In Bagdad soll ein hochrangiger Chef der iranischen Revolutionsgarden per US-Drohne ermordet worden sein ...

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 02:42 vor 261 Tagen 5583 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 03.01.2020, 03:22

... uns es soll weitere Todesopfer geben.

https://twitter.com/AP/status/1212908026534989831

https://www.zerohedge.com/geopolitical/rocket-attack-shuts-down-baghdad-airport-after-j...

Wird das das berühmte "Black Swan"-Ereignis sein, das das Kartenhaus zum Einsturz bringen wird?


Nachtrag:

US-Öl ist, seit die Meldung über die Ticker ging (1 Uhr), um 3 Prozent gestiegen.

https://de.investing.com/commodities/crude-oil

All diese Nadelstiche der USA sollen den Iran in einen Krieg treiben

Oberbayer @, Freitag, 03.01.2020, 07:32 vor 260 Tagen @ Steppke 4817 Views

Man kann nur hoffen,das die Iraner einen kühlen Kopf bewaren.Da Trump den Angriff persönlich befohlen hat,hat er seine Maske fallen lassen.Er ist genau so ein Kriegstreiber,wie alle Präsidenten der USA vor ihm.

Es wird mit Sicherheit eine Vergeltungsaktion geben.

Dieter, Freitag, 03.01.2020, 07:47 vor 260 Tagen @ Oberbayer 4809 Views

vielleicht irgend ein US-General in Europa oder Asien?

Gruß Dieter

Wohl kaum.

SevenSamurai, Freitag, 03.01.2020, 09:59 vor 260 Tagen @ Dieter 4499 Views

vielleicht irgend ein US-General in Europa oder Asien?

Wohl kaum.

Leider sieht deren Vergeltung fast immer so aus, dass man dutzende unbeteiligte Zivilisten töten wird.

--
It's a big club, and you ain't in it.

So tun das Mohammeds Erben! (oT)

mabraton @, Freitag, 03.01.2020, 10:35 vor 260 Tagen @ SevenSamurai 3400 Views

- kein Text -

USrael bäumt sich auf.

nereus @, Freitag, 03.01.2020, 08:53 vor 260 Tagen @ Oberbayer 5232 Views

Hallo Oberbayer!

Du schreibst: Da Trump den Angriff persönlich befohlen hat, hat er seine Maske fallen lassen.

Warten wir erst einmal ab, was wirklich passierte bzw. angeordnet wurde.
Trump hat fast immer deeskaliert und wenn er mal brüllte, landeten die Raketen auf einem stillgelegten Flugplatz, wo man in einem kurzen Kameraschwenk verrostete LKW sehen konnte.

Er ist genau so ein Kriegstreiber,wie alle Präsidenten der USA vor ihm.

Dieses Bild soll offenbar gezeichnet werden.
Vermutlich wird nun auch den letzten Strategen klar, daß das Impeachment zu einer vollumfänglichen Katastrophe mutiert und daher greift das bösartige satanische NWO-Gesocks zu seiner Lieblingsstrategie - einen neuen Krieg vom Zaun brechen.
Schon die Bombardierung der saudischen Öl-Industrie war ein solches untrügliches Zeichen, den Iran endlich zum Äußersten zu zwingen.
Während Trump damals nur Vergeltung androhte ohne einen Gegner zu nennen, positionierte sich Pompeo eindeutig.

Was hatte Trump zum aktuellen Angriff gepostet?
Eine US-Flagge ohne Kommentar?
Was soll das bedeuten?
Er ziert sich ja sonst nicht Klartext zu reden.
Es wird gemeldet, daß Trump diesen Schlag angeordnet haben SOLL.
Der Präsident, der seine "Jungs" nach Hause wollen wollte, wirft sich nun mit Inbrunst an die Front. Wer soll diesen Scheiß glauben?

Nein, hier läuft ein ganz falsches Spiel.
Vermutlich hat Trump einen Angriff genehmigt, der unter falscher Flagge vom "Gesocks" inszeniert wurde, um ggf. Rebellen auszuschalten oder ähnliches.
Die alte Schlange ist immer noch am Leben und versprüht ihr intrigantes Gift.

Die Welt meldet: Der demokratische US-Senator Chris Murphy hatte etwa in einem Tweet die Frage aufgeworfen: „Hat Amerika (...) gerade ohne Zustimmung des Kongresses die zweitmächtigste Person im Iran ermordet und wissentlich einen potenziell massiven regionalen Krieg ausgelöst?“

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article204727820/Chef-der-iranischen-Al-Kuds-Brigad...

Die Demokraten generieren sich als Friedensengel.
Jetzt fehlen nur noch die empörte Killary und eine Ansage von Mafiosi Biden.

Seit über 10 Jahren will das Gesindel diesen Krieg. Wird es ihn jetzt endlich bekommen? [[kotz]]

mfG
nereus

p.s. Allen gelben Lesern und Schreibern noch nachträglich ein gesundes neues Jahr.

Trump ist sprachlos

aliter @, Freitag, 03.01.2020, 15:29 vor 260 Tagen @ nereus 3541 Views

und das will was heissen, wo er sonst schnell mit markigen Sprüchen bei der Hand ist. Ich tippe eher auf eine peripräsidentiale Aktion, die klarer wird, wenn das stimmt was hier gepostet wurde, dass der General wichtigste Figur im Kampf gegen den IS (5.te Kolonne der CIA?)war. Jetzt könnte er den Rat des brillianten Schachspielers Putin brauchen.

Jetzt nicht mehr

nereus @, Freitag, 03.01.2020, 16:16 vor 260 Tagen @ aliter 3485 Views

Hallo aliter!

Vor 2 Stunden twitterte Trump: Iran never won a war, but never lost a negotiation!

Das riecht nach Verhandlungsabsicht, trotz der Liquidierung, deren Befehlslage und Strategie wir nicht kennen.

Eine Stunde später schlägt er einen schärferen Ton an.

..While Iran will never be able to properly admit it, Soleimani was both hated and feared within the country. They are not nearly as saddened as the leaders will let the outside world believe. He should have been taken out many years ago!

Quelle: https://twitter.com/realdonaldtrump?lang=de

Während der Iran niemals in der Lage sein wird, es richtig zuzugeben, wurde Soleimani im Land sowohl gehasst als auch gefürchtet. Sie sind nicht annähernd so betrübt, wie die Führer die Außenwelt glauben lassen wollen. Man hätte ihn schon vor vielen Jahren ausschalten sollen!

Ich bleibe dabei.
Trump muß jetzt irgendwie reagieren und kann die Unordnung im eigenen Laden nicht zur Schau stellen.
Der Angriff war eine Heimtücke des Sumpfs, um den sinkenden Stern der Demokraten und NWO nach oben zu pushen.

Aus Sicht von Trump ergibt der Angriff wenig Sinn, denn ein neuer Krieg haut ihm die ganze Wahlkampagne in Stücke. Und da die Wirtschaft ebenfalls auf dem Rand eines Vulkans spielt, wäre es glatter Selbstmord zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen.
Allein der Umstand, das sich das verkommene Establishment jetzt als Friedensstifter generiert, verrät meiner Ansicht nach die Strippenzieher.
Das der Angriff mit dem Impeachment-Desaster zeitlich zusammenfällt, halte ich nicht für Zufall.

Du schreibst: Ich tippe eher auf eine peripräsidentiale Aktion, die klarer wird, wenn das stimmt was hier gepostet wurde, dass der General wichtigste Figur im Kampf gegen den IS (5.te Kolonne der CIA?)war. Jetzt könnte er den Rat des brillianten Schachspielers Putin brauchen.

Der IS ist eine Kreatur der Ur-Loge Hathor Penthalpa, wie vor Jahren der Scharfmacher BrzeziÅ„ski enthüllte.
Man will den totalen Krieg, weil die politischen Strippen gerade zwischen China, Rußland und den USA neu gezogen werden.
Das Gesindel zieht jetzt alle Register weil ihnen die Zeit davon läuft. [[kotz]]

mfG
nereus

kleine Ergänung - Mega-Tretmine Ukraine

nereus @, Freitag, 03.01.2020, 16:27 vor 260 Tagen @ nereus 3477 Views

Der eine Knall soll den anderen übertönen.

Hier noch eine Info zu den Recherchen von Rudy Giuliani zum Mafia-Clan Biden vom @Nachtwächter.

Teil 1: https://www.n8waechter.net/2020/01/02/mega-tretmine-ukraine-rudy-giuliani-und-die-korru...

Teil 2: https://www.n8waechter.net/2020/01/03/mega-tretmine-ukraine-rudy-giuliani-und-die-korru...

Die Lügenpresse hält wie immer dicht und nur über die Alternativen erfährt man etwas dazu.
Hier dürfte vermutlich einer der Gründe für den Tötungsbefehl zu suchen sein.

mfG
nereus

Ja, schade den Friedensnobelpreis kriegt er jetzt nicht mehr!

mabraton @, Freitag, 03.01.2020, 09:56 vor 260 Tagen @ Oberbayer 3945 Views

Hallo Oberbayer,

jedes persische Mädchen weiß doch, dass Qassem Suleimani quasi die iranische version von Mahattma Ghandi war. Einer der keiner Fliege etwas zu Leide tun konnte.
[/IRONIE AUS]

Immer öfter komm ich aus dem kopschütteln kaum noch raus wen ich ins Gelbe schaue...

Beste Grüße
mabraton

Maske fallen lassen

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 11:41 vor 260 Tagen @ Oberbayer 3732 Views

Da Trump den
Angriff persönlich befohlen hat,hat er seine Maske fallen lassen.Er ist
genau so ein Kriegstreiber,wie alle Präsidenten der USA vor ihm.

Ja, es ist schrecklich.

Lies Dir mal Trumps Tweet von 2012 durch.
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/260421157201784832?s=20

Drain the swamp? Trump has become a swamp himself.

Und auch aus deutscher "konservativer" Seite gibt es einigen Zuspruch zu Trumps vorgehen, ohne die katastrophalen Konsequenzen zu bedenken.

Mir persönlich wird nur noch schlecht.

Fragt sich eigentlich irgendeiner mal,

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 03.01.2020, 10:33 vor 260 Tagen @ Steppke 4731 Views

was dieser hochrangige, iranische Militär in Iraks Hauptstadt zu suchen gehabt hat?
Gab es nicht erst vor kurzem einen Angriff auf die amerikanische Botschaft in Bagdad?

Meiner Meinung nach war das die letzte Warnung an Teheran, dieses intrigante Treiben im Nahen Osten sein zu lassen, denn sonst könnten demnächst einige B2 über Teheran hinwegfliegen und etwas fallen lassen.
Dem Iran sollte endlich klar sein, dass man dem Koloss nicht länger völlig ungestraft ans Bein pinkeln kann, ohne dass es eine adäquate Antwort geben wird.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Toll wenn man gute Fragen stellen kann! (oT)

mabraton @, Freitag, 03.01.2020, 10:34 vor 260 Tagen @ Kaladhor 3388 Views

- kein Text -

Die Frage ist doch eher:Was haben die US-Imperialisten im IRAK zu suchen

Oberbayer @, Freitag, 03.01.2020, 10:43 vor 260 Tagen @ Kaladhor 4176 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 03.01.2020, 10:50

Hier erste Reaktionen des Iran:
https://en.farsnews.com/

So wie es aussieht,wird es eine blutige Rache der Iraner geben.

--
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
meinte G.Orwell

Da solltest du dich vertrauensvoll

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 03.01.2020, 10:48 vor 260 Tagen @ Oberbayer 4173 Views

an George W. Bush und Barack Obama wenden, alternativ an Hillary Clinton, denn diese Gestalten waren es, die dort einmarschiert und geblieben sind, nicht wahr?

Ich bleibe dabei: Mit diesem hochrangigen, iranischen Militär haben die USA genau das richtige Schwein erwischt! Und besser, als irgendeine Hochzeitsgesellschaft in die Luft zu jagen, ist es auch gewesen.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Was hat denn das 'richtige Schwein' verbrochen?

Martin @, Freitag, 03.01.2020, 11:17 vor 260 Tagen @ Kaladhor 4029 Views

Hat Suleiman gegen internationales Recht andere Länder angegriffen, hat er mit Drohnen kreuz und quer gemordet? Wenn der Mann ein 'richtiges Schwein' ist, was sind dann Obama/Clinton?

Er jagt Leute in die Luft!

mabraton @, Freitag, 03.01.2020, 13:23 vor 260 Tagen @ Martin 3559 Views

Hallo Martin,

denkst Du die Terroristen welche jetzt von Trump nicht mehr unterstützt werden verdienen ihr Geld mit Tomaten-Anbau und bekommen ihre Ausstattung im Baumarkt?
Die Mullahs im Iran sehen jetzt die historisch einmalige Chance im desintegrierten Nahen Osten die Vormachtstellung zu übernehmen.
Die US-Falken haben bei den Radikal-Islamis das Wasser im Munde zusammen laufen lassen, jetzt wollen die die Wurst selber essen.

Beste Grüße
mabraton

Etwa Praktiken á la USA und Isreal? (oT)

Martin @, Freitag, 03.01.2020, 15:02 vor 260 Tagen @ mabraton 2750 Views

- kein Text -

Du solltest Dich entscheiden!

mabraton @, Freitag, 03.01.2020, 18:47 vor 260 Tagen @ Martin 2540 Views

Hallo Martin,

klar, das ist unterirdisch.
Aber willst Du den Mullah-Terroristen jetzt aus purem Gerechtigkeitssinn zugestehen, dass sie willkürlich Leute in die Luft jagen?

Beste Grüße
mabraton

Alles eine Clique

Nico @, Freitag, 03.01.2020, 14:53 vor 260 Tagen @ Martin 3055 Views

Hat Suleiman gegen internationales Recht andere Länder angegriffen, hat er
mit Drohnen kreuz und quer gemordet? Wenn der Mann ein 'richtiges Schwein'
ist, was sind dann Obama/Clinton?

Ich würde vermuten, dass er genau zu dieser Clique gehört, bzw. für diese arbeitet.

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

In der BAZ-Online steht, dass man Suleiman für den Tod von Hunderten von US-Soldaten verantwortlich macht ...

Lenz-Hannover @, Samstag, 04.01.2020, 14:58 vor 259 Tagen @ Martin 1703 Views

wäre somit plausibel.

Die Ablenkung vom Impeachment Teil 2: Anhörung im Senat, wo das Trump Lager dann fragen kann, was und wen es will ist sehr plausibel.

Würde für Hunter Biden & die Demokraten sehr unangenehmen.

Dazu passt auch: Russische Kampfflugzeuge provozieren US-Kriegsschiff

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Freitag, 03.01.2020, 11:20 vor 260 Tagen @ Oberbayer 4382 Views

Zwischenfall in der Ostsee, April 2016

[image]

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Priceless

stokk, Freitag, 03.01.2020, 11:31 vor 260 Tagen @ Rainer 4015 Views

Kampf gegen den IS

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 11:15 vor 260 Tagen @ Kaladhor 3852 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 03.01.2020, 11:20

was dieser hochrangige, iranische Militär in Iraks Hauptstadt zu suchen
gehabt hat?

Soleimani hat (unter Anderem) die irakische Armee geschult und geleitet, gegen ISIS zu kämpfen.

https://www.nbcnews.com/storyline/isis-terror/iranian-gen-qasem-soleimani-guiding-iraqi...

Und zwischen den ehemals verfeindeten Ländern Irak/Iran gibt es mittlerweile auf vielen Ebenen Kooperationen.

Warnung macht keinen Sinn

Nico @, Freitag, 03.01.2020, 14:41 vor 260 Tagen @ Kaladhor 3141 Views

was dieser hochrangige, iranische Militär in Iraks Hauptstadt zu suchen
gehabt hat?

Vielleicht soll er dort Falseflag-Anschläge koordinieren?

Gab es nicht erst vor kurzem einen Angriff auf die amerikanische Botschaft
in Bagdad?

Was du nicht sagst.

Meiner Meinung nach war das die letzte Warnung an Teheran, dieses
intrigante Treiben im Nahen Osten sein zu lassen, denn sonst könnten
demnächst einige B2 über Teheran hinwegfliegen und etwas fallen lassen.
Dem Iran sollte endlich klar sein, dass man dem Koloss nicht länger
völlig ungestraft ans Bein pinkeln kann, ohne dass es eine adäquate
Antwort geben wird.

Es ist doch aber genau die Absicht, so einen Krieg vom Zaun zu brechen und so macht es also auch keinen Sinn, diese Leute davor zu warnen. Die Trump-Administration will keinen Krieg, macht aber Jagd auf die Akteure des globalen Deep State-Netzwerk. So würde zumindest ich den Dronen-Angriff interpretieren.

Lion-Media bietet hier wieder einigen Hintergrund, falls es nicht schon gepostet wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=qQkjtljXfj4

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Was für eine dumme und anmaßende Frage ist das denn?

Morpheus @, Samstag, 04.01.2020, 02:48 vor 260 Tagen @ Kaladhor 2241 Views

was dieser hochrangige, iranische Militär in Iraks Hauptstadt zu suchen
gehabt hat?

Er kam mit einer Linienmaschine aus Beirut um den bei einem US-Bomben-Anschlag getöteten Kämpfern staatlicher irakischer Sicherheits-Kräfte, die mit seinen Leuten gegen den IS gekämpft hatten, die letzte Ehre zu erweisen. Er traf sich dazu mit dem stellvertretenden Leiter eine offiziellen irakischen Sicherheits-Einheit. Man könnte also sagen er war auf einem Art "Staatsbesuch", wie er unter zivilisierten Ländern völlig normal und üblich ist.
Nach zu lesen bei MoonOfAlabama

Was soll diese Frage implizieren? Wie gehirngewaschen muss man sein, um sie so zu stellen?

Gab es nicht erst vor kurzem einen Angriff auf die amerikanische Botschaft
in Bagdad?

Mit so etwas wird sich der Mann nicht abgeben. So was macht vielleicht der Westen, aber die Iraner haben das gar nicht nötig.
Den Irakern stehen die Besatzer bis sonst wo hin. Da muss nicht der zweite Mann des Iran kommen, um die Leute gegen Amerika auf zu hetzen. Das schaffen die Iraker schon ganz alleine.

Meiner Meinung nach war das die letzte Warnung an Teheran, dieses
intrigante Treiben im Nahen Osten sein zu lassen, denn sonst könnten
demnächst einige B2 über Teheran hinwegfliegen und etwas fallen lassen.

Selbst die Serben haben eine F117 mit normaler Flak vom Himmel geholt. Stealth Technologie schreckt vielleicht Dritte-Welt Länder. Da werden die Iraner sich nicht ängstigen. Die haben eine Drohne vom Himmel geholt und dabei gezeigt, was ihre Flugabwehr kann. Die bereiten sich inzwischen seit 40 Jahren auf einen Angriff vor und sind garantiert alles andere als dumm.

Dem Iran sollte endlich klar sein, dass man dem Koloss nicht länger
völlig ungestraft ans Bein pinkeln kann, ohne dass es eine adäquate
Antwort geben wird.

Wer pinkelt denn hier an wessen Bein?
Die Iraner hatten mit den Amerikanern und weiteren Mächten einen Vertrag geschlossen. Die Amerikaner haben diesen Vertrag einseitig gekündigt und vollkommen willkürliche und völkerrechtswidrige Sanktionen in Kraft gesetzt. Wer da "pinkelt" sind wohl die USA unter Trump.
Und eine adäquate Antwort gibt es ja schon. Keinerlei Gespräche mit dem US-Aggressor. Weil Trump auf Granit beißt muss er jetzt zum ganz banalen Mörder werden. Traurig.

Noch trauriger aber Beiträge wie Deine hier zu dem Thema.

Grüße an alle und ein glückliches Jahrzehnt der 20iger
Morpheus


--------------------------------------------------------
RIP Major General Qassim Soleimani

--
Es läuft der größte Verhaltensversuch der Menschheit und Du bist dabei!
--------------------------------------
warum unser System nicht funktionieren kann

Lizenz zum töten

el_mar @, Freitag, 10.01.2020, 10:44 vor 253 Tagen @ Morpheus 481 Views

Lizenz zum töten

George Orwell gab einmal eine exzellente Erklärung für dieses Phänomen: wenn das Endspiel naht, wird es zu einer Maßnahme der imperialen Selbsterhaltung, eine herrschende Klasse für einen speziellen Zweck heranzuzüchten – eine, die nicht imstande ist zu begreifen, dass das Endspiel naht. Weil, sehen Sie, wenn die eine Ahnung hätten, was los ist, würden sie ihre Jobs nicht ernst genug nehmen, um das Spiel so lange wie möglich am Laufen zu halten.


Saludos

el mar

--
Sorry, der Lebensstil den Sie geordert haben, ist ausverkauft!

Wie passend wieder mal

Tempranillo @, Freitag, 03.01.2020, 12:02 vor 260 Tagen @ Steppke 3701 Views

Der Iran ist auf der ganzen Welt das einzige Land gewesen, in dem Robert Faurisson und die Revisionisten das Recht auf Redefreiheit zugestanden bekamen und Maria Poumier und Vincent Reynouard geehrt worden sind.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Israels PM soll alle zum Schweigen verdonnert haben.

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 12:56 vor 260 Tagen @ Steppke 3798 Views

Der israelische Premierminister soll alle Minister und Offizielle aufgefordert haben, sich nicht zum Mord an Suleimani zu äußern

Falls das stimmt, was im verlinkten Tweet behauptet wird, scheint selbst den Israelis Angst und Bange zu werden. Auch die scheinen eine Eskalation zu (be)fürchten.

https://twitter.com/ejmalrai/status/1213049225472335874?s=20

Alles Mitgefühl und Verständnis für das verfolgte Israel

Tempranillo @, Freitag, 03.01.2020, 13:04 vor 260 Tagen @ Steppke 3660 Views

Der israelische Premierminister soll alle Minister und Offizielle
aufgefordert haben, sich nicht zum Mord an Suleimani zu äußern

Falls das stimmt, was im verlinkten Tweet behauptet wird, scheint selbst
den Israelis Angst und Bange zu werden. Auch die scheinen eine Eskalation
zu (be)fürchten.

https://twitter.com/ejmalrai/status/1213049225472335874?s=20

Israel PM gave instructions to all Ministers and officials to avoid commenting on the #US assassination of #Iran #IRGC commander #QassemSoleimani and #Iraq Hashd al-Shaabi commander #AbuMahdialMuhandis. Israel wants to keep silence and keep a distance from the event. Not unusual

Die israelische Befürchtung kann man nur zu gut verstehen. Sie möchten vermeiden, daß sich ein entsetzliches, haßtriefendes und genauso unerträgliches wie verlogenes Bild in den Köpfen festsetzt, das wir unter diesem Link finden:

https://democratieparticipative.me/sur-consigne-des-juifs-trump-ordonne-lassassinat-du-...

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Muss man nicht so interpretieren...

Revoluzzer @, Freitag, 03.01.2020, 15:37 vor 260 Tagen @ Steppke 3027 Views

... man kann auch das Kartenhaus zum Einfallen bringen und klugerweise den Unschuldigen spielen.

Jetzt zu brüllen, hieße sich zum Ziel zu machen, die Eskalation zwischen USA und Iran womöglich in andere Bahnen lenken.

Und was hintenrum passiert, erfährt eh keiner. Vielleicht stirbt ja in den nächsten Tagen zufällig noch ein wichtiger Iraner?
Oder eine Fabrik explodiert?
oder...
oder...
oder...

Es wird wohl heiß!

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 13:23 vor 260 Tagen @ Steppke 3724 Views

Das US State Department hat gerade alle amerikanischen Zivilisten dazu aufgerufen den Irak zu verlassen.

Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 03.01.2020, 13:41 vor 260 Tagen @ Steppke 3604 Views

Das US State Department hat gerade alle amerikanischen Zivilisten dazu
aufgerufen den Irak zu verlassen.

Verständlich. Da sind einige Leute etwas angefressen und könnten ihren Frust abreagieren wollen.

Sehen wir es mal realistisch: Es wird ein paar Scharmützel geben, die beide Seiten sich als Erfolg auf ihre Fahnen schreiben werden. Und schon wird die nächste Sau durchs globale Dorf getrieben.

Die USA sind da völlig tiefenentspannt. Bis auf die Russen wäre ein richtiger Nahostkrieg incl. gesperrte Straße von Hormuz ein Desaster, eine Krise vom feinsten. Die Verlierer wären, wie üblich, der Nahe Osten, dann die EU, und China. Could it go any better? God loves its own country. [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Gesperrte Straße von Hormuz etc

Steppke, Freitag, 03.01.2020, 13:56 vor 260 Tagen @ FOX-NEWS 3842 Views

Die USA sind da völlig tiefenentspannt. Bis auf die Russen wäre ein
richtiger Nahostkrieg incl. gesperrte Straße von Hormuz ein Desaster, eine
Krise vom feinsten. Die Verlierer wären, wie üblich, der Nahe Osten, dann
die EU, und China. Could it go any better? God loves its own country.

Der Ölpreis würde auf 300 oder 400 Dollar springen und die gesamte überschuldete und fragile Weltwirtschaft in den Abgrund reißen. Auch die USA könnten sich dem nicht entziehen.

Dann hätten wir ein globales 1929 (hoch zehn). Dann kommt das Armageddon und ich denke, dass daran auch die USA kein Interesse haben (besonders nicht im Wahljahr 2020).

Oder haben ich Ihren Sarkasmus nicht erkennen können?

Die gezielte Tötung spez. Personen verstößt vermutl. gegen int. Recht, aber daran haben sich die Amis noch nie gehalten.. (oT)

Dieter, Freitag, 03.01.2020, 19:50 vor 260 Tagen @ Steppke 2219 Views

- kein Text -

Trump: USA wollen keinen Krieg mit dem Iran ...

Nico @, Samstag, 04.01.2020, 02:58 vor 260 Tagen @ Steppke 2384 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 04.01.2020, 03:18

... und keinen Regimewechsel.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-usa-wollen-keinen-krieg-mit-dem-iran-und-k...

Ich vermute hier einiges an Wahrheit. Trump hat eine weitere (Deep State-) Figur vom Brett genommen. IMHO!

Weiterer Artikel:

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-soleimani-haette-schon-vor-vielen-jahren-g...

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Re. Trump: USA wollen keinen Krieg mit dem Iran ...

dr.peyote ⌂ @, Samstag, 04.01.2020, 12:12 vor 259 Tagen @ Nico 1949 Views

... und keinen Regimewechsel.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-usa-wollen-keinen-krieg-mit-dem-iran-und-k...

Trump persönlich vielleicht nicht, aber die Leute, für die er arbeitet, die Unmengen in ihn investiert haben, wollen natürlich den Regimewechsel im Iran. Ist ja wohl lange bekannt, dass die US Streitmacht im nahen Osten für Israel kämpft und nicht im Interesse der USA!

https://www.mintpressnews.com/trump-admits-his-mideast-policy-guided-by-israel-not-amer...

https://www.israelheute.com/erfahren/analyse-israel-bekommt-endlich-hilfe-im-krieg-gege...

Ich vermute hier einiges an Wahrheit. Trump hat eine weitere (Deep State-)
Figur vom Brett genommen. IMHO!

So so...ein iranischer General gehört also zum Deep State. [[rofl]]
Noch schlimmer kann man Tatsachen wohl nicht verdrehen, als mit solchen Aussagen.

https://www.mintpressnews.com/the-deep-states-long-enmity-toward-the-people-of-iran/247...

Genauer Hergang des Attentats? Befehlshierarchie

aliter @, Samstag, 04.01.2020, 12:23 vor 259 Tagen @ dr.peyote 1938 Views

In den Nachrichtenund im Fernsehen kam nichts detailliertes. Da sei der General von einer Drone (welche, wie) getötet worden (wo, lief er mutterseelenallein auf einer leeren Strass?). Gezeigt wurde brennender Schrott.
Kurz wie üblich stramme Haltung statt Detailinformation.

Das gleiche zu Trump: mir erschien er anhand seiner Reaktion überrascht.
Lässt sich denn nicht die Befehlshierarchie und -abfolge verfolgen?

Hälst du den Deep State vielleicht für einen Kegelverein?

Nico @, Samstag, 04.01.2020, 19:38 vor 259 Tagen @ dr.peyote 1722 Views

... und keinen Regimewechsel.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-usa-wollen-keinen-krieg-mit-dem-iran-und-k...

Trump persönlich vielleicht nicht, aber die Leute, für die er arbeitet,
die Unmengen in ihn investiert haben,

Wovon redest du? Es wird allgemein gesagt, dass DJT seinen Wahlkampf selbst finanziert hat.

wollen natürlich den Regimewechsel
im Iran. Ist ja wohl lange bekannt, dass die US Streitmacht im nahen Osten
für Israel kämpft und nicht im Interesse der USA!

https://www.mintpressnews.com/trump-admits-his-mideast-policy-guided-by-israel-not-amer...


https://www.israelheute.com/erfahren/analyse-israel-bekommt-endlich-hilfe-im-krieg-gege...

Dass da für Israel gekämpft würde, stimmt wohl nur so ungefähr, aber mit Trump‘s Präsidentschaft hat sich da womöglich auch was verändert.

Ich vermute hier einiges an Wahrheit. Trump hat eine weitere (Deep

State-)

Figur vom Brett genommen. IMHO!


So so...ein iranischer General gehört also zum Deep State. [[rofl]]
Noch schlimmer kann man Tatsachen wohl nicht verdrehen, als mit solchen
Aussagen.

Was du wohl unter dem Begriff vom „Deep State“ verstehst, aber es handelt sich dabei um ein internationales Geflächt, welches offizell gar nicht existiert. Weder personell noch strukturell kann der Deep State scharf eingegrenzt werden und auch seine Herkunft ist nicht eindeutig zu klären. Ob also dieser Typ namens Suleimani (von dem ich, wie die meisten anderen hier wohl auch, zuvor noch nie etwas gehört habe) dem DS zuzurechnen ist, ist die eine Frage. Die Frage ob das bei einem iranischen General grundsätzlich so sein könnte, stellt sich aber kaum.

https://www.mintpressnews.com/the-deep-states-long-enmity-toward-the-people-of-iran/247...

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Adelson

dr.peyote ⌂ @, Samstag, 04.01.2020, 21:00 vor 259 Tagen @ Nico 1615 Views

... und keinen Regimewechsel.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-usa-wollen-keinen-krieg-mit-dem-iran-und-k...

Trump persönlich vielleicht nicht, aber die Leute, für die er

arbeitet,

die Unmengen in ihn investiert haben,


Wovon redest du? Es wird allgemein gesagt, dass DJT seinen Wahlkampf
selbst finanziert hat.

Das hätte mich auch gefreut, wenn es so wäre. Sein größter Donor war Sheldon Adelson, ultra-konservativer jüdischer Milliardär, mit ca. 100 Mil. $ laut NYT.

https://www.nytimes.com/2016/05/14/us/politics/sheldon-adelson-donald-trump.html
https://www.theguardian.com/us-news/2019/jan/07/meet-dr-miriam-adelson-the-record-break...

https://www.mintpressnews.com/now-biggest-donor-in-all-of-us-politics-sheldon-adelson-b...

Now Biggest Donor in all of US Politics, Sheldon Adelson Brings an Israel First Agenda to Washington
Adelson’s massive expenditures in federal elections this cycle are being made because he believes that Republican control of the House and the Senate is vital to maintaining right-wing and pro-Zionist policies and his influence in Washington and at the White House.


A New York Times article on Adelson, titled “Sheldon Adelson Sees a Lot to Like in Trump’s Washington,” notes that Adelson “enjoys a direct line to the president.” Furthermore, Adelson and Trump regularly meet once a month “in private in-person meetings and phone conversations” that Adelson has used to push major changes to U.S. policy that Trump has made reality — such as moving the U.S. embassy from Tel Aviv to Jerusalem and cutting aid to Palestinian refugees, among others.

Indeed, one need only look at Adelson’s past statements on Iran to understand just how dangerous this man’s influence is to any prospect of peace in the Middle East.

As an example, during the negotiations that eventually led to the Iran nuclear deal, Adelson publicly advocated for a U.S. nuclear attack on Iran without provocation, so the U.S. could “impose its demands [on Iran] from a position of strength.”

More specifically, Adelson’s “negotiation” plan involved the U.S. dropping a nuclear bomb in the middle of the Iranian desert and then threatening to drop “the next one […] in the middle of Tehran” to show that “we mean business.” Tehran, Iran’s capital, is home to nearly 9 million people with 15 million more in its suburbs. Were Tehran to be attacked with nuclear weapons, an estimated 7 million would die within moments.

wollen natürlich den Regimewechsel
im Iran. Ist ja wohl lange bekannt, dass die US Streitmacht im nahen

Osten

für Israel kämpft und nicht im Interesse der USA!

https://www.mintpressnews.com/trump-admits-his-mideast-policy-guided-by-israel-not-amer...

https://www.israelheute.com/erfahren/analyse-israel-bekommt-endlich-hilfe-im-krieg-gege...

Dass da für Israel gekämpft würde, stimmt wohl nur so ungefähr, aber
mit Trump‘s Präsidentschaft hat sich da womöglich auch was verändert.

Ich vermute hier einiges an Wahrheit. Trump hat eine weitere (Deep

State-)

Figur vom Brett genommen. IMHO!


So so...ein iranischer General gehört also zum Deep State. [[rofl]]
Noch schlimmer kann man Tatsachen wohl nicht verdrehen, als mit solchen
Aussagen.


Was du wohl unter dem Begriff vom „Deep State“ verstehst, aber es
handelt sich dabei um ein internationales Geflächt, welches offizell gar
nicht existiert. Weder personell noch strukturell kann der Deep State
scharf eingegrenzt werden und auch seine Herkunft ist nicht eindeutig zu
klären. Ob also dieser Typ namens Suleimani (von dem ich, wie die meisten
anderen hier wohl auch, zuvor noch nie etwas gehört habe) dem DS
zuzurechnen ist, ist die eine Frage. Die Frage ob das bei einem iranischen
General grundsätzlich so sein könnte, stellt sich aber kaum.

Ja mag sein, dass es verschiedene Deep States gibt. Der von dem meistens die Rede ist, ein Netzwerk, was die gesamte westliche Welt umfasst, wahrscheinlich dominiert von Mossad, CIA und diversen Milliardären, Militärisch-Industriellem Komplex usw. Ich habe jedenfalls meine Zweifel, dass Iran, Russland, China von diesem Deep State, der ja Iran vernichten will kontrolliert werden. Wäre völlig unlogisch, wenn die größten Feinde im selben Netzwerk sind.


https://www.mintpressnews.com/the-deep-states-long-enmity-toward-the-people-of-iran/247...

ISRAEL auszulöschen ist aber auch keine Lösung

Nico @, Samstag, 04.01.2020, 23:42 vor 259 Tagen @ dr.peyote 1556 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 04.01.2020, 23:51

... und keinen Regimewechsel.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/trump-usa-wollen-keinen-krieg-mit-dem-iran-und-k...

Trump persönlich vielleicht nicht, aber die Leute, für die er

arbeitet,

die Unmengen in ihn investiert haben,


Wovon redest du? Es wird allgemein gesagt, dass DJT seinen Wahlkampf
selbst finanziert hat.


Das hätte mich auch gefreut, wenn es so wäre. Sein größter Donor war
Sheldon Adelson, ultra-konservativer jüdischer Milliardär, mit ca. 100
Mil. $ laut NYT.

https://www.nytimes.com/2016/05/14/us/politics/sheldon-adelson-donald-trump.html
https://www.theguardian.com/us-news/2019/jan/07/meet-dr-miriam-adelson-the-record-break...

https://www.mintpressnews.com/now-biggest-donor-in-all-of-us-politics-sheldon-adelson-b...

Now Biggest Donor in all of US Politics, Sheldon Adelson Brings an Israel
First Agenda to Washington
Adelson’s massive expenditures in federal elections this cycle are being
made because he believes that Republican control of the House and the
Senate is vital to maintaining right-wing and pro-Zionist policies and his
influence in Washington and at the White House.


A New York Times article on Adelson, titled “Sheldon Adelson Sees a
Lot to Like in Trump’s Washington,” notes that Adelson “enjoys a
direct line to the president.” Furthermore, Adelson and Trump regularly
meet once a month “in private in-person meetings and phone
conversations” that Adelson has used to push major changes to U.S. policy
that Trump has made reality — such as moving the U.S. embassy from Tel
Aviv to Jerusalem and cutting aid to Palestinian refugees, among others.

Indeed, one need only look at Adelson’s past statements on Iran to
understand just how dangerous this man’s influence is to any prospect of
peace in the Middle East.

As an example, during the negotiations that eventually led to the Iran
nuclear deal, Adelson publicly advocated for a U.S. nuclear attack on Iran
without provocation, so the U.S. could “impose its demands [on Iran] from
a position of strength.”

More specifically, Adelson’s “negotiation” plan involved the U.S.
dropping a nuclear bomb in the middle of the Iranian desert and then
threatening to drop “the next one […] in the middle of Tehran” to
show that “we mean business.” Tehran, Iran’s capital, is home to
nearly 9 million people with 15 million more in its suburbs. Were Tehran to
be attacked with nuclear weapons, an estimated 7 million would die within
moments.

Danke für den Hinweis, den Kerl kannte ich auch noch nicht. Mir ist aber schon bekannt, dass sich DJT bereits im Wahlkampf 2016 deutlich für die Interessen Israels ausgesprochen hat, und auch seine AIPAC-Rede hinterließ in mir eher gemischte Gefühle.

Ich erkenne aber an, dass Israel auch gerne weiter existieren möchte (und auch soll), aber sehr wohl auch dessen Auslöschung gerne mal (speziell aus dem Iran) gefordert wurde/wird. So weit lassen sich wohl durchaus legitime Interessen bei Adelson vermuten. Bei allem, was ich so höre, scheint aber z.B. ein Netanjahu nicht allzu dicke mit DJT zu sein, und auch mit ihm verschwindet vielleicht/hoffentlich der Deep State, aber noch lange nicht der ganze Staat.

wollen natürlich den Regimewechsel
im Iran. Ist ja wohl lange bekannt, dass die US Streitmacht im nahen

Osten

für Israel kämpft und nicht im Interesse der USA!

https://www.mintpressnews.com/trump-admits-his-mideast-policy-guided-by-israel-not-amer...

https://www.israelheute.com/erfahren/analyse-israel-bekommt-endlich-hilfe-im-krieg-gege...


Dass da für Israel gekämpft würde, stimmt wohl nur so ungefähr,

aber

mit Trump‘s Präsidentschaft hat sich da womöglich auch was

verändert.

Ich vermute hier einiges an Wahrheit. Trump hat eine weitere (Deep

State-)

Figur vom Brett genommen. IMHO!


So so...ein iranischer General gehört also zum Deep State. [[rofl]]
Noch schlimmer kann man Tatsachen wohl nicht verdrehen, als mit

solchen

Aussagen.


Was du wohl unter dem Begriff vom „Deep State“ verstehst, aber es
handelt sich dabei um ein internationales Geflächt, welches offizell

gar

nicht existiert. Weder personell noch strukturell kann der Deep State
scharf eingegrenzt werden und auch seine Herkunft ist nicht eindeutig

zu

klären. Ob also dieser Typ namens Suleimani (von dem ich, wie die

meisten

anderen hier wohl auch, zuvor noch nie etwas gehört habe) dem DS
zuzurechnen ist, ist die eine Frage. Die Frage ob das bei einem

iranischen

General grundsätzlich so sein könnte, stellt sich aber kaum.


Ja mag sein, dass es verschiedene Deep States gibt. Der von dem meistens
die Rede ist, ein Netzwerk, was die gesamte westliche Welt umfasst,
wahrscheinlich dominiert von Mossad, CIA und diversen Milliardären,
Militärisch-Industriellem Komplex usw. Ich habe jedenfalls meine Zweifel,
dass Iran, Russland, China von diesem Deep State, der ja Iran vernichten
will kontrolliert werden. Wäre völlig unlogisch, wenn die größten
Feinde im selben Netzwerk sind.

Der Deep State, welchen ich vor Augen habe ist aber überall, und ich erlaube mir auch die Schrulligkeit, eine nicht-menschliche (überirdische?) Herkunft zu vermuten. Genau diesem DS sitzt DJT wie ein Stachel im Fleisch und jeder der sich rührt, um diesen Stachel zu entfernen, enttarnt sich damit. So glaube ich auch, dass man den Krieg entfachen will, insbesondere, um die sich anbahnende Niederlage der Never-Trumper in den USA aufzuhalten oder zu übertünchen. Auch der Hinweis von @Calbaer unterstützt mich weiter in dieser Sichtweise. Man schießt nicht wild um sich, sondern wartet in Ruhe ab, bis dem einzelnen DS-Agenten der Boden zu heiß wird und rauskommt, um ihn dann punktgenau aus dem Verkehr zu ziehen.

Alles, was der DS gegen die Menschheit in Stellung gebracht hat, wie z.B. eben auch die Drohnen und deren Support, befindet sich bereits in den Händen der Patrioten und ist nun gegen den DS gerichtet.

Darum lautet das Motto auch weiterhin: enjoy the show

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Suedamerika

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 05.01.2020, 00:45 vor 259 Tagen @ Nico 1469 Views

Und die Chinesen bauen Jerusalem 1 zu 1 in der Pampa auf. Land haben die Juden ja nun etwas gekooft. Natuerlich ist danach auch keene Ruhe in Nahost. Dann ist der Beweis gefuehrt, dass es keine Loesung fuer diese verratzte Ecke gibt. Heute war ich im Neuen Museum in Berlin auf den Spuren der fruehen Kulturen. Ein wunderbares Museum, auch architektonisch der Hit. Putin koennte mal den Schatz des Priamos rausruecken. Das waere ne Geste.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Das Problem Israel dürfte sich von alleine lösen

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 05.01.2020, 16:30 vor 258 Tagen @ Nico 1217 Views

wenn die USA einmal, wie vorhergesagt, in mehrere Staaten zerfallen.

[image]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Du weißt aber schon, dass sämtliche Kreuzfahrerstaaten wieder verschwunden sind?

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 06.01.2020, 14:24 vor 257 Tagen @ Nico 684 Views

Danke für den Hinweis, den Kerl kannte ich auch noch nicht. Mir ist aber
schon bekannt, dass sich DJT bereits im Wahlkampf 2016 deutlich für die
Interessen Israels ausgesprochen hat, und auch seine AIPAC-Rede hinterließ
in mir eher gemischte Gefühle.

Diese Rede hätte eigentlich ein erster Hinweis sein sollen, dass er tatsächlich Chancen hatte Präsident zu werden. Killary hat das erstaunlicherweise nicht begriffen (schlechte Beratung?), sonst wäre sie wohl kaum so überrascht gewesen, als er es tatsächlich wurde.

Ich erkenne aber an, dass Israel auch gerne weiter existieren möchte (und
auch soll), aber sehr wohl auch dessen Auslöschung gerne mal (speziell aus
dem Iran) gefordert wurde/wird. So weit lassen sich wohl durchaus legitime
Interessen bei Adelson vermuten. Bei allem, was ich so höre, scheint aber
z.B. ein Netanjahu nicht allzu dicke mit DJT zu sein, und auch mit ihm
verschwindet vielleicht/hoffentlich der Deep State, aber noch lange nicht
der ganze Staat.

Das hängt ganz von der Haltung Russlands ab. Werden die Russen das Mullah-Regime opfern, womit Israel eine Chance hätte, den Untergang der USA zu überleben, diesesmal unter der Schirmherrschaft Russlands, oder werden die Russen wegen Iran, eigentlich wegen Israel einen Konflikt mit den USA riskieren? Der leicht zum Untergang Russlands führen könnte; aber auch der USA.

Das wiederum hängt sehr stark von der Haltung Chinas ab.


Fazit: Da hat das Trumpeltier richtig zugelangt und den seit längerem schwelenden Konflikt zwischen den 3 Großmächten auf die Tagesordnung gesetzt. eine von diesen 3en muss untergehen. Europa ist das Schlachtfeld. Das haben die Europäer nun davon, dass sie die Kohle lieber in den Sozialklimbim gesteckt haben statt ins Militär.

Wir leben in interessanten Zeiten. Wenn das vorbei ist, wird nichts mehr so sein wie es bisher war. Den Sozialstaat europäischer Prägung kannste vergessen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das nenne ich mal einen Praezisionsschlag

CalBaer @, Samstag, 04.01.2020, 19:53 vor 259 Tagen @ Steppke 1923 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 04.01.2020, 20:05

Obama hatte reichlich Kollateralschaeden wie Hochzeitsgesellschaften oder Krankenhaeuser bei seinen Anti-Terror-Schlaegen meist gegen nur niederrangige Kaempfer.

Trump schaltet aber eines der groessten Terrorpaten aus, ohne dass nur einem unschuldigen Zivilisten das Haar gekruemmt wird. Das nenne ich mal einen Praezisionsschlag!

Nun verstehe ich die Aufregung in der Presse und bei den Politikern nicht. Bei den zahreichen Hochzeitsgesellschaften oder Krankenhaeusern, die in Mitleidenschaft gezogen wurden, gab es hoechstens Randnotizen in der Presse. Es kam auch niemand in den Regierungsparteien auf die Idee, deswegen die Bundeswehr abzuziehen.

Es muss den Terrorpaten bewusst gemacht werden, es kann sie jederzeit selbst und als Erste treffen. Das waere neben anderen Massnahmen (wie dem Austrocknen der Finanzierung und Unterstuetzung) auch das schnelle Ende des Terrorismus. Daran hat aber besonders eine Lobby scheinbar kein Interesse: America's Weapons-Makers Drive Trump-Impeachment https://www.zerohedge.com/geopolitical/new-york-times-reveals-americas-weapons-makers-d...

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Was und wer ist eigentlich ein "Terrorpate"? (oT)

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 05.01.2020, 00:49 vor 259 Tagen @ CalBaer 1355 Views

- kein Text -

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Das ist eine Frage des Standpunktes

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 05.01.2020, 02:26 vor 259 Tagen @ Oblomow 1442 Views

Für die Amerikaner klar so jemand wie Suleimani, für die Iraner ist es vielleicht Trump? Des einen Freiheitskämpfer ist des anderen Terrorist.

Eventuell ist es aber auch so, daß du den Begriff auch ganz gut selber herleiten und interpretieren kannst. Was dazu führt, daß ich wiederum den Sinn deiner Frage nicht verstehe. [[sauer]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Ich verstehe nicht, dass Du mir erklaerst, warum und wann ich fragen darf

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 05.01.2020, 22:55 vor 258 Tagen @ FOX-NEWS 853 Views

Ich wollte Dich also fragen, was ich fragen darf. @calbaer nutzt diesen Begriff, ergo interessiert mich Deine Antwort, auf die ich tatsaechlich selbst komme zero, mich interessiert @Calbaers Erklaerung. Dir ansonsten natuerlich nur das Beste!

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Warum verwendest du dann keine PM?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 06.01.2020, 04:57 vor 257 Tagen @ Oblomow 802 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 06.01.2020, 05:04

Ich wollte Dich also fragen, was ich fragen darf. @calbaer nutzt diesen
Begriff, ergo interessiert mich Deine Antwort, auf die ich tatsaechlich
selbst komme zero, mich interessiert @Calbaers Erklaerung. Dir ansonsten

1. Eine öffentliche Frage ist stets davon bedroht, von mehreren beantwortet zu werden.
2. Deine Antwort bestätigt meine Vermutung, daß du nur infantil herumschulmeistern willst ... na klein calbaer, was ist denn ein Terrorpate?
3. Mir steht es gar nicht zu, festzulegen, was du fragen darfst. Das gleiche Recht nehme ich aber auch für mich in Anspruch, incl dem Hinterfragen deiner öffentlich gestellten Fragen. [[zwinker]]

Auch dir stets nur das beste.

Grüße

PS: Kriegt der @dr.peyote auch sein Fett weg wg. unaufgefordertem Antwortgeben? [[freude]]

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Terrorpate

dr.peyote ⌂ @, Sonntag, 05.01.2020, 08:59 vor 258 Tagen @ Oblomow 1404 Views

Terrorpate wird er vielleicht genannt, weil er mit seinen Truppen erfolgreich gegen ISIS gekämpft hat, die in unserer verdrehten Welt ja dann die guten sein müssen. Wie kann man es wagen, die Proxyarmee von USA & I. zu bekämpfen!?!


https://en.wikipedia.org/wiki/Qasem_Soleimani#War_against_ISIS_in_Iraq

Soleimani played a key role in Iran's fight against ISIS in Iraq. He is described as the "linchpin" bringing together Kurdish and Shia forces to fight ISIS, overseeing joint operations conducted by the two groups.[67]

Das kann man wohl sagen. Habe ich mir auch gedacht, als ich das Foto sah.

Olivia, Sonntag, 05.01.2020, 17:58 vor 258 Tagen @ CalBaer 1036 Views

Obama hatte reichlich Kollateralschaeden wie Hochzeitsgesellschaften oder
Krankenhaeuser bei seinen Anti-Terror-Schlaegen meist gegen nur
niederrangige Kaempfer.

Trump schaltet aber eines der groessten Terrorpaten aus, ohne dass nur
einem unschuldigen Zivilisten das Haar gekruemmt wird. Das nenne ich mal
einen Praezisionsschlag!

-----------------------------

Na ja, unsere Plapperbude ist doch bereit, jeden möglichen Terroristen aufzunehmen. Bei dem Terroristen aus Russland haben sie sich ja auch so aufgeregt. Niemand aber regt sich auf, wenn hier die Mini-Terroristen Einheimische abschlachten, oder auf sie einstechen oder Frauen und Mädchen umbringen. Oder alte Frauen vergewaltigen und Kinder.

Das alles ist diesen verdammten, korrupten Idioten alles recht. Aber wegen Terroristen machen sie ein Mords-Aufheben.

Ich erinnere mich noch an den Axt-Schlächter, der in einem Zug alle möglichen Menschen mit dem Beil abgeschlachtet hat. Als die Polizei den dann mit einem Schuß tötete, weil er auch die Polizei angriff, da plärrte gleich so eine dämliche Linke Tussi..... dass die Polizei das nicht hätte tun dürfen....
Nein, die hätten sich sicherlich auch noch gleich abschlachten lassen sollen nach deren perversen Ideen.

Obama soll "die alle" als "Freiheitskämpfer" gesehen haben.... das scheint er den hiesigen "Politessen" ja sehr nahe gebracht zu haben. Dass das Faschisten bester Güte sind, das stört dabei niemanden.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Irakisches Parlament stimmt für den Abzug der US-Truppen

Dimi ⌂ @, Sonntag, 05.01.2020, 15:49 vor 258 Tagen @ Steppke 1199 Views

Das ist wohl das größte Eigentor der jüngeren Imperialismusgeschichte. Da geben die Amerikaner 5 Billionen US-Dollar für den Irakkrieg aus, und das von ihnen eingesetzte Parlament stimmt für den Abzug der amerikanischen Truppen.

https://twitter.com/ejmalrai/status/1213831550556655621

Na logo. Da sind derzeit die Schiiten "an der Macht"..... Die suchten Verstärkung von dem Suleiman.................

Olivia, Sonntag, 05.01.2020, 18:05 vor 258 Tagen @ Dimi 1023 Views

Oder was meinst du, mit wessen Hilfe es zu den Anschlägen gekommen ist?

Jetzt sehen sie noch mehr Morgenduft. Und hoffen, der Iran beginnt einen Krieg. Dann wird das Abschlachten der Sunniten erst richtig beginnen.... im Irak, wohlgemerkt. So kam schließlich der IS zustande.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Mr.President wird wohl jetzt unter Schnappatmung leiden

Oberbayer @, Sonntag, 05.01.2020, 18:09 vor 258 Tagen @ Dimi 1117 Views

Auf seinem twitter-blabla
https://twitter.com/realdonaldtrump
herrscht seit 12 Stunden Schweigen.[[top]]

Wie wird er wohl diese Niederlage als Sieg verkaufen?

--
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
meinte G.Orwell

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.