“-Beitrags. Der Streit um das Lied entbehrt jeder rationalen Grundlage. Selbst das Wort „Satirefreiheit“ scheint unangemessen, wenn die Empörungsschwelle so niedrig liegt, dass sie auch von jedem zweiten Popsong gerissen wird. Eine (!) fiktionale Oma diskriminiert genauso wenig eine ganze Generation wie der Alkoholiker-Vater aus „Papa Was a Rollin’ Stone“ nicht alle Männer für untauglich erklärt. Der Skandal ist ein anderer: die Skandalisierung des Liedes folgt gut bekannten Mustern rechter Trolle. Diese wissen um die Absurdität ihrer Vorwürfe und missbrauchen den eigentlich sinnvollen Reflex unserer Zivilgesellschaft, andere nicht verletzen zu wollen. Sie „hacken“ damit den Diskurs, bekommen Aufmerksamkeit und sorgen für eine Verschiebung des Denk-und Sagbaren in ihre Richtung. Eine inhaltliche Debatte ist deshalb nicht nur unnütz –sie ist gar nicht möglich. Tom Buhrow ist mit seiner Reaktion auf den künstlich erzeugten Skandal in eine Falle getappt, aus der er ohne massiven Glaubwürdigkeitsverlust nicht mehr heraus kommt. Ein Medienmanager, dessen Umgang mit moderner, rechter Propaganda von so viel Naivität und Ungeschicktheitzeugt und der nicht in der Lage ist, sich in einfachsten Fragen der Presse-und Meinungsfreiheit vor seine MitarbeiterInnen zu stellen, gefährdet eben diese Freiheiten. Er sollte die Konsequenzen ziehen.

Die Unterzeichner

Paco d'Amant
Christoph Baer
Max Bierhals
Nora Cummins
Thomas Ewald
Freddi Gralle
Werner Jülicher
Caroline Hafner
Moritz Harms
Simon Hauschild
Markus Hennig
Julia Hingst
Benny Illinger
Georg Kammerer
Thomas Kornmaier
Morten Kühne
Jasmina Kuhnke-Mannel
Annekathrin Lang
Tankred Lerch
Frank Liese
Alex Lindh
Valentin Emil Lubberger
Bernd Maile
Björn Mannel
Jan C. Müller
Stefan Müller
Sven Nagel
Janna Maria Nandzik
Stephan Pächer
Kathrin Paschedag
Stefanie Ray
Miguel Robitzky
Sebastian Rohner
Dirk Roß
Thomas Rogel
Markus Schafitel
Ronny Schalk
Matthias Schmitt
Marc O. Seng
Mario Sixtus
Roland Slavik
Patrick Stenzel
Antonia Stille
Maja Stinnen
Stefan Stuckmann
Jürgen Urig
Vanessa Willi
Jochen Winter
Adrian Wolf
Markus Zimmer


Interessanterweise ist Danny Hollek, der Urheber der #Nxxxsau, nicht dabei.

Die Autoren scheint es wirklich zu geben, hab mal zufällig welche mit ungewöhnlichen Namen gegoogelt, wie zB:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tankred_Lerch
https://markusschafitel.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Miguel_Robitzky
https://www.crew-united.com/de/Valentin-Emil-Lubberger_90552.html
https://deskgram.co/maja_stinnen
https://de-de.facebook.com/kathrin.paschedag.1
https://de.wikipedia.org/wiki/Janna_Nandzik

Die "wackeren Recken" im Kampf gegen Rechts

stocksorcerer @, Montag, 06.01.2020, 17:34 vor 905 Tagen @ DT 3028 Views

oder zu deutsch: die Systemkasper, die nicht dulden dürfen, dass eine andere Sichtweise als die lächerliche Agenda-Interpretation in der Öffentlichkeit diskutiert wird und zu diesem Zweck wieder Satire- und Pressefreiheit und weiß wer sonst was proklamieren, was sie ansonsten selbst permanent unterlaufen, wenn irgendwo mal eine Notbremse gezogen wird, weil dieser Schund dem Sender nun wirklich zusätzlich schadet.

Gruß
stocksorcerer

Meinungsfreiheit

Rain @, Montag, 06.01.2020, 19:24 vor 905 Tagen @ stocksorcerer 2263 Views

Ihr Lieben,

die Journalisten, die sich jetzt auf Meinungsfreiheit berufen, sind das nicht die Gleichen, die sonst immer rufen bzw. rufen lassen:

"Jeder kann seine Meinung sagen, muß dann aber mit den Konsequenzen leben!"

Oder:

"Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!"


Klar können die WDR Journalisten die Beitragszahler beleidigen, mangels konkreter Zuordnung ist dies nicht mal strafbar.

Nur müssen auch sie mit den Konsequenzen leben, wenn sie die Hand beißen, die sie füttert.


Und die Konsequenzen werden nicht nur Entschuldigungen des Intendanten sein, in einer Situation, wo ein Rücktritt angemessen gewesen wäre.


Noch können wir die Zwangsbeiträge auch bar zahlen.

Ich bin dabei.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Geht mir auch so!

mabraton @, Montag, 06.01.2020, 21:29 vor 905 Tagen @ helmut-1 1659 Views

Hallo Helmut,

ein Mann mit einem unglaublichen Weitblick.

Beste Grüße
mabraton

Ich dachte, es wären Autoren und keine Journalisten.

Dieter, Montag, 06.01.2020, 22:14 vor 905 Tagen @ Rain 1470 Views

Hallo Rain,
die stichprobenhaften Namen, nach denen ich schaute, waren keine Journalisten, sondern Autoren.
Also beitragspflichtig in der besonders subventionierten Künstler-Krankenkasse bei besten Honoraren.

Gruß Dieter

PS. Allerdings muß ich gestehen, daß etliches im TV was als Journalismus daherkommt, auch eher Autorengequatsche ist.

Die vergewaltigen das Synonym „Satire“ für „Kindesmissbrauch“! (oT)

sprit @, Montag, 06.01.2020, 20:10 vor 905 Tagen @ DT 1614 Views

- kein Text -

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Alles nur geklaut

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Dienstag, 07.01.2020, 00:27 vor 905 Tagen @ helmut-1 1522 Views

Wir versaufen uns'rer Oma ihr klein's Häuschen (1922)
https://www.youtube.com/watch?v=MtIum3mvpwk

Alles nur geklaut

Wir enteignen uns'rer Oma ihr klein' Häuschen,
ihr klein' Häuschen, ihr klein' Häuschen.
Wir enteignen uns'rer Oma ihr klein' Häuschen,
doch die Hypothek zahlt Oma weiter ab.

Wir werfen uns're Oma aus der kranken Kasse,
kranken Kasse, kranken Kasse.
Wir werfen uns're Oma aus der kranken Kasse,
aber blechen tut die Alte trotzdem voll.

Wir besteuern uns'rer Oma ihre Rente,
ihre Rente, ihre Rente,
Wir besteuern uns'rer Oma ihre Rente,
denn vom Flaschensammeln wird die Alte reich.

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Hat zwar nicht unmittelbar was damit zu tun

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 06.01.2020, 20:16 vor 905 Tagen @ DT 1939 Views

Aber trotzdem stelle ich mir die Frage, warum man bei der ARD gerade bei den Nachrichten eine seltsame Sprache spricht.

Was meine ich damit: Da gehts um den Prozess gegen Weinstein.
Nur. Die Sprecherin formuliert seinen Namen als "Weinstyn" oder so ähnlich. Warum eigentlich?
Für mich heißt der Mann Weinstein, mit deutscher Aussprache. Das Wort ist ja auch deutschen Ursprungs.

Ich sage ja auch nicht "Moskwa", wenn ich von Moskau spreche, und auch nicht "Praha", wenns um Prag geht.

Na ja, das ist wahrscheinlich eine Denkweise auf höherem Niveau, da komme ich nicht mehr mit.

Warum haben die Kerle beim WDR nicht singen lassen: "Meine Oma ist ein Umweltpig"?

Eigentlich müßte man die alle wegen "Hatespeech" anzeigen. Aufhetzen der Kinder gegen die Großeltern.

Olivia @, Mittwoch, 08.01.2020, 18:42 vor 903 Tagen @ DT 875 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.01.2020, 18:47

Wenn das irgend jemand in Bezug auf die "Schutzbefohlenen" gesungen hätte (die ja nun wirklich mit "Umwelt" nicht das Allergeringste am Hut haben) dann hätte es von denselben Leuten einen massenhaften medialen Aufschrei wegen HATESPEECH gegeben.

Denen fehlt einfach der Verstand. Das sieht man auch an ihren Beiträgen.

Massenverblödung. Da kann man nichts machen. Ist wie bei Hitler. Da sind die "Journalisten" auch alle stramm gestanden, wenn es GEGEN jemanden ging, der nicht ins Bild paßte.

Widerlich. Dass dieses Pack meint, nun auch noch gegen alte Menschen hetzen zu können. Das dürften derzeit die Wehrlosesten in der Gesellschaft sein.

Haut mal ruhig weiter drauf, ihr Faschisten und nennt das dann "Pressefreiheit".

--
For entertainment purposes only.

Ja, mach mal

Tempranillo @, Mittwoch, 08.01.2020, 19:00 vor 903 Tagen @ Olivia 852 Views

Eigentlich müßte man die alle wegen "Hatespeech" anzeigen. Aufhetzen der Kinder gegen die Großeltern.

Mach mal! Und viel Erfolg beim Beschreiten des *Rechts*wegs. Richter und Staatsanwälte werden Dich wegen Deiner Naivität höchstens auslachen und die Anwälte froh sein, daß sie eine Mandantin abzocken können.

Wenn das irgend jemand in Bezug auf die "Schutzbefohlenen" gesungen hätte
(die ja nun wirklich mit "Umwelt" nicht das Allergeringste am Hut haben)
dann hätte es von denselben Leuten einen massenhaften medialen Aufschrei
wegen HATESPEECH gegeben.

Eben! Der demokratische Rechtsstaat unterscheidet sehr fein zwischen Menschen, Schutzbefohlenen und Vieh, Gojim. Zu letzteren gehören die Deutschen, sie sind Nutz- und Schlachtvieh, die nur so lange am Leben gelassen werden, wie sie den Herren über Deutschland und die westliche Wertegemeinschaft von Nutzen sind.

Widerlich. Dass dieses Pack meint, nun auch noch gegen alte Menschen
hetzen zu können. Das dürften derzeit die Wehrlosesten in der
Gesellschaft sein.

Haut mal ruhig weiter drauf, ihr Faschisten und nennt das dann
"Pressefreiheit".

Wann wurde unter Salazar, Franco, Mussolini und Hitler gegen Alte gehetzt?

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

So viele deutsche Namen auf einem Haufen beim WDR

stokk, Mittwoch, 08.01.2020, 20:36 vor 903 Tagen @ Olivia 876 Views

WDR scheint ja ein rein deutscher Verein zu sein, was sagt denn der Integrationsminister dazu???

Werbung